Kreative Anregung

  • Servus miteinander :)
    Ich bräuchte eine kleine Hilfe von euch. Ich bin nämlich Fahrzeugtechnik Student und muss dieses Semester eine Konstruktionsarbeit (entweder über 1, oder wenn's etwas komplexer sein sollte über 2 Semester) machen. Sowas ähnliches durfte ich schon im 2ten Semester machen, da war die Aufgabe eine alternative Fahrradbremse zu entwerfen und in Catia (CAD Programm) zu designen. Nun soll das Ganze in Richtung Fahrzeugtechnik gehen und wir haben den Luxus uns selber ein Thema aussuchen zu dürfen. Als Anregung sagte uns unser Prof wir sollen doch etwas suchen was uns am Auto stört bzw im Alltag zu kompliziert ist, und dies verbessern. Es kann aber auch gerne eine komplett neue Konstruktion sein.
    So nun zu meiner Bitte: Ich würde das Ganze gern bezogen auf unseren GT (bzw BRZ, ich will ja hier niemanden ausgrenzen ;) ) machen. Dazu bräuchte ich aber ein paar Anregungen. Es klingt zwar blöd aber ich wüsste zur Zeit nichts was ich an dem Wagen ändern würde. Vielleicht nur die Sitzverstellung etwas komfortabler gestalten damit sie nicht so ruckartig einrastet. Das ist aber auch so ziemlich das Einzige was mich stört.
    Die Konstruktion sollte wenn möglich nicht elektrisch, sondern hauptsächlich mechanisch funktionieren. Ausser es gibt keine andere Möglichkeit als Elektromotoren einzubauen.
    Wäre super wenn ihr mir ein paar Sachen auflisten könntet die euch stören. Also lasst eurem Kummer freien Lauf ... ;)

  • Mit Catia bin ich im Studium nie richtig warm geworden...


    Aber nette Idee... Klar, das Einrasten von den sitzen mittels Dämpfern wäre komfortabler, nur wie oft macht man das.


    Überleg die ne schöne Halterung für Öl-Temp und Öl-Druck Anzeige :D da haben wir alle was davon


    Ah, a propos Sitze :D Meiner Freundin ist das auf der Beifahrerseite immer zu hart, wie wärs mit Luftdämpfern oder sowas :D

  • - Fenster quietschen, wenn diese Nass sind und der Fensterheber betätigt wird
    - Fenster kann nur geschlossen werden, wenn Zündung an ist und wenn der Beifahrer nicht die Türe schon geöffnet hat
    - Automatische und weniger hakelige Verschiebung der Sitze, wenn man hinten einsteigen möchte, ohne dass die Rastung verstellt wird (Fahrer und Beifahrer), leider keine intuitive Bedienung
    - Spur / Sturz sollte immer verstellbar sein :D
    - Beifahrerspiegel mit Absenkfuktion, falls Rückwärtsgang eingelegt wird (dann sieht man den Bordstein -> Felgen werden geschont)... hatte ich im BMW 7er E38
    - Motorhaube ohne Gewichtserhöhung bessern verriegeln lassen (Flattern bei hoher Geschwindigkeit)

  • Was mich stört: bei der Celica hatte ich einen riesigen Kofferraum, da sie ein Liftback ist.
    Der GT hat ne Vertrebung und deswegen so nen kleinen Kofferraum-Einstieg.


    Ich frage mich, warum man beides nicht kombinieren kann.
    In der Heckklappe eine eingebaute Verstrebung, die sich beim zumachen in die Karosserie einhakt.



    Oder als geteilte Heckklappe, also einen normalen Kofferraum, wie beim GT, den man dann weiter aufmachen kann zum beladen wie bei der Celica. Eben mit so einer einhakenden Strebe am oberen Teil
    Meinetwegen auch mit Schrauben o.ä. (irgendwas, was richtig fest ist, aber sich ohne Werkzeug schnell lösen lässt)



    Das Problem dabei ist wohl, dass das Fahrzeug nur bei geschlossenem Kofferraum fahren dürfte, zwecks Verwindung.
    Aber meistens braucht man ja eh die Öffnung nur, um sperriges Zeug einzuladen.

  • Automatisch ausfahrender Spoiler und di Motorhaubenthematik finde ich auch passende Themen für deine Arbeit.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Tut mir leid dass ich mich so spät melde, hatte einiges um die Ohren in letzter Zeit. Vielen Dank schon mal für alle Beiträge, leider hab ich mich am Ende (in Absprache mit dem Prof) doch für etwas anderes entschieden. Ich bin mit ihm alle Vorschläge durchgegangen und am längsten sind wir eigentlich an der Heckklappe geblieben (lässt sich sehr gut berechnen und es gäbe bestimmt einige Möglichkeiten das Ganze zu konstruieren). Am Ende wurde es aber doch eine Sitzkonstruktion. Nicht die die ich zuerst geplant hatte, sondern eine die das Einsteigen nach hinten erleichtern soll, und zugleich sich die Position der Lehne merkt damit diese nicht wieder eingestellt werden muss (aber natürlich alles mechanisch). Wir haben uns darauf geeinigt weil sich das Projekt stark vergrößern lässt, abhängig davon was man alles in seinem Sitz haben will.
    Es ist zwar nicht umbedingt eine sinnvolle Konstruktion, aber mit dem Nebenpunkten die er sich noch dazu wünscht doch recht anspruchsvoll. Danke aber nochmals für die Anregungen ^^

  • Die anderen Themen wären spektakulärer gewesen, aber die Idee mit der mechanischen Memory Funktion finde ich trotzdem gut. Halte uns auf dem Laufenden :)

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...