Familienkutsche

  • Man muss ja einfach mal sagen... "Braucht es denn wirklich so eine Familienkutsche?"

    Heutzutage wird einem spätestens mit dem Anstehen des ersten Nachwuchses suggeriert, dass man auf jeden Fall einen Kombi braucht. Am Besten gleich n riesen Schiff wie n Passat, 5er oder zumindest ein A4. Mit dem zweiten Kind MUSS es dann schon ein ach so schöner Kastenwagen sein, weil ein Passat ist für 2 Kiddies ja schon echt klein, gell? Besser noch ein Touran... man braucht ja Platz! Mit Kind Nr. 3 geht nichts mehr am Touran vorbei, außer man will net am falschen Ende sparen und holt sich den guten, günstigen Multivan... der für 4 Kinder aber auch schon wieder das unterste Maß ist. Da sollt man schon mal an einen Mannschaftsbus denken...


    ...also bitte... mit einem Kind muss es noch kein Schiff sein was sich "Familienauto" nennt... auch wenn einem verklickert wird, dass ja Kind + Kinderwagen + Einkäufe + vielleicht auch der Ehemann mit ins Auto passen sollten... Ich fahr mit meinem Söhnchen und der Mama höchst selten auch den Kinderwagen UND Einkäufe in der Gegend rum... selbst der Kinderwagen ist selten dabei...


    Wenn Frau, Söhnchen und ich in die Stadt zum Einkaufen fahren, da reicht sogar der kleine Hyundai i10... also bitte ^^:D

  • Ihr habt aber vollkommen Recht. Ein Kind braucht außer Kindersitz nicht viel. Klar, wenn ein Buggy hinten tun soll müssen zwei Koffer auf den zweiten Sitz wenn man paar Tage weg fährt, aber einen Kinderwagen braucht man hat nicht. Ein kleinerer Buggy mit Liegeschale tut es bei uns beim zweiten Kind auch.


    Und wenn man länger in den Urlaub fährt mit man sich einen Kombi, passt.

  • Dem Kinderwagen verweigert er sich seitdem er ungefähr ein Vierteljahr lang laufen kann. Also seit dem 14. Monat.

    Der Kinderwagen würde auch nicht in den daily oder BRZ passen. Aber ein kleiner, leichter Klappbuggy damit er auch nach vorne schauen kann beim fahren passt auch in den 3,9m langen Hatchback.


    Soll man sich für nicht mal anderthalb Jahre wirklich vom Toyobaru trennen und mit einem Kasten verheiraten...?

    Muss jeder selbst wissen.

  • du hast vergessen das ja anscheinend noch das gesamte Spielzeug mitsamt trampolin und rutsche, aufgebaut, sowie Verpflegung für 8 Monate mit rein passen müssen. Kann ja sein das man mal ne halbe Stunde im Stau steht.

    Verdaaaaaammmmt! ...ich muss wohl doch n Vertrag bei ner Spedition für Hoch- und Tiefbau unterzeichnen... dazu noch für die Wochenenden ne Flat bei nem Bus-Reiseunternehmen, damit ich immer einen Doppeldecker zur Verfügung hab.


    ...des wär mir jetzt fast raus... =O

  • man muss sich hald überlegen wie oft man größere ausflüge macht bei denen man für mehrere tage gepäck braucht inkl. kinder und kinderwagen.

    wenn das n paar mal im jahr ist würd ich mir eher n auto mieten/leihen.


    gleiches system bei leuten die unbedingt viel einladen können müssen. anscheinend sind manche leute wöchentlich bei ikea 8o

  • Klar kann man auch mit einem Aygo in Kurzurlaub oder Tagesausflug mit einem Kind und etwas Gepäck inkl. Fahrrad oder Schlitten für das kleine Familienmitglied fahren... Das sage ich aus eigener Erfahrung. Aber mir einem 5er Touring ists schon wesentlich entspannter :)

    Und wenn man dann schon die ganze Zeit nach einem Grund gesucht hat, ein neues Auto anzuschaffen, dann kann der Nachwuchs schon als Grund dafür herhalten8o

  • ...also ich hab den Passat gekauft, als noch lange nix in Planung war...

    ...der BRZ kam zur Schwangerschaft ins Haus 8o


    Ich kann mich noch erinnern, als wir zu SECHST im Opel Ascona immer in Urlaub gefahren sind... und der war damals net der Kleinste, aber net annähernd so groß wie ein heutiger Golf Variant!!!


    Edit:

    Und als Familienfahrzeug dient aktuell hauptsächlich der i10 :S