Lampentausch seitl. Blinker

  • Hallo,
    habe jetzt mal alle Orangen Lampen gegen Chrome getauscht. Habe alles hier im Forum gefunden.
    Aber bei den seitlichen Blinker habe ich da ein wenig Sorge daher Frage ich lieber nach.


    Lt. Handbuch den Spritzschutz lösen was ja kein Problem war aber wie dann weiter?
    Es steht, den Schraubendreher "fest" nach vorne drücken und gleichzeitig Richtung Fahrzeug Mitte.
    Wo oder was drücke ich nach vorne?
    THX,
    Gru?

  • Den Schraubendreher steckst du in das Loch wo der Clip drin war.
    Dann zur Fahrzeugmitte hebeln. Das geht recht schwer weil die Räder dann meist im weg sein dürften. Aber es funktioniert. Hab meine Blinkerbirnen heute gerade gewechselt.
    Noch lustiger wird es für Fahrzeuge mit Aero-Paket wenn es an den Wechsel der vorderen Blinker-Birnchen geht. :wacko:

  • Hallo,

    Tipp: Mit LED-Taschenlampe und Taschenspiegel die Position der Klammer hinter dem einen Loch erst mal genau checken. Dann diese mit Schraubenzieher entspannen und gesamtes Gehäuse (mit Blinkerglas) herausnehmen. Die Klammer hat recht viel Vorspannung.

    der Tipp mit dem Spiegel war super!
    Habe jetzt mal die Feder gesehen aber nur einen zu kleinen Schraubendreher mit gehabt.
    Mit diesem zu drücken war nicht gut möglich.


    Die Vorspannung ist wirklich sehr groß.
    Da hat man richtig Angst etwas kaputt zu machen.
    Werde es am Wochenende nochmals probieren.
    THX,
    Gruß

  • Hallo,

    Einfach probieren und machen, die leuchten sehen toll aus und lassen sich bescheiden montieren.
    Die Anleitung ist nur bedingt verlässlich aber mit Gefühlgeht alles

    ich schaffe es einfach nicht :cursing:
    Ich lasse die Lampen beim ersten Ölwechsel machen.


    Ich werfe das Handtuch...
    Lg

  • Hallo,

    ich schaffe es einfach nicht :cursing:
    Ich lasse die Lampen beim ersten Ölwechsel machen.


    Ich werfe das Handtuch...
    Lg


    Ich helfe dir nochmals, zumindest versuche ich es.


    Der Seitenblinker ist eine verschweißte Einheit von Gehäuse und Glas. Das Gehäuse ist mit zwei Metallklammern einfach von der Seite her eingeklipst. Wenn du mit einem Schraubenzieher durch das äußere der beiden Löcher einfach hineindrückst und dabei darauf achtest, dass du mit der Klinge die hintere Metallklammer mittig triffst, kannst du mit etwas Kraft das Gehäuse einfach vom Kotflügel weg zu dir hin ausrasten. Den Schraubenzieher also nicht irgendwie hebeln wie es in der Betriebsanleitung steht, sondern von hinten in Fahrtrichtung einführen bis die Klinge automatisch auf der Federklammer aufsitzt und dann weiter in diese Richtung kräftig drücken um diese zusammenzudrücken. Das Lampenglas oben und unten mit den Fingern packen und hin- und herkipped zu dir herausziehen. Nicht zu brutal, aber auch nicht zu zaghaft. Die zweite Metallklammer hält das Gehäuse weiter vorne im Kotflügel fest, diese löst sich nach dem Ausrasten der ersten hinteren Klammer von selbst.


    Hier ein Bild von oben des Lampengehäuses und der relevanten Federklammer. Die Klammer rastet am Ende bei der gebogenen Nase ein. Der Schraubenzieher setzt also auf dem Buckel bzw. Höcker auf.



  • Das gehört definitiv in den HowTo Bereich.
    Prima Anleitung, sehr gute Beschreibung,
    Danke dafür... :thumbup:
    Oliver

    JetNoise
    ==========================================
    Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
    ==========================================

  • Hallo

    Ich helfe dir nochmals, zumindest versuche ich es.


    Der Seitenblinker ist eine verschweißte Einheit von Gehäuse und Glas. Das Gehäuse ist mit zwei Metallklammern einfach von der Seite her eingeklipst. Wenn du mit einem Schraubenzieher durch das äußere der beiden Löcher einfach hineindrückst und dabei darauf achtest, dass du mit der Klinge die hintere Metallklammer mittig triffst, kannst du mit etwas Kraft das Gehäuse einfach vom Kotflügel weg zu dir hin ausrasten. Den Schraubenzieher also nicht irgendwie hebeln wie es in der Betriebsanleitung steht, sondern von hinten in Fahrtrichtung einführen bis die Klinge automatisch auf der Federklammer aufsitzt und dann weiter in diese Richtung kräftig drücken um diese zusammenzudrücken. Das Lampenglas oben und unten mit den Fingern packen und hin- und herkipped zu dir herausziehen. Nicht zu brutal, aber auch nicht zu zaghaft. Die zweite Metallklammer hält das Gehäuse weiter vorne im Kotflügel fest, diese löst sich nach dem Ausrasten der ersten hinteren Klammer von selbst.


    Hier ein Bild von oben des Lampengehäuses und der relevanten Federklammer. Die Klammer rastet am Ende bei der gebogenen Nase ein. Der Schraubenzieher setzt also auf dem Buckel bzw. Höcker auf.

    habe es heute früh nochmals versucht und
    ES HAT GEKLAPPT :thumbsup:


    Super Tolle Anleitung!
    Großen Dank an dich für deine Mühe!


    Diese Anleitung gehört tatsächlich in den How To Bereich.
    Nochmals Danke,
    LG


  • Oh, das freut mich aber :rolleyes:


    Ich bin ja passionierter Hobbyschrauber, aber ich gebe zu, dass die Seitenblinker für mich anfangs auch fast ein unüberwindbares Hindernis waren . Erst mit LED-Lampe, Spiegel und einigem Rumprobieren hat es dann schließlich geklappt.

  • Wäre es denn nicht sinnvoll, den Beitrag zusammen mit der Typenbezeichnung der verwendeten Birnchen/LEDs und ggf den Bezugsadressen zusammen zu schreiben und in die HowTo Sammlung zu packen?
    Sticky dazu und gut isses ;-)
    Sollte m. E. für alle Beiträge dieser Art/Güte gelten
    Oliver (JetNoise)

    JetNoise
    ==========================================
    Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
    ==========================================

  • Mmmmh, versuche auch schon seit einiger Zeit die Birnchen in den Seitenblinkern zu wechseln bekomme die aber nicht heraus. Auf dem Bild von Schwarzwaldelch
    super zu sehen wie es geht (danke) nur bei mir ist solch ein Klammer gar nicht sichtbar in dem vorderen Loch. Da schaut ein Metallteil mit einem Kopf ähnlich einer Stecknadel heraus. Also nichts wo mann mit einem Flachschraubenzieher gegendrücken könnte (wie auf dem Bild eigentlich sehr gut zu sehen). Wenn ich den Schraubenzieher ohne Kraft bis zum ersten Wiederstand in das Loch stecke und dann mit ein Wenig Nachdruck weitermache, verschwindet der ganze Schraubenzieher im Stoßfänger. Dabei verwindet sich die ganze Frontschürze (die aber wieder in Ihre Ursprungsform zurück geht).


    Gab es vielleicht in der laufenden Serie eine Änderung?? In meinem Handbuch steht die bekannte Prozedur. Mein Garagennachbar (KFZ-Geselle) hat´s auch nicht hinbekommen und meine Subaru Werkstatt (die das mal eben machen wollte) leider auch nicht. Bei den anderen Subaru Modellen muss nur eine kleine Schraube hinter der Radhausverkleidung gelöst werden. Habe das jetzt auf die 1. Inspektion verschoben, dann wollte sich meine Subaru Werkstatt mal genauer ansehen.


    Hat noch jemand eine Idee???


    Das haben die echt blöd gelöst, denn alle anderen Birnen lassen sich ohne jedes Werkzeug spielend leicht lösen.

  • Du hast vermutlich schon denselben Fehler gemacht wie ich: du hast die Klammer schon kaputt gemacht und deshalb sieht sie jetzt von vorne anders aus, als üblich.
    Wenn das der Fall ist, gibts nur noch einen Weg und der heißt rohe Gewalt. Dabei geht dann aber - wie bei mir - der Metallhalter in der Stoßstange kaputt und man kann den Blinker nicht mehr ordentlich befestigen und er steht auch nicht mehr richtig in einer Flucht mit dem Rest des Wagens. Kann ich nicht empfehlen diesen Weg zu gehen, lieber in der Werkstatt bitten, dass sie die Blinkerlampen einbauen.


    Ich hoffe diesen billigen Metallhalter kann man austauschen.

  • *ausgrab....*
    Zum Ausbau: habe mir die Sache von unten angeschaut, d.h. eingelenkt, Verkleidung im Radkasten entfernt und mich neben das Auto gelegt, so dass ich die Klammer von unten sehen konnte. So konnte ich gut von unten reinstocher und sehen, wann die Halteklammer raus möchte und habe dann an der Leuchte gezogen. So brauch man auch nicht viel Kraft.


    Dann noch gleich ein Hinweis (2012er GT): Auf der Beifahrerseite war die Metallhalterung an der Stoßstange komplett angerostet, d.h. der schwarze Lack war vollständig ringsrum am abblättern.
    Fahrerseite ging noch, habe ich aber auch gleich soweit möglich konserviert.


    Ansonsten fallen die Chrome-Birnchen (Osram Diadem) nun kaum mehr auf. Ziel erreicht. :D