1.Inspektion und die Kosten

  • Hmm, soweit ich weiss gibt es bei jedem Autohersteller Richtzeiten für bestimmte Arbeiten.
    Die gibts doch sicher auch von Toyota.
    Was sagt denn unser Toyota-Händler dazu?
    Ich glaube ich frag das mal direkt in Köln an.
    Kann ja wirklich nicht sein, dass so eine kleine Arbeit, so teuer sein soll.
    Ist ja wie bei BMW.
    Ich sehe auch nicht ein 200 EUR zu zahlen für ne gute halbe Std Arbeit.
    Sind 90 EUR für Öl.
    Und der Filter, ein bischen Waschwasser und ne halbe Std sollen weitere 100 EUR kosten? (und mehr)
    Haben die jetzt nen Std-Lohn von 180 EUR, oder was?

    Wenn irgendetwas schief gehen kann, dann geht es schief ! (Murphy.......wenn ich den erwische :cursing: )

  • Deshalb werde ich mein Öl auch mitbringen.
    In erster Linie nicht um Geld zu sparen.
    Eher aus Angst, die füllen mir da 5W30 ein, wie ja schon mehreren hier passiert ist.
    Das wird mir nicht passieren.
    Ich habe echt Angst, dass da ne Flachpfeife an meinem Auto rumschraubt.
    Die haben offensichtlich keine Ahnung vom GT.

    Wenn irgendetwas schief gehen kann, dann geht es schief ! (Murphy.......wenn ich den erwische :cursing: )

  • Ich war heute beim nächsten Händler, um ein Software-Update zu bekommen (der erste wollte ja einen 3000er Service durchführen und brauchte mehrere Stunden fürs Update).


    Das Softwareupdate konnte sofort draufgespielt werden, muss aber 24,60 € für 3 AWs zahlen, da lt. Aussage des Händlers die Garantieleistung für das Update nicht mehr von Toyota übernommen wird. Begründung hierzu: Man geht nicht davon aus, das sich von Fahrzeuge im Betrieb befinden, die noch kein Update haben.

  • Ich kann mir nicht vorstellen das Toyota, der Hersteller der sogar 15 Jahr alte Starlets kostenlos repariert (Airbag Problem), sich bei einem Softwareupdate querstellt... Also das passt nun wirklich nicht zu Toyota. Frag mal lieber bei einer weiteren Toyotawerkstatt nach

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Bei meinem GT (EZ 10/2012) habe ich das Softwareupdate auch einspielen lassen. Ich musste weder etwas bezahlen noch diese Garantieleistung quittieren. Auf meine Frage, wie er dies ohne Kundenquittung mit Toyota denn abrechnen will, meinte er nur: "Der Verwaltungsaufwand wegen den paar Euro lohnt sich nicht!" Also hat mein Autohaus bzw. dessen Werkstatt das Aufspielen der Software einfach auf die eigene Kappe genommen, obwohl sie Anspruch auf Erstattung durch Toyota gehabt hätte. Wobei ich erwähnen muss, dass es sich bei "meinem" Autohaus um ein meines Erachtens sehr gut geführtes Familienunternehmen (Senior, dessen Frau, Junior und Schwester oder Frau) zzgl. ein paar Angestellten handelt, was sich auch sehr positiv auf das Arbeitsklima und den Umgang mit den Kunden auswirkt.


    @ghostrider71: Ich vermute, Deine Werkstatt scheut den Abrechnungsaufwand mit Toyota und lässt stattdessen Dich bezahlen.

  • siehe meine "Kundenoption Umprogrammierung". Das Autohaus wo ich war nahm 16€ ohne MwSt dafür. Dabei ist das 5min Arbeit :-(

    GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
    Toyota Supra Anything else is just transportation...

  • Öl mitbringen in die Werkstatt finde ich persönlich ziemlich daneben. Das ist ja fast wie wenn ich mein eigenes Essen mit ins Restaurant bringe.


    Etwas anderes wäre es, wenn ich den kompletten Ölwechsel selber machen und dann den Ölwechsel aus dem Auftrag für die Inspektion herausnehme. Dies habe ich mal bei meinem Motorrad gemacht, da ich damit öfters auf der Rennstrecke war und die Intervalle daher anders gesetzt hatte.


    Beim jetzigen GT68 habe ich zum Beispiel das Wischwasser aus dem Auftrag für die Inspektion herausnehmen lassen. Ich fülle das lieber selber auf und weiß dann auch genau was drinnen ist.

  • Wischwasser selbst füllen --> Ersparnis 2 EUR
    Öl selbst mitbringen --> Ersparnis 70 EUR


    Was macht wohl mehr Sinn? ;)


    Und nein, es ist nicht, wie das eigene Essen ins Restaurant mitbringen. Wir sind GEZWUNGEN, den absolut pillepalle-lächerlichen Ölwechseln MACHEN ZU LASSEN. Und sollen für diese Tätigkeit mal eben 200+ EUR latzen, obwohl es nicht mal ansatzweise diesen Wert hat. Du würdest sicherlich auch keine 20 EUR für ne Portion Pommes im Restaurant bezahlen, wenn Du wüsstest, dass das exakt die gleichen aus dem Kühlregal sind, die pro Beutel im ALDI 99c kosten, oder?

  • Jeder wie er mag; ich täte jedenfalls vor Scham in den Erdboden versinken, wenn ich da mit meinem eigenen Öl ankäme.


    Merkwürdigerweise habe ich solche Handlungen bis jetzt immer nur in irgendwelchen Foren gelesen, nie aber in real, in einer Werkstatt erlebt.

  • Wäre es mir grundsätzlich auch, wenn beim Freundlichen eine bunte Auswahl mehrerer geeigneter Öle zu einigermaßen angemessenen Preisen zur Verfügung stünden! Aber so wie das dort gehandhabt wird, habe ich keinerlei Scham, mein Öl selbst mitzubringen. Mache ich schon seit Jahrzehnten so, ohne je Probleme bekommen zu haben. Insbesondere dann, wenn man spezielle Öle bevorzugt - über deren Sinnhaftigkeit man sich natürlich streiten kann - stelle ich den Kundenwunsch in den Vordergrund, dem sich ein guter Händler tunlichst nicht verschließen sollte.

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.

  • Die Argumentation mit peinlich könnte man auch umkehren - wenn einen die Werkstatt schon für so extrem dämlich verkauft, dass sie einem das Öl, welches zum Einkaufspreis 5 EUR/l kostet für 19,99 EUR/l auf die Rechnung schreiben UND dazu noch einen recht hohen Stundenlohn ansetze, der ungefähr 250% der eigentlichen Arbeitszeit ausmacht - ja, das wäre mir als demjenigen der die Rechnung bezahlt auch hochgradig peinlich, dass ich mich da so nach Strich und Faden verarschen lasse. Vorallendingen, weil ich die Werkstatt ja sogar als lieber Kunde wiederholt besuchen soll, so dass man langfristig Aufträge erhält.


    Die Werkstatt sagt nix wenn man sagt dass man das Öl selbst mitbringt. Das ist nämlich gottseidank auch das gute Recht des Kunden und KEIN kulantes Entgegenkommen oder Wohlwollen des Händlers, nur leider sind SEHR VIELE Kunden einfach unglaublich schlecht informiert diesbezüglich, wie man hier liest ;)

  • Zitat

    Beim jetzigen GT68 habe ich zum Beispiel das Wischwasser aus dem Auftrag
    für die Inspektion herausnehmen lassen. Ich fülle das lieber selber auf
    und weiß dann auch genau was drinnen ist.

    Ja ganz toll. Das dämliche Wischwasser holste ausm Auftrag raus, damit Du weisst was drin ist.
    Das kann ja auch sonen grossen Schaden anrichten.
    DAS wäre mir peinlich!!!
    Wenn Du mal im Forum liest, wievielen Leuten man 5W30 in den Motor gekippt hat, wurdest Du wahrscheinlich auch anders denken.
    Ich heize meinen Motor stellenweise extrem.
    Und MIR schüttet keiner 5W30 in den Motor.
    Ganz einfach weil ich mein Öl mitbringe.
    Und zwar aus dem Grund, damit ich genau weiss was drin ist !!!
    Beim Scheibenreiniger sollen die ruhig ihren Kram von Toyota reinfüllen, Sogar sehr gerne.
    Falls es noch nicht bekannt sein sollte:
    Das Mischen von Scheibenreinigern kann Klumpenbildung erzeugen, welche die Filter und Düsen verstopfen und die Pumpe blockieren können.
    Da hab ich auch keinen Bock drauf. Deshalb gerne das Zeug von Toyota.
    Meine 5 Ct dazu.

    Wenn irgendetwas schief gehen kann, dann geht es schief ! (Murphy.......wenn ich den erwische :cursing: )

  • Mhmm, vielleicht sollten so einige hier mal überlegen, ob sie sich nicht eine Werkstatt des Vertrauens suchen... Da scheint es ja einige angespannte Situationen zu geben. Egal, ob finanziell oder technisch bedingt.


    Ich gebe ganz gerne mein eigenes Wischwasser rein, weil ich schon gefährliche Situationen im Winter erlebt habe, als nichts aus der eingefrorenen Düse kam und die Scheibenwischer, aufgrund fehlender Flüssigkeit, die Sicht auf nahezu null runterwischte. Das ist für mich extrem wichtig und sicherheitsrelevant für Leib und Leben.
    Die Inspektionsintervalle bei der Toyota-Vertragswerkstatt dienen neben der Pflege der Technik, auch der Pflege von Gewährleistung, Garantie und eventueller Kulanzen. Neben der angesprochenen Peinlichkeit, stellt sich die Frage, ob es in einem Garantiefall (von Kulanz ganz zu schweigen) es nicht zu Streitigkeiten kommt. Dass nicht das Werkstatt-Öl verwendet wurde, ist ganz sicher vermerkt und kommt im Falle eines Falles zu Sprache.




    Beim Scheibenreiniger sollen die ruhig ihren Kram von Toyota reinfüllen, Sogar sehr gerne.
    Falls es noch nicht bekannt sein sollte:
    Das Mischen von Scheibenreinigern kann Klumpenbildung erzeugen, welche die Filter und Düsen verstopfen und die Pumpe blockieren können.
    Da hab ich auch keinen Bock drauf. Deshalb gerne das Zeug von Toyota.
    Meine 5 Ct dazu.


    Da hast du wohl das Wischwasser der Scheibenreinigungsanlage mit dem Kühlmittel des Motors verwechselt. Beim Kühlmittel gibt es nach Mischen von bestimmten Mittel Probleme, wie Klumpenbildung, die zu kapitalen Motorschäden führen können:
    http://www.mas-ft.de/technik/kuehlmittel.html

    Zitat von dem obigen Link

    ...
    Bei Mischung von G11 und G12 entstehen einerseits aggressive Säuren, andererseits kann das Kühlmittel verklumpen und Kanäle zusetzen.
    ...


    Das Wischwasser wird nur fest, wenn der Frostschutz für die niedrigen Temperaturen nicht ausreicht. Da ist auf nichts weiter zu achten, als der Frostschutzanteil im Verhältnis zum Wasser.

  • Peinlich? Was soll daran peinlich sein?
    Sorry, das ist eine Werkstatt und kein Restaurant.
    Ich bringe auch meine Reifen und Felgen mit und lasse sie dort montieren und kauf sie dort nicht weil ich sonst peinlich berührt wäre.
    Oder Auspuff, Anbauteile, Interieur.
    Und Betriebsmaterial soll da jetzt magisch von Ausgenommen sein? Ähm, nö.

  • Muss nochmal meinen Senf dazugeben.


    Abgesehen dass es auch mir etwas peinlich wäre da irgendwelches Öl anzuschleppen, ist es auch, wie schon von Vorpostern erörtert, eine Rechenaufgabe. Spreche jetzt nur von mir, meine Stunde kostet 110.-, wenn ich jetzt eine Stunde brauche um mir irgendwo Öl zu besorgen, erspare ich mir genau nix, 110 + Öl ist mehr als die Werkstatt verlangt. Das alles in meiner Freizeit zu machen, nein, die ist mir mehr wert als die paar Kröten die unterm Strich eh nicht überbleiben.


    Ist nur meine ureigenste Sicht der Dinge, aber jeder wie er mag, schließlich sind wir alle freie Menschen ;)


    Übrigens, wie schon angesprochen, wird im Streitfall schon geschaut wie das Service durchgeführt wurde und ein mitgebrachtes Öl wird mit Sicherheit vermerkt. Da muss dann schon der Anwalt her, aber der kostet ja nix weil wir ja alle eine gratis Rechtschutzversicherung haben. ( Rechnen, nicht genügend ,setzen :D )


    LG Viktor

  • Peinlich? Was soll daran peinlich sein?
    Sorry, das ist eine Werkstatt und kein Restaurant.
    Ich bringe auch meine Reifen und Felgen mit und lasse sie dort montieren und kauf sie dort nicht weil ich sonst peinlich berührt wäre.
    Oder Auspuff, Anbauteile, Interieur.
    Und Betriebsmaterial soll da jetzt magisch von Ausgenommen sein? Ähm, nö.


    Ja, da hast Du schon recht, aber das sind Dienstleistungen wenn ich das montieren lasse und nicht das vorgeschriebene Service.


    LG Viktor

  • igbaustria : Die Ersparnis ist bei 60-70 EUR. Den Preis/Angebot zu finden und zu bestellen, dauert ca. 30 Minuten, wenn man sich Zeit lässt. Ich rate jetzt einfach mal und vermute, dass Du keinen Stundenlohn von 120-140 EUR/ h hast, oder? Ansonsten könnte ich Deine Argumentation nachvollziehen. Allerdings, selbst, wenn ich das Geld im Überfluß hätte - 300% Gewinn würde ich denen niemals gönnen.

  • @avatar, 110.- stimmen schon, Geld im Überfluss nur bedingt. Um die ganze Sache abzurunden, ich habe absolutes Verständnis dass sich manche etwas ersparen wollen, jeder wie er will.


    Was mir nicht so gefällt ist, dass manche poster die Sache so darstellen, als wäre man der größte Idiot schlechthin wenn man nicht gnadenlos jedem Cent nachläuft und in der Werkstatt, oder sonst wo, den großen Geiz ist geil Macker heraushängen lässt. Das wollte ich einfach nur darstellen, aber niemandem zu nahe treten.


    LG Viktor

  • Das mit dem Wischwasser würde ich mal im Auge behalten.
    Ich habe mittlerweile rund 1,7 Mio Km Auto gefahren und so einiges erlebt.
    Früher habe ich einfach immer irgendwas in den Waschbehälter gekippt.
    Das war nie ein Problem
    Mittlerweile hat sich da an chemischen Zusätzen jedoch einiges getan.
    Insbesondere wenn man wohl Winterreiniger (Alkohol) auf Sommerreiniger kippt, kann es böse Probleme geben.
    Ich kopiere mal was aus folgendem Forumsbeitrag:
    http://www.motor-talk.de/forum…ter-reinigen-t620978.html

    Das ist nur ein Beitrag von Vielen. Man findet etliche Diskussionen auch bei BMW Audi, Dacia usw.
    Im BMW-Forum hat ein Chemiker auch genau erklärt warum das so ist.
    Wenn man nicht weiss was man reinkippt sollte man IMMER vorher den Sommerreiniger komplett verbrauchen und mit etwas klarem Wasser durchspülen, bevor man den Winterreiniger reinkippt. Dann ist man jedenfalls auf der sicheren Seite.


    @ Worf bezüglich Werkstatt des Vertrauens.................
    Ich habe in den letzten 14 Jahren nur BMW gefahren und hatte noch nie nen Toyota. Wie soll ich wissen ob ich meiner Toyota Werkstatt vertrauen kann?
    Das muss sich erst noch aufbauen. Mal sehen was dann so auf der 1. Inspektionsrechnung so drauf steht..........
    Das von mir mitgebrachte Öl möchte ich dann sogar detailiert auf der Rechnung vermerkt haben, da es die höchste geforderte Qualität erfüllen wird.
    Diesbezüglich mach ich mir keine Gedanken.

    Wenn irgendetwas schief gehen kann, dann geht es schief ! (Murphy.......wenn ich den erwische :cursing: )

  • Allerdings, selbst, wenn ich das Geld im Überfluß hätte - 300% Gewinn würde ich denen niemals gönnen.

    a) 300% Gewinn stimmt nicht ganz. Logistik, Lagerhaltung, IHK, Strom, Miete, ... kosten nun mal auch.
    b) Ein spezialisierter Online-Ölversender kann da anders kalkulieren als eine Gemischtwarenbude wie ein Autohaus.
    c) Du läufst doch nicht nackt durch die Gegend? Mit der Argumentation darfst Du dir (außer vielleicht bei Kik und Konsorten) auch keine Kleidung kaufen.



    Abgesehen davon habe ich noch kein 0W20 Öl mit GF-5 bei einem Online-Händler entdecken können. Wenn überhaupt 0W20 angeboten wird, dann mit GF-4.


  • Aber in einem Forum zu lesen und "nochmal" zu schreiben, wie peinlich oder nicht peinlich etwas ist, ist dir die Zeit nicht zu Schade? In der Zeit haste das Öl längst bestellt, wenn du nicht den Allerbilligsten raussucht. Deine 110EUR sind Netto nach Einkommenssteuer und es ist dein Privatwagen (so wie bei vielen hier Privatwagen)? Sonst kalkulier nochmal neu.

  • Ho, ho, ho, Brrrrr.. ganz ruhig Brauner...


    Kein Grund persönlich zu werden, lese und schreibe halt lieber in diversen Foren als Öl im web zu suchen :D .


    Back to topic, habe 247.- für das 15k Service bezahlt, die haben mir sogar die Tür aufgehalten und einen Leihwagen gratis angeboten. Find ich jetzt nicht so schlimm. Hatte sportliche Wagen bisher immer mit Stern und die haben schon mehr verlangt. (Bitte beachten, auch ich kaufe preisbewusst, deshalb jetzt was sportliches, um weniger als die Hälfte wie bisher :D :D )


    LG Viktor

  • So mein GT war heute bei der 15.000er Inspektion. Den ersten Ölwechsel und Filterwechsel hatte ich nach der Einfahrphase schon getan bei 1600km.

    Wie immer waren alles sehr nett und zuvorkommend. Da ich keine Zeit hatte, vorher alles zu dokumentieren was für Mängel ich am GT habe (wollte der Meister so haben, da alles nach Köln erstmal muss), bin ich ne halbe Stunde früher losgefahren und habe im Autohaus meine Mängelliste dort geschrieben (iphone app pages) und dem Meister vor Ort per email zugeschickt, samt Service Bulletin die ich über das Forum bezogen habe. Von Kofferraum klappern usw. Bildlich hat es geholfen nur muss wie gesagt alles mit Toyota Köln abgesprochen werden.


    Das Auto war 2 ganze Stunden in der Werkstatt. Öl und Filter wurden gewechselt 0W-20. :rolleyes: ! Sichtkontrolle am ganzen Fahrzeug sowie Dreiecksplatte. Überprüfung einiger Funktionen wie.z.b. Licht, Scheibenwaschanlage usw :rolleyes: . Luftfilter ist noch in Ordnung aber der Innenraum Filter wurde ebenfalls getauscht. :rolleyes:


    Da ich eine Mängelliste erstellt hatte wurden auch diese Punkte Kontrolliert.
    Bekomme an beiden Türseiten neue Dichtungen da sie immer beim Hochziehen des Fensters mit hochgehen. Silikonspray wurde verwendet aber hilft auch nicht ganz. Naja, die neue Dichtung wird mit Sicherheit genauso hochrutschen, aber dafür ist sie nicht so porös. (.Müsst ihr mal genauer schauen ob das bei euch auch so ist.)Erstens Porös und an
    manchen stellen sind richtige kleine Löcher.
    Die Schaltmanschette wird auch getauscht weil sich leider zwei Fäden eine rote eine schwarze gelöst haben sowie der Schaltgriff ebenfalls.
    Bremsen haben von Anfang an bis heute gequitscht. Wurde auch gemacht. Irgendwas wurde abgekantet oder abgeschliffen oder so was und ne Paste draufgeschmiert.


    Klappern aus dem Kofferraum muss erst von Toyota ein Okay gegeben werden.
    Genauso wie das Rasseln am Schaltgestänge. Das sich dann auf das Armaturenbrett weiter überträgt.


    Alles in allem war der Preis den ich kurz mal sehen durfte aber nicht bezahlt habe sage und schreibe 302,48 €. Da war ich froh das ich den Kundendienst Gutschein mit dabei hatte der das dann beglichen hatte. Den hab ich als Geschenk beim Kauf des GT`s bekommen. Für das ersparte Geld habe ich mir die GT86 Sonnenbrille für 29,99€ gekauft und habe 15€ noch Trinkgeld gegeben. Ich bin und war schon vorher Zufrieden mit meinem Autohaus. Das heisst nicht das es jedem so gehen würde. Ich bin es aber. Und ich bin froh dort zu sein, denn schon beim ersten mal war da ein KFZ`ler der das Auto selber sehr liebt und auch bei uns hier im Forum ab und zu mitliest. Menschlich Top und seine Arbeit genauso. Hab ihm auf Die Finger geschaut. :thumbsup:


    So, jetzt wart ich nur noch auf den Anruf vom Autohaus das Die Teile kommen um die Mini Mängel die ich habe ganz zu beseitigen. :whistling:


    Fazit; Ich bleibe bei meinem Händler und hab volles Vertrauen auf den KFZ Mechaniker der bei dem Autohaus arbeitet. :thumbup: