RST's 86 スターリングシルバーメタリック (Update 15.05.18)

  • Nachdem ich schon letztes Jahr im Juli die erste Probefahrt in einem Toyobaru gemacht habe, scheint es spät, erst jetzt im User-Showroom meinen GT86 vorzustellen. Dabei hätte es laut ursprünglichem Plan (siehe User-Vorstellung) sogar erst nächstes Frühjahr anstehen sollen. Doch die finanzielle Lage und die momentan günstigen Angebote machte es nun doch schon jetzt möglich.


    Und eigentlich hätte er an diesem Freitag aus Zeebrücke ankommen sollen. Heute aber kam eine Mail meines Freundlichen mit Bildern meines GT - er ist bereits angekommen!
    (Nachdem nun ein Bild vorliegt, darf ich ja nach den Regeln einen Thread hier eröffnen... :rolleyes: )


    Edit 12.06.2013: Bei besserem Licht gemachte Bilder:





    Aber noch sind nicht alle Teile für die An- und Umbauten eingetroffen, sodass der Liefertermin zum Monatwechsel wohl bleiben wird. Eventuell wird's nun aber bereits zum Freitag den 28.06. fertig und damit ein Wochenende früher - man wird sehen. Die Anleitungen habe ich schon mal mitbekommen - nach der Auslieferung habe ich anderes zu tun, als mich da durch zu lesen... :P


    Wie die fertige Austattung aber im Detail aussieht, folgt in den weiteren Bildern/Berichten diese Tage/Wochen - ein paar Arbeiten stehen noch an. Stay tuned... ;)
    So warten wir zum Beispiel noch auf die Felgen aus Italien...


    Edit 12.06.2013: Die TRD Teile und die meisten Toyota Zubehör Teile sind da:



    Edit 13.06.2013: Post aus Italien - die Felgen sind da:



    Edit 20.06.2013: Fast alles fertig montiert:



    Jedenfalls werde ich mich dann im Sommer auch auf der einen oder anderen Ausfahrt beteiligen können.
    Übrigens wäre es Zeit für ein Treffen Schwaben/Oberbayern/Niederbayern/Österreich...

  • Edit 28.06.2013:






    Austattung bis dato:

    • 06.2013: Leder/Alcantara
    • 06.2013: Navi Touch&Go
    • 06.2013: Rückfahrkamera
    • 06.2013: Mittelarmlehne
    • 06.2013: TRD Heckspoiler
    • 06.2013: TRD Stahlflex Bremsleitungen (03.2014: Aufgrund Rückruf seitens Toyota leider wieder auf OEM zurück gerüstet)
    • 06.2013: TRD Türstabilisatoren
    • 06.2013: OZ Alleggerita 17" 7,5
    • 04.2015: Cusco ALC Carbon Strut Bar with BCS
    • 06.2015: TRD Member Brace Set
    • 03.2017: TRD Aero Stabilizing Cover
    • 03.2017: Michelin Pilot Sport 4 225 45 R17


    • 05.2018: Bestellt: KW Gewindefahrwerk Variante 3 inox-line (Einbau: 05.2018 )
    • 05.2018: Bestellt: SuperPro "WRX RearLWR Arm Inner O/SetKit" Sturzbuchsen (Einbau: 05.2018 )
    • 05.2018: Bestellt: Fischer Hydraulik Stahlflex Bremsleitungskit (Einbau: 06.2018 )
  • Cool, du hast ihn in silber, seeeehr schön, wünsche dir ganz viel Spaß damit. :D
    Und das Treffen kannst gleich mal organisieren. :D Wenns passt sind wir auch dabei.....
    Gruß aus Bayern, nach Bayern. ;)
    Push the Button... ;)

    Seit 28. März 13 :thumbsup:
    Grau, Leder/Alcantara, Tieferlegung, Spurplatten hinten, Scheibentönung, Standheizung, Mittelarmlehne, orangene Birnchen, Domstreben vorn und hinten, Sturzschrauben, K&N Tauschfilter, GrimmSpeed Haubenlifter, 18er Barracuda Voltec T6, TRD Aero Stabilizing Cover, TRD Tür Stabis, Komfortblinker, Goodridge Stahlfl, Tarox F2000 vorne und hinten, Ferodo DS Performance Beläge, Öltemp. Anzeige, Wärmetauscher. Tachohügel und Blende mit Alcantara.

  • Cool, du hast ihn in silber, seeeehr schön, wünsche dir ganz viel Spaß damit.


    Danke! :)


    Am Schluß stand ich lange zwischen Blau und Silber. Ein Händler hatte ihn in Blau und einer in Silber ausgestellt und ich bin des öfteren an Wochenenden hin und her gependelt. Auch habe ich in Forza Motorsport immer wieder die möglichen Farbkombinationen von Karosserie und Felgen durchgespielt.


    Habe mich dann für Silber entschieden, da bei hellen Gegenständen die Formen besser zur Geltung kommen, sie insgesamt größer wirken - und nicht zuletzt, da Staub und angetrocknete Regentropfen nicht gleich so auffallen...


    Aber man muß ihn in Silber "sehen" - nur aufgrund des Kataloges wäre es eher nicht Silber gewesen. Letzten Endes ist es aber auch Geschmackssache (...und in Gelb gibt es ihn ja nicht. :rolleyes: )

  • Oh ja, gelb wäre auch unser Traum gewesen. Hatte mal nen Capri in gelb, das war der Hammer. :D
    Hab den GT erst vor kurzem beim Händler das erste Mal in silber gesehen und war angenehm überrascht.... ;)

    Seit 28. März 13 :thumbsup:
    Grau, Leder/Alcantara, Tieferlegung, Spurplatten hinten, Scheibentönung, Standheizung, Mittelarmlehne, orangene Birnchen, Domstreben vorn und hinten, Sturzschrauben, K&N Tauschfilter, GrimmSpeed Haubenlifter, 18er Barracuda Voltec T6, TRD Aero Stabilizing Cover, TRD Tür Stabis, Komfortblinker, Goodridge Stahlfl, Tarox F2000 vorne und hinten, Ferodo DS Performance Beläge, Öltemp. Anzeige, Wärmetauscher. Tachohügel und Blende mit Alcantara.

  • Gratuliere!


    Silber is immer ne gute Wahl, aber da mein letzter diese Farbe hatte, wollt ich mal was auffälligeres. Und das Orange steht ihm einfach 8)


    Bin ja mal gspannt wie er dann "fertig" ausschaut


    Woher kommstn? Evtl lässt sich ja mal ein Treffen organisiern

  • Es steht ja bestimmt irgendwo, aber müssen die 17x7,5 Alleggerita eingetragen werden?

    Es gibt zumindest ein Teilegutachten, mit dem sie eingetragen werden können. Nachdem das mein Freundlicher übernimmt, weiß ich nicht, ob es mittlereile evtl. eine ABE oder so gibt. Das können aber bestimmt fachkundige User hier beantworten...

  • War heute mal wieder bei meinem Freundlichen um nach dem Stand der Dinge zu sehen (is ja nur um's Eck...) und es wurde schon ordentlich geschraubt: Bremsschläuche und Felgen waren montiert, sowie der TRD Heckspoiler. Sieht gut aus... :love:
    An der Rückfahrkamera wurde gerade gebastelt.
    Hatte leider nix dabei, womit ich Fotos hätte machen können. Aber spätestens nach Auslieferung gibt's wieder welche.

  • Wirkt extrem hoch. Ansonsten schick :thumbup:

    Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
    Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

    Showroom: LINK

  • Wirkt extrem hoch. Ansonsten schick :thumbup:


    Dankeschön! - Ja, ich habe die Eibach Höherlegungsfedern drin..... LOL - ne, Quatsch, ist einfach OEM-Fahrwerk und -Radgröße. Der Winkel der Aufnahme läßt es wohl (noch) höher erscheinen.


    Es wird aber (zumindest in der nächsten Zeit) so bleiben - eine Änderung am Fahrwerk nur wegen einer anderen Optik kommt mir nicht ins Haus (bzw. an's Auto). :schreck:


    Sollte ich mal irgendwann eine andere Fahrwerkseinstellung wünschen, käme wohl nur ein einstellbares Fahrwerk in Frage. Das aber wenn, frühestens nach 1-2 Jahren Fahrt, wenn ich wirklich weiß, dass ich explizit dies oder das an der Fahrwerkscharakteristik ändern will. Im Moment finde ich es aber für mich, so wie es ist, perfekt. D.h. frei nach Tim Schrick: "Das funktioniert so aus dem Karton heraus, ich wüßte erstmal nicht, was ich ändern sollte!"

  • Ich vermute, der war einfach vorher auf der Bühne und muss erst noch ein paar Meter fahren, damit er sich wieder auf Normalhöhe setzt.


    Hab übrigens dieselbe Einstellung, mir macht der bevorstehende Felgenwechsel (7.5x17 ET38 ) schon Sorgen, wegen der 20mm breiteren Spur, aber mal sehen, wies wird.


  • - eine Änderung am Fahrwerk nur wegen einer anderen Optik kommt mir nicht ins Haus (bzw. an's Auto). :schreck:

    Also ich habe mir den GT86 nicht NUR wegen dem immensen Fahrspaß gekauft,sondern auch weil er ein klasse Design hat.
    Und es ist erstaunlich was eine dezente Tieferlegung optisch noch ausmacht.


    Der sieht gut aus in silber. :)

  • Das ist natürlich Geschmackssache - für mich persönlich finde ich die aktuelle Mode "tief, breit, bündig, etc." noch nicht mal hübscher - nur anders. Manche extremen Auswüchse eher schon "komisch". Auch möchte ich den mechanischen Grip, die Abstimmung und auch die Fahrwerkshöhe bewusst genauso beibehalten.


    Nebenbei möchte ich z.B. in den Alpen auch mal in eine unbefestigte Parkbucht an den Wegrändern von Pässen, ohne Angst zu haben, gleich aufzusitzen. Für mich ist das so, wie es ist, genau richtig. Das darf natürlich jeder für sich auch anders sehen und andere Prioritäten setzen.

  • Nebenbei möchte ich z.B. in den Alpen auch mal in eine unbefestigte Parkbucht an den Wegrändern von Pässen, ohne Angst zu haben, gleich aufzusitzen. Für mich ist das so, wie es ist, genau richtig. Das darf natürlich jeder für sich auch anders sehen und andere Prioritäten setzen.

    Wir verstehen uns. Und da ich hier in den Alpen wohne und im Winter auch gerne mal im tieferen Schnee spielen gehe bin ich über jeden cm Bodenfreiheit froh. :thumbup:

  • Im Winter dreh ich meinen auch höher, will ja nicht Schneeschieber für die Stadt spielen :D

    Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
    Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

    Showroom: LINK

  • Noch fünf Nächte! Noch fünf Nächte bis zu dem Tag, an dem ich meinen GT86 in Empfang nehmen darf! Die extra für Touren mit diesem Auto gekaufte Actioncamera ist getestet und liegt bereit, die Jungfernfahrt vom Autohaus nach Hause für alle Ewigkeiten fest zu halten. Meine Frau und ich haben sich extra entsprechend freigenommen und selbst das gt86drivers-Forums-T-Shirt liegt bereits für diesen denkwürdigen Tag über den Wohnzimmersessel drapiert.


    Hinter mir liegen mehrere Jahre der Suche nach dem für mich perfekten Spaß-Auto. Sowie ein Jahr, in dem mir klar war, dass dies der GT86 ist. Und bereits 8 Monate, in denen ich Mitglied dieses Forums bin, in dem ich mich mit Gleichgesinnten über alle wichtigen und unwichtigen Details austausche, über die Petrolheads wie wir ermüdungsfrei tagelang diskutieren können.
    Ich möchte behaupten, es gibt kaum irgendeinen Artikel über diesen Wagen in Zeitschriften oder im Internet (deren Sprache ich mächtig bin, oder die ich mit Übersetzungsprogrammen irgendwie entziffern konnte), den ich nicht gelesen hätte:



    Etwas verrückt sind wir also schon, wir Auto-Enthusiasten. Aber wir sind es, für die Tetsuya Tada den Toyobaru nach den Wünschen von uns Fans entworfen hat. Ein Sportwagen, der die Möglichkeit bietet, ihn nach Belieben in die eine oder andere Richtung nach individuellem Geschmack anzupassen und zu erweitern. Ein Spaß-Auto, welches auf der Emotionsebene anspricht.
    Ein Auto von und für die Community. Denn wir Auto-Verrückten sind es, die die Arbeits-Kollegen nach Rat fragen, wenn es um Autokauf geht.


    Natürlich kaufen wir Fans einen Wagen nicht nur nach finanzieller Lage und ob die Autofarbe zur Sonntagsgarderobe passt. Und natürlich sind wir mit wesentlich mehr Emotionen dabei als Otto-Normal-Autokäufer und würden gar im Autohaus bis zur Auslieferung übernachten, wenn man uns ließe – aber wem erzähle ich das hier…?


    Es wird jedes Detail ausgiebig erörtert, diskutiert und überlegt. Es wird wochenlang nach der besten Reifenmischung gesucht (- aber bitte nur, wenn dadurch die ungefederte Masse ja nicht um nur ein Gramm zunimmt!). Es werden Anbauteile erwogen, die für den gemeinen Auris-, Prius- oder Avensis Fahrer zumeist wohl eher suspekt vorkommen würden.
    So muss ich des Öfteren erklären, für was und warum in meinem GT86 „Türstabilisatoren“ verbaut werden und warum ich mich für die OZ-Alleggerita Felgen entschieden habe, obwohl ich andere durchaus hübscher finde. (Abgesehen davon – waren da nicht von Haus aus Felgen dabei? Warum zu Hölle muss man da nochmals mehr als 1500 Euro ausgeben?)


    Das führt zusammen mit der für Petrolheads wie uns wichtigen Fachsimpelei über unser Auto, das mehr Hobby denn Fortbewegungsmittel ist, natürlich zu ausgedehnteren Verkaufsgesprächen.


    Mein Verkaufsberater versteht und unterstützt das in vorbildlicher Art und Weise. Er versorgt mich mit Fotos vom Prozess des Fahrzeugsaufbaus die hier im Forum eine kleine Story über meinen persönlichen GT86 ergeben sollten. Ganz nebenbei mit Gratis-Werbung für Toyota im Allgemeinen und meinen Händler im Speziellen.


    Dieser Enthusiasmus ist bereits schon auf meine Frau über gesprungen, die nun einen roten Yaris in meinem Autohaus für sich entdeckt hat.


    Noch fünf Nächte also, und eigentlich sollte die Vorfreude kaum auszuhalten sein.


    Ich sehe gerade im Fernsehen die „24 Stunden von LeMans“ – doch jedes Mal wenn nun ein Toyota auf dem Bildschirm erscheint, kommt in mir der Ärger auf. Der Puls erhöht sich immer noch, wenn ich an letzten Freitag denke.
    Denn mein Ansprechpartner ist im Urlaub und seine Kollegen haben es in wenigen Minuten geschafft, dass mir die Vorfreude etwas im Halse stecken geblieben ist:


    Nachdem mein Toyota ja bereits angekommen ist und somit im Hof des Händlers stand, bin ich – als für unser Gebiet für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die höchste Unwetterwarnung ausgegeben wurde, zu der mir benannten Vertretung meines Verkäufers. Ich fragte, was in einem solchen Falle mit meinen Wagen passieren würde.
    Er beruhigte mich mit der Aussage, dass der GT – nachdem er ja nun bereits aufgebaut werde, nur noch zum Reinigen käme und ansonsten nur noch in der Garage stehen würde bis zur Übergabe.
    Da sich mein Händler in unmittelbarer Nähe meines Arbeitsplatzes befindet, habe ich allerdings auf meiner Heimfahrt gesehen, dass dem nicht so ist. Das Auto stand zwar unter Dach, aber gerade die Wetterseite - sperrangelweit offen.


    Dann kam das Unwetter: Orkanartige Böen und gebietsweise hühnereigroße Hagelkörner wie angekündigt. Im Minutentakt kamen im Live Ticker des Online-Auftrittes unserer lokalen Zeitung die Meldungen: Wasserschäden, weggewehte Anhänger und Verkaufsstände, Blitzeinschläge, entwurzelte Bäume und Autos die von diesen erschlagen wurden.
    So bin ich natürlich gleich nachdem sich das Wetter etwas verzogen hatte, nochmal zum Hof meines Händlers gefahren, um nachzusehen, wie es nun dort aussieht. (Was aufgrund teils überfluteter Straßen durchaus abenteuerlich war.)
    Die Toyobarus außerhalb hatten einen Hagelschaden, doch bei meinem konnte ich das aus der Entfernung nicht erkennen, da er wie oben beschrieben hinten im Hof stand und selbiger abgesperrt war.


    So bin ich gleich in der Mittagspause am nächsten Tag zu meinem Ansprechpartner in Vertretung. Der GT stand nun nicht mehr auf dem Hof.
    Die Vertretung sagte mir erst, dass meiner wohl wie auch andere Kunden-Autos in die Garage gefahren wurde als überraschend der Hagel kam. Als ich erwiderte, dass dies wohl nicht stimme, wurde ich an einen anderen Verkäufer verwiesen, da diese Angelegenheit ihn – also meinen zugewiesenen Ansprechpartner - nicht betreffe.


    Dieser Andere (nennen wir ihn mal Herr Müller) meinte erst nur, ob es für mich denn nicht O.K. wäre bis Montag zu warten, da ja dann mein eigentlicher Verkäufer wieder da wäre und überhaupt er davon ausginge, dass meiner sich nun beim Aufbereiter befände.
    Auf die Frage, ob er dies kurz beim zuständigen Kollegen verifizieren könne, da ich ungern drei Tage lang nicht wissen würde, ob ich nun nächste Woche einen schadenfreien Wagen bekäme oder nicht, entgegnete dieser mit erstaunlich finsterer Miene (wenn Blicke töten könnten…), dass ich gefälligst auf Montag warten solle und überhaupt – ich wäre ja sowieso viel zu häufig hier vorstellig.
    (Wohlgemerkt das erste und sicherlich einzige Gespräch mit diesem Verkäufer.)
    Dann murmelte Herr Müller noch was von „Hier ist viel zu viel los!“ und nahm sein Handy in die Hand, startete einen Anruf, drehte sich um und ließ mich stehen. Dabei ist zu erwähnen, dass neben zwei Verkäufern und einer Dame an der Annahme, ich die einzigste Person (!!!) in den Verkaufsräumen war. Dabei wäre es sicherlich nur ein Telefonat von Minuten gewesen – wenn überhaupt.


    So aber gab er mir das Gefühl, dass ich ihm, genauso wie mit meinen Sorgen, vollkommen egal bin. Schlimmer noch: Er erweckte in mir den Eindruck, dass der Kunde bei ihm als störendes Objekt wahrgenommen wird und gefälligst nur zum Unterschreiben eines Kaufvertrags zu erscheinen hat. Und wenn schon Fragen, dann bitte nur an denjenigen, der mit dieser Unterschrift auch an einer Provision verdient.
    Nachmittags in der Arbeit tat ich mich vor Entäuschung und Wut schwer, konzentriert zu bleiben. Und auch am darauf folgenden Samstag spürte ich wenig Lust, mich mit Gedanken an meinen baldigen Autokauf zu beschäftigen. So persönlich betroffen war ich durch diese in meinen Augen ignorante und geringschätzende Art mir als zahlenden Kunden gegenüber. Hinzu kommt die Sorge um ein eventuell beschädigtes Fahrzeug. Der Umstand, dass sich keiner darum kümmern wollte, widerlegt die Angst nicht gerade, das da etwas sein könnte…


    Warum soll ich unterscheiden, ob ich vormals beim Herrn Meier oder bei Herrn Müller war, oder ob einer der Kollegen im Urlaub ist, oder nicht? Für mich als Kunde ist natürlich das Autohaus als Ganzes der Gegenüber - und somit auch jede Aussage des Einzelnen, die des Autohauses an sich. Hätte ich noch nicht unterschrieben bis zu diesem Zeitpunkt, so hätte ich es in dieser Filliale nach dieser Begegnung auch gewiss nicht mehr getan.


    Als meine Frau mich so niedergeschlagen sah, meinte sie gestern „Dann möchte ich lieber doch keinen Toyota, wenn die Leute da so unhöflich sind!“
    Doch nichts mit dem Yaris als Anschluss-Kauf – zumindest das hat Herr Müller schon mal in wenigen Minuten erreicht und ich fühle mich an einen Artikel erinnert, der Ähnliches treffend beschreibt: (http://bycan.de/2011/01/18/ges…er-kindheit-toyota-supra/)
    Hier wurde aus einem Toyota-Fan durch einen ähnlich verständigen Verkäufer ein Toyota-Verweigerer.


    Nun sagt mir mein Verstand zwar, dass deswegen der GT86 kein schlechteres Auto geworden ist und ich gehe auch davon aus, dass die Vorfreude alsbald wiederkommt.
    (Zumindest sofern ich Montag nun nicht erfahre, dass meiner nun doch einen Hagelschaden hat – in diesem Falle sollte sich niemand in meiner Nähe befinden, da ich nicht ausschließen kann, dass ich demjenigen dann ins Gesicht springe…)


    P.S.: Nochmal ausdrücklich erwähnen will ich, dass ich mit meinem eigentlichen Verkäufer äußerst zufrieden bin und es auch sicherlich viele weitere freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter in dieser Toyota Niederlassung gibt.

  • Ist schon komisch wie dumm manche Verkäufer sind...
    Manche begreifen nicht, dass Sie für mehr als Ihre Prämie arbeiten - Nicht-Kunden werden abgekanzelt - dass das nach hinten los geht auf dauern, hast Du ja nun bestätigt..
    Sehr schade.


    Es gibt halt Autoverkäufer und Verkäufer - letzter sollten lieber Gemüse verkaufen, wenn Ihnen das was und an wen Sie verkaufen egal ist.


    Ich hoffe mal, dass Dein Neuer nichts ab bekommen hat.

  • Ich hoffe mal, dass Dein Neuer nichts ab bekommen hat.

    Danke! Ich hoffe mal...

    Zitat

    Manche begreifen nicht, dass Sie für mehr als Ihre Prämie arbeiten - Nicht-Kunden werden abgekanzelt - dass das nach hinten los geht auf dauern, hast Du ja nun bestätigt..


    Ich finde generell Prämien für Verkäufer für uns Kunden nicht vorteilhaft. Letzten Endes sollte eine Motivationsförderung für Verkäufer ja für das gesamte Geschäft Auswirkung haben. Abteilungsübergreifende Prämien wären dafür wohl geeigneter. Zumindest sollte das den größeren Teil der Boni ausmachen.


    Ganz besonderst störend finde ich die Auswüchse von Prämien, wie sie in manchen Bekleidungs- und Elektronik-Discountmärkten zu finden sind:


    Erst findest Du keinen Verkäufer, doch wenn Du dann selbst etwas gefunden hast und mit der Ware unterm Arm in Richtung Kasse marschierst, kommen Sie angeflitzt, um "ihren" Verkauf noch kurz abszustempeln... :cursing: