Felgen 19 Zoll?

  • Achtung, 19' Hater am Rohr8o:


    Habe gerade nochmal das Radgewichtsexperiment nachvollzogen,

    indem ich von schweren auf leichte !Reifen! gewechselt habe.

    Schon beim "Aus der Halle rollen" war das Auto deutlich agiler, es setzte sich einfach müheloser in Bewegung.

    Der Eindruck setzte sich dann beim Landstrassenfahrten fort, das Auto bewegt sich einfach müheloser und spritziger.

    So sehr dass ich jetzt erstmal mit den Dämpfereinstellungen spielen werde, auf Rumpelstrecken wirkt er jetzt überdämpft.


    Der Unterschied pro Reifen beträgt ca ein kg, von Bridgestone RE070 auf Goodyear Eagle F1 A3.


    Der Gripunterschied ist gar nicht so gross, da die Brückensteine "tot" waren.

    So tot, dass ich sie vor dem letzten Drifttag nicht gewechselt habe:rolleyes:.



    Moral von der Geschichte:


    leichte Räder fördern den Charakter unseres Autos, schwere Bremsen ihn ein.


    Was ihr macht liegt bei euch, ihr solltet nur vorher die Auswirkungen kennen.


    MFG Carsten

  • Wie immer im Leben gilt.....“wenn man keine Ahnung hat....einfach mal die F..... halten“......😉😘


    Ich war da eher bei Flagellaten. :/

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

    Einmal editiert, zuletzt von Horror () aus folgendem Grund: Zitat von Hedonist gelöscht. Das muss hier nicht sein.

  • was man auch immer beachten sollte, die originalen Bremsen wirken meiner Meinung nach verloren in allem was größer als 17" ist. Ich fahr selbst 18" ultraleggera und die Bremsscheibengröße grenzt da schon fast ans peinliche. Bei 19" find ich es persönlich dann überhaupt nicht mehr passend.


    Und ich glaube weiter oben gab es ein Missverständnis. So wie ich es verstehe, ging es weniger drum, dass die Rad-Reifen Kombi das Radhaus besser ausfüllt, sondern die Felge alleine. Diese ist in der Regel ja viel besser sichtbar als der Reifen und dadurch wirkt das Radhaus einfach voller als bei ner 17" Felge.

  • Kannste ja ausrechnen.


    205 45 R17

    Zum einen stimmen die Angaben nicht, zum anderen hinkt dieser Vergleich natürlich gewaltig...

    Mir fällt gerade Niemand ein, der 205/45 R17 aufgezogen hat.

    205/50 R17 als Winterreifen gibt es da schon häufiger.


    Es werden ja in der Regel 215/45 R17 oder 225/45 R17 gefahren, als Alternative 225/40 R18 o. 225/35 R19.


    Die Durchmesser der Reifen sind:

    205/50 R17 - 63,7 cm

    215/45 R17 - 62,5 cm

    225/45 R17 - 63,4 cm

    225/40 R18 - 63,7 cm

    225/35 R19 - 64,0 cm


    In der Tat verändert sich der Gesamtdurchmesser ein klein wenig, aber der für die Optik entscheidende Faktor ist eher dieser:

    die Felge alleine. Diese ist in der Regel ja viel besser sichtbar als der Reifen und dadurch wirkt das Radhaus einfach voller als bei ner 17" Felge.

  • Da hatte ich doch glatt das Maß im Kopf, aber etwas größer wird es.

    Es macht eben das Gesamtbild viel aus. Allein für die Optik im Radhaus, finde ich, hat die Einpresstiefe sogar eine größere Auswirkung als der Durchmesser der Felge oder des Rades.


    Da fällt mir noch auf, dass ich bei der Rechnung das *2 bei der Flanke vergessen habe. Damit stimmt es dann mit Horror überein :)

    Ich korrigiere das mal schnell :)


    Horror

    Hinken tut der Vergleich allerdings nicht, wenn man sich nicht verrechnet :)

    (225*0,40*2)+(18*25,4) = 637,2mm > passt zu deiner 63,7cm