Verliebt in den BRZ / GT 86 aber leider zu wenig Geld

  • Ich finde gerade nicht die genaue Typenklasse - aber kann diese denn nicht von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich sein...? Oder ist die immer gleich?


    Dachte, dass bspw. die HUK24 den Wagen evtl. etwas günstiger eingestuft hat, ansonsten kann ich mir den relativ günstigen Beitrag nicht erklären bei SF3.

  • Tiesto wieso sollte man das aero paket nicht nachrüsten können? Selbstverständlich geht das.., nur eine frage des geldes ! Heutzutage kann so ziemlich alles nachgerüstetwerden wenn du das geld dazu hast!

    Das Aero Paket wird nicht im normalen Zubehör Katalog als Nachrüstung angeboten und der Händler muss diesem Kundenwunsch nicht gerecht werden. Außerdem ist eine Nachrüstung wie bereits erwähnt um ein vielfaches teurer, da es in diesem Thread ums finanzieren geht würde ich auch davon abraten. Ebenso wie die Innenausstattung welche bestimmt nachgerüstet werden kann, nachdem man das gesamte Auto auseinander gebaut hat.


    Wen es interresiert, es ist auch möglich mit einer höhren Monatsrate einzusteigen wenn man keine Anzahlung leisten kann und diese dann mit einer späteren Nachzahlung mindern.

  • Da hat Sperrdiff recht, als junger Fahrer kommt man schnell in die Nähe von 2000€ im Jahr.


    Jap. Wenn ich den GT auf mich selber zulassen und versichern würde, würde ich 3000 € im Jahr zahlen. Über meinen Vater versichert, als regelmäßiger Mitfahrer, sinds 1800 € im Jahr.


    Aber, abgesehen davon, finde ich es extrem krass wie unterschiedlich Versicherer Versicherte mit vermeindlich gleichen Gegebenheiten versichern - aber durch die Bank alle Versicherte. Schon die Regionalklassenunterschiede sind krass, einen Landkreis weiter sinds schon 10% weniger :thumbdown:

  • Aber, abgesehen davon, finde ich es extrem krass wie unterschiedlich Versicherer Versicherte mit vermeindlich gleichen Gegebenheiten versichern - aber durch die Bank alle Versicherte. Schon die Regionalklassenunterschiede sind krass, einen Landkreis weiter sinds schon 10% weniger


    Typklassen und Regionalklassen bestimmt der Verband der Versicherer anhand von Kosten und Schadensstatistiken. Diese Klasseneinstufungen sind bei allen Versicherern wohl gleich, nicht aber die zu Grunde gelegten Preise.

  • da bin ich ja froh, dass es noch andere mit dem gleichen Problem gibt.
    Meiner Frau hat der Wagen auch gefallen, allerdings gibt es noch Dinge wie schick essen gehen, eine neues Bad, Urlaub etc. der etwas Geld kostet und wenn man sich mit dem Auto jeden Spielraum wegnimmt, bleibt für die anderen schönen Dinge nichts mehr übrig.


    Es bleiben die Probefahrten... das stimmt.

  • ich hatte auch das gefühl, dass der Wagen für mich gemacht ist, das kann doch eigentlich nicht sein, oder, dachte ich, Vorsehung?
    Vor ein paar Jahren hätte ich noch für flächendeckendes Tempolimit gestimmt. Wenn ich schon keinen Spaß haben kann, dann die anderen aber auch nicht. Mittlerweile bin ich da schon viel relaxter geworden, wobei mich nicht die BAB reizt, sonder die Landstraße mit schöner Sicht, toller Landschaft, Kurven, bei denen man denkt, da hätte ich auch schneller rein fahren können und der Hoffnung, dass hinter der Kurve kein Auto liegt.
    Mal sehen, wie lange die Liebe anhält


  • Jap. Wenn ich den GT auf mich selber zulassen und versichern würde, würde ich 3000 € im Jahr zahlen. Über meinen Vater versichert, als regelmäßiger Mitfahrer, sinds 1800 € im Jahr.


    Das ist die Folge von einer besseren Schahdenfreiheitsklasse nach einer gewissen Anzahl von unfallfreien Jahren.
    Zunehmendes Alter verteuert in der Regel die Versicherung. Das fängt z.B. bei HUK ab Mitte 40 an und endet bei 75 Jahren mit ca. 30% Aufschlag - bei ansonsten gleichbleibenden Parametern (Laut HUK Online-Rechner).

  • Habe mir mal die Mühe gemacht und folgendes Beispiel durchrechnen lassen:
    --------------------------------------------------------
    - Fahrer jung (20 J. alt)
    - Führerschein mit 18
    - 2 Jahre unfallfrei
    - Vollkasko mit höchster SB
    - Angestellter und kein Wohneigentum, Fahrzeug selbst finanziert
    - vorher bei nicht-HUK

    --------------------------------------------------------
    Fahrzeugdaten
    Fahrzeugart: PKW
    Hersteller / Hersteller-Nummer: Toyota / 5013
    Typ (Modell) / Typ-Nummer: ZN (GT 86) / AHS
    Leistung: 200 PS / 147 KW
    Tarifgruppe: R
    Weitere Angaben
    Jährliche Fahrleistung: 14.000 km
    Fahrer: Ausschließlich Versicherungsnehmer
    Fahreralter: Auch unter 25 Jahre
    Jüngste Fahrer: Geburtsdatum: 01.01.1993
    Wohneigentum: Kein selbst bewohntes Wohneigentum vorhanden
    Regelmäßiger Stellplatz: Privater Stellplatz
    Nutzung: Ausschließlich privat (incl. Fahrten zur Arbeitsstätte)
    Erstzulassung: 09.2012
    Zulassung: Am 06.2013
    Auf Versicherungsnehmer
    Wohnsitz des Halters: Berücksichtigt (PLZ 962xx)
    Fahrzeugtyp: Gemäß Hersteller- und Typ-Schlüssel-Nummer
    Versicherungsnehmer: Geburtsdatum 01.01.1993
    Berufliche Tätigkeit: Angaben berücksichtigt
    Kfz-Haftpflichtvers. und Kasko: Kfz-Haftpflichtversicherung und Kasko abgeschlossen
    Allgemeine Vertragsdaten
    Gewünschter Versicherungsbeginn: 01.06.2013


    Kfz-Haftpflicht mit 100 Mio. € Versicherungssumme und Schutzbrief: 543,91 €
    Vollkasko 1.000 € SB / Teilkasko 500 € SB: 748,94 €
    Vertragseinstufung: SF 2; 50 % Beitragssatz
    Jährlich GESAMT: 1.292,85 €


    Da sind keine "Papa-Konditionen" drin, sondern komplett auf eigenen Füßen stehend ein Versichererwechsel. Finde ich ehrlichgesagt nicht zu teuer für die Leistung! Allerdings kennt Ihr ja meine Meinung, was Fahrer ohne Fahrerfahrung und so ein Auto betrifft... ;)

  • welche versicherung ist das :)

    Toyota GT86 Orange H8R, MT, Aero Paket, Pivot DWX, Valenti Smoke Taillights, Valenti Smoke Bumper, TOMEI Frontpipe, Klappenauspuff, ST XTA,
    Warte auf: Drift knob,4x Spurplatten 60mm, Rack Ends, 2x Federal 595RS-R

  • Da ist aber davon auszugehen, dass man die SF klasse 2 selbst hat, nicht die Eltern.
    Wenn auch nicht repräsentativ:
    Ich, 25, kriege SF 1/2 als Einsteiger.
    Meine früheren Autos waren alle auf meine Eltern versichert. Die wollen ihre % nicht hergeben da selbst Fahrer und für meinen Bruder nächstes Jahr. verständlich.
    Kurz um: Haftpflicht mit Brief und 100 Mio: 651 €
    Vollkasko 300€ SB / Teil 150 € SB: 881 €


    Gesamt: 1532 € (vierteljährlich 383 €)


    SF 0 sind 1746 €
    SF 1 dann 1363 €


    irgendwann muss man ja leider anfangen mit der eigenen KFZ Versicherung... vll für den Anfang das falsche Auto :D

  • Also ich habe vorher mein erstes Auto als "Zweitwagen" vom Vater gefahren (allerdings auch direkt mit SF 1 gestartet!), dann nach x Jahren habe ich die exakten Konditionen dieses "Zweitwagenvertrages" auf mich als Einzelperson umstellen lassen und bin seither genauso versichert wie vorher, nur mit neuem "Versicherungsnehmer". Zumindest die HUK24 bietet das so an, der ursprüngliche Versicherungsnehmer (in diesem Fall Vater) muss einfach nur zustimmen, dass der Zweitwagenvertrag bzw. dessen Konditionen auf den neuen Versicherten übertragen werden dürfen.


    Bzgl. erstes Auto GT86 stimme ich Dir zu, Psy - da sollte man vorher schon was anderes gefahren haben :D dann kann man z.B. auch die SB höher anlegen, da man sich seine Hörner schon abgestoßen und ggf. schon die ersten Macken und Kratzer ins erste eigene Auto gefahren, also diese Erfahrung hinter sich hat ;)

  • Zitat

    Also ich habe vorher mein erstes Auto als "Zweitwagen" vom Vater gefahren (allerdings auch direkt mit SF 1 gestartet!), dann nach x Jahren habe ich die exakten Konditionen dieses "Zweitwagenvertrages" auf mich als Einzelperson umstellen lassen und bin seither genauso versichert wie vorher, nur mit neuem "Versicherungsnehmer". Zumindest die HUK24 bietet das so an, der ursprüngliche Versicherungsnehmer (in diesem Fall Vater) muss einfach nur zustimmen, dass der Zweitwagenvertrag bzw. dessen Konditionen auf den neuen Versicherten übertragen werden dürfen.

    Die HUK zieht in diesem Falle die Schadensfreiheitsklassen bei Übernahme ab, die Dein Vater bei einer Zweitwagen Versicherung bei Versicherungsstart bekommen hatte. Ansonsten ist dies dort so möglich.

  • Warum grenzt das an Selbstmord? Hast Du in absehbarer Zeit vor, unkonzentriert einen Sportwagen zu fahren? Ich zumindest nicht. Und für den Fall der Fälle, was m.E. dann unglaublich selten ist, habe ich dann für ein 30TEUR-Auto den 1TEUR-Joker. Rechne mal durch, was den Unterschied zu z.B. 300 EUR SB bedeutet. Dann schätze ab, wie oft Du so einen Unfall haben wirst (wg. "Amortisation" bzw. wann ist die Ersparnis = 1000 EUR SB). Müsste so ungefähr alle 2 1/2 Jahre ein Totalschaden sein ;) Versicherung von mir (ohne Werbung zu machen, aber ich war immer zufrieden und die Preise sind auch von unabhängigen Stiftungen immer als gut angepriesen): HUK24.

  • Ich hab meine VK bei 500€, aber 1000er wäre auch ok. Dafür halt lieber die TK runter schrauben, wenn möglich gen 0.
    Ein Arbeitskollege hat des öfteren mal ein Nebellicht(bedingt durch Steinschlag auf Autobahn), das mal eben ca150€ kostet und da seine TK bei 0 ist, muss er nichts drauf zahlen.

  • Yep, das kann ich auch Befürworten. Allerdings habe ich auch hier die Beiträge gegengerechnet, es ist halt auch immer etwas Glück dabei, ob man erst nach drei Jahren einen Steinschlag in der Scheibe hat oder bereits nach drei Wochen. Genauso, ob das Fahrzeug evtl. aufgebrochen wird, ob ein Hagelschaden käme, etc. etc... die Risikowahrscheinlichkeit muss man halt selbst kalkulieren und dementsprechend die SB festlegen. Hier in Oberfranken befürchte ich eigentlich nur Hagel, und selbst der ist wohl seeeehr selten (zumindest der dicke Hagel). Da habe ich die 500 EUR SB in Nullkommanix über die gesparten Beiträge wieder drin, und die fallen wie gesagt nur an, wenn tatsächlich auch was passiert.


    So funktionieren halt Versicherungen, ist immer ein Spiel mit den Ängsten bzw. Kalkulation von Risikowahrscheinlichkeiten.

  • Damit hast Du (sowohl Bamberg Stadt, als auch Bamberg Land) eine günstige Regionalklasse: http://www.gdv.de/regionalklassen-abfrage/. Die Kosten sehen in z.B. Kempten oder Augsburg schon ganz anders aus. :P

    Nur um das zu verdeutlichen: Habe mal die Daten exakt wie von Dir vorgegeben bei HUK24 eingegeben, aber mit Wohnort Augsburg: Die Gesamtsumme steigt auf gut 1.800,- €, d.h. 500,- € pro Jahr mehr. Selbst mit "Kasko Select" wären es noch knapp 1.600,- €.

  • hab heute mit meinem chef gesprochen, irgendwas kommt mir hierbei sehr komisch vor, entweder hat er sich ein klein wenig verrechnet oder aber ich bin als toyota mitarbeiter ein absoluter glückspilz... :D ich muss das morgen nochmal abklären, aber wenn das stimmt was er mir für nen preis gesagt hat, dann wird der gt morgen bestellt .. LOL xD

  • Klau einen und zieh nach Albanien. Ist am billigsten. Dann kannst Du sogar die Kennzeichen weiterverwenden.

    ......_/V\_ .....
    ......(O-O)......
    --o0o--U--o0o--


    Was Du nicht willst, das man Dir tut, tu' auch keinem ander'n an. (Im Zweifelsfall als erster.)

  • 1000€ SB grenzt aber auch an Selbstmord :whistling: Ich hab immer mit 300 kalkuliert, mehr würde ich auch auf keinen Fall machen wollen...

    Rechne einfach mal aus, was Dich eine Rückstufung über 10 bis 20 Jahre an Mehrprämie kostet. Je nach SF Niveau lohnt es sich, bei Schäden unter 1500 bis 3000 immer selbst zu regulieren. Ausnahme: Du bist sicher, daß Du nach dem Unfall keinen eigenen Wagen mehr versichern wirst.