GT86 Bodykit in Österreich

  • Sehr geehrte Community :)


    Ich heiße Lukas, 21 Jahre alt und ich überlege mir einen GT86 anzuschaffen. Über die Vor- und Nachteile des Autos insbesondere des Motors hab ich mich reiflich informiert und auch der Preis ist leistbar.:thumbup:

    Das Problem ist, dass ich nach zahlreichen Bildern und Videos das Rocket Bunny Bodykit nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Da wollt ich mich natürlich gleich informieren...

    Mir war von Anfang an klar, dass das Projekt kostenintensiv und zeitaufwändig sein würde, nur mittlerweile zweifle ich daran, dass es überhaupt machbar ist.;(


    Nun brauch ich eure Hilfe, hat jemand Erfahrung damit? Nach durchforsten des Internets hab ich es nicht geschafft einen Gt86 mit Widebodykit in Österreich zu finden.

    Könnte mich jemand über die rechtliche Lage aufklären, wie der Ablauf mit TÜV, eintragen etc aussieht und ob es überhaupt möglich ist, so ein Kit legal zu fahren.

    Jeder Erfahrungsbericht hilft, optimal wäre es natürlich wenn sich einer aus Österreich findet!


    Ich freue mich auf eure Beiträge:saint:


    LG Lukas

  • Hallo Lukas,


    such einmal auf FB nach Florian Lanzersdorfer, er hat einen Umbau durchgeführt und typisiert.


    In Österreich gelten die selben Regeln wie in Deutschland, der Ablauf ist etwas anders und teilweise werden die Regeln strenger ausgelegt.


    Ein RB Umbau ist in den meisten Teilen kein Problem, Flügel und Schwert / Splitter ist unmöglich, teilweise wird der Aero-Flügel beanstandet und man wird deshalb aus dem Verkehr heraus gezogen.


    Das Du dann, noch dazu als junger Verkehrsteilnehmer, ziemlich oft aufgehalten wirst, muss dir vorher auch bewusst sein.

    Auch dazu kannst Du den Florian befragen, er kommt aus der Gegend von Linz.

  • Grüß dich!


    Bevor du den Umbau wagst sollte dir auch bewusst sein das beim RB Umbau das Auto danach mehr oder weniger ein Totalschaden ist... Ebenfalls sollte dir bewusst sein das ein RB recht aggressiv aussieht, bei Serienleistung finde ich das dann wiederum etwas sinnbefreit und sogar Nachteilig, da die dicken Reifen und schweren Felgen die ohnehin schon "magere" Leistung noch zusätzlich mindern.


    Ich fahre momentan 225/40R18 und merke das mehrgewicht der Felge und des Reifens extrem, jedes mal wenn die Serienbereifung über den Winter wieder drauf ist merke ich das die Optik einen verdammt hohen Preis hat.


    Deshalb bitte sehr gut überlegen ob dir die Optik und der Preis mehr Wert ist wie ein agiles Fahrzeug.


    Ich will dir aber mit diesem Post deine Idee vom Perfekten GT86/BRZ nicht zerschlagen, ich finde jeden RB Umbau mehr in Österreich super, falls die Nachteile nicht wären hätte ich den Umbau wahrscheinlich auch schon gemacht :)


    Mfg. Sebik

  • Servus Sebik!


    Dass der Umbau nicht rückgängig ist ist mir klar, aber nach so einem Projekt will man das Auto ja auch lange fahren ^^ und ich denke dass es auch verkäuflich ist mit so 'nem Kit, aber das wird sich dann in vielen Jahren zeigen.

    Die Leistung ist ja generell ein Thema beim GT86 dass viele abschreckt, aber wenn's einem um Leistung geht, ist das Auto sowieso nicht das Richtige denk ich, ich hoffe dass das Kit die Leistung nicht erheblich reduziert.

    Einen Turboumbau um ein paar Tausender kann man ja theoretisch im Nachhinein immer noch machen falls man nicht bankrott ist, aber bei dem Thema geht's wohl allgemein eher um die Optik:)

  • Kann dir bei der Kaufberatung zwar nicht weiterhelfen, da hat der viva71 eindeutig mehr Know-how. :)


    Bedenke beim Umbau bitte auch die ganzen Nebenkosten, der User size hat da ein verdammt gutes Video gemacht, er ist zwar aus Deutschland aber die Kosten werden ähnlich, wenn nicht sogar etwas höher sein.


    Hier das Video:




    Er erklärt den Prozess und die "versteckten" Kosten die man bei dem Umbau gerne mal übersieht.


    Mfg. Sebik

  • Kleines Update für die die's interessiert: es ist auf jeden Fall mittlerweile möglich das RB Kit in Ö eintragen zu lassen für ungefähr 1.2-1.5k


    Ich hab mir ne grobe Excel Kostenaufstellung gemacht für das Projekt und komme auf ca 40-50k je nach Ansprüchen.

    Dabei inkludiert ist der GT an sich, Rocket Bunny Kit, Eintragung, Montage, Folierung, Felgen&Reifen, Fahrwerk, AGA, Smoked Headlights & Rückleuchten


    Also ich fang dann mal an zu sparen :)

  • Kleiner Tipp


    Lass diese Liste sein :D


    ich hab auch eine. Man denkt sich iwann wie behindert man eig ist 8o

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

  • Ich halte so eine Planung nicht für sinnvoll, das wird nie funktionieren.

    Man kauft ja nicht ein Auto inkl. allen Umbauten.

    Ich würde erstmal mit dem Auto anfangen und Stück für Stück Veränderungen vornehmen.

    Oft ändert sich dann auch das ein oder andere Vorhaben nochmal.


    Wenn du jetzt alles planst was du dir so vorstellst und alles kalkulierst und solange wartest bis du alles zusammen hast, dann wirst du dir das Auto nie kaufen.


    Um ehrlich zu sein, möchte ich auch gar nicht wissen was ich schon dafür ausgegeben habe :D

  • Naja schon klar dass ich zuerst mal das Auto kaufe, aber es soll ja alles abgestimmt sein sonst wird's noch teurer=O

    Zumindest bei den Felgen, das sollten ja Custom 3 Piece Felgen sein damit's beim Bodykit gut aussieht


    Aber verstehe was du meinst, zuerst kommt das Auto dann AGA, Fahrwerk, Felgen und dann irgendwann das Bodykit und die Folierung^^

  • Hi Babak1v9


    Ja, so ein Umbau ist nicht gerade günstig. Hier in der Schweiz war der Umbau mit Prüfung etc für mein Rocketbunny bei 35k.

    Den Punkt bezüglich Folierung würde ich persönlich nochmals überdenken, da die Folie auf dem "nackten" Bodykit extrem schlecht haftet. Ich würde dir eine Lackierung empfehlen und erst anschliessen (nach austrocknungszeit / aushärten des Lackes) das Auto folieren.


    Welches Kit wolltest du den verbauen? V1? V2? V3? Ich weiss nicht wie es in Ö'reich ist aber hier in der Schweiz brauchst du für das V2 / V3 Kit ein extra Spurfreigabegutachten.

  • Ich hatte, als ich das Auto vor zwei Jahren gekauft habe, auch eine Liste an Veränderungen die ich umbedingt machen möchte. Dann hab ich mir die gesetzlichen Lage bei uns in Österreich mal angesehen und gleich mehrere Veränderungen gestrichen. Dann kommt noch die exorbitant hohe Motorbezogene Steuer hinzu - > da war dann auch das erträumte Turbokit in weite Ferne gerutscht.

    Der letzte Punkt war dann die Fahrhöhe... Bei uns werden nur 11cm abgenommen, bei gewissen Zivilgutachtern gibts die Möglichkeit 8cm bei maximaler Achslast einzutragen. Hab zum Testen mal mein auf 11cm typisiertes FW um 1-2cm Tiefer gedreht... Unnnd es schleift im Parkhaus in der Arbeit, somit war auch der Traum von statischen ~8cm Bodenfreiheit geplatzt. - > Also muss ein "vernünftiges" Luftfahrwerk her - > Kosten dafür gesehen und fast in ein Koma gefallen.


    Für mich war beim Kauf klar das der GT nicht der schnellste ist, für mich zählte damals eben auch mehr die Optik... Mitlerweile hat sich das aber geändert und ich schätze das geniale Fahrverhalten (besonders in den Kurven) mehr als die paar Optischen veränderungen die ich dann schlussendlich durchgezogen habe.


    Mfg. Sebik