3liters Turbo: So sieht ein aufgeladener Motor nach 125.000km aus [ab Post Nr. #130]

  • Ich habe hier mal bisschen aktualisiert. Die Bilder sind leider nicht mehr online (und ich bin zu faul, neue zu machen / hochzuladen / zu verlinken). Deswegen gibt es die Updates nur als Text.


    - Räder:
    => Brock B29 17" mit Nankang NS-2R (225/45R) als Alltagsräder
    => Brock B30 18" mit Winterreifen (demnächst)
    => OZ Allegerita 17" mit 235/45 Federal RSR (noch)


    - Bremsen:
    => Vorderachse: D2 8-Kolben Bremsanlage 330mm mit geschlitzten D2-Scheiben und Pagid RS29
    => Hinterachse: Serienbremse mit Tarox-Zero Scheiben und Hawk HP Plus Belägen
    => Bremsflüssigkeit: EBC BF307+
    => zusätzlich Minispoiler Porsche Bremsenkühlung (Montage am Querlenker)


    - MPS Turbo Kit Stage 2 (mit TÜV & Eintragung):
    => Garrett Turbolader GT28
    => 4 in 1 MPS Turbo Krümmer
    => Bastuck Downpipe
    => Bastuck Overpipe
    => HJS GKAT (200 Zellen Rennkat)
    => MPS Cold Air Intake
    => Ladeluftkühler
    => Mocal Ölkühler
    => Leistung ca. 360 PS / 380 NM
    => Upgrade des Ölrücklaufes des Turbos mit größerem Querschnitt. Die Rückführung erfolgt nun direkt in die Ölwanne anstelle einer OEM-Öffnung im Motorblock.
    => MAP Sensor
    => als Motoröl wird seit dem Turboumbau Mobil1 5W50 verwendet. Die Laufleistung ist mittlerweile 6-stellig.


    - Fahrwerk
    => Öhlins Road & Track
    => Sturzkorrekturschrauben VA
    => ST Stabilisatoren VA/HA
    => Querlenker zur Sturzkorrektur HA


    - Getriebe:
    => Final Drive 4,67


    - sonstiges:
    => Toyota-Schriftzug und GT86 Emblem am Heck entfernt
    => Mittelarmlehne
    => Verkürzte Antenne
    => Rückfahrkamera
    => TRD-Schaltknauf
    => TRD - Bodykit
    => TRD - Abgasanlage
    => TRD - Diffusor
    => verstärkte (hitzebeständigere) Gummis zur Befestigung der AGA


    Rundenzeiten Trackdays:
    Sachsenring (mit Schikane): 1:49,62 (2015)
    Nürburgring (GP): 2:26,39 (2016)
    Mettet: 1:15,64 (2017)
    Meppen: 1:18:06 (2016)
    NOS BTG: 9:40 (1. Runde ... einfach nur mal zum Angucken)

  • Nachdem selbst beim eigentlich harmlosen Kurventraining in Weilerswist die Bremsscheiben ziemlich heiß geworden sind und sich ihre Farbe fröhlich änderten, habe ich mich entschieden, da mal was neues drauf zu tun.



    Folgende Kombination hat gewonnen (mit TÜV):
    - Bremsscheiben: Tarox F2000
    - Bremsbeläge: Ferodo DS Performance
    - Bremsflüssigkeit: ATE Blue Racing


    Änderungen gab's nur an der Vorderachse, Hinterachse ist weiterhin Serie. Auf Stahlflexbremsleitungen habe ich verzichtet, für den ambitionierten Hausgebrauch sollte der Rest zunächst mehr als ausreichend sein.

  • So, endlich habe ich etwas Zeit gefunden, das nächste Update niederzuschreiben.


    Die Eifel 5.0 Teilnehmer haben ja den Turbo-Umbau schon fleißig bestaunt und für gut befunden, allen anderen möchte ich die Infos und Bilder auch nicht vorenthalten.
    Der Turbo ist jetzt seit 3 Wochen im Auto verbaut. Und Kinder ... was soll ich sagen ... genau so hätte es den GT von Anfang an geben sollen :)


    Aber von Anfang an ...
    Ich hatte bereits im Februar Kontakt mit MPS in Dülmen aufgenommen und mir Angebote für Stage 1, 2 und 3 (letzteres nur interessehalber) machen lassen. Nach etwas Bedenkzeit und Budgetprüfung ging dann der Auftrag für Stage 2 raus. Danach hieß es fast 8 Wochen zu warten, bis die Teile gefertigt sind, zusätzlich nochmal eine Woche für den Umbau selbst.


    Bei der Probefahrt war ich noch seeeehr vorsichtig (weil nasse Straße), aber ich konnte schon erahnen, was da so geht. Das Ergebnis ist ein schöner Durchzug schon bei 3000 Umdrehungen, und ein gefühlt linearer Leistungsanstieg bis ca. 6000 Umdrehungen. Danach legen Motor und Turbo sogar noch mal eine Schippe drauf.


    Es kam die Frage auf, wie sich der Verbrauch denn so geändert hätte. Meine Antwort "Also theoretisch verbraucht er jetzt sogar weniger" erntete allgemeines Gelächter (ich habe natürlich auch kursiv gesprochen). Ich habe es getestet - man kann nach wie vor mit deutlich unter 7l/100 km fahren. Spaß macht es allerdings nicht! Und ich tu's auch nie wieder :)


    Zwei weitere Punkte sollten noch Erwähnung finden:
    Es gab zwei kleinere Probleme im Rahmen des Umbaus. Der Umgang damit war professionell und es wurde entsprechend alles schnell behoben:
    Zum einen gab es ein minimales Ölleck an einer Leitung/Verbindung. Von da aus tropfte hin und wieder mal ein Tröpfchen Öl auf heiße Teile und dann roch es entsprechend unangenehm. Ursache war schnell gefunden und beseitigt.


    Zum anderen war das erst das 2. Automatikfahrzeug, welches umgebaut wurde. Wenn ich im AT-Modus den Tempomat aktiviert habe, ist der völlig durchgedreht und wusste nicht mehr wo vorn und hinten ist. Nach kurzer Recherche & Lektüre wurde auch das Problem beseitigt (durch die erhöhte Leistung mussten auch noch zusätzliche Steuertabellen angepasst werden). Der andere AT-Fahrer hatte das wohl noch gar nicht festgestellt und wird demnächst auch nochmal geupdatet.


    So, und jetzt dreh ich noch ne Runde.

  • Wo ist das Datenblatt vom Leistungsprüfstand ?


    Klasse g`schicht, bin aufs Diagramm gespannt :thumbup:


    ..by the way.. weshalb ist der Lader so weit vom Krümmer weg ? und erhitz ja scheinbar sehr fröhlich die Ansaugluft ?


    Fragen über Fragen :)


    THX für Deine Antwort

  • Wie bereits erwähnt: Aufgrund des Prüfstandumbaus wurden Daten zwar aufgezeichnet, aber konnten noch nicht gesichert ausgewertet werden.
    Das Diagramm wird dem von Size sehr ähnlich sein, tendenziell mit 5 PS und einer handvoll NM weniger (der hat noch bisschen mehr an der AGA machen lassen als ich).


    Siehe hier:
    Size's TRD GT 86 [ Update: Turbo Umbau / Videos / Valentis #14 ]


    Zitat

    ..by the way.. weshalb ist der Lader so weit vom Krümmer weg ? und erhitz ja scheinbar sehr fröhlich die Ansaugluft ?


    Kurz und knapp: Weil dort Platz war. MPS arbeitet gerade an einem Hitzeschutz(blech?). Das lässt sich später sicher noch kostengünstig nachrüsten :)

  • Der Preis ist kein großes Geheimnis. Hab mit allem drum und dran ca. 9k€ bezahlt.


    Je nach individuellen Vorlieben kann das mal mehr und mal weniger sein. Ich habe im Vergleich zu anderen GT ein wenig gespart, da ich für Stage 2 nicht die komplette AGA habe austauschen lassen (weil ich die TRD drin habe).
    Auf Blowoff-Ventil und die tolle Anzeige für die Lüftungsöffnung habe ich zum Beispiel verzichtet :)

  • Puh. Schrecksekunden/Minuten heute morgen auf der Autobahn: Auf einmal ging die Störungsanzeigenleuchte an. Bin dann gaaaaaaaanz vorsichtig zum nächstbesten Freundlichen geschlichen und habe mal die Fehler auslesen lassen. Zum Glück nix wildes - die Sonde am KAT hat komische Werte gemessen. Fehler wurde zurückgesetzt - alles ist (erstmal) gut. Falls das wiederholt auftreten sollte, werde ich da nochmal nachforschen. Vielleicht war ich ja gestern und heute aufgrund des Shitwetters in Kombination mit dem dollen Berufsverkehr und daraus resultierender Schleicherei, einfach nur zu langsam unterwegs und im KAT hat sich etwas Ruß abgesetzt.



    Die Rohre in schwarz würden mit auch noch bissl besser gefallen. Aber so siehts auch sehr gut und aufgeräumt aus. Fährt sich bestimmt voll genial.


    Finde die so wie sie sind eigentlich super. Schwarze Beschichtung ist nicht so meins. Aber Geschmäcker sind ja verschieden :)



  • Bin zwar ein riesen Fan von Turbo Umbauten am GT86, aber das ist mal die ungünstigste position die sie gefunden haben für den Turbo... Wenn ich schon das Rohr vom LLK zur Drosselklappe über der downpipe sehe... :S

  • Glückwunsch zum Umbau!
    Marco hat Recht, wenn du schon so viel Geld in die Hand nimmst, dann leg noch ein paar Euro drauf und besoge dir einen Hitzeschutz, sonst ist der LLK nicht so wirklich sinnvoll.


    Das sollte eigentlich so aussehen:


    oder besser noch so:


    Titanmotorsports hat sowas im Angebot, musst aber halt speziell für deinen Turbo anfragen:
    http://blog.titanmotorsports.com/?p=1669

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...

  • ich finde die lösung wie beim Avo turboworld kit das auch fensport verbaut immer noch am besten.


    mich wundert nur warum hier in deutschland nicht darauf zurückgegriffen wird. wahrscheinlich wegen tüv denke ich einmal.






  • Bin zwar ein riesen Fan von Turbo Umbauten am GT86, aber das ist mal die ungünstigste position die sie gefunden haben für den Turbo... Wenn ich schon das Rohr vom LLK zur Drosselklappe über der downpipe sehe... :S

    Das ist Kompletter Quatsch !


    Im Stand okay ....da kommt schon bisschen was an Wärme dann an !


    (laut auto) Außentemp: 20C
    (laut OBD) Intake : 55C


    Während der Fahrt (Rennstrecke)


    Außentemp : 15C
    Intake : 24C


    Sprich nur 9 Grad mehr !



    Habe aber jetzt auch noch Hitzeschutzband um den Intake gemacht ! Konnte aber noch keine neue Intake messung machen da ich selber kein OBD leser habe. Aber ist schon deutlich kälter das Alurohr bzw. das Titanband.


  • Wo sitzt der LMM? Der misst doch die Temp mit, daher wenn er vor dem Stück mit der Downpipe sitzt wirst nix anderes Messen :D

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Kurze Frage an Euch Turbo-Jünger:
    Ihr habt ja auch mit dem Turbo-Umbau einen neuen Krümmer mit Flansch für den Turbo bekommen.
    Ist im Turbo-Krümmer noch ein Kat verbaut?
    Wenn nein: Wie hat MPS das eingetragen bekommen, die Euro 5 wird doch streng genommen nicht mehr eingehalten?


    Gruß,
    wowbagger

  • Beim AVO Kit entfällt der KAT und das ist auch "tüvig" (und klingt verdammt geil ) ;)

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Nachdem selbst beim eigentlich harmlosen Kurventraining in Weilerswist die Bremsscheiben ziemlich heiß geworden sind und sich ihre Farbe fröhlich änderten, habe ich mich entschieden, da mal was neues drauf zu tun.



    D.h. Das die wurden ROT ? ;(


    Dann möchte ich gar nicht Wissen wie die auf der GP Strecke aussahen bei mir :cursing:
    Der Rotelack auf den Sattel hat sich teilweise dazu entschlossen schwarz zu werden....

  • Rot(glühend) nur während der Bremsung. Beobachtet von Twinguin auf der NBRGP-Strecke in der Schikane vor Start & Ziel :) Da es bereits ordentlich dämmerte, war das wohl ein ganz nettes Schauspiel.


    Ansonsten hatten sich beim Fahrtraining die Scheiben zunächst blau verfärbt und sind im Anschluss dunkelgrau angelaufen. Das die dunkle Verfärbung hat sich schnell wieder runtergebremst, dann waren sie wieder blau :)

  • Rot(glühend) nur während der Bremsung. Beobachtet von Twinguin auf der NBRGP-Strecke in der Schikane vor Start & Ziel :) Da es bereits ordentlich dämmerte, war das wohl ein ganz nettes Schauspiel.

    Ja, das war es wirklich, und ich bereue, meine "gute" Kamera nicht dabei gehabt zu haben.


    Aber das Gluehen konnte man bei etlichen Fahrzeugen beobachten - und dann auch, wie lange die in die Schikane hinein noch gebremst haben

  • so, hier mal was neues von mir:


    Letzte Woche ging es ab auf den Sachsenring zum Perfektionsdrifttraining. Es gab ne tolle Orga, nette Instruktoren und einen tollen Fuhrpark zu besichtigen.


    Am Vormittag gab es aufbauende Sektionstrainings, einzele Kurven wurden besprochen und angedriftet. Von 14 Uhr bis 16:30 Uhr hieß es dann "Feuer frei". die beide Gruppen, die eigentlich in 20-min Stints abwechselnd fahren sollten, durften gemeinsam raus auf die Strecke. Open Pitlane mit wenigen, freiwilligen Pausen :)


    Hier ein Video von den noch etwas hölzernen Versuchen auf dem kleinen Rundkurs (ein paar zusammengefasste Sektionen) vom Vormittag. Das waren meine beiden ersten Runden, am Nachmittag sah das schon anders aus :)


    [video]

    [/video]