Vortech Kompressorkit jetzt mit TÜV Teilegutachten und vorrätig in Deutschland auf Lager.

  • Wenn man nur normal faehrt braucht man allerdings das Kit auch nicht. Sehe da die Frage schon etwas Sinnig in dem Zusammenhang.
    Bin auch mal auf die Antwort auf meine Frage der legalitaet der Abgasanlage von deren schwarzen GT gespannt. Denn wenn da von 4 Kats nur noch 1 ueber ist dann ist das ja auch schon eine Leistungssteigerung aber geht halt gegen die nervigen TUEV Vorschriften. :S


    Fährst Du jeden Tag am Limit mit dem GT86/BRZ? Nein, dann stellt sich doch die Sinnigkeit warum Du zu dem Auto gegriffen hast? Die Realität sieht nun mal so aus, dass man, egal mit welchem Alltagsfahrzeug, zu über 90 % nur normal fahren wird. Am Anfang sicherlich etwas zügiger, aber das gibt sich dann mit der Zeit.


    Warum fällt eigentlich gleich immer die Dieselaussage, wenn sich jemand -berechtigterweise - die Verbrauchsfrage stellt? Wenn die Karre mehrleistungsbedingt "etwas"(1-3 l) mehr verbraucht wird schon keiner was sagen und man kann es auch in die Unterhaltsrechnung einbeziehen. Wenn das Fahrzeug nun aber trotz unter 50 % Mehrleistung mehr als das Doppelte im normalen Betrieb verbrauchen würde, stellt sich doch definitiv eine Effizienzfrage.


  • Fährst Du jeden Tag am Limit mit dem GT86/BRZ? Nein, dann stellt sich doch die Sinnigkeit warum Du zu dem Auto gegriffen hast? Die Realität sieht nun mal so aus, dass man, egal mit welchem Alltagsfahrzeug, zu über 90 % nur normal fahren wird. Am Anfang sicherlich etwas zügiger, aber das gibt sich dann mit der Zeit.


    Warum fällt eigentlich gleich immer die Dieselaussage, wenn sich jemand -berechtigterweise - die Verbrauchsfrage stellt? Wenn die Karre mehrleistungsbedingt "etwas"(1-3 l) mehr verbraucht wird schon keiner was sagen und man kann es auch in die Unterhaltsrechnung einbeziehen. Wenn das Fahrzeug nun aber trotz unter 50 % Mehrleistung mehr als das Doppelte im normalen Betrieb verbrauchen würde, stellt sich doch definitiv eine Effizienzfrage.

    Richtig!


    Außerdem hat das KIT EURO 5, da geht es gar nicht das er so viel mehr braucht da er ja auch sonst nicht EURO 5 geschafft hätte oder?

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Fährst Du jeden Tag am Limit mit dem GT86/BRZ? Nein, dann stellt sich doch die Sinnigkeit warum Du zu dem Auto gegriffen hast? Die Realität sieht nun mal so aus, dass man, egal mit welchem Alltagsfahrzeug, zu über 90 % nur normal fahren wird. Am Anfang sicherlich etwas zügiger, aber das gibt sich dann mit der Zeit.


    Warum fällt eigentlich gleich immer die Dieselaussage, wenn sich jemand -berechtigterweise - die Verbrauchsfrage stellt? Wenn die Karre mehrleistungsbedingt "etwas"(1-3 l) mehr verbraucht wird schon keiner was sagen und man kann es auch in die Unterhaltsrechnung einbeziehen. Wenn das Fahrzeug nun aber trotz unter 50 % Mehrleistung mehr als das Doppelte im normalen Betrieb verbrauchen würde, stellt sich doch definitiv eine Effizienzfrage.



    ...ehrlich gesagt, wenn man sich schon im Vorfeld um ein paar Liter Mehrverbrauch Sorgen macht, dann sollte man erst gar nicht über Leistungssteigerung nachdenken. Man muss sich dann auch schon vorher die ehrliche Frage stellen, wie viele Kilometer kann ich mit 7000 Euro fahren, wenn ich mir den Kit nicht kaufen würde ;)


    Mir ist es egal, ob die Karre dann mit 300 PS 9L/12L oder 15L benötigt, wenn ich die Leistungsreserven ordentlich abrufe. Nur noch am Rande bemerkt, wenn ich mit meinem 1.4L Turbo 250PS Abarth bei Trackdays mitfahre, dann braucht er auf 100 km 30L Sprit ("DREISSIG")....na und - von nichts kommt nichts 8o Als ich ihn noch "normal" im Strassenbetrieb bewegt habe, dann hat er nur 8L gesogen. Wenn du den getunten GT/BRZ nur im Volllastbetrieb fährst (Rundstrecke), könnte er auch 40L saufen....unter 30L geht sicher nichts.....


    Wenn man für den täglichen Fahrbetrieb eine Unterhaltsberechnung machen "muss", dann ist die beste Empfehlung das Auto so lassen wie es ist - im Serienzustand - die eierlegendewollmilchsau gibt es nicht....Noch gscheider wäre, sich dann überhaupt einen Diesel oder Hyprid zuzulegen.


    Ich werde mir im 1. Quartal nächsten Jahres den Kit einbauen lassen. Die Zahlen 5,4/19,5/264 sind einfach aussagekräftig genug :thumbsup:

  • Bla, bla, bla Laber Rhabarber.


    Es gibt auch andere Autos die mit 280 PS noch unter 10 Litern bleiben. Habe nicht jeden Tag Trackday. Natürlich ist es egal wie viel er da verbraucht. Ist ja schließlich for Fun.
    Aber wenn jemand trotzdem 25000km im Jahr fährt,möchte er das vielleicht trotzdem wissen. Sonst kaufe ich mir einfach einen M3 E92. Der hat auch so 14-16 Liter aber 420PS.

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • Bla, bla, bla Laber Rhabarber.


    Es gibt auch andere Autos die mit 280 PS noch unter 10 Litern bleiben.


    Auf dem Papier vielleicht - würdest du einen Golf R im Alltag gleich bewegen wie einen GT86 würde der mehr saufen.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Mir ist es egal..

    Das ist ja auch kein Problem, anderen Leuten ist es aber nicht egal. Wie piotr1983 geschrieben hat interessiert der Alltag und nicht der Trackday. Beim Trackday geht es um den Performancevorteil, der ist im Alltag eigentlich nur beim zügigeren Beschleunigen interessant.


    Je effizienter um so länger kann man seinen Spaß ohne nervende Pause genießen. Und eine Aussage ist bei allen Besitzern von leistungsstarken Sportwagen identisch... "Der Tank ist zu klein." Außer die Porsche-Fahrer die sprechen eigentlich meistens von sehr positiven Verbrauchswerten, im Vergleich zu leistungsähnlichen Konkurrenten.


    Den 918 Spyder oder vielleicht auch nen BMW i8 würde ich sofort nehmen, da Du ja nen Hybrid empfiehlst. :D

  • Hallo zusammen!


    Sorry dass ich erst heute alle Fragen beantworten kann! Ich war eine Woche mit der Familie im Urlaub. Nun möchte ich aber versuchen alles im Detail zu beantworten:


    @ AnPe:
    Das Kit kostet 5495€ inkl. MwSt., für den Einbau muss man je nach Stundesatz der Werkstatt und Einbaudauer 400-800€ rechnen.


    @ Detailer:
    Im Teilegutachten ist nicht vorgeschrieben welche Auspuffanlage man verwenden soll. Es steht lediglich geschrieben dass andere Anbauteile die man mit dem Kompressorkit kombinieren will ebenfalls Abgaskonform sein müssen. Wenn die andere Abgasanlage bereits eingetragen ist, dann ist ihr Abgasverhalten ja offensichtlich OK und sie stellt kein Hindernis für die Eintragbarkeit des Kompressorkits dar.


    @ Tiz:
    Wir konnten bei gleicher Fahrweise (Vorsicht: Die neue Motoleistung verleitet zum Gasgeben...!) keinen Mehrverbrauch feststellen. Beim Euro5 Abgaszyklus wurde dann ja auch der CO2 Ausstoß gemessen. Der umgebaute GT86 hat 1,8% mehr CO2 emittiert als ein serienmäßiger GT86. Das bedeutet also im Umkehrschluss dass 1,8% mehr Kraftstoff verbrannt wurde, denn von der Verbrennung des Kraftstoffs kommt ja das CO2. Ein Mehrverbrauch von 1,8% ist fast nichts und liegt schon fast im Bereich des Messfehlers, das kann beispielsweise auch am Reifendruck gelegen haben.
    Der Kompressor bläst ja im Teillastbereich den Ladedruck durch das Blow-Off (auch Bypass Ventil genannt) ab. Dadurch arbeitet der Kompressor nicht gegen einen Luftstau an und läuft fast ohne Wiederstand, so dass er keine Motorleistung abzieht. Sobald man das Gaspedal voll durchtritt schließt das Bypass Ventil und es liegt ohne Zeitverzögerung Ladedruck an. Somit hat man beim Cruisen keinen Mehrverbrauch und bei Vollgas den Ladedruck anliegen.
    Wir arbeiten seid vielen Jahren mit SPS Motorsport zusammen, es stimmt dass wir bei der Softwareoptimierung auf SPS vertraut haben. Wenn jemand eine Anpassung der ECU auf andere Umbauten benötigt, dann kann er dies entweder direkt von uns oder auch vor Ort bei SPS vornehmen lassen, wir sind vernetzt.


    @ Redfire:
    Ja das ist der schwarze GT86 vom Reisbrennen. Die Anlage ist aber nicht von BORLA, sondern lediglich der Fächerkrümmer. Der Rest ab Krümmer, also der Achsbogen, Sportkat, MSD und ESD ist von uns selbst gebaut und mit einem Lautstärkeregelventil versehen. Wir optimieren diese Anlage gerade und werden sie in Kürze in Kleinserie ferigen. Hier ein Bild wie man unseren GT86 von der Tuningworld Bodensee, dem Jacatu Treffen oder dem Reisbrenen kennt:



    Und so schaut er seid zwei Wochen aus:


    @ Slashi:
    Wir haben auch eine Motorsoftware für Fahrzeuge mit geänderter Auspuffanlage (Fächerkrümmer, Sportkat, Free Flow Schalldämpfer) erstellt, diese liefern wir gern auf Wunsch mit. Natürlich für Motorsport-Zwecke...


    @ the_avatar:
    Die Leistungskurve fällt erst dann ab wenn der Drehzahlbegrenzer einzusetzen beginnt. Bei einem Kompressor steigt der Ladedruck mit steigender Drehzahl immer weiter. Bei einer Drehzahlanhebung (was wir problemlos programmieren könnten) würde die Leistungskurve immer weiter steigen. Dass der Begrenzer schon bei 6800U/min angefangen hat einzusetzen, liegt an der Motor-schonenden Software die wir bei diesem Prüfstandslauf auf dem Steuergerät hatten. Ich werde in Kürze noch weitere Leistungsmessungen (z.B. mit offener Auspuffanlage oder E85) posten.


    @ 924XYZ:
    Der Ölkühlerkit steht kurz vor der Serienreife. Wir arbeiten gerade an den Produktionsformen für die Luftführungen (vom Nebelscheinwerfereinlass zum Ölkühler und dann das Entlüftungsgitter hinter dem Ölkühler in der Radschale). Wir vertrauen auf Komponenten von Mocal und Setrab. Diese Teile kombinieren wir mit eigenen CNC Frästeilen, Laserteilen und Kunststoffteilen für perfekte Passgenauigkeit, einfachen Einbau und optimale Kühlleistung. Hier erste Bilder:




    @ aeon:
    Eine grßere Bremse ist nicht zwingend erforderlich. Denn wir haben uns extra an die 40% Grenze gehalten. Darüber wäre eine größere Bremsanlage Pflicht gewesen. Wir wollten aber nicht dass dies als Auflage im Teilegutachten steht, da dies wieder einen Preissprung von ca. 1500€ bedeutet hätte. Da wir mit der Leistungssteigerung aber nicht über 40% gegangen sind ist die TÜV Eintragung mit der Serienbremse also problemlos möglich.
    Ein Ölcatchtank ist nach ausgiebigen Tests nicht nötig. Wir haben den Wagen auf der Rennstrecke und mit Dauervollgas auf der Autobahn bewegt. Probleme mit Blow-by hatten wir nicht feststellen können. Natürlich kann ein Ölcatchtank nicht schaden, wir werden in Kürze ein Set anbieten, momentan testen wir verschiedene Sets namenhafter Hersteller und werden das beste davon in unser Programm aufnehmen.
    Bezüglich des Einbaus: Am Scheinwerfer muss eine störende Gusskante entfernt werden, die Riemenabdeckungen der Servopumpe und des Klimakompressors müssen auf den Kompressor ausgespart werden und für die Ladeluftrohre müssen Ausschnitte in die Kunststoffleitbleche seitlich des Kühlers vorgenommen werden. All dies ist aber in wenigen Minuten erledigt, die Schablonen dafür sind in der Einbauanleitung mit dabei.
    Sicherlich ist man beim ersten mal nicht nach 6-8 Stunden fertig, aber für einen Mechaniker der den Kit schon 1-2 mal eingebaut hat und nicht ständig für jeden Arbeitsschritt in der Einbauanleitung nachlesen muss geht es wirklich sehr schnell von der Hand. Man muss eben nur die nötigen Handgriffe kennen. Als Beispiel: Jeder der seine Frontstoßstange das zweite Mal abbaut wird dafür weniger als die halbe Zeit benötigen im Vergleich zum ersten Mal.
    Und ja, natürlich bauen wir den Kit auch gern bei uns oder einem unserer Montagepartner ein.

  • Hallo!


    Also bei unserer originalen Motorsoftwäre gibt es ja verschiedene Versionen. (Zb Behebung Leerlaufproblem)


    Baut eure Softwäre immer auf der gerade im Gt verwendeten Softwäre auf? Oder spielt das keine Rolle welche Version man oben hat weil eure einfach überschreibt? Wenn ja inwieweit sind die Herstellerupdates berücksichtigt?


    Sollten neue Herstellerupdates herauskommen sind diese vermutlich nicht mehr kompatibel mit der Kompressor Software?


    Wäre nett wenn man das Thema etwas erläutern könnte.


    Danke LG Pedro

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Guten Morgen! Da ich gestern Abend nicht alle Fragen geschafft habe, möchte ich nun hier an dieser Stelle weitermachen!


    @ szhgc12:
    Ich würde mich sehr freuen dich im Frühjahr hier bei uns begrüßen zu dürfen! Wenn du schon vorher mal in der Gegend sein solltest, scheue dich nicht mal bei uns vorbei zu schauen und für eine Probefahrt in unserem GT86 Platz zu nehmen. Das gilt übrigens auch für alle anderen GT86 und BRZ Besitzer. Wir laden euch hiermit recht herzlich nach Leipzig ein. Einfach ein oder zwei Tage vorher Bescheid geben damit wir und der Wagen auch da sind.
    300PS sollten mit dem Remus drin sein! Wenn du dann zum Einbau da bist stimmen wir das Ganze auf deinen Auspuff ab und holen das Maximale aus dem Wagen raus. Bei einem Einbau hier vor Ort können wir ja problemlos die Kennfelder auf die Gegebenheiten deines Wagens anpassen.


    @ Horror:
    Wir haben uns sehr über euren Besuch gefreut! Danke auch dass du deine Eindrücke hier weitergibst! Bis zum nächsten Mal!


    @ Tiz:
    Wenn der Drehzehlbegrenzer genau dort einsetzt wo es serienmäßig der Fall ist, erzeugt der Kompressor bei diesem serienmäßigen Drehzahlniveau 9PSI Ladedruck. Über die Messwerte des MAP Sensors (Manifold Absolute Pressure), welche wir bei den Prüffahrten ständig einsehen können, konnten wir dies auch bestätigen und haben in der Spitze 0,66bar Ladedruck gemessen. Dies entspricht den oben genannten 9PSI. Was der Motor daraus an Leistung macht, hängt vom Mapping und vom Auspuff ab. Die Spanne reicht dabei von 280-300PS. Wenn man die vier serienmäßigen Kats gegen einen 200 Zeller Metzallkat ersetzt, den Krümmer gegen einen Fächerkrümmer ersetzt, eine Abgasanlage mit 2,5Zoll Durchmesser und rückstaufreien Schalldämpfern einbaut, dann gibt das noch mal einen ordentlichen Leistungszuwachs. Mit etwas angereichertem Gemisch und schärferer Zündung holt man damit noch mal gut 20PS gegnüber dem normalen Setup mit Serienauspuff raus.


    924xyz :
    Danke für die Rechnung. Das kommt sehr gut hin!


    square855 :
    Damit Leute wie wir auch was zu tun haben... Und weil der Wagen dann wahrscheinlich deutlich teurer geworden wäre was ihn für die breite Masse unattraktiv gemacht hätte. Die Verkaufszahlen sind ja so schon recht dünn (vielleicht auch mangels ordentlicher Werbung seitens Toyota!?!), aber was wäre wenn der Wagen 5-10tausend Euro mehr gekostet hätte?


    Vinyl-Art :
    Wie gesagt, beim Euro5 Abgaszyklus wurde ein CO2 Ausstoß gemessen welcher 1,8% über dem Serienniveau lag. Bei gleicher Fahrweise wird man also keinen Mehrverbrauch feststellen können. Aufgrund besserer Agilität und besserem Durchzug kann man sogar bei deutlich niedrigerem Drehzahlniveau fahren. Einige Käufer haben daher sogar schon von weniger Verbrauch berichtet.
    Wenn man die Kraft jedoch abfordert fließt selbstverständlich mehr Sprit durch die Einspritzdüsen. Aber wir reden ja hier nicht vom Volllastverbrauch.


    Redfire :
    Na ja das ist jetzt ein Gewissenskonflikt... Wenn man immer mehr Leistung haben will muss der Motor besser ausathmen können. Das kann er nicht mit 4 Kats und dem kleinen Rohrdurchmesser. Also muss man ja was tun und reduziert die Anzahl der Kats, vergrößert den Rohrdurchmesser und verwendet rückstaufreie Schalldämpfer. Die Abgasproblematik ist damit schon ein Thema. Mit serienmäßigem Krümmer und einer 2,5 Zoll Anlage ab Achsbogen mit 200Zeller Metallkat mit E-Prüfzeichen ist die Eintragung noch kein Problem. Den Fächerkrümmer welcher zwei weitere Kats wegfallen lässt fährt man natürlich nur auf der Rennstrecke :rolleyes: , denn dieser ist bei einem solch modernen Auto mit derart hoch gesteckten Anforderungen an die Abgasqualität nicht mehr legal im Straßenverkehr bewegbar.


    @Er1c:
    Wie gesagt ein wirklicher Mehrverbrauch konnte nicht gemessen werden.


    viva71 :
    Ganz genau, du bringst es auf den Punkt. Das entspricht auch den Erfahrungen die wir gemacht haben.


    @ Pedrobear:
    Die Software welche wir auf die Steuergeräte aufspielen ist nicht immer die Selbe. Wie du schon geschrieben hast unterscheiden sich die Softwarestände auf den Steuergeräten. Wenn bei Toyota eine neue Software rauskommt haben wir diese eine Woche später auch zur Verfügung und können darauf aufbauend die neue Kompressorsoftware erstellen. Wenn wir ein Steuergerät neu beschreiben wird vorher geschaut welche Sftwareversion dort serienmäßig drauf ist, danach wird dann die passende Software unsererseits ausgewählt.
    Will man später mal den Kompressorkit ausbauen und den Wagen im Serienzustand verkaufen, können wir das Steuergerät auch wieder auf den Serienzustand bzw. auf die zu dem Zeitpunkt aktuelle Seriensoftware zurück programmieren. Die im Steuergerät hinterlegte Programmierung macht die einwandfreie Zuordnung der richtigen Software möglich.

  • @Besuch in Leipzig: Oder dann auf dem Deutschlandtreffen. Dann sind zumindest auch über etwas längere Zeit Messwerte da. Seit wann habt Ihr die Anlage verbaut? Wird ja noch nicht so lange sein. Das heißt in wie weit das System anfällig ist, wird sich ja erst zeigen.

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • Wann und wo ist das Deutschlandtreffen?


    Wir haben den Kompressorkit in unserem eigenen und einem weiteren Testfahrzeug veraut. Beide Fahrzeuge zusammen haben bereits mehr als 15000km abgespult. Ohne Probleme. Dazu kommen die anderen bereits in Kundenfahrzeugen montierten Kits welche wir bislang ausgeliefert haben. In den USA fahren schon mehrere Hundert GT86 (also FR-S oder BRZ) mit dem Kit. Mit den dort gewonnenen Erfahrungen ist das Ganze soweit ausgereift dass wir auf keine Probleme seitens der Haltbarkeit der Komponenten oder des Motors gestoßen sind. Ich erwarte dahingehend auch nichts.

  • Vielen Dank fuer die vielen Erlaeuterungen und deine Zeit und Muehe auf uns alle einzugehen (so habe ich es ja auch persoenlich auf dem Reisbrennen erfahren).
    Das heisst das ich mir ja 2014 sowieso schon eine andere Abgasanlage zulege und nur noch auf einen UEL Header mit Kats warte damit das ganze Ding spaeter ganz legal fahren kann.


    Der Kompressor ist in jedem Fall sehr Interessant, gar keine Frage.

  • Sehr interessant. Wie würde der Preis aussehen, wenn sich z.B. 10 Leute für eine Sammelbestellung finden würden? Anstatt Rabatt Einbau inkl.? Das wär doch mal was ;):thumbup:

    Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
    Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

    Showroom: LINK

  • Find ich interessant das ihr keine Probleme mit Blowby feststellen könnt/konntet es in dem einem Review video aber Einwenig anders aussieht - okay wieviel blowby bedenklich ist weiss ich nicht aber in dem einem review sieht es für die aussage von ihm - das es nicht viele Kilometer sind sondern 1 Trackday war bzw 1 AutoX+Trackday schon nicht so wenig aus was sich in den radium catch cans gesammelt hatte


    aber ich bin kein Ingineur oder Mechaniker das ich die wirkliche Menge beurteilen kann. sorry falls ich da falsche verunsicherung erzeugt habe!


    danke für eure Ausführlichen informationen interessant is das ganze alle male - so hatt man was für den "schmalen" geldbeutel - den mittleren oder den großen quasi ;) euer kit , mps stage 1, mps stage 3 gt400 - wobei natürlich grundlegend verschiedene Konzepte vorliegen (Kompressor/Turbo)


    aufjedenfall interessant genug mal einen Trip zu euch zu Unternehmen wenn es die Zeit hergibt

  • Der GT86 ist ein geniales Spaß-Auto, da dürften sich hier alle einig sein. Eines hat mich aber immer etwas gestört: ...es fehlt ihm einfach am Durchzug ;( All das, was ich jetzt hier über den Kit und die Details dazu gelesen habe, klingt recht vernünftig, sodass ich davon ausgehe, dass dieses Produkt auch standfest sein wird.


    Die Frage von "marvell" ist daher berechtigt: >>>würde GME einen Preisnachlass (oder kostenlosen Einbau - die GME-Mechaniker sind erfahren und benötigen garantiert nur 3 Std. 8| ) gewähren, wenn sich 10 Kit-Käufer im Forum finden würden :?:


    Also ich wäre ein Interessent - Jürgen

  • Zitat

    Also ich wäre ein Interessent - Jürgen


    Ich auch, feste Zusage und ggf. Anzahlung selbstverständlich.
    Einbau dann aber erst im Frühjahr (ASAP). Denke, noch vor dem Winter wird es Vorort keinen Termin mehr geben?.
    JetNoise

    JetNoise
    ==========================================
    Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
    ==========================================

  • mal nur zur information für mich (plane erstmal nicht das kit zu kaufen)...wenn ich es einbauen würde, würde die werksgarantie aber sofort erlöschen oder ?

    "Allradantrieb bedeutet, daß man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt." ^^

  • @moschsgh...ja sofort......


    Jein - die Werksgarantie würde zumindest für alle Antriebsteile flöten gehen - der Rest wäre noch durch die Garantie abgedeckt. Zumindest hab ich mir das von meinem Händler so sagen lassen.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Bei BMW diskutiert man dann auch ob der defekte Fensterheber vom Tuning kommen kann (kein Scherz, ist so passiert).


    Theoretisch alles außer Antriebsstrang wird noch von der Garantie abgedeckt, den FA20 gibts aber schon ab 3t EUR, das Risiko ist aus meiner Sicht überschaubar.
    Es gibt auch Versicherungen die eine Art von Garantie anbieten, Schnitzer hat so etwas immer bei seinen Angeboten.


    Bei einem ECUTek Mapping erlischt auch die Garantie, wenn es nachgewiesen werden kann.

  • hm ok...das schreckt (mich) natürlich von einer solchen anschaffung ab. werde mal noch ein paar erfahrungberichte und tests mit mehr km abwarten.

    "Allradantrieb bedeutet, daß man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt." ^^

  • Hallo zusammen!


    @ Redfire:
    Denkst du dass ein Hersteller UEL Krümmer mit Kats auf den Markt bringen wird? Wäre dafür auch von anderen GT86/BRZ Besitzern Interesse da? Wenn ja könnte ich mal prüfen mit welchem Aufwand man einen UEL Krümmer inkl. Kats in einer Kleinserie fertigen könnte.


    @ Marvell, Boxer-Q, JetNoise, Rene, the_avatar, w0wbagger,...:
    Ich habe das mal intern diskutiert. Wenn eine Gesamtmenge von 10 Kits zusammen käme würden wir den Einbau bei uns im Haus vornehmen ohne diesen zu berechnen. Bei der Gelegenheit würde ich das Angebot auch gleich noch auf ein Gewindefahrwerk, Bremse, Stabilisatoren oder andere Produkte aus unserem Haus erweitern! Also wenn derjenige sowieso schon mal zum Einbau des Kompressors hier ist und noch weitere Teile wünscht, würden wir diese gleich mit einbauen ohne die Arbeitszeit zu berechnen!


    aeon :
    Uns ist bezüglich Blow-By wirklich noch nichts negatives aufgefallen. In Stage2 (400PS) wird aufgrund der höheren Ladedrücke und damit auch der höheren Verbrennungsdrücke ein Oil-Catch-Tank Pflicht sein. Beim Stage1 Kit kann man das gern als Option bestellen.
    Was ich für wichtiger halte wäre ein Ölkühler. Wir haben im Trackday-Betrieb ohne Ölkühler bei hohen Außentemperaturen schon Öltemperaturen bis 120° gemessen. Das geht zwar gerade noch, aber schaden kann ein Ölkühler mit Thermostat auf jeden Fall nicht. Wen das Geld erst mal nicht ausgeben will und den Wagen trotzdem zügig bewegen möchte sollte sich aber von uns die GT86 spezifisch programmierte 4-fach Digitalanzeige mit Halterung für den Lenksäulenverkleidung zulegen:



    Damit hat man die Öltemperatur (hier oben rechts, cOT heißt °C Oeltemp.) wenigstens im Blick und kann wenn nötig das Gas rausnehmen. Außerdem hat man noch Informationen über drei weitere Werte. Ich halte hierbei den Lambdawert (AFR), den Ladedruck und die Ansauglufttemperatur für interessant.


    @ JetNoise:
    Natürlich gibt es auch jetzt Termine. Wir arbeiten auch im Herbst und Winter. Außer Sonntags und zu Weihnachten/Sylvester... ;)


    @ Rene:
    E85 wird weiterhin kein Problem darstellen. Wir müssen nur mal schauen ob die serienmäßigen Einspritzdüsen bei 280~300PS und E85 noch ausreichen. Zur Not müsstest du halt 300~400Euro für einen Satz größere Düsen ausgeben.


    @moschsgh:
    Der Händler welcher uns den GT86 verkauft hat meinte dass die Garantie auf Motor und Antriebsstrang damit erlischt. Das ist aber überschaubar, einen neuen FA20 Motor gibt es wie viva71 geschrieben hat schon sehr günstig zu kaufen. Also bleibt das Risiko überschaubar und man könnte sich auch über einen externen Versicherer das Ganze absichern.
    Heißt sgh "Sangerhausen"? Dann kommst du ja ganz aus der Nähe!


    viva71 und Flasher:
    Bin ganz eurer Meinung...!