ST Suspensions = KW-Fahrwerke

  • mag sein frage ist halt ob es einem das wert ist um die druckstufe einstellen zu können + alu domlager nen 1000er mehr abzulatzen - mir persönlich nicht


    wie gesagt für den normalen straßen einsatz ist das ST XTA /XA vollkommen ausreichend denke ich , jemand der mehr trackdays macht wo er wirklich auf die rennstrecken sein fahrzeug abstimmt wird eh zu kw v3 oder teurerem greifen macht dann ja auch sinn.


    nur ganz ehrlich wieviel wird man schon an seinem fahrwerk rumstellen wenn man das fahrzeug vorraging für den normalen straßen einsatz nutzt? ich persönlich weiss das ich nicht ständig oder oft an der zug/druckstufe oder fahrwerkshöhe rumdrehen werde so oft fahr ich auch nicht zu events oder auf rennstrecken.


    an sich denke ich das für die meisten sogar ein fahrwerk an dem man die zugstufe verstellen kann schon overkill ist



    alternativ fahrwerk währe halt immer noch das k-sport aber von dessen qualität ich nicht so sehr überzeugt bin bisher und soweit ich weiss hat dies auch "nur" eine kombinierte zug/druckstufen verstellung

  • ich warte auch schon einige wochen, hatte zwischendurch schon mehrfach vergessen das ich was bestellt hatte. wenn es bis ende september kommt wird´s noch eingebaut, ansonsten im frühjahr 2015...

  • bin zufrieden
    verarbeitung is top
    mehr kann ich dazu nich sagen :D

    Toyota GT86 Orange H8R, MT, Aero Paket, Pivot DWX, Valenti Smoke Taillights, Valenti Smoke Bumper, TOMEI Frontpipe, Klappenauspuff, ST XTA,
    Warte auf: Drift knob,4x Spurplatten 60mm, Rack Ends, 2x Federal 595RS-R

  • Wollte hier noch mal das Thema aufgreifen :D


    Hat nun jemand Erfahrungen mit ST XTA und kann mir davon berichten?
    Ist es Empfehlenswert oder doch lieber zum B16 oder V3 greifen?


    Fahre mein GT eher auf Straße und nur 3-4 mal Trackdays im Jahr.

    20 Jahre alt :D Gt86/ Weiß / Stahlflexbremsschläuche /EBC YellowStuff / KW V3 / Injen Air Intake / Original Felge mit Kumho KU36 / OZ Ultraleggera 8x17 mit AD08-R 2007 Mini Cooper S / 272 PS und 381NM ^^


    #Mein Youtube Kanal#

  • Fahre das XTA selber wie M-GT86 (Habens ja zusammen gekauft).


    Kann es nur empfehlen. V3 würd ich für den Mehrpreis definitiv nicht kaufen. Bin das V3 schon im GT gefahren und sehe keine großen Unterschiede.


    Deswegen klare Kaufempfehlung. :thumbup:


    Falls jemand fragen wollte. Bilder hab ich keine vom Einbau und vom Fahrwerk an sich.

  • Auf der normalen Straße wirst du keine besonderen Vorteile finden, das ist klar.
    Die hast du erst, wenn es auf die Rennstrecke geht. In Hockenheim sind das schnell mal 1 bis 2 Sekunden, auf der Nordschleife deutlich mehr!
    Das B16 ist ein sehr ordentliches und auch recht komfortables Fahrwerk und für die Straße immer eine gute Wahl. Es erlaubt eine Tieferlegung bis zu 30 mm.
    Es ist aber kein wirklich renntaugliches Fahrwerk. Es hat auch nicht das 60er Rennfedersystem mit Vor- und Hauptfeder sondern eine einteilige Feder wie in der Serie.
    Allein hier sind schon Grenzen gesetzt bezüglich Feinabstimmung, Radlastoptimierung usw.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

    Einmal editiert, zuletzt von chireb ()

  • Kann sein. Aber in diesen Bereich wo vielleicht das Fahrwerk limitiert und nicht das Können kommen vielleicht 1% der Leute hier aus dem Forum. Deswegen fällt der Punkt weg. Und wenn du Nordschleife öffters fährst wie 2 Mal im Jahr dann holst du dir auch net das V3 sonders das Clupsort und Konsorten. :D

  • Clubsport und V3 sind im Wesentlichen identisch und unterscheiden sich hauptsächlich durch die Federraten der Hauptfeder.
    Das Clubsport ist von der Abstimmung mehr auf die NS konzipiert, aber auch auf der Straße noch gut fahrbar.
    Beim V3 ist es umgekehrt.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Hallo in die Runde,


    und wie ist das Gewindefahrwerk von Sachs da so zu sehen bzw einzurordnen.

    Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
    Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R

  • Ja ich auch zuerst nicht. Bin durch nen Bekannten darauf gestossen der bei ZF gearbeitet hatte.


    Monotube und UPSIDE DOWN Technologie soll hier sogar verwendet werden wenn man der Aussage im Videoclip Glauben schenken darf.


    Gibt sogar Teilenummern dazu.
    https://webcat.zf.com/index.as…STPAGE=nc2_teile_info.asp
    ein Youtube Clip auch aber das sagt mir eben noch bisschen zu wenig aus.


    Daher die Frage in die Runde.
    Beim Bilstein B16 verstehe ich nur nicht wieso wenn es nicht für die Rennstrecke ist es im GT86 Cup das Öhlins abgelöst hat und die Teams anscheinend damit bessere Zeiten fahren.

    Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
    Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R


  • im Cup fahren die nicht das B16. Glaube sie fahren eine art Clubsport, musst mal WH fragen. Der kann es dir genau beantworten.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • http://www.bilstein.de/de/news…ota-fahren-gemeinsam-vln/


    Ein B16 sollte für uns aber genügen ^^

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Hallo Zusammen,


    ich habe auch das ST XTA verbaut und bin Top zufrieden. Hab vorher nur Eibach Federn gefahren und im Vergleich ist das ST Fahrwerk wesentlich weniger bockig als die Eibachs mit Orginal Dämpfern.


    Bin absolut zufrieden und kanns nur weiterempfehlen!!!!

    GT86 Furios Black, Enkei Izumo 8,5x18, Gewindefahrwerk ST XTA, Resonatoren annulliert, k&N Filter,AVO Turbo,2,5" Overpipe, Catted 2,5" Frontpipe, Tomei Extreme 60S, Spurplatten VA 44mm+HA 50mm H&R, hintere Hilfsrahmen Bushings Powerflex, TRD Style Carbon Heckspoiler, E85, Tactrix Custom-Remap, Shrunk 2 Motorhaubenspacer, Custom Mocal Ölkühler 19 Reihen, Omni 3Bar Mapsensor, Deatschwerks Einspritzdüsen 450ccm, Stahlflex, EBC Yellowstuff. Leider Verkauft!! ;(