Mapping/VVT/AFR/Knock(Neu!)/Aktuelle TSB-Sammlung

  • Es sind die Rainbow Unicorns am Schlüsselanhänger die an alle EcuTek-Lizenznehmer verteilt werden. 8)
    Ich denke es macht schon einen krassen Unterschied ob man ein Mapping für hunderttausende Autos erstellt
    das von E10 bis Super+ alles schlucken kann oder ein klein wenig Anpassung betrieben wird.
    Bei den Mods hätte ich ehrlich gesagt auch keine 28PS erwartet.
    Wenn aber mittlerweile Turbos ohne Kat mit TÜV und Euro5 möglich sind, dann sagt das schon sehr viel über
    Programmierung von Steuergeräten aus.
    Für eine bessere Leistung war bestimmt auch 0W10 drin. :D
    Wie das genau technisch genau funktioniert weiss ich ehrlich gesagt nicht.
    Ist wahrscheinlich die Summe an Erfahrungen die EcuTek gemeinsam mit ihren Kunden gesammelt haben.
    Es werden auch viele (coole) Schweinereien gemacht.
    Wie ich gelesen habe werden beispielsweise bei der Kalibration absichtlich falsche O2-Sensor-Daten erzeugt um der ECU einen technisch nicht vorhandenen Messbereich vorzugauckeln.
    Damit soll das ab Werk äußerst fette Gemisch abgemagert werden.
    Das und viiiiieles andere steht in diveresen Softwaretuningthreads im Amiforum.
    Es ist wie beim C64. Die Demos die es heute gibt hätte Anno 1983 keiner programmieren können.
    Pusch die limitse!


    P.S.
    Mein Kollege sagte auch mal despektierlich:"Du fährst 'ne Playstation!"
    Da hatte er wohl recht...

  • > Ich denke es macht schon einen krassen Unterschied ob man ein Mapping für hunderttausende Autos erstellt
    > das von E10 bis Super+ alles schlucken kann oder ein klein wenig Anpassung betrieben wird.


    Warum sollte es? Anpassung von was an was?


    Man kann doch nur Bereiche optimieren, bei denen der Autohersteller absichtlich (Entwicklungskosten, Materialreserve, Verbrauch oder Modellpolitik) die Leistung nicht ausschöpft. Entweder man kann es benennen oder es ist ein Stochern im Nebel. Also z.B. den Drehzahl-Limiter anheben und die Einspritzmenge kurz vor dem Limiter erhöhen. Reserven beim Timing reduzieren (welche genau?).


    Die Spritqualität (bis 98 Oktan) dürfte in der heutigen Zeit mit Sensoren für Kopffestigkeit und Motorlauf kein Argument sein. Auch ob das Auto in Sibirien oder in der Sarah betrieben wird, dürfte es mittels Temperatursensoren erkennen. Die Aussage, es gäbe nur eine feste Einstellung für alle weltweiten Temperaturbereiche mit Optimierungsmöglichkeit, halte ich für überholt.


    Ich hab bis heute (noch) nicht verstanden, was eine Fahrzeug-individuelle Abstimmung von Serienfahrzeugen soll. Wenn man weiß, was man macht, kann doch eine positive Stellschraube beim nächsten Fahrzeug nicht das komplette Gegenteil bewirken. Und wenn es so wäre, dann müsste auch mal der Fall auftreten, dass keine Verbesserung möglich ist.


    Schonmal mit einem optimierten Mapping zu einem anderen Tuner gefahren und als unverändertes Serienfahrzeug vorgestellt?


    Aufgrund der vielen verarbeiteten Sensorwerte nimmt die Tagesformabhängigkeit der Autos zu. Brings mir zur Mittagszeit, möglichst heiß gefahren. Ich mach ein ECU-Reset und lass ihn auskühlen. Nach dem Sommer-Gewitter holst ihn nachmittags ab mit 20PS mehr. Allein auf Basis von einer einzigen Vorher- und Nacher-Messung sind doch gar keine Aussagen möglich.

  • Na ja, ich war heute beim Tuner, der fing schon mit einem vorhandenen, angepassten Mapping an, wurde aber 4 mal angepasst und zwischendurch immer wieder während einer Probefahrt 3 - 5 Gang (5. Gang nur bis 5000 :whistling: ) alle Daten geloggt. Dort sieht man dann genau, wann das Steuergerät zu fett anmischt. Ebenfalls Zündzeitpunkt und variable Nockenwellensteuerung lässt sich auslesen und der technisch versierte weiss dann schon etwas damit anzufangen. Es sind eine vielzahl von Parametern, die man anpassen kann. Wenn ich natürlich bei 5 Grad oder 30 Grad zum Tuner gehe, habe ich natürlich keine "Normaltemperatur". Dafür gibt es ja auch einen Sensor, der dies berücksichtigt ;)


    Ich wusste übrigens gar nicht, dass er einen VMAX Bregrenzer hat, bei 221 km/h geht die Drosselklappe auf 50% 8|


    Meiner hat das jetzt nicht mehr 8o


    Deutlich spürbar ist der Drehtmomentzuwachs, das merkt man schon recht deutlich und das "Loch" bei 4000 ist weniger geworden. Bald gehts wieder zum Prüftstand, dann wird eine Nachher-Messung gemacht und dann sehen wir mal, was sich so getan hat. Mit offener Auspuffanlage würde sicherlich noch ein paar PS mehr drin sein, aber ich wollte ja einen ABE-fähige Auspuffanlage (ab Midpipe) :)

  • Ich bekenne mich ausschliesslich als ausgewiesene Fachkraft für Nahrungsaufnahme und Entsorgung.
    D.h. ich lese viel, verstehe aber nicht alles. ;)
    Ich hatte nicht im geringsten geahnt wie viele Kompensations-/Anpassungs- und Übergangs-Tabellen existieren.....


    ghostrider : VMAX Drosselklappenstellung???? :D
    Du warst doch in Holland beim EMS? Da bin ich ja sowas von gespannt drauf was der so auf das Diagramm zeichnet. :thumbsup:
    Was hat der draufgepackt? Openflash/Romraider oder EcuTek?
    Sag mal Bescheid wenn du das nächste mal zum Dyno hinfährst. Bin ziemlich schnell da!
    Wenn du einverstanden bist...... ;)

  • Ja, die Drosselklappe schliesst dann langsam, dein Gassfuss wird also entmündigt :huh:


    Ja, bei Mark in Holland (EMS Tuning). Das war ein ECUTek Update, er ist "MASTER" bei ECUTek, was immer das heissen mag.


    Ich wollte nächte Woche Mittwoch oder Donnerstag auf den Prüftstand bei mir im Ort (nicht bei EMS-Tunung), muss aber noch einen Termin anfragen.... bist gerne willkommen, da stehen einige Schätze rum (Porsche RS aus den 80ern, Jaguar 12 Zylinder, LOTUS Esprit Turbo, E30, etc. PP).

  • Ich bin bald auch wieder bei MPS den letzten Feinschliff erledigen.
    Vielleicht gibt es auch ein neues Diagramm.
    Derzeit versuche ich an ein paar Basemaps aus England zu kommen.
    Der Typ ist ziemlich engagiert im Amiforum und hat etliche Maps zusammengetragen, z.B
    von Vishnu, Fensport, Abbey etc.
    Mal schauen ob es klappt.

  • Ich hoffe in den nächsten 2 Wochen. Der Samstag ist bei MPS derzeit voll ausgebucht.
    In der Woche geht immer was aber das muss mit der Arbeit und meinem Umzug nächste Woche passen.
    Ist aber auch nicht sooo dringend. Den Termin von Ghostrider bei EMS würde ich gerne mitmachen
    weil jeder Tuner dir was anderes erzählt bezüglich Mappingstrategien.
    Auf Niederländisch hat das bestimmt noch einen besonderen Charme.
    Tot ziens! :D

  • Haha ja das kenne ich, mein bester Kumpel ist Niederländer, es ist und bleibt amüsant, wenn er mittlerweile natürlich gutes Deutsch aber, mit diesem sanften Rudi Carel Unterton spricht :D


    Ich würde wenn dann ja auch zu MPS, cool wäre ja zusammen? Nächstes WE bin ich in Dänemark, darauf am Nürburgring beim 24h Rennen am abfeiern, das darauf arbeiten. Also erstes Juli WE? Wäre doch mal was...2 GT's, einer komplett AGA außer Krümmer, einer Krümmer und Catback :)

  • Ja, fetteres Gemisch kühlt sicherlich mehr, daher gibt es bei unter anderem auch einen Ölkühler spendiert, aber 5% zusätzlichen Sprit auf Basis des selbstlernden Steuergerätes ist einfach zu viel. Das hat nix mehr mit Kühlung zu tun. Und alle 7 Tage Batterie abklemmen nervt ein wenig 8|

  • Warum eigentlich gerade bei niedrigen Drehzahlen und Stadtgeschwindigkeit ein fetteres Gemisch? Der Kühleffekt kann nicht so relevant sein, wenn bei hohen Drehzahlen das Steuergerät wieder umlernt. Kann den Sinn dahinter jemand erklären?

  • Hier ist zumindest schonmal ein Thread von Vishnu-Tuning die in den USA die einen sehr guten Ruf haben und mit dem Open Flash Tablet (OFT)
    gerade den Markt dort aufmischen und EcuTek das Leben schwer machen.
    Normalerweise würde ich hier keine "Werbung" dafür machen aber das Feedback dort ist sehr positiv
    und dieser Thread ist sehr unterhaltsam zu lesen.
    Mittlerweile haben die anscheinend sehr gute Maps welche sich hinter EcuTek nicht verstecken müssen.
    Damit sind auch Racerom-Features wie Launch Control möglich und die Entwicklung geht immer weiter.
    Die sog. Off The Shelf Maps (OTS) gibt es für fast alle Roms und Spritsorten sowie dem
    Vortech Supercharger und ein paar andere Turbos und Kompressoren.
    Dazu etliche Kombinationen an Bolt Ons wie Krümmer, die Crawford BPB und viele Front-/Overpipe Catback Kombinationen,
    mit oder auch ohne Kat.
    Wer EcuTek hat bekommt einen Discount von 100$ wenn er den Kauf seiner Lizenz nachweist.
    Ich bin derzeit hin und hergerissen was ich als nächstes machen soll.
    Das coole daran ist, das man ohne ständig zum Tuner fahren zu müssen, bereits Zugriff auf etliche Maps hat
    und man diese über das Tablet mal eben flashen kann.
    Natürlich haben die keinen Dyno, man kann aber für ein paar Dollar Online Logging/Tuning buchen und feinjustieren lassen.
    In dem Artikel wird auch auf die AFR-Problematik eingegangen.
    Laut Aussage in dem Artikel sind die Stock-Maps so fett weil unter allen Umständen Klopfen vermieden werden musste.
    Mit dem Super 98 Sprit ist das für uns allerdings weniger ein Problem.
    Wenn ich es richtig verstanden habe ist die überfette Mischung nur deswegen einprogrammiert
    um in Ländern mit 91er und 95er Sprit den Motor zusätzlich zu kühlen.
    Dies nur und auschliesslich wegen der vielen Klopfereignissen die sehr kritisch werden können.
    Die defekten Dichtungen an der Einspritzung wegen Überhitzung sind kein Märchen!
    Wir müssten dazu allerdings wie bekloppt auf den GT eintreten um das zu schaffen. :D
    Mit E10 und 95 wahrscheinlich etwas eher.....
    Vishnu sagt, das beim GT einiges abgemagert werden kann, lange bevor es zu Überhitzung und Klopfereignissen kommt.
    Die AFR wird nur soweit reduziert und die Timings angepasst bis die maximale Leistung anliegt.
    Dazu waren laut seiner Aussage lange Dynoruns notwendig mit möglichst wenig aktivierten Compensation Tables.
    Wegen einer offensichtlich schlechteren Durchölung und Kühlung der ersten beiden Zylinder gibt es für beide Bänke
    getrennte Retard Maps um eine größere Klopffestigkeit zu erhalten.
    Darauf wurde Rücksicht genommen und nicht einfach nur blind alle Compensation und Retard-Tables deaktiviert.
    Bis 6000Rpm hat er über einen externen Wideband-Sensor eine optimale AFR von 12,5 gemessen welche bis 7500Rpm auf 12,8 abmagert.
    Damit soll der Tune "Knock-Stable" sein.
    Das Stock Rom geht runter bis zu einer AFR von 11,X!
    Interessant war auch seine Anmerkung das der GT wegen seiner hohen Kompression ähnlich wie ein
    Turbo eingestellt werden muss??


    Lange Rede kurzer Sinn. :D
    Hier ist der Thread von Vishnu vom letzten Jahr in dem
    er "kurz" sein Tuning am FR-S erklärt und welche Schritte er unternommen hat.
    Ne, ich bekomme keene Kohle von denen. ;)


    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=46468

  • Von niedrigen Drehzahlen hab ich nichts geschrieben. Dass die Amis auf öffentlichen Straßen weniger Hitzeproblem haben, mag an deren Speed-Limits und an den harten Strafen liegen. Hier haben bereits viele mit Standard-Settings "überdurchschnittlich hohe" Öltemperaturen beobachtet.
    Ich dachte an einen Thread in der Art:


    . Settings ECU
    . Rev-Limiter
    .General/per Gear
    . Maps
    . AFR, INJ, IGL, IGT
    . Correction Tables?
    ...
    . Logging und Tuning Geräte
    . CAN-Eigenbau für Logging?
    ....


    Jeweils Erklärung sowie die Stock-Werte. Es muss nicht 100% korrekt oder vollständig sein, gern ohne die Tuning-Maps. Aber vielleicht hat man irgendwann mal eine Diskussionsgrundlage. Alles andere ist IMHO mit hohem Anteil Hokuspokus versehen.

  • @Frexx: Toller Beitrag! Bei Schwindel immer sofort zum Arzt!


    nomatter : Wäre supergeil wenn sowas hier zustande käme. Es kann doch nicht sein das in den USA jeder mit Highschoolabschluss
    mehr Ahnung von Motorsteuerung hat als wir hier. :D
    Ich finde es sauschade das alle Tuner in Deutschland um das Thema hier einen großen Bogen machen.
    Ein Thread wo mindestens ein Tuner seine Mappingstrategie erklärt und die Maps und Loggings vorstellt wäre doch ein
    Beweis seiner Fähigkeiten und obendrein bestes Marketing.


    Welches Equipment haben wir denn schon zur Verfügung?
    Sollen wir jetzt anfangen mit Torque zu loggen und unser Mapping zu prüfen?


    Ich fände es schon gut wenn Tuner wie SAW, MPS, EMS, GME und SPS mal öffentlich sagen würden was genau sie ändern?
    Auch was für Aktualisierungen/Veränderungen die Basemaps mit der Zeit erfahren haben ist interessant.
    Ein Verweis auf das aktuellste Rom finde ich unzureichend.
    Die VLN-GT86 sind doch das perfekte Beispiel. Die haben alle aktualisierte Mappings bekommen.
    Weniger Fett laufen die allemal. Der niedrigere Verbrauch wurde schon mehrfach bestätigt.
    Der entfernte Kat am Krümmer hilft dabei natürlich etwas.
    Sind die eigentlich noch Euro5 konform? Wenn ja, warum können wir das nicht?
    Warum kann Chipracing den AVO-Turbo mit UEL-Krümmer ohne KAT über den TÜV bringen?
    Ist es Magie oder das VLN-Mapping? Hat Chipracing die größte Erfahrung oder können das alle?
    Fragen über Fragen...


    Kann nicht wenigstens Peer als unser Forenpatron mal was dazu sagen?
    Ein Zugewinn von 28PS wie bei pcgk-86 finde ich sehr beachtlich.

  • Hectorpascal : Wenn Du in einem User-Thread STRUKTURIERT ZUSAMMENFASSEN könntest, was du über viele Posts und Themen verteilt hast, wären wir IMHO bereits einen großen Schritt weiter. Fakten, GT86-Fakten, GT86-Vermutungen. Einen Link in deine Signatur. Es ist mit Arbeit behaftet aber du siehst dann ja, wieviel andere User beisteuern.


    Wir brauchen wahrscheinlich keine 2 Personen die das machen, aber im Moment macht's gar keiner.


    Immer mal wieder kommt von dir ein Post mit "Ich hab da was gelernt" oder "ich hab da was gehört/gelesen". Ich seh das nicht negativ, im Gegenteil. Aber der Zusammenhang zwischen deinen Posts fehlt leider.


    Edit:
    Ecuteck: http://www.ecutek.com/Home.aspx
    Open Flash Tablet: http://www.openflashtablet.com/products/OFT/index.html
    Romraider BRZ:
    http://www.openflashtablet.com/products/OFT/index.html
    http://www.romraider.com/forum/viewtopic.php?f=34&t=10167
    http://www.romraider.com/forum/viewtopic.php?f=34&t=9999
    http://www.romraider.com/forum/viewtopic.php?f=25&t=9556


    Edit2:
    Hectorpascal : Ein Stück weit machst du das ja schon mit diesem Thread. Wenn du Diesen weiter ausbauen und strukturieren könntest.

  • nomatter
    Hectorpascal, Struktur, und Fakten-Vermiutung-Trennung. lol - träum weiter.


    hectorpascals posts lesen sich wie die BILD-"Zeitung" - entsprechend viel Substanz ist auch dahinter.


    Feilritz :
    Ich hatte in den letzten Wochen aufgrund des Milltek-Rückrufs häufiger Kontakt mit Peer und kann deine Vermutung bestätigen.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Flasher : Lange nix mehr von dir gehört!
    Ich dachte schon wir wären Freunde geworden bei so langanhaltender friedlicher Koexistenz. :D
    Du liest und schreibst ja im Amiforum mit.
    Vielleicht gibt es dort bald ein paar fachkundige Beiträge von dir?
    Die würden definitiv meine Aufmerksamkeit bekommen.


    nomatter : Danke für die ergänzenden Links!
    Ja, es kann sein das es unstrukturiert wirkt.
    Der Thread hat aber auch keinen Anspruch darauf eine Fibel für Mapping & Co. zu sein.
    Es ist mehr ein Zusammenwurf von Themen die mich interessieren.
    Ich hatte zuvor sehr viel Zeit im Amiforum verbracht und die "redaktionelle Leistung" geht selbstverständlich an die Beitragenden dort.
    Leider habe ich den Eindruck das nur wenige sich die Mühe machen die verlinkten Artikel auch zu lesen.
    In Amerika wird dem "Software Tuning" ein ganz eigener Bereich eingeräumt.
    Das würde es ein klein wenig leichter machen das Thema geordnet unterzubringen.
    Das soll jetzt aber keine Entschuldigung für strukturelle und inhaltliche Mängel sein! :D


    Jetzt ist erstmal der Terminkalender voll (und ich bin auch etwas faul).
    Wenn es wieder kalt wird findet sich bestimmt etwas Zeit für eine Bearbeitung.


    P.S. Wenn nochmal behauptet wird das meine Beiträge im Bild-Stil verfasst sind, dann sehe ich mich zukünftig gezwungen
    Boris Becker und Lothar Matthäus zu thematisieren. Die obligatorischen Nacktfotos von Olga & Co. inklusive! ;)

  • Abgesehen von den unstrukturierten Posts sollte man bedenken dass die Amis oft miesen sprit tanken. Wenn man im ft86club mitliest kommt das recht oft zutage.


    Also sollte man dem Amitunings nicht allzu viel Aufmerksamkeit schenken. Die tuner richten dadurch andere Züdzeitpunkte ein und somit gehen die Mühlen dort langsamer..


    Denke mit kks und mps haben wir hier mehr als genug fähige Leute, ebnso in Der schweiz.

  • Das sollte man differenzierter betrachten. Die Amis können auch 98er Sprit, nur eben nicht überall.
    Die nennen es umgangssprachlich 93 Pump Gas.
    Super95/E10 ist das besser verfügbare 91er und macht schon ordentlich Probleme. Nix für Autocross und Track Days.
    Wenn dann mitten in der Wüste nur eine 87er (Normalbenzin 91) Säule steht.........


    Kompetent sind die genannten Tuner mit Sicherheit.
    Besonders Chipracing hat mich mit dem quasi Euro5 Mapping beim AVO-Kit ohne Kat überrascht.
    Bei EcuTek muss man nur aufpassen das beim ersten Mal auch alles an Möglichkeiten ausgenutzt wird.
    Sonst kostet es schnell mehr als nur 500-700€.


    Was sollte ein Tuner beim Mappen eurer Meinung nach beachten?
    Der Peer fährt den GT ja selbst und das, so finde ich, ist ein wesentlicher Vorteil.
    Die Materie an sich wird schnell kompliziert und ist für den Kunden meistens schlecht nachvollziehbar.
    Listet doch mit auf und ergänzt den folgenden:




    - Verbesserter Leerlauf/Drehzahl erhöht
    - Kaltstartverhalten angepasst/Warmlauf ausgeschaltet
    - Sensitivität des Gaspedal elektrisch erhöht
    - Drosselklappenstellung 100% Vmax
    - Drehzahl auf 7600 erhöht
    - MAF-Kalibration vorgenommen
    ........

  • Kann mal wer bei ner Stock den afr messen? (Torque Benzin/luftgemisch gemessen)


    Haben mit vortech kit:
    Rollen-minimal gas 14,7
    Vollgas geht er auf 11,02


    Das ist doch viel zu fett oder ist das aufgeladen anders?

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Kann ich mir morgen machen, 14,7 ist ein typischer Toyotawert, die Gen 2 und Gen 3 3S-GTE's haben den Wert unter sehr geringer Last, unter Last eine AFR von 10,x
    Sinn ist mit dem überschüssigen Treibstoff zu kühlen und Klopfneigung zu minimieren. Das haben die 3S auch gebraucht.