Sturzänderung bei Tieferlegung 25/25?

  • Ich plane entweder das Eibach ProKit mit 25/20, oder die H&R Federn mit 25/25 einzubauen.
    Auf welche Sturzwerte komme ich damit an Vorder und Hinterachse?


    Wenn ich mit den Originalfelgen mit 40er Distanzen fahre, müsste sich der Sturz nochmals ändern, oder?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Reifen weiter aussen, dadurch größere Hebelwirkung auf das Fahrwerk, Wagen nochmals etwas tiefer, somit mehr Sturz? Aber da ich keine Ahnung habe, frage ich ;)

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Wenn sich der Sturz bei Distanzscheiben ändert, dann würde ich schleunigst die Radmuttern nachziehen, oder nachschauen, wo da Spiel im Fahrwerk ist. :D
    Der Sturz darf sich nicht verändern, wenn die Räder weiter raus kommen, die Auflageflächen sind ja immer noch die gleichen.

  • ich glaube die Frage ist ... 40'er Verbreiterung und 25 tief, muss was am Sturz gemacht werden?


    Richtig. Beziehungsweise: Welche Sturzwerte habe ich mit dieser Kombination, Auswirkungen auf die Reifen etc.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Ich verstehe eine Sache nicht: warum scheint heutzutage der einzige Ausweg zu sein, den Sturz zu verändern?
    Warum kann man sich nicht einfach Räder kaufen, die PASSEN? Die Amis machen den Blödsinn vor, bei uns wirds nachgemacht. :rolleyes:
    Bei passenden Rädern und Reifen muss man gar nichts am Sturz machen. Erster Schritt der - nennen wir sie Idioten - war es, die Reifen zu spannen, also die Flanke extrem schief zu haben, damit nichts schleift. Als das noch nciht gereicht hat kamen dann die Spezialisten, die angefangen haben, den Sturz zu verändern um völlig lächerlich breite Felgen auf die Autos zu packen. Gepaart mit lächerlich schmalen Reifen (9" und 195er z.B.) rundet sich das Bild sozusagen perfekt ab. Nicht.

  • Danke Ghostrider.


    Ich will den Sturz gar nicht einstellen. Ist an der Hinterachse auch gar nicht möglich. (oder doch?)


    Ich möchte wissen wie viel Sturz (Werte) ich dann nach dem Einbau der Federn habe. Durch die Tieferlegung wird der Sturz automatisch negativer, ich habe deshalb Bedenken wegen der Laufleistung der Reifen. Und ich will das Fahrverhalten nicht zu stark verändern. Mir geht es gar nicht darum extremen Sturz zu fahren, um Riesenfelgen einzubauen. Meine Frage bezieht sich auf die Originalfelgen 17" in Kombination mit 40mm Distanzscheiben vorne und hinten.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • So ganz verstehe ich das Problem nicht.


    Nach einem Einbau von Federn oder Fahrwerken muss (für mich gibt es da kein sollte) eine Vermessung gemacht werden.
    Bei dieser Vermessung können die Sturzwerte mit den vorhandenen Möglichkeiten in den Serien-Toleranzbereich gebracht werden.


    Vorne ein wenig mehr Sturz schadet nicht sondern verringert das Untersteuern noch mehr.


    Hinten sind alle unsymetrisch und da könnte gleich mit Sturzschrauben oder anderen Fahrwekrsarmen sauber eingestellt werden.
    Vorne -2° und hinten -1° und das Ding geht schon in die richtige Richtung.

  • Ich plane entweder das Eibach ProKit mit 25/20, oder die H&R Federn mit 25/25 einzubauen.
    Auf welche Sturzwerte komme ich damit an Vorder und Hinterache?

    Du kommst beim Eibach Pro Kit auf ca:
    VA: zwischen -0°07´ und -0°20´
    HA: zwischen -1°32´ und -1°52´


    Ist beides noch in der Toleranz (VA 0 +/- 45´ und HA -1°12`+/- 45´)


    Wenn ich mit den Originalfelgen mit 40er Distanzen fahre, müsste sich der Sturz nochmals ändern, oder?

    Sturz sagt nur aus wie "schräg" das Rad steht und wir durch die Distanzscheiben nicht beeinflusst.

  • Zitat

    Du kommst beim Eibach Pro Kit auf ca:
    VA: zwischen -0°07´ und -0°20´
    HA: zwischen -1°32´ und -1°52´


    Ist beides noch in der Toleranz (VA 0 +/- 45´ und HA -1°12`+/- 45´)


    Sturz sagt nur aus wie "schräg" das Rad steht und wir durch die Distanzscheiben nicht beeinflusst.


    Danke für die Daten! Dann muss ich da ja mal ran und den Sturz von hinten nach vorne "drehen" und von vorne nach hinten. So wird ja das Untersteuern vergrößert...


    Frage ist wie geht man vor? Vorne würden Sturzkorrekturschrauben auf -1,75 kommen aber hinten?? Hat jemand eine Idee?

  • Ich würde keine krassen Veränderungen machen -
    Wenn du es genau umgekehrt machst (vorne mehr sturz wie hinten)
    Änderst du das Schräglaufverhalten grundlegend
    Und erntest unter Umständen auch da übersteuern wo du es nicht haben willst.


    bei ca. 1.5grad hinten würde ich nichts machen -
    Vorne aber in richtung 1grad gehen -
    So wird die Temperaturverteilung beim
    vorderen reifen gleichmäßiger -> bessere performance :thumbsup:

  • Du kommst beim Eibach Pro Kit auf ca:
    VA: zwischen -0°07´ und -0°20´
    HA: zwischen -1°32´ und -1°52´


    Ist beides noch in der Toleranz (VA 0 +/- 45´ und HA -1°12`+/- 45´)


    Sturz sagt nur aus wie "schräg" das Rad steht und wir durch die Distanzscheiben nicht beeinflusst.



    Vielen Dank Benni! Genau nach diesen Angaben habe ich gesucht. Also bei den Sturzwerten mache ich mir keine Sorgen um ein gewaltig verändertes Fahrverhalten. Auch die Reifen dürften da weder temperaturtechnisch noch vom einseitigen Abfahren her Probleme machen.


    Jetzt wirds nur noch Zeit, dass das Frühjahr kommt, dann freue ich mich auf die neuen Federn.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Ich habe -0°35' an der VA und die michelin sehen aussen schon etwas beleidigt aus ^^
    Wobei ich oft auf der letzten rille fahre.


    Nach einer 25/20 tieferlegung ändert sich der sturz an der va bei einer
    mcpherson Achse nicht sonderlich. Bei der mehrlenker achse hinten aber deutlich.
    Ich schreibe jetzt nur mal meine Erfahrungen nieder:
    Sowohl auf meinem 200sx s14 als auch beim accord type s wurde der
    sturz bei einer ähnlichen tieferlegung vorne ca -0°40' weniger -
    Hinten aber in beiden Fällen (obwohl nicht identische mehrlenkerachsen) mehr als -1° zusätzlich weniger.


    Das Verhältnis geht also eher zu gunsten der hinterachse mehr ins negative.
    Hinten den sturz korrigieren ist bei uns allerdings wesentlich teurer als vorne.
    außerdem ist etwas mehr sturz vorne und hinten für die sportliche Fahrweise förderlich. Deswegen würde mit einfachen originalen excenterschrauben den sturz vorne einfach noch etwas negativer machen damit das Verhältnis in etwa wieder gleich ist.


    mfg

  • Hört sich gut an. Ich möchte das Auto sowieso eher Richtung Landstraße bzw. auf gelegentliche Trackdays trimmen.


    Im Sommer plane ich mit 225er Pilot Sport 3 auf 18 Zoll Felgen.


    Also Hinten würde ich ja dann um die -1,4° haben. In welchem Bereich sollten dann die Vorderreifen ungefähr liegen wenn ich ein möglichst neutrales bzw. leicht übersteuerndes Fahrverhalten will? So um -1° oder eher gleiche Sturzwerte?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Ich werde versuchen vorne wie hinten auf -1.4 zu kommen. ;)
    Ich denke das wird ein sehr guter Kompromiss aus Alltag, Landstraße und Trackday sein! Dazu die Yokohama AD08 in 225/45 R17 auf 8x17" Felgen.


    Alles weitere, also Sturzwerte über -2 Grad an der VA sind in meinen Augen besser über verstellbare Domlager zu realisieren, diese sind mir dazu aber noch zu teuer! Solange ich mit Sturzkorrekturschrauben an meine Wunschzahl komme, reichen mir diese.

  • -1°30 habe ich hinten bei mir serie gemessen.
    Benni schreibt auf der ersten seite was von 1.3bis1.5 grad - schwer vorstellbar - hast du das bei deinem
    auto nach der tieferlegung gemessen Benni?


    Normalerweise ist mann bei hinten -20mm schon bei knapp über 2grad minus.
    ich würde da auf jedenfall vorne auf 1grad gehen.

  • Moin Leute,


    hab meinen letzte Woche auch mit den H&R´s 25 mm tiefer gebracht.


    Hinten noch 20 mm Spurplatten montiert bei 225/40 R18, bin soweit top zufrieden.
    Sturz an der HA kommt mir optisch sowie vom fahren her gut vor, der kann so bleiben.


    Aber die VA macht optisch 0°.
    Diese Original Schrauben (901000394) zuzm korrigieren an der VA, kriegt man die selbst eingebaut?


    Standartwerkzeug und Hebebühne ist vorhanden.


    Sorry, hat sich ja fast schon erledigt. Hier gibts alles zum nachlesen: #mce_temp_url#

  • Hallo,


    habe das Eibach Pro Federset seit einem Jahr verbaut.
    Nun wollte ich noch den Sturz vorne etwas ins negative bringen und habe daher
    gestern die Sturzkorrekturschrauben vom Toyota Teilekatalog verbauen lassen.


    Dauer inkl. optischer Vermessung ca. 2Stunden da die Original Schrauben vorerst fast nicht zum lösen waren.


    hier meine neuen Werte:
    -----------------------------------
    VA:
    Sturz: L= -1°18' R= -1°18'
    Spur: L= 0°0' R= 0°0'
    Gesamt: 0°0'


    HA:
    Sturz: L= -1°18' R= -1°42'
    Spur: L= 0°12' R= 0°12'
    Gesamt: 0°24'
    Spur Innerhalb der Originalvorhaben seitens Toyota.


    Fahrachswinkel: 0°0'
    -----------------------------------


    Jetzt muss ich erstmals warten bis es draußen nicht mehr regnet um das Auto testen zu können :thumbup:
    Auf nasser Fahrbahn habe ich bis jetzt gegen vorher noch keinen Unterschied festgestellt aber da
    ist man eh langsamer unterwegs....


    Hinten gibt es keine Möglichkeit mit OEM Teile den Sturz zu ändern.


    Übrigens! Wenn die Eibach verbaut sind ist ein Sturzwert von mehr als -1°24' inkl. den
    Sturzkorrekturschrauben Vorne nicht möglich!


    Für Hinten ist meiner Meinung nach die beste und billigste Lösung, die Einstellung am oberen Lenker vorzunehmen.
    Wieso Oben? Mit dem Cusco Arm würde ich unten nur die Räder zusammenziehen und somit die Spur ändern.
    Daher finde ich diese Lösung hier am besten da sie die Radstellung nur oben verändert und dadurch auch der Sturz
    verändert werden kann.
    Könnte auch sein das ich hier falsch liege...
    Link...


    LG

  • Mit dieser Einstellung ist dein Auto sehr brav, d.h. deutlich untersteuernd unterwegs.


    Dazu werden sich die Vorderräder innen stärker abfahren.


    Kann es sein, dass deine Werkstatt nicht übermäßig viel von Radgeometrie versteht?

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG