Twin Foot Lamp

  • Hallo,

    es ist zwar nichts für mich aber trotzdem muss es gesagt werden...
    Super Antwort von dir und besser geht es nicht mehr :thumbup:


    LG

  • Wir haben diese Fußraumbeleuchtung auch mal in ein Kundenfahrzeug eingebaut. Kosten / Nutzen finde ich etwas übertrieben. Ich weiß jetzt nicht was sie bei Subaru kosten, aber die von Toyota sind ja schweineteuer im Vergleich zu einer sauberen Aftermarketlösung. Bissl Kabel, paar LEDs und vllt noch n Schalter... OEM schön und gut, aber iwo is auch mal vorbei ^^

  • Also... ich möchte das ganze hier noch einmal aus der Versenkung holen.


    Da mir die Original Twin Foot Lamps von Subaru schlichtweg zu teuer waren - und dann noch die übertriebenen Lieferzeiten dazu kommen, habe ich mich selbst daran versucht eine Alternative zu finden. Ist eine Arbeit von ca. 1-2 Stunden, je nachdem wie geschickt man ist - geht es sicher auch in einer halben Stunde. Kostenpunkt liegt zwischen 10 und 20 Euro - je nachdem wie viel Montagematerial man hat, oder benötigt.


    Gekauft habe ich drei Meter dünnes zweiadriges (Plus und Minus) Kabel von Conrad für unter 3 Euro und zwei 12 Volt Neutralweiße LED Streifen von Conrad für ~4,50 Euro das Stück. Dazu benötigt man noch Isolierband, ggf. ein Innenverkleidung-Demontageset, Doppelseitiges Schaumstoffklebeband, Abisolierzange und ggf. eine Crimpzange mit einem Sortiment Kabelschuhe / Endstücke (hatte ich noch zu Hause liegen) oder ein Lötkolben.


    Der erste Schritt war ein Versuch die Lampen in den Türen an zu zapfen. Also die Lampen ausgebaut, Kabelfarben gemerkt (im Nachhinein witzlos als Farbenblinder...) und zu den Steckern im Innenraum (hinter der Verkleidung zur Motorentriegelung) verfolgt. Dort durfte ich feststellen, dass ich nur hell und dunkelgraue Kabel und ein paar bunte finde... Farbenblindheit ist ein Fluch...
    Also nach einer Stunde probieren den Plan verworfen und auf die Lampe im Dach konzentriert. Diese ist nur schwach eingeklippst und kann incl. der ganzen Halterung total Easy ausgebaut werden (Plastikhebel ansetzen und aushebeln). Dort findet man einen dreipoligen Stecker - der mittlere und der helle sind hier die gewünschten. Der mittlere (mittelgrau?) ist Plus, der hellste (hellgrau?) ist Minus. Bei der Stellung "Door" der Lampe leuchtet die LED dann nur so lange wie auch die Lampe im Dach leuchtet - perfekt! Spätestens hier sollte die Batterie abgeklemmt worden sein - da man sonst evtl. einen Kurzschluss produziert ;)


    Dann muss das gekaufte Kabel an den Stecker angelötet werden - oder alternativ mit passenden Kabelschuhen verbunden werden. Das Kabel wird dann von der Lampe zur A-Säule geführt (kann man von der Windschutzscheibe total easy unter den Dachhimmel drücken). Dann der A-Säule entlang nach unten (Säule ist ebenfalls nur geklippst, Kabel nicht über den Seitenairbag legen!) zum Armaturenbrett und dort dem Türdichtungsgummi entlang zum Fußraum verlegen. Hier empflielt sich den Deckel der seitlich zwischen Tür und Armaturenbrett ist einfach abzuziehen - schon hat man massig Platz. Unten angekommen das Kabel an die LED Leiste anschließen und testen. Sofern die LED bei geöffneter Tür mit der Dachleuchte angeht, und beim schließen der Tür auch wieder aus geht passt alles. Die LED Leiste kann dann unten im Fußraum mit doppelseitigem Klebeband befestigt werden. Da die LED Leisten vom Conrad die Möglichkeit bieten weitere Leisten direkt in Reihe zu schalten habe ich an den dafür vorgesehenen Ausgängen ein weiteres Stück Kabel befestigt und zur zweiten Leiste im Beifahrerfußraum verlegt und angeschlossen. Das ist zwar ein ziemliches gefummel, aber machbar. Als alle Lampen so geleuchtet haben wie sie es sollten habe ich alle Verkleidungsteile wieder befestigt und die Kabel unter dem Teppich und den Verkleidungen versteckt.


    Evtl. mag sich ja noch jemand daran versuchen. Hoffentlich hilft es ;) Ich werde evtl. in absehbarer Zukunft (sofern es überhaupt gewünscht ist) Fotos machen - evtl. sogar für jeden einzelnen Schritt sofern es gewünscht ist. Wäre ja etwas für die DIY Sektion ;)


    Grüße, Basti

  • Ich denke über ein How To würden sich sicher einige hier freuen. Über Bilder ebenfalls. Langfristig will ich sowieso die Beleuchtung im Innenraum auf weiße LEDs umbauen und dann gleich so eine Fußraumbeleuchtung mit dazu.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Zu meinen Studentenzeiten habe ich in meinen Nissan Almera damals einfach grüne Kaltlichtkathoden aus dem CaseModding-Bereich genommen, ans Zündungsplus gehängt und über einen Kippschalter ein und ausgeschaltet. :D


    Die sind allerdings nicht dimmbar, daher würde dieses langsame "abdimmen" nicht funktionieren.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Kotoko : ja erstell bitte so ein DIY mit Bildern und allen nötigen Infos. Wär super.

    Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
    Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

    Showroom: LINK