Eibach Pro Kit: warum unterschiedliche Tieferlegung v/h?

  • Ich habe ja das EIbach Pro Kit schon rumliegen mit 25/20. Danach dürften die Sturzwerte hinten wohl ca bei -1,5 liegen. +/-0,2° je nach Einstellung.
    An der Vorderachse dürften die Werte zwischen 0° und -0,45° sein. Also nahe an der Herstellerangabe.


    Meine Reifen haben übrigends auch am äussernen Rand eine Sägezahnbildung und Gummiabrieb. Da ich kaum Autobahn fahre, lege ich mehr Wert auf Kurvenstabilität. Deshalb wird der Sturz vorne geändert.


    Wenn du mit dem Fahrverhalten zufrieden bist und das Fahrverhalten trotzdem (einigermaßen) ähnlich sein soll nach der Tieferlegung, wirst du auch am Sturz Änderungen vornehmen müssen.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Ich habe ja das EIbach Pro Kit schon rumliegen mit 25/20. Danach dürften die Sturzwerte hinten wohl ca bei -1,5 liegen. +/-0,2° je nach Einstellung.
    An der Vorderachse dürften die Werte zwischen 0° und -0,45° sein. Also nahe an der Herstellerangabe.


    Meine Reifen haben übrigends auch am äussernen Rand eine Sägezahnbildung und Gummiabrieb. Da ich kaum Autobahn fahre, lege ich mehr Wert auf Kurvenstabilität. Deshalb wird der Sturz vorne geändert.


    Wenn du mit dem Fahrverhalten zufrieden bist und das Fahrverhalten trotzdem (einigermaßen) ähnlich sein soll nach der Tieferlegung, wirst du auch am Sturz Änderungen vornehmen müssen.


    das weiss ich, es kommt bloß drauf an ob ich den sturz mit den standart schrauben soweit verändern kann das die werte passen oder ob ich je eine sturzschraube benötige
    aber ich weiss noch nicht ob ich meinen dieses jahr schon tieferlege

  • Die Dinger kosten 12 €. Die kaufe ich pauschal mit. Laut aussage von meinem Mechaniker ist die Sturzverstellung vorne nur in einem geringen Bereich möglich (sind wohl so ca -0,45 bis +0,45).
    Daher auch die neuen Schrauben. Ich werde einfach meinen Wunsch der Sturzwerte weitergeben und ob die dann mit den Sturzkorrekturschrauben erreicht werden oder ohne ist mir egal.
    Aber wahrscheinlich sind die notwendig. Alternativ könnte man die Buchsen hinten austauschen und hinten wieder die alten Sturzwerte einstellen lassen.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Das klingt echt interessant mit dem einstellen des vorderen Sturzes.........bin viel mehr sportlicher Landstraßenfeger als Autobahnraser, daher habe ich vorne auch an den Seiten eine leichte Sägezahnbildung.
    Werde ich bei Gelegenheit vorne mal den Sturz einstellen lassen und testen wie sich das bemerkbar macht.
    Wie hoch ist denn da der Aufwand wenn ich das in der Werke einstellen lasse? :whistling:

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • wenn du das standart fahrwerk drinnen hast, würde mich mal interessieren wie du auf die idee kommst einfach deinen sturz ( der vom werk aus eigentlich die optimale einstellung hat ) verändern zu wollen

    Grund Nummer 1 (der Hauptgrund für viele) wurde dir schon genannt: bei schnellem Kurvenfahren reibt die Außenseite der Reifen schneller ab.
    Grund Nummer 2: das ach so toll eingestellte Originalfahrwerk hat hinten und vorne teils extreme Unterschiede zwischen links und rechts. Bei mir z.B. kann ich vorne mit knapper Bereifung (8" ET35 225er Reifen) rechts 6mm des Reifens sehen, links aber fast gar nichts (1mm). Das Fahrwerk an sich ist super, aber die Einstellung vom Werk ist Müll. Für einen Deutschen mag das egal sein, aber für einen Österreicher kann schon 1mm Reifen oder Felge, der/die über den Radlauf drüberschaut extreme Folgekosten nach sich ziehen (Möglichkeit besorgen, den Sturz einzustellen, nach dem Einstellen wieder Fahrwerk vermessen, im Extremfall andere Reifen oder Felgen kaufen, etc).

  • Das klingt echt interessant mit dem einstellen des vorderen Sturzes.........bin viel mehr sportlicher Landstraßenfeger als Autobahnraser, daher habe ich vorne auch an den Seiten eine leichte Sägezahnbildung.
    Werde ich bei Gelegenheit vorne mal den Sturz einstellen lassen und testen wie sich das bemerkbar macht.
    Wie hoch ist denn da der Aufwand wenn ich das in der Werke einstellen lasse? :whistling:


    Das Einstellen ist wohl recht flott erledigt. Auto auf die Bühne, Schrauben lockern, Sturz anpassen, festschrauben und vermessen.
    Aber die Hebebühnen mit Vermessungsanlag ist natürlich nicht ganz billig. Du wirst also Arbeitszeit und Kostenpauschale rechnen müssen.


    Meine Werkstatt verlangt für den Einbau des ProKits mit Vermessung ca 200 - 250 Euro. Je nach Zeitaufwand.
    Ich schätze mal dann wird so eine Vermessung wohl bei ca 100 Euro liegen.



    Grund Nummer 2: das ach so toll eingestellte Originalfahrwerk hat hinten und vorne teils extreme Unterschiede zwischen links und rechts. Bei mir z.B. kann ich vorne mit knapper Bereifung (8" ET35 225er Reifen) rechts 6mm des Reifens sehen, links aber fast gar nichts (1mm). Das Fahrwerk an sich ist super, aber die Einstellung vom Werk ist Müll. Für einen Deutschen mag das egal sein, aber für einen Österreicher kann schon 1mm Reifen oder Felge, der/die über den Radlauf drüberschaut extreme Folgekosten nach sich ziehen (Möglichkeit besorgen, den Sturz einzustellen, nach dem Einstellen wieder Fahrwerk vermessen, im Extremfall andere Reifen oder Felgen kaufen, etc).


    Auch für einen Deutschen halte ich unterschiedliche Sturzwerte für höchst bedenklich. Nicht wegen der rechtlichen Geschichte, sondern weil ein unterschiedliches Fahrverhalten zwischen links und rechts das Auto unberechenbar machen.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • sorry aber manchmal kann ich in diesem forum echt nur kopfschütteln, unglaublich was hier manchmal für "dumme" fragen gestellt werden oder was mancher user für ne schei**e schreibt ( nicht auf dich bezogen )

    Sorry, aber es ist ebenso unglaublich, für wie schlau sich manche halten. Ein Forum wie dieses ist m.E. ebenso für technische Laien wie für echte oder vermeintliche Vollchecker da. Dass von den Laien - zu denen ich mich fraglos zähle - manchmal Fragen gestellt werden, die den Vollcheckern "dumm" vorkommen mag sein. Deswegen beleidigende Kommentare zu posten halte ich für absolut inakzeptabel und dies sollte auch von den Admins geahndet werden.

  • hi, wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread wegen des Pro Kits aufmachen


    meins ist vor kurzem angekommen und hab mir ein DIY im ft86club durchgelesen
    mir ist dabei aufgefallen, dass die Ausführung der Federn sich stark unterscheiden, dachte zuerst mir wurden die falschen geliefert, beim Abgleichen mit dem Teilegutachten stimmt aber alles
    bei den Amis ist auch ein neuer Staubschutz und Federwegsbegrenzer dabei


    nach Stückliste der Eibach Webseite gibts bei uns nur die Federn, meine Frage ist also eher Neugier
    ist das noch jemandem aufgefallen bisher bzw wer hat seine selbst verbaut?

  • Bei mir waren nur die Federn dabei und eine kleine Einbauanleitung.
    Ich habe auch schon gelesen, dass Eibach in der USA ProKit Kombinationen mit anderen Stabis ausliefert. Gibts bei uns leider auch nicht.
    Scheint also normal zu sein.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • oem vs eibach pro kit


    was mir gar nicht gefällt ist sofort ersichtlich - durch die progressive Wicklung liegen die Windungen aufeinander.
    Dadurch kommt es nicht nur zu Kontaktkorrossion -
    Der Dämpfer weiß auch nicht so recht was er damit anfangen soll.
    die Ventile im Dämpfer leben von der linearität der krafteinwirkung.
    mir wäre jede helper-feder lieber.


    die besten federn liefert sti - 15mm tiefer, linear und 5/4kg federrate

  • Die aufeinanderliegenden Windungen sind durch einen Gummiüberzug geschützt. Und der weichere Anteil der Federn spielt nur bei ganz geringen Federwegen eine Rolle. Kurze harte Schläge wie z.B. bei Querfugen oder Gullideckel sind dadurch weich gefedert. Trotzdem ist das Fahrverhalten insgesamt besser, weil die Rollneigung durch die deutlich höhere Federrate vermindert ist.
    In Kombination mit den höheren Sturzwerten ein sehr gutes Fahrgefühl.
    Aber ich gebe dir recht, ich persönlich würde lineare Federn mit höheren Federraten als Standard und ca 2-3 cm Tieferlegung auch bevorzugen.


    Durch den weichen Anteil wird das Fahrverhalten zumindest beim Einlenken ganz kurz etwas undefiniert. Lange wellige Untergründe führen zu einem leichten Aufschaukeln. Aber trotzdem bin ich vom Fahrverhalten bis jetzt überzeugt. Für 168 Euro einge gute Investition.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Preis/Leistung stimmt schon - vor allem ist der Abstimmungs-Spagat bei eibach für ein strassenauto meist passend gewählt.
    Ich sehe aus deinen posts dass du dich viel damit beschäftigt hast - deswegen bin ich mir sicher dass du irgendwann die federn rausschmeissen wirst und ein komplettes Fahrwerk kaufst ^^

  • Preis/Leistung stimmt schon - vor allem ist der Abstimmungs-Spagat bei eibach für ein strassenauto meist passend gewählt.
    Ich sehe aus deinen posts dass du dich viel damit beschäftigt hast - deswegen bin ich mir sicher dass du irgendwann die federn rausschmeissen wirst und ein komplettes Fahrwerk kaufst ^^



    Da hast du völlig recht. Für mich war es zuerst wichtig mich an das Fahrverhalten des Wagens zu gewöhnen und mich ganz langsam Richtung mehr Kurvendynamik ranzutasten. Deshalb auch erstmal ein Fahrertraining als ich noch nichts verändert hatte. Nachdem ich den Grenzbereich kennengelernt habe kamen die Streben und die Spurverbreiterung. Jetzt das Eibach Pro Kit und im Sommer vernünftige UHP Reifen auf leichten Felgen. Dann gehts nochmal aufs Fahrertraining und anschließend auf den Hockenheimring.


    Danach werde ich mit Sicherheit die nächsten Verbesserungen vornehmen, ich denke da an Powerflex Buchsen und andere Stabilisatoren um die Rollneigung noch etwas zu vermindern.
    Sobald ich das Auto auch nach den Veränderungen noch im Grenzbereich beherrsche werde ich ein vernünftiges Fahrwerk einbauen lassen. KW V3 oder Bilstein B14/16 sind da so meine Vorstellung.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • danke für den Link Harinjo, aber das mein ich ja - speziell die Hinterachsfedern haben im progressiven Teil viel mehr Wicklungen, die vorderen Federn sind ziemlich gleich


    mal als Vergleich
    ein Foto von den Eibach, die ich geliefert bekam (links VA, rechts HA, steht nur aufm Kopf)


    und hier HA OEM (oben) gegen das Eibach aus den USA (unten inkl. mitgelieferten Staubschutz und kürzerem Begrenzer)


    das Bild ist aus diesem Thread vom ft86club


    ich dachte wirklich zunächst, dass es falsche Federn sind, aber das Teilegutachten der Eibach HP korrigiert diese Vermutung


    muss ich beim Tausch der Federn jetzt den originalen Begrenzer kürzen oder kann der so bleiben?
    bin verwirrt ?(

  • Na einmal war er näher am Auto zum Foto machen ^^

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Welche Werte wurden bei dir eingestellt Spur und Sturz?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Danke!
    Also haben sich die Sturzkorrekturschrauben für mich schonmal rentiert. Wollte unbedingt vorne mehr negativen Sturz. Ich dachte mir, dass durch die McPherson Vorderachsaufhängung trotz Tieferlegung Werte um die 0° rauskommen.


    Mich wundern nur etwas deine stark unterschiedlichen Werte hinten.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Zitat

    Danke!
    Also haben sich die Sturzkorrekturschrauben für mich schonmal rentiert. Wollte unbedingt vorne mehr negativen Sturz. Ich dachte mir, dass durch die McPherson Vorderachsaufhängung trotz Tieferlegung Werte um die 0° rauskommen.


    Mich wundern nur etwas deine stark unterschiedlichen Werte hinten.


    Hast du auch Werte zur Hand mit Sturzkorrekturschrauben verbaut?? :)