Crashed GT86 / FRS / BRZ

  • Unschön, sind alle Insassen unverletzt?

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Alle Jahre wieder...


    letztes Jahr mein erster GT den ich 8 Monate hatte von nem ausparkenden Sprinter am Straßenrand zerstört, am 26.06 dann der GT für den ich den alten in Zahlung gegeben hab... Diesmal wurde mir die Vorfahrt genommen und trotz Ausweichen und volle pulle bremsen konnte ich's nicht mehr verhindern und bin bei ihm vorne rechts mit etwa 40kmh eingeschlagen. Gutachten steht noch aus, ein paar Sachen hab ich jedoch schon mit ihm besprochen.


    Auf den ersten Blick muss die gesamte Front neu (Aero Front mit diversen Anbauteilen, Kotflügel links, Scheinwerfer links, Haube, Nebelscheinwerferabdeckungen vom FR-S, Beilackierung der A-Säulen, des Kotflügel rechts und der Tür links), komplette Aufhängung, Federbein, Achse, Felge (welche so nicht zu ersetzen ist weil individuell lackiert) mitsamt Reifen, Bremsscheibe, maybe Steuergeräte weil alles was im Cockpit mit Bremsen leuchten kann leuchtet (ABS, ESP, Handbremse?!) und und und.
    Das schlimmste dabei ist aber das die Stoßstange und der Längsträger bis zur Hälfte krumm ist ;( Der müsste also auf die Richtbank. Laut Gutachter alles machbar, aber laut ihm nicht Sinnvoll.


    Nun die Frage, lohnt sich ein Wiederaufbau? Kann durch den Schlag möglicherweise Motor und Getriebe (Automatik) innere Schäden abbekommen haben? Macht sich ein Richten des Längsträgers negativ auf die Fahrstabilität und dergleichen bemerkbar? Der GT wird bei mir immer mal wieder artgerecht bewegt. An Zubehör ist mit Eintragungen usw. ein mittlerer 4-Stelliger Betrag investiert worden welcher zum großen Teil nicht angerechnet werden kann.


    Brauch mal eine unvoreingenommen Meinung von Leuten die mit mir oder meinem Wagen persönlich nix zutun haben.


    Fotos kann ich erst am Wochenende nachreichen :pinch:

  • Nun die Frage, lohnt sich ein Wiederaufbau?


    Wer sollte in der Lage sein, per Ferndiagnose diese Frage qualifiziert zu beantworten? Ich halte das für unmöglich.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Lohnt sich nicht heile machen zu lassen. Im Gutachten wird sicher Wirtschaftlicher Totalschaden stehen.

    40 km/h ist ein ziemlich heftiger Schlag. Da würde ich nicht drauf vertrauen, dass Motor und Getriebe keinen Schaden genommen haben.

    Da schließ ich mich 3Liter an. Ich hätte den Toyobaru nicht mehr vertraut und dies war auch ein weiterer Grund wieso ich mich dazu entschieden habe den gt86 zu verkaufen.
    Aber warten wir mal auf die Bilder und was du zum Gutachten sagst.

    20 Jahre alt :D Gt86/ Weiß / Stahlflexbremsschläuche /EBC YellowStuff / KW V3 / Injen Air Intake / Original Felge mit Kumho KU36 / OZ Ultraleggera 8x17 mit AD08-R 2007 Mini Cooper S / 272 PS und 381NM ^^


    #Mein Youtube Kanal#

  • Ohne Fotos können wir hier schonmal gar nichts abschätzen.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Ich beantworte die Fragen mal einzeln:


    Zitat

    Nun die Frage, lohnt sich ein Wiederaufbau?

    Das ist per Ferndiagnose nicht feststellbar. Ob es ein kapitaler Totalschaden ist oder nicht, kann nur der Gutachter wissen. Dazu fehlen uns hier auch noch Fakten über das Fahrzeug (BJ, Laufleistung, Ausstattung, Vorbesitzer etc.).
    Es hängt auch letztlich davon ab, wie sehr du den Wagen behalten möchtest. Ist er dir ans herz gewachsen, wirst du ihn vielleicht eher richten lassen wollen.

    Zitat

    Kann durch den Schlag
    möglicherweise Motor und Getriebe (Automatik) innere Schäden abbekommen
    haben?

    Relativ unwahrscheinlich, aber definitiv nicht unmöglich. Leider ist sowas nur sehr schwer feststellbar. Man müsste alles aufmachen, um nachzusehen. Diese Kosten ersetzt dir aber keine Versicherung. Was durchaus sein kann, ist dass die Motorhalter z.B. angeknackst sind, wenn der Träger so stark verbogen ist, wie du schreibst. Das kann man auch von außen sehen.

    Zitat

    Macht sich ein Richten des Längsträgers negativ auf die
    Fahrstabilität und dergleichen bemerkbar? Der GT wird bei mir immer mal
    wieder artgerecht bewegt.

    Ja, macht es! Der Wagen ist nach einer Kaltverformung dieses Ausmaßes nicht mehr so verwinungssteif wie vorher.
    Versuche einmal, ein intaktes Metallblech zu biegen und biege danach ein schonmal gebogenes und wieder gerade gedängeltes. Welches verbiegt sich schneller?
    So ist es auch beim Auto.
    Das merkt man bei Alltagsfahrten überhaupt nicht, dafür sind die Materialien zu stark. Bei harten Rennstreckeneinsatz jedoch macht sich das schon bemerkbar in Form von übermäßigen Karosseriebewegungen im Fahrzeug.
    Deswegen suchen so viele Leute ja auch unfallfreie Autos, wenn sie ein Tracktool aufbauen wollen.
    Ob das für dich relevant ist, weiß ich nicht. Wenn du einfach nur mal schneller auf der Landstraße fährst, wirst du das wohl eher kaum bemerken.
    Was allerdings sein kann, ist dass der Wagen nach dem Richten etwas "weicher" auf der VA ist. Ob man das spürt, hängt vom eigenen Popometer ab und vom Ausmaß des Schadens.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Um eine Ferndiagnose gehts mir hier ja auch gar nicht. Die Schäden die ich aufgezählt habe sind bereits offensichtlich und werden auch im großen und ganzen so im Gutachten aufgeführt.


    Vill hab ich das wegen dem Motor und Getriebe sowie den Träger auch einfach scheiße formuliert. Mir geht's um eure persönliche Meinung, ob ihr ein Risiko von Folgeschäden, welche möglicherweise auch nur minimal oder gar nicht existent sind, in Kauf nehmen würdet wenn ihr an dem Wagen hängt und bereits Sachen investiert hat die nicht im Sinne des Gesetzes als Wertsteigernd betrachtet werden wie bspw. Auspuff, Domstrebe, Nagelneue Tarox Bremsscheiben/Klötze/Stahlflex etc. Wäre es ein 0815 Golf oder so würd ich mir solche Fragen nie stellen, dann wäre der schon längst Richtung Ostblock unterwegs.


    Ich tu mich halt extrem schwer damit mich zu entscheiden denn fest steht dass der Nachfolger kein GT86/BRZ mehr wird :(


    Zum Auto selber: GT86 Aero, Automatik, bis auf diesen Parkpiepser und Kamerakram sowie das Soundsystem alles am Start, ca. 33 gelaufen, TÜV Mitte nächsten Jahres und Garantie vorbei im Oktober da EZ 13


    Track selber nicht, dafür Landstraßen dessen Zustände mitunter echt mies sind und dementsprechend vill eine weiche Karosserie eher zu spüren ist(?)

  • Um den Punkt der Folgeschäden würde ich mir nicht so sehr 'nen Kopf machen. Wenn was wäre mit Motor/Getriebe, würde man das jetzt sehr bald merken, denke ich.


    Aber so wie sich das für mich anhört, hast du dich eigentlich schon entschieden, willst es aber noch nicht so ganz wahrhaben, weil du schon einiges an Geld und Zeit in den Wagen investiert hast.


    Aber an sich scheinst du ein sehr ungutes Gefühl dabei zu haben. Daher mein Tipp: Dann lass es und verkauf ihn.
    Dann machst du halt Verlust. Aber andersrum bringt es dir auch nichts, wenn du bei jeder sportlichen Fahrt im Hinterkopf hast, dass die Versteifung nicht mehr original ist.
    Dann hast du keinen Spaß mehr dran, wenn diese Gedanken dich bei jeder Fahrt begleiten.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Das Problem ist ja dann auch, dass wenn man das Auto dann mal verkauft, ein reparierter Halb-Totalschaden ist, das wird man dann auch nur über einen Witzpreis los ;( .


    Ich würde auch verkaufen. Zubehör bekommst Du sicher verkauft, die TÜV Eintragungen kannste natürlich "abschreiben"....

  • die TÜV Eintragungen kannste natürlich "abschreiben"....


    Nicht direkt. Der Gutachter, der den Schaden begutachtet, muss in dem Fall des wirtschaftlichen Totalschadens auch ein Wertgutachten des (unbeschädigten) Fahrzeugs anfertigen. In diesem Wertgutachten darf der Gutachter durchaus wertsteigernde Eintragungen berücksichtigen. Insofern werden die TÜV-Eintragungen bei der Schadenhöhe doch berücksichtigt.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Eben, wenn was mit besagten Teilen wäre dann würde ich das bald merken, frühstens dann nach erfolgter Reparatur. Aufgrund des Schadens ist der GT aber quasi nicht mehr Fahrbereit da am schleifen und Beleuchtung beschädigt bzw. nicht mehr vorhanden. Das heißt ich kann ihn vorher nicht mehr fahren um herausfinden ob er vill bei warm, kalt, schnell, langsam, hohen oder niedrigen Drehzahlen irgendwelche Überraschungen parat hat. Würde mir nämlich irgendwas hochgehen dann deckt das nicht die Versicherung des Gegners da Motor/Getriebe zum Unfallzeitpunkt ja noch liefen. Das ist ja das was ich meine mit Restrisiko.


    Es spricht aus technischer Sicht halt sehr viel für das weggeben, denn ich kann unerwartete Schäden wie ein defektes Getriebe oder einen neuen Motor nicht mal eben zahlen. Aus rein persönlicher Sicht sprechen aber viele Dinge dagegen. Ein Teufelskreis :cursing:


    Der Gutachter berechnet Teile und Eintragung nur für wertsteigernde Dinge wie bspw. größere Felgen, Tieferlegung, erhöhte Motorleistung (wenn eingetragen). Dinge wie Auspuff oder irgendwelche Anbauteile wie Spoiler, Schürzen etc. nicht und meine Bremse trotz höherwertiger Teile auch nicht da nur werterhaltende Maßnahmen und keine steigernde. Hätte ich mir ne größere Bremse ala TRD Monoblock reingebaut dann würde das auch aufgeführt werden aber wir reden hier dann von Bruchteilen der Ausgaben. Der Prozentsatz soll wohl bei maximal 25% liegen und die gibt's nur bei sehr gutem Zustand der Teile.

  • Das wichtigste ist gesagt.
    Jetzt heißt es Gutachten abwarten und dann gründlich lesen.


    Wenn es ein Totalschaden ist würde ich an deiner Stelle drüber nachdenken ob ein dritter GT86 nicht die beste Variante ist.
    Zumindest solltest du über den Punkt die dann etwas anderes zu kaufen als allererstes drüber nachdenken.


    So ein Leben ohne GT86 ist schon echt hart.
    Selbst die Wintermonate bei Saisonzulassung drücken ja schön auf's Gemüt! :(


    Tut mir auf jeden Fall sehr leid für dich!
    Kopf hoch und schau dir doch mal die neuen TRD Teile an. ;)

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • In meinem Fall wohl das Gegenteil. Die Schadenshöhe stieg von Unfall 1 auf 2, beim Unfall 1 war ich nicht im GT, beim 2. schon mit leichten Verletzungen. Auf ein drittes mal mit steigender Intensität kann ich dankend verzichten :D Aber man soll ja bekanntlich niemals nie sagen. Alles noch offen was es wird, wobei stand jetzt GT86 oder BRZ nicht mehr dabei sind. Mal schauen. Hab diese Saison jedenfalls abgeschlossen und lass mir Zeit mit der Entscheidung.


    Wagen kommt jedenfalls weg, nur durch wertsteigernde Maßnahmen entgeht er dem wirtschaftlichen Totalschaden knapp. Kann man zwar alles machen aber lohnt sich schlicht nicht für mich da ich dann wohl nicht mehr ruhig schlafen könnte...

  • Hab ich mir gedacht.
    Ist die richtige Entscheidung, denke ich.


    Lass dir Zeit bei der Wahl des nächsten. Nix über's Knie brechen.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • In meinem Fall wohl das Gegenteil. Die Schadenshöhe stieg von Unfall 1 auf 2, beim Unfall 1 war ich nicht im GT, beim 2. schon mit leichten Verletzungen. Auf ein drittes mal mit steigender Intensität kann ich dankend verzichten :D Aber man soll ja bekanntlich niemals nie sagen. Alles noch offen was es wird, wobei stand jetzt GT86 oder BRZ nicht mehr dabei sind. Mal schauen. Hab diese Saison jedenfalls abgeschlossen und lass mir Zeit mit der Entscheidung.


    Wagen kommt jedenfalls weg, nur durch wertsteigernde Maßnahmen entgeht er dem wirtschaftlichen Totalschaden knapp. Kann man zwar alles machen aber lohnt sich schlicht nicht für mich da ich dann wohl nicht mehr ruhig schlafen könnte...

    Ihn weg zu geben ist die richtige Entscheidung. Bei der Wahl des nächsten Spaßgefährts solltest du dir Zeit lassen.