Welche Reifen?

  • Hey Doctore :) !
    Hey D.K. !


    War seine Aussage, werd Ihm bei der Montage mal auf den Zahn fühlen.
    Höhere Abrollgeräusche sind mir persönlich relativ egal, außer wenn man sich nachher wie im Panzer vorkommt :D
    ...nach 4.500km so n Verschleiß auf der HA...? Da hast dem aber in der Kurven bös gegeben 8|


    Grüßle!

  • Dass der D.K. nicht gerade der Sonntagsfahrer ist kann ich bestätigen. Ich muss nicht unbedingt nochmal bei ihm mitfahren, v.a. wenns um Strecken geht, die er gut kennt. :whistling:
    Muss aber auch sagen, dass ich sportliche, kurvige Fahrten als Beifahrer eher weniger kenne.

  • Der erhöhte Verschleiß hinten kommt von ein paar Donuts, aber meine Selbstbeherrschung wird immer besser... :whistling:


    Du hast doch gesagt im 86 war es lang nicht so schlimm wie im Polo, Manu! :P

    • 2018 Toyota 86 Kouki | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3+ | 8x18 OZ Alleggerita HLT | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | smoked Valenti Revo Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Radium Dual Catch Can kit | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe | kleineres, dickeres Lenkrad
    • 11,4 l / 100 km
  • könnt Ihr mir da welche empfehlen?


    Da Du ja ohnehin die Sommerreifen auf andere Felgen ziehen möchtest, bleiben bei Dir für die Winterräder ja die Serienfelgen übrig. Die kannst Du mit den "üblichen Verdächtigen" im Serienformat bereifen. Winterreifen, die in den Vergleichstests vorne liegen, funktionieren auch auf dem Toyobaru ordentlich mit den bekannten Einschränkungen durch das Antriebslayout.
    Als Alternative zum Serienformat kann auf der Serienfelge auch (mit TÜV-Vorführung und Eintragung) die Größe 205/50-17 als Winterreifen eingesetzt werden. Der Reifen hat im Vergleich zur Originaldimension etwas mehr Durchmesser bei etwas weniger Breite. Meiner Meinung nach hat diese Alternativdimension bei Schnee geringe Vorteile im Vergleich zur Seriendimension.


    Viel Erfolg!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Als Alternative zum Serienformat kann auf der Serienfelge auch (mit TÜV-Vorführung und Eintragung) die Größe 205/50-17 als Winterreifen eingesetzt werden. Der Reifen hat im Vergleich zur Originaldimension etwas mehr Durchmesser bei etwas weniger Breite. Meiner Meinung nach hat diese Alternativdimension bei Schnee geringe Vorteile im Vergleich zur Seriendimension.


    Andererseits liegt eventuell nur 3 Tage im Jahr tatsächlich Schnee, es sei denn, man wohnt im Harz, in Südbayern, Österreich oder so. Ich persönlich (ich wohne in NRW) würde mir die Mühe sparen und die Seriendimension fahren.

  • Weiterhin sollte man den Einsatzort bedenken:


    der Rheinländer ist gut beraten mit breiteren Hochgeschwindigkeitswinterreifen, weil die mehr Fahrstabilität bieten.
    (Ortsbedingt mehr nasses Schmuddelwetter als Schnee/Eis).
    Mit Eintragung geht auch 225/45-17 auf Serienfelge. Druck dann Serie 2,4bar


    der Bergbewohner mit viel Schnee ist mit 860 s Tipp gut versorgt, schmalere, am besten auch langsamere Winterreifen
    ( gibts 205/50-17 in H ? ) haben weichere Mischung und tiefere Lamellen und buddeln somit besser durch den Schnee.
    Von der Traglast gehen da auch 2,3bar vorne und 2,0bar hinten. Gut fürs Schneeschaufeln, ganz schön driftig auf sauberen Strassen.
    Dafür machen die auf schnelleren Etappen weniger Spass, weil deutlich mehr Bewegung in der weicheren Karkasse und den Lamellen.
    Das ist dann wie Joggen in Gummistiefeln.


    Im allgemeinen gesprochen, Einzelexemplare können abweichen.


    Jedenfalls solltest du aktuelle Reifentest in 17zoll heranziehen, da sind dann auch die Testkriterien beschrieben.
    Diese werden dann halt nach Einsatzzweck gewichtet.( S. O.)



    MFG Carsten

  • Wie der Winter näherrückt hat Toyota jetzt Kompletträder 17x7 mit Goodyear Ultragrip Performance G1 im Angebot. Reifengröße ist 215/45 91 V. Laut Toyota Zentrale sollen die Räder auch für das Performance Package, aka die Brembo Bremsen passen.


    Teilenummern sind DENGW-11826 8L und DENGW-11826 8R. Links und rechts extra wegen laufrichtungsgebundener Reifen. An dem Reifentyp ist nichts auszusetzen, ist regelmäßig in den Top 3 bei Winterreifentests.
    Kleines Problem: Aktuell hat Toyota noch keine ABE dafür. Es soll sie aber bis Oktober geben.

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Wie der Winter näherrückt hat Toyota jetzt Kompletträder 17x7 mit Goodyear Ultragrip Performance G1 im Angebot. Reifengröße ist 215/45 91 V. Laut Toyota Zentrale sollen die Räder auch für das Performance Package, aka die Brembo Bremsen passen.


    Teilenummern sind DENGW-11826 8L und DENGW-11826 8R. Links und rechts extra wegen laufrichtungsgebundener Reifen. An dem Reifentyp ist nichts auszusetzen, ist regelmäßig in den Top 3 bei Winterreifentests.
    Kleines Problem: Aktuell hat Toyota noch keine ABE dafür. Es soll sie aber bis Oktober geben.

    Gibt es auch eine Info zum Preis? Könnte dann evtl interessant sein.

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

  • Ich bin derzeit auf der suche nach Winterrädern, könnt Ihr mir da welche empfehlen?


    https://www.hankooktire.com/de…nter-icept-evo2-w320.html den habe ich, bester Winterreifen den ich je hatte, dazu noch ein Gespür billiger als Michelin, Conti,... leise, komfortabel, bei winterlichen Verhältnissen in Österreich top, machte Spaß bei Schneefahrbahn, bei trockenen Asphalt 10° hatte ich ein besseres Gefühl als bei den Rutschelins. Winterreifen sind auf Original-Felge, für den Sommer habe ich mir leichtere und sportlichere geordert ;)


    LG Sepp


    PS: Dimension ist 215/17/45

    Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
    Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

  • Ich benötige neue Sommerreifen.
    Die alten originalen Michelin Primacy HP haben zwar immer noch massiv Profil, aber sind mittlerweile recht hart. Die sollen weg.


    Modell-Vorschläge für die Standardgröße 215/45 R17? Bis nächstes Frühjahr wird ja sicherlich keine Revolution in der Reifenentwicklung stattfinden.

  • Ich benötige neue Sommerreifen.
    Die alten originalen Michelin Primacy HP haben zwar immer noch massiv Profil, aber sind mittlerweile recht hart. Die sollen weg.


    Modell-Vorschläge für die Standardgröße 215/45 R17? Bis nächstes Frühjahr wird ja sicherlich keine Revolution in der Reifenentwicklung stattfinden.


    AD08R

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Ich benötige neue Sommerreifen.
    Die alten originalen Michelin Primacy HP haben zwar immer noch massiv Profil, aber sind mittlerweile recht hart. Die sollen weg.


    Modell-Vorschläge für die Standardgröße 215/45 R17? Bis nächstes Frühjahr wird ja sicherlich keine Revolution in der Reifenentwicklung stattfinden.

    Sag doch mal wofür du deinen Wagen benutzt, und wie dein Fahrprofil ist.

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

  • Aktuell steht der Wagen die meiste Zeit in der Garage und wird für eine Einkaufstour oder am Wochenende für einen Ausflug herangezogen.
    Langstrecken von mehreren hundert Kilometern am Stück kommen eher selten vor, vielleicht 3-4 mal im Jahr. Ausgewogenes Fahrverhalten auf trockener und nasser Straße ist klar bevorzugt.
    Ein Reifen, der auf trockenem Asphalt klebt, aber schon bei Nieselregen abschmiert, nutzt mir nix.
    Rennstreckeneinsatz oder Teilnahme an Drift-Events ist nicht geplant (würde ohnehin andere Reifen erfordern).


    P/L mäßig scheint mir der Bridgestone Turanza T001 Evo 215/45 R17 87W ganz brauchbar zu sein.

  • Hankook Ventus V12 EVO 2 hat sich bei uns sehr bewährt.
    Sowohl Preis/ Leistung als auch trocken und nass.


    Kann alles ganz gut.

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35


  • Es gab keine Angaben wofür er genutzt werden soll und mit dem AD08R kann man wenig falsch machen, ich fahre ihn als Alltagsreifen also will sagen ich habe nur einen Satz Räder und da ist der dann eben für alles drauf ;).

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • kann ich noch nicht sagen, hatte die vorher noch nicht. nach meiner internetrecherche etwas schlechter bei trockenheit aber sehr viel besser bei nässe im vergleich zu den PSS. da es ein daily ist für jedes wetter denke ich ist der reifen für mich am besten.

    bezahlt hab ich ca 430€ für den satz (händlerpreis)

  • Exakt meine Entscheidungssituation:)
    Ultraleggera in 8x18, gesucht: Sommerreifen

    Ziel: Optimales Ergebnis im Trockenhandling/ trocken, nass sollte zumindest vertretbar sein

    Ergebnis: Michelin Pilot Supersport, nach meinen Recherchen der beste Reifen bei Trockenheit/ bestes Handling im trockenen, auch besser als der PS4; bei Nässe eindeutig schlechter, aber vertretbar. So war meine Entscheidung bei meinem vorhergehenden BMW, damals der PS2, auch nach damaligen Verhältnissen perfekt bei Trockenheit mit Schwächen bei Nässe, hatte sich absolut bewährt...

  • Den PSS hatte ich vorher. Und ich hatte auch bei dem so gut wie keine Probleme bei Nässe.

    Was mich abgehalten hat den wieder zu nehmen war, dass die PS4 wohl noch einiges besser sein sollen im Nassen und ich den PSS wohl auch eher selten ausfahren würde. Noch dazu lass ich gern das Heck etwas kommen, geht zwar auch mit PSS aber vermute mit den PS4 etwas schöner. Und recht ausschlaggebend war noch, dass der PSS ein Auslaufmodell ist, wenn man mal nen Platten fährt könnte es vielleicht bald schwer werden Ersatz zu finden.

    Die PS4S wären die Nachfolger von den PSS. Der ist in allen Bereichen besser, leider aber noch nicht bei uns Deutschland in 18" verfügbar.


    Aber ich glaub so kann mans schon einteilen: PSS super im Trockenen und annehmbar bei Nässe. PS4 etwas schlechter als PSS im Trockenen und super bei Nässe.