• Wie woanders bereits geschrieben: 95% Stadt inkl viel Stadtstau: ca. 10l/100KM :D

  • Wenn es ebenerdig ist, Du nicht ständig bremsen musst und auch mal 53 km/h durchhältst ohne das Verlangen, nochmal 5 km/h schneller durch einen beherzten Tritt aufs Gaspedal zu werden, ja dann klappt das auch. Bergauf macht man sowas natürlich nicht! Wenn man ständig zwischen 51 und 59 hin und herbeschleunigt macht man das auch nicht. Hier gehts ums mitsegeln bzw. konstant fahren, dann macht das auch dem Motor nix und fühlt sich vollkommen normal an.

  • das ist aber ein Zumutung. da hat weder der Fahrer noch das Auto Spaß... ;(


    Finde ich nicht. Macht der Corolla ohne Probleme mit und meine länger übersetzte AT im GT schaltet da auch immer in den 5. und ich dümpel mit 1200-1400 U/min durch die Gegend. Wo ist das Problem?

  • Ich weiß, dass das Auto dies mitmacht. Ich lass meine Wagen auch gerne segeln und dafür passt der 6. Gang. Nur wenn nicht mehr um " Hier gehts ums mitsegeln bzw. konstant fahren" geht, wie the Avatar beschrieben hat, dann ist man mit dem 6. Gang zu unflexibel. Ich denke, so ist verständlich was ich mit meinem Vorpost meinte.

  • So, jetzt ist mein Motor wohl kaputt 8| ?(
    Letztens halben Tank nachgefüllt weils grad billig war, dann beim Kilometerzähler zurücksetzen gesehen: 386 km mit 24 Litern gefahren ?( Das macht 6,22L/100km 8o Winterreifen, Fahrprofil ein paarmal Stadtfahrten, ca. 200km Autobahn mit 130-140 per Tempomat.
    Ich lieg sonst eher so bei 8,5L/100km.


    Die 6,22L Sparfahrt war ungeplant und nicht Spaßlos.

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

  • also ich wohne in der stadt. fahre jeden tag auf die autobahn immer so mit 140 ungefähr auf die arbeit. verbrauch bis kurz vorm kälteeinbruch war bei 7,9 im normal gebrauch. jetzt wo es etwas kälter geworden ist, fahre ich ihn mit ca. 8,1 bis 8,2 liter. und da ist ab und an auch mal ne kleine spasseinlage dabei.

  • Komme im Alltag bewegt mit einigermassen Spassanteil auch nicht unter 9 Liter. Auto wird immer penibel warm gefahren (unter 3000/min, kein Vollgas, sanft schalten). Danach wird wo immer möglich draufgetreten, wobei sich das angesichts der hiesigen Verkehrsdichte leider sehr in Grenzen hält.
    Dass 7 Liter gehen, kann ich mir vorstellen, aber wohl nur im Eco-Drive oder gleichmässig rollend mit Tempomat auf ner Stadtautobahn.

  • Seltsam. Bei dem 2018ner den ich jetzt fahre hab ich die ersten 1000 km runter und liege bei 7,5. Gemessen bei der immer gleichen Fahrstrecke zur Arbeit. Autobahn und Stadt ca. 60/40.
    Der alte 2013ner hatte 8,2 angezeigt. Ob man sich auf die Anzeige verlassen kann weiß ich nicht da nie nachgemessen.


    Was die Verbrauchsanzeige betrifft, so war die bisher bei mir immer um 0,2 l/100km zu niedrig. Aber jetzt stimmt es öfters genau. Gründe??? Sommer statt Winter? Reifenumfang kleiner wegen Abnutzung? ... ???


    Jetzt bin ich mal gespannt wie einem 0,2l /100km auffallen. Mit Pipette betankt und leergefahren? :D


    Einfache Division. Anschließend 2 Zahlen miteinander vergleichen.



    ...das war sarkastisch gemeint...


    Nevermind.


    Ja, verfolgen wir das nicht weiter...sonst schreitet nachher noch der Doktor ein :D


    Zweitürer, hat deine Tankstelle eine neue Zapfsäule bekommen, die mit weniger Druck und dadurch auch weniger schäumen tankt? Da hab ich die größten Unterschiede bei meinem Diesel gefunden....


    Das hat jetzt tatsächlich nichts mit dem Übersetzungsverhältnis einer Zahnradpaarung zu tun daher in diesen alten Strang rüber.


    Speedcommander hatte nach der Zuverlässigkeit der Verbrauchsanzeige gefragt. Ich hatte kurz über meine diesbezügliche Erfahrung berichtet. Also warum Sarkasmus?


    Welchem technischen Standard/Jahrgang die von mir genutzten Zapfsäulen entsprechen weiß ich nicht. Ein bisschen Ruhe am Ende des Tankvorganges braucht man schon, aber große Schaumprobleme hab ich nciht. Hier im Flachland sind die umrahmten Bodenflächen der Tankbereiche aller Tankstellen perfekt in der Horizontalen - sag ich mal ganz frech nach Augenmaß ohne da jemals eine Wasserwaage draufgelegt zu haben. (Will ja nicht in die Klapse eingeliefert werden.)


    Wenn man nach 600km volltankt, sind das in meinem Fall 6x0,2L = 1,2 Liter Differenz. Zwischen "perfekt 100% vollständigst am Allervollsten" und "fast perfekt ganz voll" getankt sind niemals 1,2 Liter Differenz. Ich habe immer nebenbei in meine Kostentabelle jede Tankquittung übernommen. Den vom BRZ angezeigten Wert habe ich mir gemerkt bis zum Eintippen und immer den selben Unterschied festgestellt. Bis vor ein paar Wochen.


    Ich tanke zwar meist an wenigen immer den selben, manchmal auch an ganz anderen Tankstellen. Die 0,2 Differenz zwischen angezeigt und nachgerechnet waren davon unabhängig. Eigentlich doch auch ob Sommer oder Winter. Gerade weil die Abweichung nach so vielen Betankungen immer in die gleiche Richtung war, ist sie signifikant, ein systematischer Fehler und der erscheint mir völlig normal. Denn wenn ich mal "zu wenig" und beim nächsten mal deswegen wieder "zu viel" mehr tanke, müßte sie um einen Mittelwert schwanken. Was natürlich nicht bedeutet, dass bei jedem Subayota-Exemplar ebenfalls genau 0,2L Differenz festzustellen sein werden.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Ich hab nach der letzten Inspektion einen etwas geringeren Verbrauch gemerkt....ansonsten würden mir nur noch neue Reifen mit anderer Mischung/Profil einfallen, aber das hattest du ja schon ausgeschlossen, oder?

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Bei 7,5l würde ich einen Golf Diesel in Erwägung ziehen :D


    Auch muss ich keine wissenschaftliche Abhandlung daraus machen, um zu belegen das unser FL mehr braucht als beide VFL. Vergleichbare Bedingungen über einen längeren Zeitraum beobachtet, sogar mit unterschiedlichen Reifen und er verbraucht halt mehr. Da brauche ich auch keine Tankanzeige. Kann man sogar ganz altmodisch machen. ;)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Bei 7,5l würde ich einen Golf Diesel in Erwägung ziehen :D


    Auch muss ich keine wissenschaftliche Abhandlung daraus machen, um zu belegen das unser FL mehr braucht als beide VFL. Vergleichbare Bedingungen über einen längeren Zeitraum beobachtet, sogar mit unterschiedlichen Reifen und er verbraucht halt mehr. Da brauche ich auch keine Tankanzeige. Kann man sogar ganz altmodisch machen. ;)


    Am meisten Spaß macht es mir immer wenn ich die dicken SUV's und Golfs TDI wie die Furien mit aufheulenden "Motor" an mir vorbeirasen sehe und fast schon nicht mehr erkennen kann und bei der nächsten Kurve bei denen im Kofferraum hänge und die hilflos versuchen eine Ideallinie zu finden. Somit hat man auch bei 7,5 L mit dem Subatoy viel spass.


    Aber warum sollen denn die FL-Modelle mehr verbrauchen? Auf jedenfall hab ich den mit 34km in Empfang genommen. Durchschnittsverbrauch stand da bei 14,8 L/100km.


    Da ich noch etwas am einfahren bin bin ich noch nicht über 4200 U/min. gedreht. Aber stand auch öfter im Stau was ja am meiste Sprit verbraucht.. Trotzdem nur 7,5 L.

  • Auch wenn es nicht so interessant ist (vom Prinzip) aber kann grob sagen was der BRZ/GT86 mit Kompressor (haben sicher paar hier) grob mehr verbraucht? Klar kommt auch auf die Fahrweise an, aber das man ihn Serie unter 8 L bewegen kann konnte ich schon nachvollziehen.


    /Andre

  • Ich weiß zwar nicht was der VFL verbraucht aber meiner laut BC 6,5 L bei ganz normaler Fahrweise und ab und an bis zum begrenzer beim überholen oder Spaß haben. Kommt aber eher selten vor.
    Man kann ja schließlich auch bei niedriger Drehzahl schnell um die Kurve.
    In der Einfahrphase hatte ich natürlich den ein oder anderen Liter mehr.

  • Ich verbrauche mit meinem Daily mehr als einige hier mit ihrem Toyobaru (8,5 l / 100 km)... 8|
    Mein Acht Sechs ist ein reines Spaßfahrzeug - ohne Autobahn (ok, 150 km Autobahn hat er bisher gesehen - aber mit Tempomat bei 160 km/h) oder gar Rennstrecke liege ich mit ihm bei 11,5 l / 100 km laut Anzeige (noch nie zurückgesetzt). :D
    Gestern die 4000 km Marke geknackt (Neuwagenabholung war am 03. April). :)

    • 2018 Toyota 86 Kouki | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km
  • Wer Sprit sparen möchte sollte sich nicht für einen Kompressor entscheiden.


    Der Mehrverbrauch bei vergleichbarer Fahrt in der Stadt liegt bei uns bei ca. 1 Liter.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Bei mir ist der reale Verbrauch (Liter * 100 div. durch gefahrene km) immer ca. 0.2L grösser als der vom Bordcomputer angezeigte. Beim berechnen auch mal im Hinterkopf behalten 1L mehr in den Tank gequetscht macht bei leerem Tank schon 0.2L/100km aus. Das nur mal so für diejenigen die meinen mit der 2.ten Nachkommastelle rechnen zu müssen. Auch ist mir schon aufgefallen, das bei verschiedenen Tankstellen bei verschiedenen Füllständen abgeschaltet wird. Bei der einen bekomme ich dann noch 2L rein, bei der anderen nur noch 0.5L bis zum überlaufen.
    .
    Ich bewege meinen knapp unter der Werksangabe, fahre zur Arbeit einfach 57km, etwa 40% Autobahn, 40% Präriestrassen und 20% Ortschaften. Halte mich ziemlich an die gesetzlichen Vorgaben und auf der Bahn Richtgeschwindigkeit. Klar beim Überholen oder Frustanfall schon mal schneller, aber meistens nur für kurze Zeit. Also die Werksangabe ist jedenfalls problemlos zu schaffen, im Gegensatz zu anderen Modellen anderer Hersteller.
    .
    Einen guten Überblick über die tatsächlichen Verbräuche bietet übrigens spritmonitor.de
    .
    .


    Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
    1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

  • Darum wollte ich wissen ob Reisen mit dem Toyobaru auch noch einigermaßen entspannt und mit angemessenem Verbrauch funktioniert…


    Der reale Autobahnverbrauch eines Toyobaru ist keinesfalls höher, als der Verbrauch anderer vergleichbar starken Autos mit Benzinmotor. Die größte Einflussmöglichkeit hat der Fahrer mit dem Gasfuß. Absolut bewegen sich Autobahnverbräuche zwischen 6L (bei 100 km/h) und etwa 8L (bei 150 km/h). Mehr Speed erfordert (wie immer) Expresszuschlag.
    Die Differenzen im Normverbrauch zwischen VFL un FL sind das Ergebnis geänderter Messverfahren. Das FL wird in keinem Fall einen höheren realen Verbrauch als das VFL haben.
    Mit dem Fahrkomfort verhält es sich anders. Der Toyobaru erfordert zunächst Aufmerksamkeit am Lenkrad, denn auch kleine Lenkbewegungen führen sofort zu einer spürbaren Richtungsänderung. Dann haben wir noch das auf kurvigem Geläuf hervorragende Fahrwerk, das nicht unbedingt mit dem Focus auf komfortable Autobahnhatz optimiert wurde. Und zu guter Letzt ist da auch das niedrige Gewicht, das mit wenig Dämmstoffen (und entsprechenden Fahrgeräuschen) erkauft wurde.
    Jeder 3-er BMW ist auf der AB komfortabler als ein Toyobaru.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

    Einmal editiert, zuletzt von 860 ()

  • Woher soll der höhere Verbrauch kommen?

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Ich kann nur Mutmaßungen anstellen. Subaru kann das aber sicher beantworten. ;)


    Wie kommst Du darauf das es keine Unterschiede im Verbrauch gibt?


    Du bist ja technisch bewandert. Schau doch mal die Änderungen von VFL zu FL im Bereich des Motors an (das PDF müsste ich suchen, war aber auch hier im Forum verlinkt). Dazu die Änderung von Euro 5 auf 6, also auch andere Abstimmung der Steuerung. Ich kann mir einige Punkte vorstellen.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Dass es geringfügige Änderungen am Motor gab, ist mir bekannt, wie die sich konkret auswirken, könnte ich nicht beurteilen. Sollten die Änderungen jedoch zu einem spürbaren objektiven Mehrverbrauch und damit zu einem geringeren Wirkungsgrad geführt haben, ging die Entwicklung in die falsche Richtung.

    Wie kommst Du darauf das es keine Unterschiede im Verbrauch gibt?


    Der Normverbrauch des FL ist nach WLTP gemessen, der des VFL nach NEFZ. Fachleute gehen davon aus, dass allein die unterschiedliche Messmethode am identischen Fahrzeug je nach Fahrzeug zu nominellen Mehrverbräuchen von 10% - >20% führt. Im Fall des handgeschalteten Toyobaru haben wir Nominalverbräuche für das VFL (NEFZ) von 7,8L und für das FL (WLTP) 8,6L. Das entspricht einem nominellen Mehrverbrauch von in diesem Fall genau 10,25%, ist also an unteren Ende der Skala des "Mehrverbrauchs" und damit kein realer Mehrverbrauch.
    Spritmonitor ist in diesem Fall leider keine Hilfe, die Zahl der dort registrierten FL ist zu klein für eine statistische Gewissheit.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil