Mapping/VVT/AFR/Knock(Neu!)/Aktuelle TSB-Sammlung

  • Hi Leute!


    Nachdem hier eine Diskussion ums Mapping und ein How-To fast nicht stattfindet, möchte ich euch ein paar interessante und anstrengende Lektüren
    aus dem US-Forum ans Herz legen.


    VVT:


    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=59475


    Es geht unter anderem ums Mapping des AVCS/VVT und die Folgen die daraus resultieren könnten.
    Vielleicht auch eine Inspiration für Mapper in D es zu tun oder es bei der Werkskalibration zu belassen.
    In den US sind die Gemüter gespalten und es wird über den Sound den das VVT-Mapping verursacht spekuliert
    und ob es Schaden verursachen kann.
    Es soll die Leistung steigern und dem Torque Dip entgegenwirken und wird von Shiv@Vishnu (Open Flash) praktiziert.
    Er hat ein How-To dazu verfasst.


    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=47263



    AFR (Air-Fuel-Ratio):


    Viele klagen über die nachlassende/wechselnde Leistungsbereitschaft des Motors nach langer Betriebsdauer.
    Ob der GT Stock ist oder mit Turbo oder Kompressor aufgeladen wird ist dabei nebensächlich.
    Als Ursache hierfür wurde das Gemisch (AFR) ausgemacht, welches seitens Subaru stark emissionsoptimiert
    und katalysatorschonend eingestellt ist.
    Hier stehen sich Closed Loop und Open Loop-Verfahren gegenüber.
    Vereinfacht gesagt steht CL für ein an den Sonden der Abgasanlage gemessenes und verbrauch/emissionsoptimiertes Gemisch,
    während OL fest eingestellte Werte aus Tabellen übernimmt, die z.B. auf Ökonomie/Leistung optimiert sind.
    Hinzu kommen Tabellen in denen kurzfristige (STFT) und langfristige (LTFT) Anpassungen des Gemischs gespeichert werden.
    Da jeder mal im Stau steht und wir den Stadtverkehr auch nicht immer meiden können,
    fahren wir nach einiger Zeit ein emissionsoptimiertes und in der Regel zu fettes Gemisch was viel an Leistung kosten kann.
    Von den 200PS bleiben im ungünstigsten Fall nur noch ca. 170PS übrig, wobei auch 164PS schon gemessen wurden.


    MAF-Scaling, Injector Scaling, Fuel Trims, Transition Tables und Knock Control/Correction sind die bei unseren amerikanischen Kollegen
    bevorzugten Schlagworte beim Softwaretuning des FR-S/BRZ/GT86


    Hier ein Zitat von User mad_sb was gemacht werden muss um das Verhalten auszuschalten:
    (Die Angaben beziehen sich meist auf BRZedit und Open Flash. EcuTek besitzt jedoch vergleichbare Tabellen)


    1. Turn off the long term trims by zeroing out the Closed loop AFR A&B tables
    2. Set all the Transition timers to zero
    3. Set the Min Openloop AFR to 14.5
    4. Adjust the Fuel map so AFR target is richer than 14.5 anywhere you want to be openloop
    5. Log LOTS of miles with varied driving conditions, wot, cruise, roll-ins at various rpms etc etc
    6. Poor over the log data to decide if you need to rescale the MAF,
    tweak some of the EL Comp (Engine Load Compensation) tables, tweak injector scaling, etc. etc.


    Folgende chronologisch sortierten Links sollten dem einen oder anderen zusätzlich weiterhelfen:


    BRZedit Fuel Trims, Closed to Open loop transiton
    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=30418


    Why the ecu make my tune run richer over time ?
    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=42438


    How does the ECU learn?
    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=48678


    Notes on injector / maf scaling using full time open loop
    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=57279


    Re-mapped ECU learning trick (10-20HP in zero seconds)
    Just a little trick to skip the ECU's learning process
    http://forums.nasioc.com/forums/showthread.php?t=2235130

    Kodename 47's Knock-Correction-Tool

    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=74890


    Damit sollte es etwas leichter gehen.



    TSB-Sammlung


    Für alle die noch mit Problemen kämpfen und trotz Garantie nicht weitergeholfen werden kann.
    Auch zum "Rough Idle"(Drehzahlschwankungen im Leerlauf) gibt es ein Subaru-Techdoc mit Anweisungen wie man prüfen kann ob man davon betroffen ist.
    Der Scion "Hard Start/Rough Idle" und BRZ "Idle Stability" mit neuer
    Steuersoftware (ZA1JB01C) sind die zu dazu passenden Bulletins.
    Offenbar hatten Teile der Elektrik ungewollt Einfluss auf die Motorsteuerung was nun behoben wurde.


    hier der Link zur ständig aktualisierten TSB-Sammlung:


    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=21868




    Viel Spass!

  • Ich hatte es fast übersehen:


    Unter Idle Stability.....


    Neue Software für die ECU: ZA1JB01C ;)


    Mich hat das auf und ab der RPM schon immer gestört.
    Zieht einfach mal im Leerlauf beide Fensterschalter nach oben und schaltet das Licht dabei an.
    Ich wette bei manchem geht der Wagen aus. :D


    Wahrscheinlich wieder nicht für uns Europäer verfügbar.

  • boah, das sieht für ein reines Sauger-Mapping schon extrem gut aus. 15PS mehr, bzw. 300 Umdrehungen eher. Ca. 8% mehr Leistung in einem Drehzahlbereich von 1000 Umdrehungen. Das wäre eigentlich genau das Richtige, dass der GT eher losläuft...


    Der Anstieg nach dem Dip ist steiler. Vielleicht gibt's einen Ruck und das Auto wird dort etwas schwerer beherrschbarer; ich könnte gut damit leben.

  • Ich habe den Eingangspost editiert und um den Punkt AFR mit einem Kommentar und Links ergänzt.
    Es scheint das hier das Problem der schwankenden und nachlassenden Leistung zu finden ist.
    Wer wegen Krümmer/Intake etc. über ein Mapping nachdenkt, der sollte seinen Tuner mal ordentlich
    abklopfen ob er sich dieser Dinge bewusst ist.
    Für mich ist das alles sehr schwer zu verstehen, wer sich aber Zeit nimmt kommt der ein oder anderen Sache auf die Spur.


    Insgesamt ist die Abstimmung am GT besonders tricky und wer ohne Messvorrichtungen, Konzept und Koeffizienten arbeitet
    wird kaum ein optimales Ergebnis erzielen.

  • Ich dachte mir sowas schon als ich meine Map auf E85 angepasst habe. Jedenfalls kann ich bestätigen, dass wenn ich mein Fahrzeug erstmalig starte (am Tag), er warm ist und dann total ausraste, er wirklich deutlich mehr Saft hat als wenn ich schon ein paar KM mit Tempomat über die Bahn gerollt bin und dann mal n bisschen hacke. Ich weiss nur nicht wie schnell das ECU wieder "umlernen" kann.
    Mein GT stand 4 Monate zum überwintern mit abgeklemmter Batterie - die erste Fahrt war der Wahnsinn. Allerdings nur mit Injen Intake und 102 ROZ.



    Interessantes Thema :thumbsup:

  • Hallo,

    Neue Software für die ECU: ZA1JB01C ;)

    Gibt es eine neue Software für den GT86? Wenn ja muss ich morgen gleich mal fragen
    und Aktualisieren. Habe noch ein wenig Leerlaufprobleme wenn er warm ist.


    Hatte vorige Woche die Möglichkeit einen neuen GT86 zu fahren hatte ca 4000km drauf.
    Bis zu 4000Upm ging der mächtig los! Der GT war wirklich agiler als meiner.
    Ab 4000 Upm war er ziemlich mit mit meinem GT gleich.


    Fahre oft mit Tempomat eher gemächlich, vielleicht liegt es ja daran.
    Wie schnell die ECU wieder umlernt würde mich auch Interessieren.


    LG

  • Neue Software für die ECU: ZA1JB01C

    Bevor man 1500 Leute verrückt macht, nächste Mal solche Aussagen bitte mit dem Hinweis versehen, dass die "Calibration ID" nur Scion FR-S bzw. US Fahrzeuge betrifft.
    ZA1JB01C = US FR-S 6 MT




    ZA1JA01G = EU GT86 6MT
    ZA1JA00G = EU GT86 6MT welches der letzte offiz. Softwarestand ist.


    A01G Fahren nur meine Kunden und die Cup-GT86 :D

  • Hallo Peer,
    es ist nicht meine Absicht die Leute verrückt zu machen. Die Änderungen in B01C sind also per EcuTek verfügbar?
    Das reinregeln der Klimaanlage und des Fensterhebers in die Motordrehzahl nervt mich schon sehr.
    Diese Sachen und der Zugriff auf die sog. "Idle Maps" für Änderungen des Leerlaufverhalten sollen mit B01C ja nun freigegeben sein.
    Kann das B01C jetzt nicht aufgespielt werden oder was für Konsequenzen ergeben sich jetzt aus dem nur für US Scion FR-S/BRZ?
    Kannst du auch einen Kommentar zum Wechselverhalten zwischen CL und OL abgeben?
    Das Ausschalten des schwankenden Leistungsverhalten und die Steuerung von CL/OL über die Fuel Map ist doch eine feine Sache?


    EDIT: Wie heisst denn das Mapping für die neuen Cup-GT's mit Kat-losen Krümmern? Ist es das High FD?

  • Hallo zusammen,


    mittlerweile habe ich einiges an der Ansaugung und alles an der Abgasanlage geändert :whistling: Nun will ich doch mal das Geld für eine Abstimmung investieren und schauen was rum kommt :thumbsup:
    Nach vielen Empfehlungen war eigentlich MPS meine erste Anlaufstelle. Da ich hier jedoch gute 400km Anreise hätte bin ich terminlich nicht so flexibel. MPS tut sich gerade auch etwas schwer mir einen Termin zur Verfügung zu stellen. Daher wollte ich mal nachfragen, welche Tuningschmiede noch Erfahrung mit unserem Motor hat und welche zu empfehlen wäre.


    Spontan bin ich auf SPS Motorsport gekommen. Ich meine hier aus dem Forum wären auch schon 1-2 User dort gewesen. Weiterer Vorteil ist, dass die Jungs gerade mal 100km weit weg sind. Da müsste ich keinen Tag Urlaub nehmen ;) Auf der Internetseite und über Google bringe ich SPS aber immer nur mit Mazda in Verbindung :S ... und wie wir wissen ist unser Auto nicht so simpel Abzustimmen.


    Gibt es sonst noch Empfehlungen oder Tipps?


    Von Standard-Flash halte ich bei einem umgebauten Auto nichts :thumbdown:

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • @ Detailer, wie ich bereits geschrieben habe, ist Jan von SPS, bzw sein Mitarbeiter eine sehr gute Option für eine Abstimmung. Die haben auch einen Prüfstand. Und ja, es ist ein Mazda Autohaus/Werkstatt.
    Jan hat/hatte das ganze Mapping für GME unter sich (per Internet)
    Setz Dich doch einfach mit ihm in Verbindung. Ich bin mit seiner Arbeit vollstens zufrieden. Grüße in dem Fall;-)

    JetNoise
    ==========================================
    Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
    ==========================================

  • Ich war nun in Kontakt mit SPS und bin überrascht ... sehr positiv :thumbup: Auch in Bezug auf die angesprochenen Themen wie VVT und AFR habe ich äußert kompetente Antworten erhalten.
    Für ne gute Abstimmung drehen die Jungs erst mal ne Runde auf öffentlicher Straße und dann geht's auf den Prüfstand. Insgesamt sind für eine ordentlich Abstimmung 4 bis 6 Stunden Arbeit zu rechnen. Preislich liegen wir dann bei 800 bis 1000€ (inkl ECU Tek Lizenz). Finde ich vollkommen in Ordnung :thumbup:


    Jetzt müssen wir nur noch einen Termin finden. Bin schon gespannt.

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Der Preis ist vollkommen in Ordnung!


    Ich arbeite gerade daran meine Mappings wie folgt aufzuteilen:


    1. Stock Map
    2. Basemap 98
    3. "Eco" E10/95
    4. 102


    Die Stock-Map braucht man immer wieder für die Werkstatt wenn der Meister nach einer langen Probefahrt E10 eingefüllt hat. :D
    Die Basemap zu erstellen ist wohl das schwierigste weil erstmal kalibriert werden muss (Einspritzung, MAF).


    Hier wollte auch einer zu EMS (EcuTek Master-Tuner) in den Niederlanden.
    Angeblich ein Nerd mit Subi-Erfahrung der alles mit Street-Logging macht, wogegen nichts einzuwenden ist
    wenn man Ahnung hat.


    Schick mir doch bitte mal die Statements von SPS per PN zu.
    Ich bin als Kunde immer schon sehr flexibel gewesen wenn die Qualität stimmt. ;)

  • Hab den Ansaugtrackt optimiert, eine Milltek ab Krümmer verbaut und mir von Peer eine Kennfeldoptimierung auf die neue Hardware durchführen lassen. Bin mit den Änderungen vollkommen zufrieden.Der Leistungsschub ist in jedem Drehzahlbereich spürbar, der Motor läuft runder und wenn der Begrenzer bei ca. 7.600 U/m¹ einsetzt zerrt der Motor gierig weiter. Zudem hat sich bei gleicher Fahrweise zum vorherigen Zustand der Kraftstoffverbrauch verringert.
    Hier noch mal ein Dankeschön an Peer für den Service und die gute Leistung. Mehr Leistung ist z.Z. mit vergleichbaren Aufwand nicht aus dem GT 86 zu holen. 8)

    Schalter auf OZ Ultraleggera 8Jx18"; folierte Heckscheibe und hintere Seitenfenster ; lack. Bremssättel :P
    Abstandsw. ; Leder ; Navi
    HKS-Air Intake duct ; K&N-Luftfilter ; HKS-Sportölfilter ; Soundgenerator-Ersatz ; Milltek-Sportauspuffanlage ab Krümmer ; Kennfeldoptimierung
    8)

  • Ich habe so ziemlich genau deine Komponenten verbaut. Auf wieviel Leistung/Moment bist du mit der Optimierung gekommen?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Da der Serienmotor Leistungsschwankungen unterliegt kann ich hier nur den Zugewinn mit 28 PS für alle Optimierungsmaßnahmen angeben.

    Schalter auf OZ Ultraleggera 8Jx18"; folierte Heckscheibe und hintere Seitenfenster ; lack. Bremssättel :P
    Abstandsw. ; Leder ; Navi
    HKS-Air Intake duct ; K&N-Luftfilter ; HKS-Sportölfilter ; Soundgenerator-Ersatz ; Milltek-Sportauspuffanlage ab Krümmer ; Kennfeldoptimierung
    8)

  • Dann hat Peer alles richtig gemacht!
    Der Limiter bremst normalerweise so richtig runter.
    Das lässt sich mit zwei Handgriffen abstellen. :thumbsup:
    Die Basemaps sind insgesamt viel besser geworden als noch vor einem Jahr.
    Das ist zumindest meine Erfahrung.

  • Wow so viel hätte ich jetzt gar nicht erwartet. Mit einem anderen Krümmer und Frontpipe sollte ja dann sogar noch etwas mehr drin sein.
    Hört sich gut an!

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...