Erste Wäsche des Neuen - Wachs oder nicht Wachs?

  • Hallo,


    mein Kleiner hat jetzt seine ersten zwei Wochen und die ersten Regenfahrten hinter sich. Nun möchte ich ihm (auch meine) erste Handwäsche zukommen lassen. Waschbox habe ich schon ausgesucht - Handwäsche ist dort erlaubt. Mein Plan: Mit HD einmal klar abspülen und dann bereits (mangels Foam Gun) ganz vorsichtig mit Shampoo einschäumen. Dazu benutze ich einen MF Waschhandschuh. Nach dem abspülen des Shampoos mit dem HD sofort abtrocknen. Jetzt die große Frage: soll ich danach eine Schicht Wachs (Maguire Mirror Glaze #16) auftragen? Der Neuwagen hat ja wahrscheinlich schon eine Versiegelung / Wachsschicht ab Werk.


    Bin für jeden Rat zu haben, da ich in Sachen Handwäsche totaler Noob bin. Shampoo ist übrigens das Surf City Pacific Blue. Gewaschen wird mit der Zwei Eimer Methode. Habe mich schon ein paar Stunden in die Materie eingelesen. :thumbup:


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Ab Werk ist da leider nichts Besonderes gemacht worden - da müsste dein Händler schon was spendiert haben.
    Ich konnte nach gut einer Woche kaum noch die Fliegen abbekommen und irgend ein Baum hat kleine gelbe Flecken hinterlassen, die nicht mehr entfernbar waren.
    Habe den Dreck dann weg polieren müssen, danach eine Wachsversiegelung, die ich alle 5-6 Wochen dünn auffrische.
    Jetzt kann ich selbst nach einer Woche in der prallen Sonne jeden Schmutz einfach mit Wasser und Mikrofaser-Handschuh entfernen - ohne jegliches Schrubben ;-)

  • Ich würde eine Runde mit der Knete über das ganze Auto gehen (Flugrost ist meist Serienmäßig nach der Übernahme) und dann (da ja dann sowieso nichts mehr am Auto drauf ist, was eventuell vorher draufgemacht wurde) versiegeln.

  • gemorje,


    ich stehe, wenn's denn sein muss auf A1 Speed WAX / POLISH, weil's wirklich einfach anzuwenden ist und er Lack geschont wird.
    Damit bearbeite ich das Auto in der halben Zeit mit halber Anstrengung. Materialabtrag beim Polish ist minimalst!


    mfg

  • Mit Wachs erhälst du ein höheren Glanz, hält aber nicht so lange wie eine Versiegelung.


    Versiegelungen können öfters aufgetragen werden. 2-5 Schichten je nachdem wie lustig du bist.
    Bei Wachs geht das nicht. Zwar wird die schicht Carnauba von dem Surf City Blue leicht erneuert
    aber nach 2 bis Kritische 3 solltest du dein Babe erneut wachsen. Hol dir am besten noch ein Detailer
    für die schnelle Wäsche.


    Jetzt im Sommer liebe ich Wax, weil das Auto so schön glänz aber im Winter ganz klar Versiegelung!!

  • So, es ist vollbracht. Habe den Wagen gewaschen (Foam Gun hatte die Waschbox zum Glück doch) und noch ne Schicht Maguire Mirror Glaze #16 aufgetragen. Bei der übernächsten Wäsche werde ich aber das Restwachs mit Spüliwasser runter holen, den Wagen komplett kneten und eine Versiegelung auftragen. Bis dahin halte ich mich mit Detailer und/oder Optimum No Rinse über Wasser. Kann bzw. soll man eine Nanoversiegelung (oder auch andere Versiegelungen) mit Wachs toppen? Wenn ja, gibt es da von der Wachssorte her Einschränkungen?


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hi,


    also unser Detailer hier aus dem Forum hat viele gute Tipps zu dem Thema und wenn Du Dir was bei Youtube anschauen magst empfehle ich Dir wärmstens die Videos von /Drive bzw. /Drive Clean zu dem Thema. Die sind vom Larry Kosilla von Ammo NYC - der hat zu den meisten Themen schon nützliche Videos zu dem Thema. Sind aber halt auf Englisch. Er macht wohl meistens 1-2 Schichten Versiegelung und eine schicht Wachs oben drauf wenn ich mich richtig erinnere.


    http://www.youtube.com/playlist?list=PL96D52AF54166C886


    Einfach mit dem Video 12 anfangen und eins nach dem anderen nach oben gehen...


    Allzeit gute Fahrt,
    Michael

  • Werde meinen am WE gleich mal ordentlich mit meinem Swiss vax polieren und mit Mirage Wachs ordentlich zum funkelnden Juwel aufbereiten ^^
    Sind zwar min. 8 Stunden Arbeit und viel Geld es lohnt sich aber!! ;( :|


  • Warum schickt man einen Neuwagen zum polieren ? Vorallem da ein Lack ca. 3 monate durchhärten soll.
    Empfehlung: Versiegeln oder wachsen wenn er neu ist.


    3 Monate zum "durchhärten" ist schon etwas übertrieben ;) Die Schiffreise genügt da voll und ganz. Und wenn du da so viel Wert drauf legst solltest du auch die Finger von einer Versiegelung lassen und nur ein Wachs auflegen.


    Ich hatte nach Rücksprache mit meinem Händler den Wagen so übernommen wie er vom LKW gefahren ist ... so einen Pfuscher wollte ich nicht an meinen Lack lassen :D Der Wagen wird beim Händler oft auch nochmal aufpoliert, aber dann halt nur mal "eben schnell poliert" und fertig. Was aber für 95% der Käufer voll und ganz in Ordnung ist. Mein Lack sah erstaunlich gut aus. Ich hatte den Wagen nur poliert um diesen perfekt für die Versiegelung vorzubereiten. Ansonsten hat das Werk eine guten Dienst gemacht (bis auf die Orangenhaut). Ich hatte da schon ganz andere Neuwagen bei mir in der Garage stehen :cursing:


    Ansonsten wurde ja eigentlich schon alles gesagt.

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Hat die Entscheidung Wachs/Versiegelung etwas mit der Jahreszeit zu tun? Dann wäre ich ja mit meinem Plan richtig unterwegs (bis zum Spätherbst Maguires #16 und über den Winter Cairbon CB33 mit zugehörigem Trockenreiniger/Detailer CB66). Oder liege ich damit falsch?


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hallo zusammen,


    bin neu hier und habe noch keinen GT86 (wird zum Jahreswechsel bestellt); allerdings hatte ich schon eine Reihe von Neuwagen in meinem Leben. Es hat sich immer als positiv erwiesen, die Fahrzeuge nach der Übernahme recht bald einer Wachsbehandlung zu unterziehen, um den Lack so früh wie möglich vor den sofort einsetzenden Umwelteinflüssen zu schützen. Ich möchte fast sagen, dass es nicht so genau drauf ankommt, WAS man dabei verwendet (Wach, Versiegelung, Sorte, Menge...), sondern DASS man es überhaupt tut und je nach Beanspruchung auch entsprechend wiederholt.
    Ich verhätschel meine Autos nicht, d.h. die werden schon bewegt und benutzt, und wenn man dabei von Anfang an auf den Lack acht gibt, kann man eine Politur (also das Abtragen von Material) über sehr lange Zeiträume hinweg vermeiden.


    Sehr zufrieden bin ich seit zwei Jahren mit dem Material von Swizöl. Der Wachs behält seine Wirkung auch bei geschäftlicher Nutzung des Autos über viele Monate, so dass ein Auffrischen alle 6 Monate mit einer kleinen Zwischen-Auffrischung im tiefen Winter ausreicht.


    Es gibt sicher auch andere genau so wirksame Produkte, aber wichtig ist, wie gesagt, dass man es so früh wie möglich anfängt.


    Von einer Politur im engeren Sinne (also das Verwenden abrasiver Pflegemittel) bei Neuwagen halte ich nichts. Nichts hat (im Regelfall) eine bessere und härtere Oberfläche als der neue Werkslack. Ausnahmen sind möglich, allerdings nach meiner Erfahrung nicht bei Toyota.


    Grüße
    OlliMK

  • Alle Neuwagen die ich bisher aufbereitet habe, hatten eine Politur nötig ;) Das lag aber meist nicht an den Herstellern sondern an den Händlern, die die Wagen "aufbereiten" :thumbdown:
    Gleiches auch bei Neuwagen die direkt bei VW abgeholt wurden :huh: :S Schlimm, schlimm.

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Glaube ich kaum ... der Wagen wurde direkt bei VW in Wolfsbug abgeholt und in Neckarsulm bei Audi in der ÜBergabehalle habe ich mir die Autos auch mal genauer angesehen :thumbdown: Aber 98% der Kunden sehen das eh nicht. Auch ich habe es nur mit meiner Mini Sun Gun gesehen :thumbsup:

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Hi,


    Ich habe meinen auch Wachsen (Autobrill) lassen als der TRD-Spoiler montiert wurde 8|


    Ich bin dann mal ca 10min im Regen unterwegs gewesen und der Wagen sah danach schrecklich aus. ?( :cursing: :thumbdown:




    Ich habe den Wagen am Samstag gewaschen in einer Selfwaschanlage mit Lanze aber der Schmutz haftet immer noch an der Carrosserie. Ich muss den Wagen wohl mit einem Lappen und von Hand nochmal reinigen. ;(


    Ich hasse diese Arbeit X(

  • Bin auch noch etwas verunsichert, meine bisherigen Erfahrungen waren A1 Politur und irgendein Wachs vom ATU - damit hat die T18 auch schön geglänzt, aber mit dem GT86 will ich es etwas professioneller angehen.


    Was haltet ihr davon, nach einer Handwäsche (so wie in Detailers FAQ) mit Knete über den Lack zu gehen, und danach den Lack zu versiegeln?


    Mir schwebt z.b. diese Knete vor und danach diese Versiegelung


    Macht das Sinn? Oder ist Knete beim Neuwagen Unsinn? Und sollte man eher Versiegelung oder eher Wachs nehmen? Oder erst Versiegeln und dann wachsen?

  • JMK deine Auswahl ist ganz okay. Abkneten vom Lack ist eigentlich ein muss vor der ersten Behandlung mit Wachs / Versiegelung weil die Lackoberfläche von jeglichen Verschmutzungen die nach der Handwäsche noch vorhanden sind befreit wird. Weiters gehen auch die letzten Reste vom Insektenfriedhof ab. Wachs und Versiegelung aufeinander ist m. M. nach unnötig du hast ja schon eine Schutzschicht aufgetragen und dann nochmal??? Also wachsen oder versiegeln. Wachs sollte sowieso in regelmäßigen Abständen aufgefrischt bzw. je nach Standleitung komplett neu gemacht werden. Versiegelung hingegen kann bis zu einem Jahr ohne Nacharbeit halten. Was ich noch empfehlen könnte wäre ein precleaner der die Lackierung für das Wachs als haftgrund, bzw. die Versiegelung vorbereitet und eventuell die Standzeit verlängert.

  • JMK deine Auswahl ist ganz okay. Abkneten vom Lack ist eigentlich ein muss vor der ersten Behandlung mit Wachs / Versiegelung weil die Lackoberfläche von jeglichen Verschmutzungen die nach der Handwäsche noch vorhanden sind befreit wird. Weiters gehen auch die letzten Reste vom Insektenfriedhof ab. Wachs und Versiegelung aufeinander ist m. M. nach unnötig du hast ja schon eine Schutzschicht aufgetragen und dann nochmal??? Also wachsen oder versiegeln. Wachs sollte sowieso in regelmäßigen Abständen aufgefrischt bzw. je nach Standleitung komplett neu gemacht werden. Versiegelung hingegen kann bis zu einem Jahr ohne Nacharbeit halten. Was ich noch empfehlen könnte wäre ein precleaner der die Lackierung für das Wachs als haftgrund, bzw. die Versiegelung vorbereitet und eventuell die Standzeit verlängert.


    Cool, schonmal vielen Dank. Was macht der Precleaner denn anders, als Shampoo und Knete? Und hast du da ein Beispielprodukt parat?

  • Gestern war es soweit: zuerst Waschen, dann kneten, dann Versiegeln.


    Von der Knete bin ich total begeistert: schon nach dem abkneten sah der Lack besser aus und hatte mehr Glanz- meine Vermutung: die Knete hat das Waschanlagen-Wachs vom Lack heruntergeholt (der Händler hat den GT vor der Übergabe "aufbereitet", also einmal durch die Waschanlage gefahren). Am Auto meiner Mutter war an der Einstiegsleiste ein schwarzer Fleck auf dem weissen Lack, der dort wohl schon etwas länger war und weder in der Waschanlage noch mit Fingernagel-rubbeln oder ähnlichem zu entfernen war: mit der Knete 5 bis 6 mal drübergleiten (ohne Druck): Fleck ist weg. Der Lack muss dabei immer feucht bleiben, damit die Knete auf einem Wasserfilm schwimmt.


    Zurück zum GT: nach dem Kneten ging es ans Versiegeln - meine bisherigen Polier/Wachs-Erfahrungen waren Baumarktpolitur und Polierwatte, daher habe ich etwas durchs Internet gelesen. Mein Fazit: Abkleben und Mikrofasertücher und das Ganze wird viel besser! Was war das früher mit Watte für eine Sauerei.. Mit dem Mikrofasertuch macht das auspolieren richtig Spaß! Die Versiegelung (Surf City Garage Nano Seal) liess sich gut verarbeiten, leider hatte ich keine 24 Stunden Zeit, und habe daher nach ca. einer Stunde mit dem rauspolieren angefangen. So richtig kann ich auch erst nach dem Winter sagen, wie lange die Versiegelung hält. Auf den nächsten Regen freue ich mich schon wegen des Abperleffektes :)

  • Ist zwar schon zu spät aber trotzdem mal zum precleaner:
    Ich hab zur Zeit nur Swiss Öl/ Vax Produkte die haben extra einen zum Wax entfernen entwickelt bzw. zum vorbereiten auf die Versiegelung mit Wax.
    Es wird ausdrücklich empfohlen den zu benutzen um einen "porentief " reinen Lack zu haben damit das Wax eine bessere Verbindung eingehen kann. Zu anderen Produkten kann ich noch nix sagen da ich erst alles andere aufbrauchen muss. ^^

  • Ich kann dir nur eine Aufbereitung empfehlen. Er sollte dir dann eine Gute Versiegelung drauf machen und dann hast du erstmal 2 Jahre Ruhe . Opticoat z.b. Anschließend kannst du die Versiegelung immer mit einer Polymere Versiegelung "Auffrischen" .


    Neuwagen haben meistens einen Glanzgrad bei ca 85-88%. Ein guter Aufbereiter kommt über den Glanzgrad eines Neuwagen hinaus. Eine Solche Aufbereitung kann ich für den Laien nur bedingt empfehlen. Produkte sind sehr teuer und die richtige Anwendung ist das A und O

  • Ich kann dir nur eine Aufbereitung empfehlen. Er sollte dir dann eine Gute Versiegelung drauf machen und dann hast du erstmal 2 Jahre Ruhe . Opticoat z.b. Anschließend kannst du die Versiegelung immer mit einer Polymere Versiegelung "Auffrischen" .


    Neuwagen haben meistens einen Glanzgrad bei ca 85-88%. Ein guter Aufbereiter kommt über den Glanzgrad eines Neuwagen hinaus. Eine Solche Aufbereitung kann ich für den Laien nur bedingt empfehlen. Produkte sind sehr teuer und die richtige Anwendung ist das A und O


    Also dank Kneten + Versiegeln glänzt der GT jetzt auch deutlich mehr als direkt nach der Abholung... die Versiegelung muss auch nur den Winter über halten, im Frühjahr gibt es dann die nächste Schicht :) Zum Aufbereiten kommt er dann, wenn nur noch Polieren hilft.

  • Hallo zusammen,


    habe da die letzten 23 Jahre sehr gute Erfahrungen mit Swiz Öl gemacht (ich weiß, sch... teuer). Aber;


    01) ich fahre heute noch den ersten Neuwagen den ich mir vor 22 Jahren mit 21 gekauft habe. Als ich den damals bekam (und so habe ich das auch mit allen anderen Autos
    gemacht) bin ich wie folgt vorgegangen:


    a) Hohlraumversiegelung durchgeführt (mit Druckbecherpistole)
    b) alle Blechfalzen mit Wachs besprüht.
    c) Das Fahrzeug mit Swiz Ol Regular Cleaner bearbeitet (um sämtliche Vorbehandlungen mit Wachsen oder Silikone zu entfernen)
    d) Anschließend das Fahrzeug mit Swiz Öl Wachs bearbeitet. Nicht frustriert sein, das nach der Abpolitur des Wachses das Auto nicht so dolle Glänzt wie mit diesen üblichen
    Wachsen oder Polituren. Wenn das Fahrzeug dann 3-4 Std. in der Sonne gestanden hat, stellt sich ein Tiefenglanz ein, der noch von keinem anderen Produkt auch nur
    ansatzweise erreicht wurde.
    e) Die Unterhaltswachsung ist dann nur noch alle 2 Jahre erforderlich (und das geht zügig).


    Ergebnis nach 22 Jahren Erfahrung am Polo: Ein Lackglanz, der von Neuwagen bis heuten nicht erreicht wird (Fahrzeug war 10 Jahr Laternenparker!), Null Rost!
    Habe auch noch einen 33 Jahre alten Mercedes W 123 den ich seit 23 Jahren Fahre. Behandlung wie vor, Ergebnis das selbe.


    Genau so werde ich es wieder am BRZ machen, wenn er denn im März kommt.


    Warum die Swiz Öl Produkt so teuer, aber auch wirklich besser sind, liegt einfach an den hohen Anteil an Carnuba Wachsen (sind die einzig Witterungsbeständigen). In den ganzen sonstigen Zubehörprodukten (Sonax und Co zwischen 5 - 20 €) sind max, 0,5 - 2,5 % Carnubawachs drin. Bei Swiz Öl fängt´s erst bei 30% Anteil an!!!


    Auf sog. Nannoprodukt würde ich komplett verzichten, da mann heute schon weiß, das von Teilchen in Nannogröße eine große Gesundheitsgefährdung ausgeht, aber es fehlen bis heute die Erfahrungs-, bzw. Krankheitsbilder. Die will ich gar nicht ausprobieren.


    Hoffe ich konnte was Sinnvolles Beitragen.


    Liebe Grüße und schönen Sonntag noch

  • Moin, Moin


    Neuwagen polieren oder Wachsen? Wenn Du Dir einen Neuwagen ab Werk abholst, würde ich die ersten 6-8 Wochen erstmal gar nichts machen (der Lack benötigt noch ein paar Wochen -nach dem lackieren- bis seine mechanische Stabilität voll hergestellt ist. Bei Werksabholung ist das Auto erst vor 1 oder 2 Wochen lackiert worden.


    Bei dem Subaru würde ich mir keine Sorge machen. Der Kommt aus Japan, und bis Du den bekommst sind mindesten 2 Monate seit dem Lackieren vergangen. Da kannst Du getrost Wachs auftragen. Polieren macht bei neuen lacken überhaupt keinen Sinn (polieren = schleifen) , es sei denn, der Lack hat Mängel. Das ist aber dann eh etwas für den Garantiefall.


    Liebe Grüße


  • Warum macht polieren bei den neuen Lacken keinen Sinn?