• Erklärung ist in dem Fall aber nicht das Streckenprofil, sondern die Fahrweise (wenn auch erzwungen).


    BTW ... 170 bis 180 vielleicht in der Spitze. Aber niemals im Durchschnitt :)


    Bim am WE übrigens auch über die A4 geflogen, ist schön geworden und viel fehlt nicht mehr. Aber mit 12l bin ich nicht hingekommen :thumbsup:

  • Ja ok. Mit "Streckenprofil" meinte ich die Gesamtheit aller Randbedingungen, nicht nur die geografischen. Vielleicht falsches Wort.


    Aber ich war trotzdem ziemlich verwundert, dass der A1 plötzlich mehr als 12 l gefressen hat, wo man doch sonst so 8 l gewohnt war auf der AB. Möchte gar nicht an Vollgas denken.


    BTW ... 170 bis 180 vielleicht in der Spitze. Aber niemals im Durchschnitt :)


    Auch die Anmerkung ist berechtigt. Ich wollte eine möglichst konstante Geschwindigkeit fahren, wobei im Idealfall eine gleichhohe Durchschnittsgeschwindigkeit rausgekommen wäre. Im ersten Fall ist sie das ja sogar fast.

  • Du klingst wirklich erstaunt darüber. 8) Find ich schön, denn für mich ist das schon seit Jahren klar und dementsprechend kann man sich das Leben auch sehr viel einfacher machen. Bin mit meinem 7er BMW z.B. gerne mal mit 110 über die Autobahn gefahren. Niemals überholen, niemals Bremsen (bei 100er Beschränkung im Tunnel), niemals Gasgeben. Einfach drinsitzen und genießen und 4l weniger verbrauchen als bei 140.


    Man könnte mich auf ne deutsche Autobahn schicken, die völlig frei ist und ich würde dennoch nicht schneller als 140-150 fahren. Genau aus dem Grund, weils für mich einfach viel zu stressig und gefährlich ist so schnell zu fahren, weil ich mir selbst keinen Stress mache und jemals so schnell irgendwo sein müsste, dass ich solche Geschwindigkeiten brauche und weil ichs einfach schwachsinnig finde, für einen 10min Zeitvorteil das doppelte an Sprit auszugeben.


  • Die These mit dem 1.2 Liter Motor halte ich ;) ich bin selbst Beruflich mit einem 1,4 Liter TFSI (irgendwas um die 122 PS) in einem Passat Kombi ca. 1500 Kilometer unterwegs gewesen. Hat man das Ding gemächlich gefahren gingen ~8 Liter durch den Motor. Hat man ihn gefahren wie von einer Tarantel gestochen hat sich das gute Stück auf meiner Alltagsstrecke über die A9 auf 55 Kilometer 23 Liter gegönnt. Ich muss gestehen, dass ich hier wirklich jenseits von gut und Böse unterwegs war, den Verbrauch für so einen kleinen Motor aber trotzdem extrem finde.


    Was das Fahrzeug letzen Endes verbraucht liegt zum Großteil an einem selbst, an dem Willen Sprit zu sparen und natürlich auch am Streckenprofil. Ja, das Auto spielt auch eine Rolle - einen Dicken Dodge RAM V8 wird man wohl nicht unter 10 Liter bewegen, egal was man versucht...


    zurück zum BRZ ;) Ich fahre ihn im Moment mit 6,5-6,6 Litern (gemessen auf ~4.400 Kilometern). Ich bin mir absolut sicher, dass im BRZ viel mehr steckt, als ich im Moment nutze, mein tägliches pendeln zur Arbeit gibt aber einfach nur wenig Gelegenheit "sinnvoll" das kleine schwarze auszufahren. Auf der Autobahn ist es mir relativ egal ob ich 110 oder 170 fahre - Die Autobahn ist für mich ausschließlich dazu da den kürzesten, komfortabelsten Weg von A nach B zu nutzen. Ich stelle mir im Moment noch eine gute Strecke zusammen, die nicht zu viel Umweg bedeutet für den Rückweg - in die Arbeit morgens ganz normal auf der AB, mit besagten ~110 - und als Abschluss des Arbeitstages zum entspannen geht es dann über die Landstraße nach Hause. Der Verbrauch wird sich sicher ändern, aber wie das so ist, der Spass ist es wert =) Das einzige Problem ist die noch immer sehr langweilige Abgasanlage, Serienmäßig ist er mir einfach noch immer viel zu fad und lädt klanglich gar nicht ein den Motor zu genießen...

  • Das einzige Problem ist die noch immer sehr langweilige Abgasanlage, Serienmäßig ist er mir einfach noch immer viel zu fad und lädt klanglich gar nicht ein den Motor zu genießen...

    Das ändert sich noch. Fahr noch weitere 30.000+km. Meiner ballert mittlerweile bei jedem Abtouren und klingt auch beim Gasgeben und hohen Drehzahlen gut. Soundgenerator ist seit 20.000km draußen und er ging mir niemals ab, klingt ohne viel besser.

  • Du klingst wirklich erstaunt darüber.


    Das kann jetzt nur ein Mißverständnis sein. Bitte nicht wieder darüber belehren, wie sinnvoll langsames Fahren sein kann.


    Ich hoffe, dass verstanden wurde, dass ich beide Fahrten mit gleichem Anliegen angetreten bin: Möglichst dauerhaft 170 zu fahren - und nicht mal mit 110. Das war nicht das Thema und würde ich mir auch nie freiwillig antun. Die krassen Unterschiede sind aufgetreten trotz gewollt gleicher Fahrweise.

  • Das kann jetzt nur ein Mißverständnis sein. Bitte nicht wieder darüber belehren, wie sinnvoll langsames Fahren sein kann.

    Dann solltest du nicht sowas schreiben, wie dass man bei jeder Langsamfahrpassage beobachten kann, dass die Verbrauchsanzeige fällt. No na? Is logisch oder?
    Es macht einen großen Unterschied ob ich dauerhaft ein hohes Tempo fahre oder immer wieder unterbreche und langsamer fahre.


    Ist in etwa der gleiche Unterschied wie dauerhaft langsam zu fahren und zu versuchen dauerhaft etwas schneller zu fahren dann aber immer wieder auf ein niedrigeres Tempo abbremsen zu müssen und wieder zu beschleunigen. Nur dass es sich ab einem gewissen Tempo eben umdreht, weil der Luftwiderstand so extrem rasant ansteigt.


    Gewollt gleiche Fahrweise und tatsächlich gleiche Fahrweise sind zwei Welten, das sollte dir klar sein und dich dann nicht so erstaunen, wie dein Post es zeigt.

  • Nachdem ich jetzt eine länger Messzeit hinter mir habe komme ich auf einen Verbrauch von ca. 7,4 auf 100 km (berechnet). Ich beobachte das Ganze jetzt seit ca. 3 Monaten, tanke sogar wann immer möglich an der selben Zapfsäule und fahre normal :D . Interessanter Weise zeigt mein BC konstant 8,1 o. 8,0 Liter an. Also mehr, als das Errechnete.


    Gruß K.

  • bin jetzt während der einfahrzeit aral ultimate gefahren (weil zu dem zeitpunkt billiger als mein gängiges super+) und hatte bei leicht sportlicher fahrweise bis maximal 4000 u/min gemischt (stadt und landstraße) einen verbrauch von 7,04 l/100km (ebenfalls errechnet). laut bordcomputer bin ich 7,2 l/100km gefahren.


    will jetzt keinen spritsparrekord aufstellen, aber da geht auf jeden fall noch etwas mit steigender laufleistung und wenn ich die vielen spaßigen spazierfahrten etwas angemessener fahre, was dann immernoch kein schleichen wäre. ich bin immer wieder fasziniert was das auto drauf hat; in jeglicher hinsicht.


    '14er GT86 Inferno Orange (teilfoliert) mit Aero-Paket, Alcantara (schwarz), TRD Domstrebe und Tür-Stabis, Smoked Valentis, Enkei Yamato 8x18, Hankook Ventus S1 Evo2, Apexi Luftfilter


    Geplant:
    AGA (Klappe), Air Intake, Turbo

  • Fahre meinen sehr sportlich und liege bei ca 11-11,5 Liter auf 100km und wenn man Sprit sparren möchte rate ich zum Smart :D oder i8

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."


    "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben"


    "the speed was okay, but the corner was to tight !"

  • Fahre meinen sehr sportlich und liege bei ca 11-11,5 Liter auf 100km und wenn man Sprit sparren möchte rate ich zum Smart :D oder i8


    Milchmädchenrechnung ;) Wenn man wie ich täglich über die Autobahn pendelt fällt ein Smart raus - ich hab wenig Lust im Luftfilterkasten eines LKW zu landen... und der i8 ist auch nicht so verbrauchsarm außerorts - und mit 1/8 Million Euro BASIS gegen ~25k beim BRZ 86 kann man eine ganz ordendliche Strecke zurücklegen bis sich ein i8 rentieren würde (sollten ein paar Millionen Kilometer sein bis sich der i8 rechnet) ;)

  • dito! für autobahn-pendeleien ist der gt ein super kompromiss. dort kann man ja immernoch, je nach bedarf, etwas flotter fahren oder eben nicht und so auch nochmal einen liter sparen. auf kurz oder lang spart sich da eine tankfüllung zusammen und man kann zum beispiel mal über den ring jagen. für solch einen mehrspaß spare ich gerne mal 1 bis 1,5 liter auf 100km :P


    '14er GT86 Inferno Orange (teilfoliert) mit Aero-Paket, Alcantara (schwarz), TRD Domstrebe und Tür-Stabis, Smoked Valentis, Enkei Yamato 8x18, Hankook Ventus S1 Evo2, Apexi Luftfilter


    Geplant:
    AGA (Klappe), Air Intake, Turbo

  • Also meiner Meinung nach gibt es nur die Ansicht entweder Sportcar mit Leistung damit auch etwas mehr verbrauch oder sparsames alltagsauto bin seit 6 Jahren einen bmw 2005 3.20d gefahren und selbst auf der Autobahn bei 240 lag der durschnitt bei ca 8,5 Liter mir war zu Anfang bewusst das bei dem 2.0 brz 10 Liter durch laufen aber vor irgendwo müssen ja die 200 und der Sound komme denke nach meinem Umbau auf 400+Ps werden es bestimmt 18/19 Liter sein wobei er Dan nur noch auf dem Ring bewegt wird

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."


    "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben"


    "the speed was okay, but the corner was to tight !"

  • es ist halt eben davon abhängig für was man ein auto benötigt, nutzen möchte, oder aber auch wieviele kfz man parallel halten will. als allrounder ist der gt86/brz optimal um in jedem bereich mehr als nur ein bisschen zu überzeugen ;)


    wir sind ja hier alles keine hardcore-spritsparer die jeden euro beim tanken zweimal umdrehen. aber es ist gut zu wissen, dass ein gewisses spritspar-potenzial in dem wagen steckt und man es, bei bedarf oder lust und laune, abrufen kann.


    und nur für den fall:
    jeder der jetzt anderer meinung ist bzgl "beim tanken auf jeden cent achten" mit diesem wagen, sollte ohnehin ernsthaft darüber nachdenken ob die fahrzeugwahl wirklich die richtige war :P


    '14er GT86 Inferno Orange (teilfoliert) mit Aero-Paket, Alcantara (schwarz), TRD Domstrebe und Tür-Stabis, Smoked Valentis, Enkei Yamato 8x18, Hankook Ventus S1 Evo2, Apexi Luftfilter


    Geplant:
    AGA (Klappe), Air Intake, Turbo

  • merci ;)
    allahopp, dann zu mit dem dingens hier :P


    '14er GT86 Inferno Orange (teilfoliert) mit Aero-Paket, Alcantara (schwarz), TRD Domstrebe und Tür-Stabis, Smoked Valentis, Enkei Yamato 8x18, Hankook Ventus S1 Evo2, Apexi Luftfilter


    Geplant:
    AGA (Klappe), Air Intake, Turbo

  • oder i8

    Haha, das wohl lächerlichste Auto seit langem. :D
    Kostet unendlich viel Geld und nach 100km auf dem Weg zur schönen Bergstraße hat man nur noch den Sound eines Dreizylindermotors und dessen mikrige Leistung. Ich weiß nicht wer auf die Idee für die Motorwahl gekommen ist, aber derjenige muss wirklich auf nem anderen Planeten leben. :D

  • Also mein geringster Verbrauch war 6,6 Liter (Mit Turbo). Aber auch nur max nur 120Km/h auf der Bahn gefahren. Sonst immer so um die 9-12 Liter je nach Strecke.
    Auf dem NBR GP Strecke waren nach 30 Minuten (ca. 65KM) der halbe Tank leer bzw auf Reserve :D

  • Bei mir gab es so eben eine neue Betankung:


    Distanz: 605,4 KM
    Getankt: 39,92 Liter
    Verbrauch: 6,59 Liter
    Bordcomputer: 6,3 Liter


    Keine Klima, viel Autobahn - ein paar mal Landstraße auf dem Heimweg (dort etwas zügiger). Verbrauch scheint sich bei mir um 6,5 bis 6,6 Liter im Schnitt einzupendeln (dokumentiert auf nun fast 5.000 KM).

  • Das doch ekelhaft... der arme GT86 verdurstet doch bei dem Verbrauch. Einem Menschen wird auch schwindelig wenn er zu wenig trinkt...


    Und vorallem... fahr mal bitte mit der Fahrweise sonen Auris Hybrid... aber nicht volltanken vorher weil du wirst Sprit generieren damit!

  • Das doch ekelhaft... der arme GT86 verdurstet doch bei dem Verbrauch. Einem Menschen wird auch schwindelig wenn er zu wenig trinkt...


    Und vorallem... fahr mal bitte mit der Fahrweise sonen Auris Hybrid... aber nicht volltanken vorher weil du wirst Sprit generieren damit!


    Na zum Glück fahr ich keinen GT 86 ;)


    mit "soner Fahrweise" bewege ich den 69 PS Fiat 500 meiner Eltern mit ca. 6,2 Litern Autogas, oder 5,5 Litern Super. Das mit dem Sprit generieren scheint ein Mythos zu sein :P :trost:

  • schreib das mit dem sprit generieren in die BILD und halb deutschland ändert schlagartig seine fahrweise :P (natürlich etwas zugespitzt)


    selbst mit dem turbo haste solche werte erreichen können? da staune ich nicht schlecht. wobei, wenn man unter einer bestimmten drehzahl bleibt bevor der anspringt... wie fährst du den turbo so im schnitt? also absolut gemischte fahrweise mit verkehr fließen, ab und zu spaß, ... würde mich echt mal interessieren ;)


    '14er GT86 Inferno Orange (teilfoliert) mit Aero-Paket, Alcantara (schwarz), TRD Domstrebe und Tür-Stabis, Smoked Valentis, Enkei Yamato 8x18, Hankook Ventus S1 Evo2, Apexi Luftfilter


    Geplant:
    AGA (Klappe), Air Intake, Turbo


  • selbst mit dem turbo haste solche werte erreichen können? da staune ich nicht schlecht. wobei, wenn man unter einer bestimmten drehzahl bleibt bevor der anspringt... wie fährst du den turbo so im schnitt? also absolut gemischte fahrweise mit verkehr fließen, ab und zu spaß, ... würde mich echt mal interessieren

    Ja Genau fahre sehr unterschiedlich. Mal nur um von A nach B zufahren zb. Autobahn...da meist eher ruhig weil der GT sich eh nicht soooo wohl fühlt auf der Bahn ABER mit Turbo kann man da echt schon viele Autos stehen lassen ! ^^


    Wenn ich inner Stadt fahre mal so mal so...je nachdem wie der Verkehr grade ist.


    Naja und Landstraße ist ja klar wie man da fährt :love:


    Habe mal einen Ausschnitt von meiner Sprit-Tabelle hier.


    Über den Rotenbalken sind noch die Sauger Werte.
    Die 15 Liter sind genau nach der Einfahrzeit zustande gekommen :D

  • Na zum Glück fahr ich keinen GT 86 ;)


    mit "soner Fahrweise" bewege ich den 69 PS Fiat 500 meiner Eltern mit ca. 6,2 Litern Autogas, oder 5,5 Litern Super. Das mit dem Sprit generieren scheint ein Mythos zu sein :P :trost:

    Hast du den BRZ-Active? Der hat doch 16 Zoll Spritsparschlappen und ist auch anders übersetzt. :D
    Da kommen wir natürlich nicht ran. ;)

  • Zitat

    Hast du den BRZ-Active? Der hat doch 16 Zoll Spritsparschlappen und ist auch anders übersetzt. :D
    Da kommen wir natürlich nicht ran. ;)


    Ist der ganz normale BRZ Sport ;) Aber die Standard 17" Holzreifen machen da keinen Unterschied mehr zu irgendwelchen anderen Spritsparreifen.
    Liegt bei mir eben ziemlich viel am Streckenprofil und der gewaltigen Unlust auf der Autobahn schnell zu fahren :P

  • [quote]Liegt bei mir eben ziemlich viel am Streckenprofil und der gewaltigen Unlust auf der Autobahn schnell zu fahren :P


    Solange Du denn brav rechts fährst, wenn Du gerade nicht überholst, soll Dir das gegönnt sein! Für mich ist eine freie Autobahn allerdings immer auch Anlass, etwas schneller unterwegs zu sein, so unterschiedlich sind eben die individuellen Vorlieben. Der Spritverbrauch interessiert mich im Grunde überhaupt nicht. Du hast aber den Vorteil, dass Du Dich über bestimmte Deppen wenigstens nicht ärgern musst :-) Erst gestern durfte ich auf einer wunderbar freien Autobahn von 220 km/h auf 120 km/h herunterbremsen, weil ein Opa nach seinem Überholvorgang einfach grundlos auf der linken Spur blieb.

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.


  • Solange Du denn brav rechts fährst, wenn Du gerade nicht überholst, soll Dir das gegönnt sein! Für mich ist eine freie Autobahn allerdings immer auch Anlass, etwas schneller unterwegs zu sein, so unterschiedlich sind eben die individuellen Vorlieben. Der Spritverbrauch interessiert mich im Grunde überhaupt nicht. Du hast aber den Vorteil, dass Du Dich über bestimmte Deppen wenigstens nicht ärgern musst :-) Erst gestern durfte ich auf einer wunderbar freien Autobahn von 220 km/h auf 120 km/h herunterbremsen, weil ein Opa nach seinem Überholvorgang einfach grundlos auf der linken Spur blieb.


    Ja, definitiv ;) Ich zähle mich zu den chronischen Rechtsfahrern, da ich es selbst nicht leiden kann wenn jemand grundlos auf der mittleren oder linken Spur fährt - obwohl rechts Platz ist. Und im Berufsverkehr ist meist auch nicht mehr möglich als 120. Und da ich mich schon so an diese Geschwindigkeit gewöhnt habe, fehlt der Anreiz total selbst bei freier Autobahn schneller zu fahren. Außerdem habe ich immer wenig Lust durch hohe Geschwindigkeiten den Fehlern anderer ausgeliefert zu sein - dann lieber mitschwimmen.

  • Hi Kotoko, Deine Einstellung - oder vielmehr Selbstbeherrschung - nötigt mir echt Respekt ab! (Insbesondere, wenn ich Deinen Fuhrpark betrachte)Wenn ich längere Strecken < 130 km/h fahre, sterbe ich vor Langeweile :-( Schnellfahren ist manchmal sogar unsinnig! Ich habe das neulich noch mit meiner Frau getestet, auf 100 Km-Strecke hatte ich gerade einmal 10 Minuten Vorsprung herausgefahren, obwohl ich teilweise richtig schnell gewesen war. Aber man unterschätzt die Phasen, in denen es nur normal weitergeht, weil man z.B nicht überholen kann..) Trotzdem kann ich nicht anders.....

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.