• Ich habe die ersten 1000 km hinter mir und habe seit Auslieferung nicht genullt. Die Anzeige steht momentan auf 8,2!! Berg hoch u runter, wechselnde Drehzahl auch oft etwas flotter und Autobahn war immer so zwischen 120-160 kmh. Denke der Verbrauch ist absolut ok!!!
    Gruß Jörg

  • ..... Bist du hauptsächlich Innerorts gefahren? In welchem Drehzahlbereich? Viel Autobahn? Wenn ja welche Geschwindigkeit? Alles Landstraße?
    Fährst du dein Auto warm? Sind deine täglichen Fahrten unter 15min? Oder fährst du den GT nur zum Spaß am Wochenende?

    Ich fahr ca 60% Landstrasse 25% Autobahn und 15 % Stadt, wird immer warmgefahren, keine Kurzstrecken.


    Ich war nur etwas irritiert weil ich bis jetzt mit allen Autos locker die (unrealistischen) Drittelmix Werksangaben geschafft oder unterboten habe wenn ich wollte.
    Bis jetzt schaff ich's noch nicht, aber ich sehe jetzt ich bin im Vergleich gut dabei. Alles easy!


    Ach ja zur Info, hab mal Ultimate 102 Oktan getestet. War auch das letzte mal. Null Unterschied und der Verbrauch ist etwas hochgegangen. Ob das am Sprit liegt weiss ich aber nicht.

  • Ich fahr ca 60% Landstrasse 25% Autobahn und 15 % Stadt, wird immer warmgefahren, keine Kurzstrecken.


    Ich war nur etwas irritiert weil ich bis jetzt mit allen Autos locker die (unrealistischen) Drittelmix Werksangaben geschafft oder unterboten habe wenn ich wollte.
    Bis jetzt schaff ich's noch nicht, aber ich sehe jetzt ich bin im Vergleich gut dabei. Alles easy!


    Ach ja zur Info, hab mal Ultimate 102 Oktan getestet. War auch das letzte mal. Null Unterschied und der Verbrauch ist etwas hochgegangen. Ob das am Sprit liegt weiss ich aber nicht.


    dann passt das ja :-)
    Wegen dem 102 Oktan Benzin. Du hast keine Bezinsensoren im Auto, daher merkt das Baby nicht ob der Sprit eine höhere Oktanzahl hat. Wenn man Sprit mit einer niedrigeren Oktanzahl hat gibt es Fehlzündungen die der Klopfsensor sofort bemerkt und den Zündzeitpunkt verändert. Wenn du 102 Oktan fahren willst musst du dir das auf einem Leistungsprüfstand mit einem anderen Fuelmapping programmieren lassen. Das geht aber nicht auf jede Serien-ECU manchmal braucht es dann eine freiprogammierbare ECU eines Drittanbieters. Keine Ahnung ob das beim GT86 geht. :-)
    102 Oktan ist mit dem Seriensetup Geldverschwendung.

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...


  • Ich war nur etwas irritiert weil ich bis jetzt mit allen Autos locker die (unrealistischen) Drittelmix Werksangaben geschafft oder unterboten habe wenn ich wollte.
    Bis jetzt schaff ich's noch nicht, aber ich sehe jetzt ich bin im Vergleich gut dabei. Alles easy!


    Ach ja zur Info, hab mal Ultimate 102 Oktan getestet. War auch das letzte mal. Null Unterschied und der Verbrauch ist etwas hochgegangen. Ob das am Sprit liegt weiss ich aber nicht.


    dann passt das ja :-)
    Wegen dem 102 Oktan Benzin. Du hast keine Bezinsensoren im Auto, daher merkt das Baby nicht ob der Sprit eine höhere Oktanzahl hat. Wenn man Sprit mit einer niedrigeren Oktanzahl hat gibt es Fehlzündungen die der Klopfsensor sofort bemerkt und den Zündzeitpunkt verändert. Wenn du 102 Oktan fahren willst musst du dir das auf einem Leistungsprüfstand mit einem anderen Fuelmapping programmieren lassen. Das geht aber nicht auf jede Serien-ECU manchmal braucht es dann eine freiprogammierbare ECU eines Drittanbieters. Keine Ahnung ob das beim GT86 geht. :-)
    102 Oktan ist mit dem Seriensetup Geldverschwendung.


    ja vorrausgesetztder Klopfsensor kann dies auch ansonsten musst den auch mit tauschen.
    ich tanke aucch immer dann 102 weil das genausoviel kostet wie super plus bei mir ;)

  • Mein ST verbraucht auf Langstrecke auch "nur" 8,5 Liter.......und das mit 5 Töpfen und 2,5 Liter Hubraum und Turbo.........also mit dem GT/BRZ würde ich auf der gleichen Strecke mit gleichem Fahrstil einen deutlich niedrigeren Verbrauch erwarten......über 7 Liter würden mich wundern...

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Bei Japanern wäre ich da vorsichtig, die haben von jeher einen relativ niedrigen Anschaffungspreis, fressen aber über Zeit den Sprit nur so rein.... (und die Versicherung -.-)


    Aber eigentlich sollte er aufgrund des niedrigen Leistungsgewichtes irgendwann nach dem Einfahren sparsamer sein, gerade der etwas leichtere BRZ im Vergleich zum GT86....


    Ansonsten können ihn die ersten ja auf Erdgas umrüsten :D

  • Bei Japanern wäre ich da vorsichtig, die haben von jeher einen relativ niedrigen Anschaffungspreis, fressen aber über Zeit den Sprit nur so rein.... (und die Versicherung -.-)


    Aber eigentlich sollte er aufgrund des niedrigen Leistungsgewichtes irgendwann nach dem Einfahren sparsamer sein, gerade der etwas leichtere BRZ im Vergleich zum GT86....


    Ansonsten können ihn die ersten ja auf Erdgas umrüsten :D

    Kann eher das Gegenteil bestätigen. Mit meinem alten Civic bin ich trotz fehlendem Öl (lange Zeit) und kranker Fahrweise kaum über 7 liter auf 100km gekommen und das Wort Service hat der nicht gekannt...


    Denke dass sich der Verbrauch einpendeln wird, je nach Fahrweise und Strecke, halte aber den Drittelmix für absolut erreichbar.

  • Aber eigentlich sollte er aufgrund des niedrigen Leistungsgewichtes irgendwann nach dem Einfahren sparsamer sein, gerade der etwas leichtere BRZ im Vergleich zum GT86....




    Höh?


    Dachte die wiegen gleichviel? :rolleyes:

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Höh?


    Dachte die wiegen gleichviel? :rolleyes:

    Japp tun sie, auch wenn es in Testberichten immer anders lautet: Gewicht BRZ vs. GT86


    14,9l bei einer Probefahrt? Wie hast du das ermittelt? Moentanverbrauchanzeige oder getankt und gerechnet? Lass mich raten nur Autobahn und nur Vollstempel?

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...

  • ich frage deshalb weil ich den GT86 bisher nur 450km gefahren bin. Allerdings 80% Bergpässe und Landstraße und in einem sportlichen Temop. Auf der AB waren es nur 140. Am Ende waren es nur 8,2l. Allerdings nicht nach der Verbrauchsanzeige, sondern vollgetankt, gefahren, vollgetankt gerechnet.

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...

  • Ich komme gerade von einer 1 1/2 stündigen Probefahrt.
    In Magdeburg locker im Verkehr mitschwimmen 8,2L laut BC. Finde ich schon sehr Sparsam. Dann Landstraße mit mittelmäßig viel Verkehr und kurz Autobahn mit höchstens 180km/h dann 9,1L laut BC.
    Gerade auf der Landstraße( jedenfalls im Flachland und Landstraßen mit langgezogenen Kurven, wo man tatsächlich die einmal erreichte Geschwindigkeit lange Zeit hält und nicht abbremsen und neu beschleunigen muss) und bei Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn kommt der 86 die Herstellerverbrauchsangaben ran.


    Ein echtes Spritsparwunder. :P

  • 14,9l bei einer Probefahrt? Wie hast du das ermittelt? Moentanverbrauchanzeige oder getankt und gerechnet? Lass mich raten nur Autobahn und nur Vollstempel?



    vielleicht 10km Autobahn - Auffahrt, auf 236 beschleunigt, kurz gehalten, Abfahrt
    Der Rest war Stadt und viel Landstraße.
    Verbrauchswert laut Durchschnitt BC.
    Hatte zu Beginn alles genullt.
    Und ja, er wurde auf der Landstraße artgerecht bewegt, sprich 2,3,4 bis über 7000U/min.


    Mir is durchaus bewusst das man ein Fahrzeug so nicht einfährt. Aber es war eine Probefahrt.
    Warm gefahren hab ich ihn.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Hallo Leute, ich bin neu hier, fahre bis jetzt seit 13 Jahren eine Celica S. Vorweg, ich gehöre zu einer Altersgruppe, von der bestimmt viele jüngere sagen werden, was will der Opa mit so einem Auto ;) .
    Ich habe vor kurzem den GT86 probegefahren, leider auch nur 1,5 h - obwohl ich den Verkaufsleiter duze und damals die Celica einen ganzen Tag bekommen hatte.
    Zum Thema Verbrauch nur so viel:


    So ein Auto bewege ich auf der Autobahn nicht mit 120...160, das mache ich auch mit der Celica nicht. Die läuft, sofern es die Situation erlaubt, immer zwischen 180...220. Für 160 müßte ich schon vorher eine Beruhigungstablette nehmen. Mit der Celica habe ich so bei nahezu 75% Autobahnnutzung 9...10 l Verbrauch.


    Den GT86 bin ich eine Strecke Autobahn Fullspeed gefahren (habe mir extra einen Abschnitt der A72 rausgesucht, der fast menschenleer war), dann zurück über Landstraße und Städte. Gelaufen ist er auf der Autobahn dauerhaft zwischen 220...235 km/h, mehr war nicht drin. Die rote Drehzahlwarnung fungierte dabei leider als Dauerlicht (was soll das im 6. Gang?). Als ich die Autobahn verließ, zeigte der Durchschnittsverbrauch 22 l/100km an! Nach der gemächlichen Rückfahrt blieben bei Rückgabe immer noch 12,8 in der Anzeige stehen.
    8,2 l wäre also ein Traumverbrauch :rolleyes: . Selbst der Verkäufer meinte, ich sei gut, wenn ich mit unter 13 l zurückkommen würde.


    Wäre nun interessant, wieviel das Auto verbrauchen würde, wenn ich es genauso bewegen würde, wie die Celica aktuell. Leider war der Test nicht möglich.

  • Ihr Deutschen und eure Probleme...;)
    Eure Sorgen möcht ich haben...:D


    Ich vermute jetzt mal ganz vorsichtig, dass das Auto nicht für 230kmh projektiert wurde, aber was weiß ich schon. Ich will im Normalfall damit nicht über 140kmh (und das mit Tempomat auf der Autobahn, buuuuh) fahren, außer bei spaßigen Fahrten durch die Landstraße...


    Glaube aber dennoch, dass sich der Motor nach einigen tausend Kilometern etwas einfährt und an den Fahrer "gewöhnt"...


    Habe Freitag eine längere Probefahrt, mal sehen was ich hierzu berichten kann.


    LG und nicht böse gemeint...

  • Das Problem ist meistens die Fahrweise der Fahrer, und somit sind die angegeben Verbräuche hier nur bedingt vergleichbar.


    Es gibt soviele Fahrer, die zu viel beschleunigen und wieder abbremsen müssen, den gang auskuppeln während sie auf eine ampel zu rollen, viel zu spät beim beschleunigen hochschalten usw.

  • So ein Auto bewege ich auf der Autobahn nicht mit 120...160, das mache ich auch mit der Celica nicht. Die läuft, sofern es die Situation erlaubt, immer zwischen 180...220. Für 160 müßte ich schon vorher eine Beruhigungstablette nehmen. Mit der Celica habe ich so bei nahezu 75% Autobahnnutzung 9...10 l Verbrauch.
    [...] auf der Autobahn dauerhaft zwischen 220...235 km/h, mehr war nicht drin. [...]


    Naja, so verwunderlich ist das nun nicht, dass der GT86 im oebren Drehzahlbereich bei 230 säuft ohne Ende. Erstmal sind das noch ein paar km/h mehr als mit der Celica (somit noch deutlich mehr Widerstand) und zum anderen orgelt der am Ende seiner Leistungs-/Belastungsgrenze.
    Versteht das jetzt nicht falsch, will hier weder die Fahrweise (lange/dauerhaft über 200) noch den Verbrauch kritisieren, aber damit muss man halt leben ^^ Viel besser wird das in dem Bereich auch nicht werden.
    Matsch : Den Verbrauch der Celica kann ich nachvollziehen. Ich komme auf der Autobahn meistens zwar mit knappen 7-8l aus, aber da schwimme ich dann auch ruhig bei 140 mit und 9l "knacke" ich dann ab 170 auch so langsam.


  • 8,2 l wäre also ein Traumverbrauch :rolleyes:


    Hi,


    sorry das halte ich wirklich nicht für fair. Wenn man bei einer Probefahrt mit 230 über die Bahn sprintet dann ist das zwar legitim, und du kannst das auch nachher gerne im Alltag tun. Aber dann davon zu sprechen dass 8,2 ein Traum bleiben, kannst du nicht dem GT86 anlasten.


    Ich denke die Mehrheit ist an einem durchschnittlichen Alltagswert interessiert, nicht an Werten aus Vollgasetappen.

  • Zur Klarstellung: Ich wundere mich nicht so sehr über den Verbrauch, ist bei dem Auto auch nicht wichtig.


    So unterschiedlich kann man das sehen. Mich persönlich interessiert natürlich vor allem der Verbrauch unter praxisnahen Bedingungen, also straff gefahrenen Kilometern, denn ich würde mir nie sooo ein Auto kaufen, um mich dann von den Clios überholen zu lassen, dazu reicht auch ein Polo. Der GT86 ist halt ein reines Spaßauto, weder zum Familientransport noch für Urlaubsfahrten geeignet - Vollgas ist sein Lebenszweck und quietschende Kurven.
    Ich meine, der Verbrauch unter verhaltener Fahrweise, also die 8,2 l, sind für mich eher praxisfremd. Das war also ironisch gemeint und kein ernstzunehmender Vergleich.


    Fragt sich nur, ob so ein Boxermotor tatsächlich so standhaft hohe Drehzahlen verträgt. Meine Celica jedenfalls hat die 210.000 km mit sehr viel Vollgasfahrten klaglos weggesteckt, weder Motor noch Getriebe oder Antriebswellen zeigen spürbaren Verschleiß.

  • Handgeschaltete Version mit 500km drauf bei 20-25°C Temperatur, alleine ohne Zuladung bei 140km/h (Tacho) konstant 7,0l/100km laut Anzeige. (betankt mit OMV Super 100) Danach gleiche Bedingungen 1/3 bei 140km/h, 1/3 bei 50km/h und 1/3 70-100km/h genau 7,2l/100km laut Anzeige.


    Was der GT hingegen nicht möchte sind Kurzstrecken und nur Stadt... da stehen schnell mal 9-11l auf der Anzeige.

  • Also ich hab aktuell 1400 auf der Uhr, bin seltenst über 4000rpm gekommen und fahre allgemein doch sehr sportlich.
    Mein Verbauch im Alltag (70% Landstraße, 30% Stadt) ist aktuell 8,5l, also volkommen OK für die Fahrweise. Würde ich bischen zurückhaltender fahren komme ich bestimmt noch einen Liter runter... aber wofür fährt man denn einen Sportwagen 8)

    '12er GT86 Schalter - Inferno Orange - Milltek Catback resonated - ST Suspension - Teil-Folierung - 18" ATS Street Ralley Black - Android Head Unit - Valenti Smoked Sequence - Hella Supertones

  • Zitat


    Von Cillian



    Bei meiner Probefahrt warens warmgefahren ein Durchschnittsverbrauch von 8,7 Litern bei Tempo 200 laut BC. Find ich jetzt nicht so schlimm, da braucht mein Yaris Diesel auch 7,5 Liter Diesel... ;)


    Also wenn dein Yaris 7,5 Liter braucht, dann ist irgendwas kaputt an dem Teil! Das ist absolut unmöglich!!!


    Ich fahre mit meinem 90 PS Corolla Diesel E12 mit 4,9- 5,5 Liter je nach Fahrweise!


    Da muß ich ihn schon voll treten dass er über 6,5 Liter geht! :thumbsup: