TÜV-relevante Fragen hier rein ^^

  • Hi Leute!


    Für meinen GT habe ich mir klasse Sommer-Felgen ausgesucht: Sparco Assetto Gara in 8x18" ET48.


    Blöderweise gibt es für diese Felgen kein Teilgutachten für den GT86. Was jedoch für diese Felge gibt ist ein Festigkeitsgutachten. Insofern sollte die dickste Kuh ja vom Eis sein.
    Das Kalb auf dem Eis bleibt aber noch.


    Habt Ihr Erfahrung mit dem Eintragen von Felgen über ein Vergleichsgutachten? Die OZ Allegerita bspw. ist auch 8x18" mit ET48 und mit Teilgutachten für den GT86. Dieses Gutachten habe ich auch im Netz als PDF gefunden.


    Bei einer TÜV Prüfstelle im Ruhrgebiet habe ich mal angefragt, ob die denn eine solche §21 Abnahme, also Festigkeits- und Vergleichsgutachten prinzipiell machen würden.
    Die behind*rte Antwort, die ich erhalten habe war, dass ich mit beiden Gutachten zum Prüfer soll und der würde mir dann nach Bezahlung einer geringen Beratungsgebühr sagen, ob er eine Prüfung anhand beider Gutachten in Betracht zieht oder nicht. Ja klasse! Ich kaufe doch die Felgen nicht, nur um dann mit beiden Gutachten zum TÜV zu eiern und dann sagt der Prüfer da so was wie "Nee damit mache ich das nicht."


    Also: Kennt Ihr eine TÜV Stelle im Raum NRW, die solche Abnahmen macht? Was sagt Ihr zu Festigkeits- und Vergleichsgutachten?


    Dann noch: Sollte ich eine TÜV Stelle und einen willigen Prüfer finden: Montiere ich mir dann die Sparco Felgen drauf und fahre damit direkt zur TÜV Stelle oder muss ich dafür wieder Kurzzeitkennzeichen beantragen? Im strickten Sinne hat der Hobel ja mit montieren aber nicht eingetragenen Felgen keine ABE. Selbst wenn die Rennleitung nix dazu sagen würde, weil sie mich nicht anhält: Der Tüv Prüfer wird das ja genauso sehen. Ich stelle mir gerade vor, dass er dann so was sagt, wie "Oha! Sie sind ja ohne BE gefahren, das ist aber nicht gut und darum bin ich jetzt besonders beleidigt und stelle mich quer!" :) bzw. :(


    Gruß,
    wowbagger


    Kurzer €dit:
    Eben hat mich ein sehr freundlicher Prüfingenieur vom TÜV Nord angerufen und wollte noch mal mit mir über die Eintragung von Felgen sprechen.
    Er sagte, dass es prinzipiell möglich ist Felgen über ein Vergleichs- und Festigkeitsgutachten einzutragen.
    Es gibt nur ein wichtiges Detail, welches ich gerade versuche zu klären: Der Herausgeber des Festigkeitsgutachten bzw. die Firma/ Institution, die das Festigkeitsgutachten erstellt hat, muss in Deutschland amtlich anerkannt sein. Sofern dies zutrifft kann man Felgen bei der TÜV Hauptstelle in Dortmund über ein Vergleichs- und Festigkeitsgutachten eintragen lassen.


    Ich werde weiter berichten, wie es voran geht!

  • Ich bin auch an Felgen dran:
    gibt es eine Chance mit einem "Materialgutachten nach VIA/JWL Norm" und in die Felge eingestanzten Traglastwerten usw. die Dinger eingetragen zu bekommen?
    Haben die Prüforganisationen zugriff auf schonmal erteilte Eintragungen? Meine auserwählten Felgen haben nämlich ein TÜV Gutachten in einer anderen Farbe, für die Farbe die ich möchte und der deutsche Händler ebenfalls verkauft, möchte er das TÜV-Gutachten irgendwie nicht rausrücken. Wenn die Prüfer da selber drankommen, wär mein Problem quasi schon gelöst, oder?

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

  • Hallo zusammen,


    nach dem ich die Felgen-Findungs-Phase glaubte abgeschlossen zu haben - siehe Thread "Welche Felgen" (über die Borbet CW 2 zur Borbet FS und letztendlich fast bestellten Dotz Shift) - und ich zwischendrin noch mal über die Dotz Rapier, Enkel Yamato, Sparco RTT BM nachgedacht habe, bin ich letzen Endes bei den Sparcos hängengeblieben, genauer bei der RTT 524 oder alternativ der Tarmac. Diesmal aber wirklich endgültig, final… ;)


    Gesuchtes Format ist jetzt 8x17 (da gehen erstmal noch die Prius-Pellen), die Einpresstiefe irgendwo zwischen 48 und 35 - beide Felgen sind mit beiden ETs erhältlich, Gutachten gibt es jedoch nur für ET 35. Da kommen die Felgen dann auch schön bündig… :)


    Und nach dem im Forum viele 8" breite Felgen mit ET35 eingetragen bekommen haben, habe ich mir gedacht, das klappt.
    Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, also sei ein schlauer Fuchs, schnapp dir das Gutachten und hör mal vorsichtig bei den örtlichen Prüfern nach, wie er zu den Auflagen steht (das übliche bei ET35: Änderungen an VA und HA).
    Aussage, sinngemäß: "wenn im Gutachten steht, dass Arbeiten vorgenommen werden müssen, wollen wir das entsprechend sehen…" :(
    Ich möchte keine Felgen kaufen, für die Änderungen am Fahrzeug notwendig sind.


    Neuer Plan: dann gibt es ET48. THINK POSITIV. Da ändert sich weniger beim Fahrverhalten. Also mal schnell nach Vergleichsgutachten suchen… - Denkste :( Es gibt zwar Gutachten für 8x18 mit ET48 (ohne Auflagen), aber nicht für 8x17 ET48.


    Daher die Frage an den Fachmann: Was muss ich tun, um 8x17 (ET48 oder ET35) problemlos am Toyobaru eingetragen zu bekommen?


    Danke & Grüße
    Martin

  • Gut, also nehmen wir 8x17, ET48.


    Welche Gutachten muss ich dann zum Vergleich organisieren?


    Für die Tarmac gibt es eins für den GT in ET 35.
    Im Gutachten für ET 48 ist der GT nicht aufgeführt.


    Funktioniert die Kombi der beiden in Verbindung mit einem dritten Gutachten für den GT für eine Felge in 8x18?


    EDIT: ich hab keinen Plan von dem Prozedere - hab mir aus den ganzen Einträgen zwar eine Meinung gebildet, jedoch wäre ich für einen guten Tip "How to TÜV" extrem dankbar...

  • Ein Gutachten für eine 8 Zoll breite Felge hab ich, aber eben für 18 Zoll (siehe oben). Kann ich das nehmen, wenn ich eine 17 Zoll Felge eintragen lassen möchte?


    Die Felge aus dem Subaru-Zubehör ist doch 8x18, wenn ich mich nicht täusche?

  • Hallo


    mich würde zb interessieren wie es damit ausschaut wenn man die Resonatoren stilllegen möchte.


    1. Soundgenerator komplett weg erlaubt ?


    2. Original Ansaugschlauch entweder austauschen gegen Silikonschlauch erlaubt ?


    3. Ansaugschnorchel vor dem Luftfilterkasten entfernen bzw gegen das HKS Ducht ersetzen erlaubt ?


    Welches von diesen Dingen ist erlaubt, mus beachtet werden bzw muss eingetragen werden?


    Wäre super wenn es dazu hier in diesem Thread eine kompetente Antwort dazu geben würde.


    Gerne auch ein Kommentar von der Rennleitung ;) dazu denn bekanntlich ist Tüv bzw eingetragen noch lange nicht das was zählt sondern es kommt ja auch generell bisschen drauf an was die Verkehrskontrolle dazu meint.


    Danke schon mal im Voraus

    Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
    Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R

  • kann ich dir sofort beantworten - jeder veränderung an der Ansaugung ist unzulässig.
    Ausser du hast für irgendwelche veränderungen gutachten - anders bekommst du nichts eingetragen.


    @TheMarsire
    8x17 et48 habe ich tatsächlich nichts gefunden - nimmst halt ein 8x18 et48 gutachten als vergleich - das muss reichen


    mfg

  • Das 2 und 3 nicht erlaubt sein würden war mir klar. Wäre mir aber egal, erkennt schließlich kaum einer.


    Aber bist du dir wirklich sicher, dass es nicht legal ist den Soundgenerator abzumachen?
    Schließlich ist es kein aktives Teil, das die Ansaugung beeinflusst, sondern nur den Innenraumsound.


    Zumindest ab der Membrane, die den Ansaugtrakt ganz physisch abtrennt müsste es doch erlaubt sein den Soundgenerator rauszubauen?

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • leistungstechnisch und aussengeräuschtechnisch macht es natürlich keinerlei veränderung - ist also vollkommen richtig was du schreibst.
    allerdings gilt hier pauschal "keinerlei veränderung" - egal worum es geht.
    ich würde also wenn ich den generator wegmache mir einen schwarzen ansaugschlauch ohne die öffnung zusätzlich verbauen


    mfg

  • Warum sollte der Soundgenerator so viel anders wirken/behandelt werden als ein Resonator? Er verändert den Lufststrom. Er hat eine andere Funktion - klar, aber im Endeffekt ist er ein Loch im Ansaugtrakt, der die Strömung der Luft verändert.


    So einfach wird man das mit dem Soundgenerator abbauen nicht argumentieren können.

    GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

  • kann ich dir sofort beantworten - jeder veränderung an der Ansaugung ist unzulässig.
    Ausser du hast für irgendwelche veränderungen gutachten - anders bekommst du nichts eingetragen.


    Denke da erübrigt sich jede Fragestellung oder Diskussion über Sinnhaftigkeit :wacko: Die Aussage ist schon sehr eindeutig und bekanntlich aus erster Hand

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Danke für die Antwort.


    Damit hat sich einiges dann von alleine erledigt.


    Allerdings eine Änderung am Ansaugtrakt mit einem anderen Plattenfiter dann nicht auch verboten?


    Ändert ja auf jedenfall was am Luftdurchsatz

    Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
    Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R

  • Ich finds ja nicht falsch, sich an gewisse Regeln zu halten, aber bitte lasst euch nicht verarschen und nehmt nicht alles so todernst.
    Wenn man den Soundgenerator ausbaut ändert sich an der Geräuschkulisse außen GAR nichts. Es wird sich auch nie jemand auch nur ein bisschen querstellen deswegen, solange man nicht mit offenem Pilz rumfährt oder der Auspuff so laut ist, dass ein Motorrad daneben untergeht. Versicherungstechnisch kann einem da auch kein Strick gedreht werden. Bitte holt euch ein Stück Eigenverantwortung zurück und lasst euch nicht in sämtliche Kleinigkeiten im Leben hineinpfuschen und bevormunden.

  • Hallo Wolfgang!


    Du hast vollkommen recht was dein Post angeht! Mir ist es ein wenig egal was die Rennleitung sagt, werde ja bald einen nicht zugelassenen Krümmer fahren, dazu ist so einiges bereits verändert was nicht erlaubt ist.


    Ich wollte lediglich sicherstellen das es dabei keinen Ärger gibt, da man bei dem deutsche Recht ja nie weiß^^


    @badmax: Eine Überlegung ist es wert, denke das wertet die Front auf ;)

  • Nur so ! ..legal..illegal...shizegal :D So lange man(n) die grauzone nicht komplett überschreitet ...have fun..yes 8)


    Stimme euch beiden zu :)

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • ja zwecks ansaugtrackt würde ich auch keine Ängste haben,.. neuen Schlauch rein ( z.b. von Samco ) und gut ist,...


    Das wird ziemlich niemanden interessieren,... ^^
    z.b. werde ich auch den Soundgenerator raus schmeissen,.. ich find es so peinlich, dass man so einen Sound künstlich erzeugen muss,....
    und nicht zu vergessen,.. das sind sicherlich 2 cheesburger an gewicht hahah

  • ich find es so peinlich, dass man so einen Sound künstlich erzeugen muss


    Diese Argumentation würde allerdings auch gegen eine andere AGA sprechen, nur des Klanges wegen. Das hat nichts mir Dir zu tun, Dantical, ich nehme nur diese Aussage als Beispiel, da mir es des öfteren auffält: Klangerzeugung per Generator ist uncool, und mit der AGA aber durchaus cool ... :P :D