ESP (VSC) Einstellmöglichkeiten

  • Und bei dem Video kan. nicht nicht sehen das etwas aus ist :?: Wäre was ausgeschaltet müsste im Tacho was leuchten....wo sind die beiden Lampen ?

  • was ich miru auch gut vorstellen kann ist das auf grund der diversen unfälle bei den neueren Modellen das mit dem VSC/ESP abschalten so geregelt ist das wenn es extrem wird die systeme sich wieder voll aktivieren - weil so ganz ohne sind/ist die anzahl der unfälle ja nicht.


    Wer weiß, wieviele Unfälle erst vom ESP verursacht werden.


    Über 120kmh ist das ESP im GT86 IMHO kaum nützlich. (Was auch bedeutet, es gibt da niemanden, der dir hilft). Das kann an dem schlechten ESP liegen. Oder daran, dass der GT im Serienzustand sehr gutmütig ist und einfach das ESP eines kopflastigen Fronttrieblers bekommen hat.


    Aufgrund des ESP hatte ich mit dem GT bisher eine "längere", richtig unangenehme Situation: Kurve, bergab, leicht zur Kurvenaußenseite abfallend. Mit Winterreifen und es war etwas wärmer. Es hat einmal geregelt und daraufhin begann das Auto zu schaukeln. Mit jeder Schaukel-Bewegung ein ESP-Eingriff und auf jeden ESP-Eingriff ein etwas stärkeres schaukeln. 5-6 mal, bis die Kurve durchfahren war. Das war bei ca. 100kmh und ging gut. Derartige Schaukelei bei 200kmh und es ist vorbei.
    Bei Bodenwellen greift der GT ein, manche andere Fahrzeuge auch. Aber auch in normalen Kurven und vor allen mit Winterreifenprofil reagiert das ESP unnötig, zu viel und dann eigentlich auch zu spät. Unzählige Situationen, in denen mich das ESP erschreckt und zum Reagieren nötigt.


    Bei 180kmh und beginnendem Überfrieren hatte es nicht eingegriffen. Wahrscheinlich muss ich dafür noch dankbar sein.


    Ich fahre möglichst mit Einstellung "off". Aber bei schlechtem Wetter hab ich's gelegentlich doch an oder einfach vergessen. VSC ist für schlechtes Wetter vielleicht ausreichend.

  • Ich fahre jetzt auch seit Tagen nur noch "Off" und muss sagen, dafür verhält sich der Wagen sehr gutmütig. Habe auch schon meine Hausstrecke damit vorsichtig getestet, war jederzeit bereit dass ich den Wagen wieder stark einfangen muss - aber das war alles immer noch im Rahmen! Was mich ein wenig wundert, wenn ich die Kurve andrifte, verliert der Wagen hinten schön konstant den Grip (weil ja nix mehr gegenregelt), allerdings HÖR ich nix. Da müsste es doch quietschen ohne Ende! Tuts aber nie... evtl. übertönen die Betriebsgeräusche das auch, keine Ahnung.. aber das ist mir jetzt schon sehr oft aufgefallen.

  • Bei der OEM-Bereifung ist das im Normalzustand auch der Fall. Das ändert sich allerdings, wenn die beim Kurvenheizen auf Temperatur gekommen sind, dann quietschen die Dinger ganz ordentlich.

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.

  • Ist das nicht genau das, was Chris Harris in seinem Video beschreibt? Das der Wagen "yawns" ohne dass er gleich komplett quer geht. Und das rechnet er doch den Toyota-Fahrwerks-Entwicklern hoch an. Jedenfalls finde ich das auch klasse, richtig gute Rückmeldung und man weiss genau, mehr Gas und es geht ab :-)

  • Heute zum ersten mal im Nassen draussen gewesen :-))). Auf trockener Piste hatte ich in den Alpen schon genug Möglichkeiten die Assistenzsysteme Kennen zu lernen und den Off Modus zu schätzen gelernt.


    Auf Nasser Pist war ich aber echt ein wenig erschrocken (Messeparkplatz, alles leer). Mit VSC Sport schmeiße ich mich mal entspannt aus der 60 % Kurve um nach einer 270 Grad Drehung dann zum stehen zu kommen. Auch das ESP Normalmodi schafft es nicht auf feuchter Fahrbahn das Auto unter Kontrolle zu halten (klar trotz Gas und Gegenlenken, Drosselklappe schlagartig zu, und weg ist das Heck. Farbahnmarkierungen als Pylonengasse missbraucht, kein Halten trotz aller Asistenzsysteme.


    Wer braucht denn dann eigentlich diese elektronischen Helferlein, wenn Sie auf Nasser Piste 0,00 Wirkung bringen.


    Auf diesem Parkplatz habe ich seit ich 20 bin meinen Testspaß, aber bei Nässe mit allen Asistenzsystemen fahre ich meinem eigenem BRZ mit meinem Oldtimer (MB W123, 230 E Automatik) auf und davon (Schaukelt aber gewaltig und braucht Mut). Alles auf Off bin ich natürlich schneller.


    Wie sind Eure Erfahrungen auf Nasser Piste?


    Ich fahre übrigens den Vredestein Ultrac Sassenta in 225/45/17

  • Gestern den ersten Eindruck der michelin Serien Reifen auf nasser straße gesammelt und dabei mit den ESP Modi gespielt. Weiß nicht ob es am E-Gas liegt oder mehr an den Reifen, aber das Heck kam schon beim normalen 90 Grad abbiegen unvermittelt rum. Beim zweiten mal hab ich dann auch bewusst die ESP Lampe wahrgenommen. Der Wagen wurde schlagartig abgefangen und abgebremst.
    Später habe ich dann VSC Sport und TRC off gedrückt.
    Etwas verwirrend finde ich, dass direkt 3 Lampen angehen. Bei VSC Sport sieht das zweite Symbol schon aus wie die Taste für TRC off.
    Mit dieser Einstellung hab ich dann die selbe Abbiegung in anderer Richtung genommen und mich weit mehr als 90 Grad eingedreht. Der Porsche Fahrer hinter mir muss mich sicher für bekloppt gehalten haben.
    Insgesamt hat mich der niedrige Grip etwas erschrocken. Meine 1600kg schwere Supra macht nicht solche Haken, trotz Sperre und mehr Drehmoment. ESP oder TRC hat die ebenfalls nicht ;-)

  • Das liegt sicher an den Reifen.


    Ich hab jetzt eine halbe Saison mit den Michelins und eine Saison mit Winter Contis ~25k km Erfahrungen gesammelt.
    Die Michelin verhalten sich bei mir auch so ähnlich. Nur dass ich es nicht "unvermittelt" nennen würde. Man kann das schon recht gut spüren wann es los geht wenn man nicht zu viel Gas gibt.
    Die Winter Conti's fühlten sich dagegen bei gleicher Fahrweise wie auf Schienen an. Und seit die Michelins jetzt wieder drauf sind sind auch die Schienen wieder weg.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Die Conti Ts830P haben bei mir das Fahrverhalten auch signifikant verbessert. Obwohl es nur Winterreifen sind.
    Bin auf die neuen Sommerreifen gespannt :)

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Ich hab das mit der Serienbereifung auch festgestellt, das Teil rutscht wie verrückt. Ich hab noch nie so oft eine blinkende lamoe im tacho gesehen, wie im GT. Macht Spaß, aber kann auch sehr schnell zu unangenehmen Situationen führen, gerade bei Nässe.
    Das ESP schleudert einen ganz schön durch.
    Am Anfang hab ich mich immer noch gewundert, wie solche Reifen auf diesem Auto überhaupt eine Zulassung bekommen haben. :P
    Ich werd die Reifen diesen Sommer durchfahren und dann zum nächsten Sommer auf was anderes umsteigen.

  • Da fällt mir ein, dass ich ja dieses WE auch wieder auf die Sereien-Michleins wechsele. Ich bin mal gespannt, wie sich die Verhalten, nachdem die Winter-Contis TS850 zwar ganz passabel Grip hatten, aber das ESP sie nicht wirklich mochte. Gab ja einige Leute hier, die von einem sinnlos umherregelnden ESP nach dem Wechsel auf Contis gesprochen haben.


    Wenn das Teil wirklich selbstlernend ist und sich an die Winterreifen angepasst hat, dann wird das mit den Michelins sicher ein großer Spaß...ich bin gespannt.


    Im nassen fand ich die Contis übrigens auch nicht sehr griffig, aber wahrscheinlich lag das daran, dass es die Tage ja auch recht warm war.

  • Also die ESP blinkerei hatte ich nur die ersten 100km. Habe dann bei den Contis den Druck auf 2,5 vorne und hinten erhöht und dann war das ESP Verhalten ganz normal.
    Trotzdem fahre ich immer mit VSC Sport oder manchmal mit OFF. Da gibts keine Regelprobleme ;)

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Gab ja einige Leute hier, die von einem sinnlos umherregelnden ESP nach dem Wechsel auf Contis gesprochen haben.


    Das war unter anderen ich. War dann allerdings das ASR. Und eingelernt wurde nicht die Elektronik sondern ich. Musste bis zum Schluß VSC Sport einschalten wenn ich ordentlich beschleunigen wollte.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Über 120kmh ist das ESP im GT86 IMHO kaum nützlich. (Was auch bedeutet, es gibt da niemanden, der dir hilft). Das kann an dem schlechten ESP liegen. Oder daran, dass der GT im Serienzustand sehr gutmütig ist und einfach das ESP eines kopflastigen Fronttrieblers bekommen hat.

    Also ich habe mit dem ESP eine gute Erfahrung gemacht. Bei Geschwindigkeit 140 durch eine Rechtskurve und am Kurvenende eine Kuppe. nach der Kuppe hat es mir das Heck etwas weg geworfen. Das ESP hat extrem eingegriffen und mein brz stand wieder gerade auf der Fahrbahn. Hätte da kein ESP eingegriffen, hätt ich mich ein paar mal gedreht und mein brz hätt am nächsten Baum geklebt.

  • Bevor das jemanden von den - wie ich finde - sehr guten Conti TS830P abschreckt:
    ich glaube mein ASR Problem lag an meinen schweren Winterfelgen, nicht am Reifen.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Trotzdem fahre ich immer mit VSC Sport oder manchmal mit OFF. Da gibts keine Regelprobleme ;)

    Zitat

    Das war unter anderen ich. War dann allerdings das ASR. Und eingelernt wurde nicht die Elektronik sondern ich. Musste bis zum Schluß VSC Sport einschalten wenn ich ordentlich beschleunigen wollte.

    Dito. Im VSC Sport Modus gabs keine Probleme. War dann morgens immer der erste Handgriff nach dem Anlassen.
    Das Verhalten wurde nach 1000km besser, aber wirklich zufriedenstellend hat das eigentlich nie funktioniert.


    Mit den Michelins gestern 100km zurückgelegt. Alles super! Ich find die OEM Bereifung klasse! :D

  • Toyota hat die Spritsparreifen sehr bewußt gewählt.


    Günstig im Einkauf sind sie ja nicht.


    Ideale Bereifung um das Driften zu erlernen und das Erlernte Auszubauen.


    Schonen die Kupplung und den Antriebsstrang.


    Wer den GT von der Pike auf drifttechnisch kennenlernen möchte
    ist mit den Serienreifen gut beraten.


    Für die Rennstrecke / Track sind sie wirklich nicht gemacht.


    Mich haben sie auch das eine oder andere Mal überrascht
    als beim Rausbeschleunigen aus einer normalen Kurve
    ein langgezogener Drift wurde.


    Es liegt deutlich auch ein Sicherheitsaspekt vor wenn man praktisch
    ab Schrittgeschwindigkeit den Drift einleiten kann.


    Der Toyota läßt sich auch mit ausgestelltem Heck leichter kontrollieren als ein E30 mit Sperrdiff
    in gleicher Fahrsituation.


    Also pro Serienreifen für das 200 PS Driftgerät!

  • Heute früh hab ich mal VSC Sport gewählt und TC mehr als 3 Sekunden gedrückt.
    Kann nur jedem anderen, der das zum ersten mal probiert raten: sucht euch eine ausreichend breite Stelle. Hab mich ganz schön erschrocken wie schnell der Wagen nach dem abbiegen noch mal 45 grad weiter dreht ;-) nächsten Sommer gibt es definitiv andere und breitere Reifen. Spaß kann man damit sicher auch noch haben, aber man wird nicht so unvermittelt dazu gezwungen ;-)

  • Unvermittelt? Ich glaube da täuschst du dich. Die Priusreifen haben einen enorm großen Grenzbereich und das Übersteuern kündigt sich sehr schön an und lässt sich auch sehr schön kontrollieren.
    Mit griffigeren Reifen wird der Grenzbereich merklich kleiner. Kommt dann der Arsch, kommt er wirklich unvermittelt.

  • Mhm vielleicht falsch ausgedrückt.
    Mit unvermittelt meinte ich nicht das plötzliche Auftreten bzw. schmalen Grenzbereich sondern das Auftreten schon bei geringem Tempo und normalen Fahrsituationen.


    Das tritt mir persönlich einfach zu früh auf.

  • Aber war ja genau J Clarksons Kommentar: you can break traction without breaking the speed limit.

  • Das Problem ist bei sowas eher das ungeschulte popometer und der unsensible Gasfuß, ich kenn das, hab nämlich das gleiche Problem.
    Wenn man jahrelang nur Frontkratzer gefahren ist, können einen die Reaktionen vom GT doch hin und wieder überraschen.


    Deswegen werde ich mich hüten das VSC komplett auszuschalten, ich bin fast ausschließlich im Sport Modus unterwegs,
    weil das beschleunigen aus einer Kurve im 2 Gang damit wesentlich harmonischer vonstatten geht, und natürlich auch um ab und an den hintern rauszuhängen,
    aber hin und wieder reagiert der GT doch heftiger als ich geplant/gedacht hätte.
    Deswegen im öffentlichen Verkehr das VSC anlassen und nur da wo wirklich nix passieren kann testen wie er sich ohne verhält.


    edit: Hab grad gesehen, dass du ja auch Supra fährst, dann sollte es zumindest nicht am unsensiblen gasfuß liegen ;)

  • Also mit der Supra ist mit sowas noch nicht passiert :-D Allerdings bin ich mit der Lady auch beim Fahrsicherheitstraining gewesen. Die Supra bringt aber auch deutlich mehr Gewicht mit. Vermutlich ist die deshalb bei Stadttempo gutmütiger und hat mehr Traktion und wird dafür bei hohen Geschwindigkeiten schlechter beherrschbar.
    Reifen auf der Supra sind übrigens 225er Hankook Ventus V12 evo.
    Und ESP oder TC hat die Supra rund um die Uhr nicht :-D

  • Aus Ecken beschleunigen mit VSC soll harmonisch sein? Also ich schalte das ESP bei trockener Straße in der Stadt immer aus, gerade weil es sowas von absolut unharmonisch reagiert. Kurzer Schlag, absolut keine Leistung, optisch ein Fahranfänger. Hätte man auch besser lösen können. Selbst wenn man normal rausbeschleunigt ohne Driftintention, das ESP greift manchmal so brutal ein, dass wirklich keine Leistung mehr ankommt. In der Stadt äußerst unelegant.


    Ich finde es aber wirklich lustig, dass es Leute gibt, die das nicht wollen. In meinen Augen ist es nämlich genau das, was den GT so unheimlich charmant macht. Dass man aus dem Stand locker wegdriften kann und mit geringstem Einsatz schon weit ausladend um die Kurve schwenken kann.

  • Aus Ecken beschleunigen mit VSC soll harmonisch sein?


    ich glaube VSC Sport war gemeint - Sehe ich ähnlich weil das normale VSC den Hintern viel zu brutal einbremst. Das kann weder für die Reifen noch fürs Auto gesund sein.


    Aber mal zum Thema Serienräder vs Sportfahrwerk und breite Schluffen:
    Ich denke der Gt ist so gut beherrschbar weil er so früh ausbricht. Die Kräfte am Häck sind immer da und immer gleich; mit Racing Strassenlage hält man sie nur länger im Zaun. Die Kräfte stauen sich sozusagen auf. Sollte man dann einen Reifen mit z.B.viel Grip aber schalem Grenzbereich mal überreizen, entläd sich das Ganze um so drastischer - das könnte im Verkehr schnell unlustig werden

    "Is DER Geil! Junge ich sach Dir,da trittste nur einmal gaanz vorsichtig aufs Gas und: Bäng -Hasse die Schallmauer gebrochen!
    Das ist wie mit ner Olle,man kann mal dieses Modell fahren,oder mal jenes,maln sportliches oder nen Oldtimer,
    kannste dir auch mal nen Fahrzeug ausleihen, scheiß egal,
    oder vielleicht benötigt man ja auch mal einen Kleinbus,für nen Umzug oder so. Aber...!
    Du brauchst ein Fahrzeug,was zu Dir passt...Mit Stil,eins mit Charakter.Ein Baby.Zum liebhaben... "