GT86 "verschwunden"

  • Ich stelle fest, hier sind viele unterschiedlicher Meinung und eine endgültige, einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht.

    Mir ist aufgefallen, dass in der Diskussion die Begriffe "Typklasse" und "Versicherungsbeitrag" munter durcheinandergemischt und synonym verwendet werden. Das ist mitnichten richtig und ich denke, hier liegt die Lösung.


    Die Typklasse ist ein Index, der angibt, wie hoch die Ausgaben der Versicherungen für Teilkaskoschäden in den letzten 3 Jahren waren bezogen auf die Gesamtzahl der Fahrzeuge dieses Typs. Und welche Größe ist hier diejenige, die am meisten vom Typ abhängt? Bestimmt nicht Hagel, sondern Diebstahl.


    Der Versicherungsbeitrag ist das, was ich unterm Strich zahlen muss, da sind die Kosten für die Haftplicht, Teil- und Vollkasko zusammengerechnet. Und hier ist die Vollkasko das Teuerste. Entscheidend ist hier nicht das Diebstahlrisiko, sondern viel eher, wie viele Fahrer ihr Auto selber schrotten.


    Im Grunde genommen, haben also alle recht und man könnte schon mal anfangen Troubadix in Ketten zu legen.

  • Noch ein abschließender Kommentar von meiner Seite:


    Der GT ist, wie zu erwarten, leider nicht mehr aufgetaucht.


    Die Kfz Versicherung hat den Fall zu meiner vollsten Zufriedenheit abgeschlossen. Der Ist Wert des Fahrzeuges wurde mir im Rahmen der Teilkasko ausgezahlt. Da man hier auch alle nachgerüsteten Teile mit eingerechnet hat, kam ein fairer Preis bei rum.


    Jetzt gilt es also einen Nachfolger für den GT zu ermitteln. Ich war mit dem Auto super zufrieden, aus Gründen der Abwechslung wird es aber wohl eher ein anderes Modell. Deshalb werde ich in diesem Forum in naher Zukunft wohl eher weniger aktiv sein. Vielen Dank aber noch mal an die sehr freundliche und hilfsbereite Community hier.