Neues Toyota Konzept auf der Detroit Autoshow ! Toyota FT-1

  • Der z3 soll sehr sportlich sein, ebenso der erste z4. Dem jetzigen z4 kann man ja helfen mit nem Fahrwerk...und Porsche boxster repräsentiert auch alle attribute die den "japandrehorgeln" so gerne nachgesagt werden. Ok, bis auf den Preis. An dem scheitert es sowieso meist, den sonst könnte man noch den carrera s erwähnen, der ja 400 sauger ps hat. Finde der deutsche autobau steht technisch gar nicht mal so schlecht- soviel Auswahl an neueren Kfz gibt es onehin in keinem Land, immer 2-3 interessante Modelle zur wahl, zumal für mich ausnahmslos alle automatik und doppelkupplungsdingens nicht zählen-ich würde mir sowas nicht herstellen, sonst würde wohl der 4c in meinen Fokus rücken...welch ein Auto foch leider mit der verdammten Automatik. Ich werde mich mit dem zeug so schnell nicht anfreunden

  • Würde mich mal interessieren wie sich der normale boxster ggen den gt im soalom schlägt. Der z4 35is ist ja mehr der landstrassenaltherrenwagen, so liest man ja in der autorevue. Mir als City-cruiser und teilzeit-landstreicher reicht ein 4-banger vollkommen aus. Bin ja auch noch motorsportnoob. Wo macht man und wie eine rennlizenz?

  • Einige sind mit ihrer Kritik (oder sagen wir eher Abneigung) gegen alle deutschen Automobile doch kein bisschen besser als die Deutschen die angeblich nur über die "Reisschüsseln" lästern.


    Kochen alle nur mit Wasser, da hat keiner mehr drauf als der andere... Was umgesetzt wird oder werden kann, hängt eher von der Klientel ab, die sich das eigene Produktportfolio leisten kann. Beispielsweise wenn der GT86 im Begrenzer ist, da fängt es beim neuen 911 GT3 erst richtig an.


    Würde mich mal interessieren wie sich der normale boxster ggen den gt im soalom schlägt. Der z4 35is ist ja mehr der landstrassenaltherrenwagen, so liest man ja in der autorevue. Mir als City-cruiser und teilzeit-landstreicher reicht ein 4-banger vollkommen aus. Bin ja auch noch motorsportnoob. Wo macht man und wie eine rennlizenz?

    Die Frage ist ja was man als "normal" bei Porsche bezeichnet und wie das Streckenprofil aussieht. Aber grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass der GT gegen einen Boxster oder Cayman kein Land sieht. Beim mindestens doppelten Anschaffungspreis und sicherlich doppelten Unterhalt sollte man das aber verkraften können.


    Ein Z4 35iS mit kompletter M Ausstattung war beim letzten Slalom fast 3Sekunden langsamer als mein GT, über 1700kg können einfach nicht so wirklich fahrdynamisch sein, und das für Liste 9x t EUR

    Der liegt bei maximal 1,6 t und nicht über 1,7 t, der ist ja kein Nissan GTR. Bei einem Z4 muss man aber auch bedenken dass es ein Cabrio mit Metalldach ist. Also Motoren für den Klappmechanismus, Extraverstrebungen und das Metalldach selbst.


    Und die 3 Sekunden lagen vielleicht auch einfach eher am Fahrer und nicht am Auto?


    Und bei neuen Modell interessiert es die deutschen Hersteller nicht mehr sonderlich was die deutschen Kunden wollen, sondern was die amerikansichen und die asiatischen Kunden wollen. Und die wollen es nun mal auf ihren überfüllten Straßen eher bequem haben.

  • Der Fahrer war schon nicht schlecht und das war das Gewicht auf der Brückenwaage bei 1/3 Tank, war einmal Z4 mit größtem Motor und voller Hütte (Leder alles elektrisch etc.).
    Er hatte vorne fast 0 Grip, sowas von schieben, grässlich.
    Ein Lotus Evora war 18/100 schneller wie der Z4.


    Habe heute eine Bericht über einen RS6 gelesen, ganz schlanke 2 Tonnen, ein echter Leichtbau.

  • ich habe meine Meinung frei geäußert, diese ist fundiert auf Erfahrung und was die Zukunft angeht ist das ja nur eine Vermutung.
    Wer das nicht begreift sollte das mit dem kommentieren besser lassen.


    Die mir bekannten deutschen Autos machen mir schlicht keinen Spaß. Darüber diskutiere ich gern nochmal wenn ich doppelt so alt bin wie jetzt, momentan möchte ich lieber ein Gokart als ein Schlachtschiff unterm Hintern. Das ist subjektiv und nicht auf andere übertragbar aber trotz allem habe ich das Recht diese Meinung zu äußern.


    Ich habe bereits an mehreren Stellen, auch hier, begründet warum mir sowohl die Modellphilosophie der Deutschen nie groß gefallen hat und auch meinen Mißmut über die japanischen Autos der letzten 10-15 Jahre kundgetan. Wo ist also bitte das verdammte Problem? Ist es Stuss, wenn man gewisse Vorlieben und Erwartungen an ein Auto hat die von einer Gruppe Automobile schlicht nicht erfüllt werden? Ich meine nicht. Das ist so wie wenn man es als Stuss bezeichnen würde das manche die Farbe grün nicht mögen. Leben und leben lassen.
    Blöd einen auf Stunk machen, dazu gehört nicht viel denken, wie man z.B. zwei Posts weiter oben ließt ^^


    Der Toyobaru ist das was mir gefällt weil das Konzept mir aus der Seele spricht. Da werden die bloßen technischen Daten in mehr verwandelt, dazu für vernünftiges Geld. Dieses gelingt nicht vielen Autos bei mir, bisher keinem deutschen und entsprechend sind meine Erwartungen. Nichts wäre mir lieber als positiv überrascht zu werden.
    Aber jeder der bis drei zählen kann sollte in der Lage sein sich sowas leicht zusammenzureimen.

  • Der Fahrer war schon nicht schlecht und das war das Gewicht auf der Brückenwaage bei 1/3 Tank, war einmal Z4 mit größtem Motor und voller Hütte (Leder alles elektrisch etc.).
    Er hatte vorne fast 0 Grip, sowas von schieben, grässlich.
    Ein Lotus Evora war 18/100 schneller wie der Z4.


    Habe heute eine Bericht über einen RS6 gelesen, ganz schlanke 2 Tonnen, ein echter Leichtbau.


    Die Fahrzeuge sind halt normal untersteuernt ausgelegt. Das halte ich für den Alltag auch für richtig. Wenn ich mit das Fahrzeug aber eher zum passionierten Slalom- oder Trackdayfahrten zulege, order ich den nicht volle Hütte mit jedem Komfortschnickschnack und investiere die gesparten 10.000 bis 20.000 € lieber in nen gutes Fahrwerk und UHP-Reifen. :D Das sollte ein guter Fahrer aber auch selbst wissen.


    Stimmt, aber ein RS6 ist weniger ein Sportwagen als ein GT. Da geht es eben ums bequeme gerade aus fahren, sprich genau dass was wohlhabende die Klientel sucht. Meist als Avant geordert mit den notwendigen Platz. Da du aber sicherlich auf Audis Slogan hinsichtlich Leichtbau hinaus willst, haste natürlich recht. Da fällt mir bei Audi auch kein wirkliches Modell ein wie es von denen propagiert wird. Wobei das durch den Allrad auch nicht so einfach ist.


    GTR und Panamera beweisen dass auch sehr schwere Autos sehr dynamisch unterwegs sein können. Und das nicht nur langsdynamisch. Wobei ich auch lieber zu GT86/BRZ, Exige/Elise oder 4C tendiere.




    Deine Meinung darfste auch frei äußern, aber vom Unterton hört man immer direkt raus dass die deutschen nur Müll bauen. Das ist nicht korrekt. Der Markt sucht halt keine Autos mehr nach deinem Geschmack. Du würdest doch dein Geld auch nicht freiwillig in ein Projekt investieren, wenn du das Geld nicht wieder reinkriegen wirst. Da zählt zum einen der Absatz als auch die Nutzung bestehender Teile und Plattformen hinzu, zum Kostensparen. Man braucht das Geld schließlich zum Expandieren und zur Dividendenaussschüttung.


    Schwieriger verkaufen tun sich solche Autos, weil die Infrastrukturen in anderen Ländern dazu meist nicht passen, man es lieber bequem mag, die Fahrzeuge alltagseingeschränkte/untauglich sind oder weil die meisten halt nur Wert auf Beschleunigung legen. Dazu will keiner mehr Zeit "verschwenden" um das "richtige" Fahren zu erlernen. Heute ist das Ziel das Ziel und nicht mehr der Weg. Das kannst Du anders sehen, ich tue das teilweise auch, aber dass interessiert nun mal nicht wenn der Großteil des Marktes was anderes will. Deswegen sind die Produkte aber kein Müll oder totale Fehlentwicklungen...


    Und gutes Marketing ist korrekt, aber sowas kann man einem Unternehmen mal überhaupt nicht negativ ankreiden, sondern eher den blinden Verbrauchern. Das zieht sich über viele oder gar alle Branchen. Aber wie soll der faule Verbaucher auch von Alternativen erfahren, wenn man ihm nicht sagt dass das eigene Produkt besser für ihn geeignet ist?


    Und wenn es um außergewöhnliche Fahrkonzepte geht, ist wohl weniger der asiatische als der englische Markt hervorzuheben. Die sind aber allerdings fast alle vor ihrem Bankrott... Sagt einiges aus oder?


    Überraschungen wird es immer geben, wenn sie auch selten sind. Wer hätte von Alfa gedacht, dass sie ein Fahrzeug wie den 4C wirklich herausbringen werden? Radio und Klima sind kostenfrei zu ordern oder man kann sie weglassen!(Gut bei dem Preis... ^^) Wer hätte erwartet dass ein GT86/BRZ erscheinen wird und nicht nur ein Konzept bleibt. Das BMW 1M QP war auch ein außergewöhnliches Fahrzeug, spantanisch und wie der GT86/BRZ ein Spaßauto, bloss halt auch gerade aus ne Wucht. Der alte Opel Speedster auf Lotus Elise Basis, solche Konzepte könnte es in Zukunft noch durchaus geben, wenn Lotus überleben will.


    Wie Feilritz schon schreibt, geh mal zur Porsche Niederlassung und lasse dir nen Boxster/Cayman geben, die sollten Dir sicherlich auch Laune machen.

  • Klar können die Deutschen 400Pser bauen. Bloß brauchen sie dafür fast das doppelte an Motorgröße, wahrscheinlich noch "Hilfsmittel" wie Aufladung

    Bei den deutschen war's einfach: durchtreten, ab kurz über Standgas volle Leistung und das bis etwa 4000u/min. Lachhaft. Da fangen die Japsen erstmal an.

    Bei den Deutschen ist das meines Wissens kaum möglich, immer volle Leistung. Wobei das bei geringen Drehzahlen nicht sehr befriedigend oder gar spritzig ist.

    Und du möchtest ernsthaft wissen warum ich dies als Stuss oder hohle Stammtischphrasen bezeichne?


    Also die "deutschen" brauchen min den doppelten Hubraum und Turbo um auf die Literleistung eines Japaneres zu kommen. Weiter haben die "deutschen" ab 4000 upm keine Leistung während alle "Japser" da erstmal anfangen da es alle Drehorgeln sind. Und Motoren die untenrum Leistung haben sind nicht spritzig?


    Auf beiden Seiten gibt es genug Gegenbeispiele. Und bei den "deutschen" meine ich damit nicht nur Porsche. Schau dir mal ein BMW M3 E46 an. Der dreht noch da hängt der Tobayaru schon lange im Begrenzer, hat die höhere Literleistung und ist nicht aufgeladen. Klar preislich ne andere Liga aber dies ist nur ein Beispiel. Es ist mir hier zu müßig alle aufzuzählen. Aber eins noch für die Japaner, schau dir mal die Literleistung einer Sauger Supra und eines Sauger Skylines an....
    Qmatic hat da den Nagel voll auf den Kopf getroffen. Es kochen alle nur mit Wasser.


    Es hat auch meist nix mit können zutun. Sondern wie Qmatic richtig geschrieben hat, damit was sich gut verkauft und was der Markt will. Um mal den Erzfeind GTI als Beispiel zu nehmen, der hat einen 2l Turbo aber nicht weil VAG nicht in der lage wäre einen Sauger mit ähnlicher Leistung zu bauen sondern weil es eben den breiteren Markt anspricht den Wagen als Drehmomentstarken Turbo auszulegen. Mal die Abgas und sostige EU regelungen außen vor, deshalb geht ja selbst Honda beim Civic Typ R auf Turbo.

    Das ist so wie wenn man es als Stuss bezeichnen würde das manche die Farbe grün nicht mögen. Leben und leben lassen.

    Absolut aber das was du schriebst wäre eher:" Ich mag grüne Autos nicht da grüne Autos langsamer sind als blaue"
    Und das hat nix mit persöhnlicher Meinung zutun sondern ist Stuss


    Ich bin absolut begeistert vom GT86 und auch von anderen Sportlern aus Fernost aber diese Schwarz/Weiß Malerei ist Stammtischniveau. Ich war und bin da schon immer offen. Wer weiß, vielleicht wirds nach dem Japaner, mal ein Italiener oder ein Franzose? Ich geh da ohne Vorurteile ran und beurteile rein das Fahrzeug anstatt zu sagen:" Franzosen sind eh immer viel zu weich und schwammig im Fahrverhalten und haben dauernd Probleme mit der Elektrik

  • wenn ich mal Klugscheißen darf:
    Ihr seit mittlerweile SOWAS von Off Topic...
    Bleibt doch mal beim Thema.


    Die Studie spricht mich an, aber ich glaube wie gesagt nicht mehr an eine Neuauflage der Supra.

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...

  • Das Thema Supra scheint wohl doch noch nicht so ganz durch zu sein :D



    Wenn es denn dann wirklich von der Auto Show ist ?(

    “Ich bin Motorsportler. Ich fahre auch, wenn mir keiner zuschaut, wenn keiner außer mir kommt. Ich bin so geboren, ich sterbe so.”

    Frank Williams 1981 [SA038121]

  • Optisch ein unfassbar schöner Wagen. Im Profil Ähnlichkeit zur Corvette - nur um Welten schöner. Nur die "Ventilatoren" in der Front sind seltsam. Müsste man farblich anders gestalten.


    Tja aber wie das halt immer so ist mit Konzeptfahrzeugen. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Auto auch nur annähernd so in Serie geht. Schon gar nicht als neue Supra. Das sieht eher nach Supersportwagen aus. Vielleicht um den mit LFA erschlossenen Markt weiter zu bedienen.

    GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
    Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
    >>><<<
    Instagram tedchalk

  • Sieht cool aus. Die Silhouette erinnert auch etwas an unseren FT-86 :)

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Thread Neue Supra?

    Optisch ein unfassbar schöner Wagen. Im Profil Ähnlichkeit zur Corvette - nur um Welten schöner. Nur die "Ventilatoren" in der Front sind seltsam. Müsste man farblich anders gestalten.


    Tja aber wie das halt immer so ist mit Konzeptfahrzeugen. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Auto auch nur annähernd so in Serie geht. Schon gar nicht als neue Supra. Das sieht eher nach Supersportwagen aus. Vielleicht um den mit LFA erschlossenen Markt weiter zu bedienen.


    Absoluter Traumwagen. Und der hat sicher eine Öltermperaturanzeige im Buckle Up :thumbsup:

    GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
    Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
    >>><<<
    Instagram tedchalk

  • Habt ihr mal den Blog-Eintrag gelesen? Mein Gott immer diese ewigen 2000GT vergleiche - das haben die schon beim FT86 gemacht.


    Gibt es bereits Infos zur Motorisierung? Ich würde ja auf einen FA20DIT mit Hybridisierung tippen - fall das aber tatsächlich das Fahrzeug aus der BMW Kooperation ist, dann wird es wohl eher ein BMW Motor sein.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Ich lege gleich mal die beiden Threads zusammen!



    OnTopic: OMG!!!! SHUT UP AND TAKE MY MONEY! ICH WILL ES!!! :D


    Aber ich denke auch dass es dann leider so bei 50-70k€ landen wird. Muss ich dann wohl etwas warten bis man einen gebrauchten irgendwann bekommt. Ansonsten mit dem AH gut stellen damit man ab und zu mal eine längere Probefahrt machen kann und sich schon mal Appetit holt ^^

  • Wow. Klasse Studie. Wenn nur ein geringer Teil davon in Serie geht wirds ein tolles Auto.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...