Kaufberatung GT86 Automatik

  • Hallo Leute,


    ich bin ganz frisch hier im Forum. Mein liebäugeln mit dem GT86 ist allerdings nichts neues. Gekauft hab ich ihn immer noch nicht. Abr wiederinmal beschäftigt es mich.

    Was haltet ihr von einem Automatik mit 70 000km, EZ 07/2013 für 17 000 Euro?. Er hat das sogenannte Aeropaket und wurde mit einem Federsatz um 25mm tiefer gelegt. (Firma Eibach)


    Das Fahrzeug ist 4. Hand...Bremsbeläge, Reifen und Bremsscheiben sind wohl in Ordnung.


    Bin mir nicht sicher ob er zu viel Kilometer hat und ob vielleicht etwas damit ist (wegen 4. hand).


    Wie sieht mit Kinderkrankheiten aus? Ich hab schon etwas durch geschaut. Die sogenannte Dreiecksplatte hat er, da Automatik, ja nicht.

    Gibts sonst noch was worauf ich achten sollte?


    Ich danke euch schonmal für eures Know-How


    LG :)

  • Na wie immer schauen wie unfallfrei er wirklich ist.

    Aber bei vier Besitzern in so kurzer Zeit wär ich extrem kritisch. Selbst wenn der 1. Besitzer ein Autohaus für wenige Wochen war. Konnten die anderen drei Automatik fahren? Wer hat sich da um die Inspektionen gekümmert? Wurde z.B. auch die ATF gewechselt? Wenn sonst was zu machen war, wollte vielleicht keiner für zahlen und hat verkauft.

    Hat er das Knacken in der Hutablage? Rost am Dreiecksfenster? Ob die Tieferlegung irgendwelche Gelenke schneller verschleißen läßt kann ich dir nicht sagen, da gibts hier andere KEnner der MAterie. Aber den Preis treiben die Federn nicht nach oben.


    Also bei 4. Hand in 5,5 Jahren, Aeropaket hin oder her, zu dem Preis? Und ob Bremsen und Reifen in Ordnung sind, würd ich anhand einer Rechnung für die Neuteile nachprüfen. (Bei mir sind jetzt bei fast 80tkm aber auch noch die ersten Beläge und Scheiben drauf, aber ich war auch der einzige Fahrer und gewohnt mit AT und im Sinne eines langen Autolebens zu fahren.)

    Schau dir halt einen mal in echt an. Ich habe mir damals immer erst mal Exemplare angeschaut, die ich sicher nicht kaufen wollte, aber dadurch hab ich die kennengelernt und die Emotionen beim Kauf werden dadurch beherrschbarer.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Hallo Terminator,

    ich habe auch einen Automatik aus 2013 mit jetzt 70.000km.

    60.000km bin ich seit 3/2015 selber gefahren 8).

    Die Laufleistung sehe nicht als das Problem, sondern die Anzahlder Halter.

    Zweitürer hat eigentlich schon alles gesagt. Steht der GT bei einem Händler?

    Spureinstellung/Überprüfung:/ wäre bei diesem Fahrzeug ein MUSS.


    Gruß aus BW

    Hardy

  • Ich kann mich den anderen nur anschließen. Nur noch ein Hinweis von mir: Wenn du vor hast mehr Leistung rauszuholen mit einem Turbo oder Kompressor, dann benötigst du zumindest einen Ölgetriebekühler. Alle sagen zwar das es das Automatikgetriebe bei Stage 1 Standhält, ist aber nicht so. Habe massivst Probleme mit meinem Automatikgetriebe.

  • Ich wollte mich noch bei euch bedanken für eure Hilfe. Zur Info:

    Ich habe dem Verkäufer die Fragen gestellt, seit dem wurde ich ignoriert.

    War wohl doch nicht ganz sauber die Sache.


    Und die Suche geht weiter...


    Aktuell steht bei mir 2km entfernt ein GT86 Automatik mit 16000 km für 25000 Euro.. EZ ist November 2016. Winterreifen auf Alu wären auch mit dabei. Es war ein Vorfürfahrzeug. Was meint ihr dazu?

  • Terminator

    Hat den Titel des Themas von „GT86 Automatik mit 70 000 km“ zu „Kaufberatung GT86 Automatik“ geändert.
  • PDC oder RKF?

    Navi?

    Alcantara?

    Vergleich mal den Preis mit anderen aber vergiss die Ausstattung nicht.

    Tja, Vorführer ist jetzt so ne Sache... ICH persönlich bin da eher vorsichtig bei sportlichen Autos da die gerne kalt getreten werden aber das ist ein Thema über das man sich ewig streiten kann.


    Bist du schon gefahren? Sicher das du nen Automat möchtest? :D

  • Ok, noch paar Infos...


    Navi, Sitzheizung, Weiße Lackierung mit Perl-Effekt, Alcantara, Sport-Pedale und Fußstütze aus Alu, Ist das Faceelift.


    Gefahren bin ich schon, Automatik sowie Schaltgetriebe. Und ja Automatik soll es sein. Hat sich bei mir so eingebürgert :love:. Habe noch einen Mazda CX5 und Toyota Yaris, die sind auch Automatik. ^^

  • wollte grade fragen ob es das facelift ist.. dürfte dann einer der allerersten facelifts sein :thumbup:

    bedenke aber wenn du 5000 drauflegst hättest du ihn so wie er da steht in neu. und wenn du dann nochmal 1900 drauflegst gäbs das performancepaket drauf.

    Also ich hab ihn mal schnell durch konfiguriert. Neu lande ich bei 37 920 Euro. :/

  • ja du bekommst ihn aber günstiger beim händler.

    ich hab zwischen 31000 und 32000 bezahlt, weiß grad nichtmehr genau wieviel..

    facelift in metallic grau leder/alcantara handschalter mit performance paket.

    glaub liste dürfte so 37000 oder sowas sein. bei dir würde nur das automatikgetriebe dazukommen dann würde das wohl hinkommen mit deinen 38000 im konfigurator.

    ich denke für 32500-33000 kannst du ihn neu bekommen da müsstest du mal beim hädnler anfragen.


    im oberen beitrag war ich leicht daneben, nicht 5000 drauflegen sondern 6000. aber ich denke das angebot für 25000 ist auch in ordnung

  • Erstmal musst du genau überlegen ob du wirklich bereit bist 25.000€ für ein Auto hin zu legen! Meiner Meinung nach bist du dir da noch unsicher. - Ist nicht böse gemeint -

    Denk über die Ausstattung nach! Automat wissen wir ja ja schon :D

    VFL oder FL?

    Ist dir Garantie wichtig?

    Willst du was am Wagen verändern? Falls ja, bist du eher der ungeduldige Typ? Falls ja, brauchst du noch den einen oder anderen tausender auf der Seite außer du kaufst dir nen VFL an dem schon was gemacht wurde was dir gefällt. Dann sparst du dir das schon mal.


  • Wie gesagt, Jann ich ausgeben. Aber billiger ist immer schön 8o

    Ich meine, der hat zwar nur 16000 aber einer mit 40 000 und VFL fährt genau so gut.

    VFL oder FL ist mir eigentlich egal...

    Garantie steh ich neutral gegenüber. Klar schön wenn er noch Werksgarantie hat aber da muss ich schon einen an der oben Preisgrenze raus suchen.

    Verändern möchte ich eigentlich nichts. Höchstens die Farbe. Wenn ich einen roten oder silbernen kaufen würde. Dann muss da eine Folie oder neue Lackierung drauf.

    In Rot und Silber... ist nicht meins <X^^

  • Vorteil bei den ersten facelifts war, dass noch nicht die Lackierung der Haifischflosse und der Spiegelkappen eingespart war. (Find ich bei den jetzigen Neuwagen unmöglich)

    "Sport-Pedale und Fußstütze aus Alu" ist Standard bei allen.


    Realistisch bekämst du nen neuen in der Ausstattung so für 33k, wenn du diesen da auf 24k drücken kannst, wäre das nen Abstand von 9k. Das fände ich akzeptabel, wenn er sonst gepflegt/gewartet ist. So ungefähr war der Absstand damals bei mir auch, allerdings mit einem Jahr und kaum benutzt (2000km, meist abgemeldet). Dafür hätte dieser Winterräder - gefallen dir die?


    Große Frage wegen Vorführer ist auch, ob der Verkäufer mit dem jeweiligen Testpiloten mitgefahren ist. War bei vielen BRZ so, bei Toyota wohl unüblich. Oder wer hat all die vielen km drauf gemacht? Hat vielleicht der Geschäftsführer des Autohauses (oder seine Tochter?) das Ding de facto privat genutzt?

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Dann kauft man halt keinen Roten oder Silbernen !!!

    Ist auch nicht gerade mein Plan ;)

    Winterräder sind Ok... Sommerräder sind aber schöner.

    Tatsächlich hieß es gestern das die meiste Zeit der Chef mit dem Fahrzeug gefahren ist.

    Bi Test-Piloten fahren die sowie ich weiß nicht mit...

  • Also bei mir hat der Verkäufer gesagt ich kann ruhig mal reinlatschen. Es waren 7 km drauf auf dem Probefahrzeug, das hab ich dann auch gemacht als er Warm war. So kalt hab ichs nicht übers Herz gebracht.

    Und was der Verkäufer sagt....

    Laut den meisten Verkäufern sind alle Autos in der Garage und nur bei schönem Wetter gefahren worden :D

  • Also bei mir hat der Verkäufer gesagt ich kann ruhig mal reinlatschen. Es waren 7 km drauf auf dem Probefahrzeug, das hab ich dann auch gemacht als er Warm war. So kalt hab ichs nicht übers Herz gebracht.

    Und was der Verkäufer sagt....

    Laut den meisten Verkäufern sind alle Autos in der Garage und nur bei schönem Wetter gefahren worden :D

    Also würdest du jetzt eher abraten wegen Vorführer, richtig?

  • Keine ahnung, man kann mit absolut jedem Fahrzeug total ins Klo greifen.

    Wie ich oben schon gesagt hab.

    ICH wäre da vorsichtig bei einem Auto wie dem GT86.

    Bei 0815 Golf oder 118i wäre mir das total egal denn: Sowas tritt man nicht da fährt man ganz normal weil da eh nicht viel passiert.

    Verstehst du worauf ich hinaus möchte? Das ist aber wie gesagt meine persönliche Meinung.! Es gibt bestimmt viele die das so sehen wie Ich aber es gibt auch mit sicherheit genau so viele die sagen: So ein quatsch! Kaufen, fahren, Spaß haben.


    Das muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich nehme dir die Entscheidung nicht ab :D

  • Also würdest du jetzt eher abraten wegen Vorführer, richtig?

    Ist ein endloses Thema. Manchmal hab ich von den Argumenten hier das Gefühl, dass jeder der nicht hier im Forum unterwegs ist, ein Kalttreter und Autoverheizer ist. Vielleicht bin ich der geborene Glückspilz, aber bislang fuhr ich (bzw. meine Familie) fast ausschließlich Vorführer und das waren für ihre jeweile Zeit alles keine Langweiler: Pontiac Firebird, Saab 9000 Aero (230 PS mit Hardcore-Turbo waren Ende Anfang der 90er schon eine Ansage), Toyota MR2, Peugeot RCZ. Probleme? Null.

    Man kann mit Vorführern Pech haben, man kann es mit jedem anderen Gebrauchtwagen haben. Probefahren, neben der fachlichen Kontrolle auch aufs Bauchgefühl hören und dann zuschlagen oder nicht. Wie auch Dr. Frexx sagte: Ein GT96 ist nicht aus Zucker und die Reifen nicht aus Glas. Und immerhin haben sogar Erstlinge, die jetzt alle wegen irgendwelcher Federn komplett zerlegt werden müssen, mehrere 10.000km bis über 100.000 km überlebt...

  • Meiner war auch ein Vorführer, hat jetzt ca 50tkm runter, davon ca 30tkm mit Aufladung und er läuft bislang ohne Probleme. Ich will damit nicht sagen, dass Vorführer somit generell unproblematisch sind, aber meine Skepsis hat die Realität bislang zerstreut. Bei Mietwägen (gab's ein paar als GT86) wäre ich aber echt vorsichtiger, wenn niemand holt sich als Mietwagen so einen, um damit rumzuschleichen, so meine dreiste Hypothese. Nicht umsonst heisst es: "don't be gentle - it's a rental!" ;-)


    Magst Du nicht nach einem BRZ schauen, der vllt noch etwas von seinen fünf Jahren Garantie übrig hat? Preislich wird sich das nicht so viel geben, die sind halt nur noch seltener als die GT86.

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Danke das sich auch welche gemeldet haben die selbst einen Vorführer haben. So konnte ich auch mal die andere Seite hören. :)



    Meine Gedanken dazu sind:

    Falls doch was sein sollte, hätte ich noch dieses Jahr Neuwagen Garantie und ich würde mir die Anschlussgarantie dazu holen, bzw. ich würde dich gerne mit dazu verhandeln...

  • Ich glaube Mercedes hat mal mit dem Slogan geworben: "You're not the first, but do you really care?"


    Als ich meinen BRZ kaufen wollte, bin ich genau an diesen Fragen hängengeblieben:

    - ist gebraucht nicht auch ok?

    - ich spare mir dadurch mehrere 1000 Euro

    - so viel fahre ich dann doch nicht

    - oder doch nen Vorführer?


    Ich habe mich dann durchgerungen einen Neuwagen zu bestellen. Er hat zwar keine großartigen individuellen Extras außer der Rückfahrkamera, aber es ist MEIN Auto. And I DO REALLY CARE :) ich will

    die erste sein, die ihn fährt und ich werde ihn jahrelang fahren :D


    Zudem bin ich der Meinung, bei einem Kaltstart durchtreten ist ein Grund jemandem ordentlich auf die Finger zu hauen. Ich durfte lustigerweise ohne Händler probe fahren. Ich würde aber auch nie ein

    Auto kalt treten oder die Türen knallen, mir stellt es da immer die Haare auf, wenn ich sowas mitbekomme.


    Unter dem Strich ist das eine genauso individuelle Entscheidung wie diejenige, ob man Schalter oder Automatik fahren möchte. Mir würde niemals ne Automatik ins Haus kommen, weil ich unglaublich gerne schalte.

    :) aber auch hier gibt es Leute, die es anders rum sehen :D


    Hör auf dein Bauchgefühl :) viel Spaß beim Aussuchen!