Kaufberatung GT86 bis 20K Euro

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum angemeldet. Ich habe schon einiges hier gelesen und finde es cool, wie hier geholfen und beraten wird. Super Sache :thumbup:


    Kurz zu mir: Ich heiße Martin, bin 32 Jahre alt (Jahrgang 86), komme aus Köln, bin gelernter IT-Systemelektroniker und mittlerweile als IT-Berater tätig. Seitdem ich 18 bin schraube ich an Autos. Bisher waren es immer deutsche Fabrikate. Golf 1 und Golf 2, später vor allem BMW Modelle (E21 und E30).


    Da ich in der Stadt wohne, brauche ich keinen Alltagswagen. Ich habe eine Garage und hatte bis letztes Jahr noch einen E30 Sechszylinder mit H-Zulassung, den ich nur bei gutem Wetter gefahren bin. Den Wagen habe ich nun aber verkauft, da ich doch gerne ein bisschen mehr Alltagstauglichkeit haben möchte.


    Während meiner Kindheit so im Alter von 6-12 gab es in meiner Familie vor allem japanische Autos, da mein Vater bei Dirkes und später bei Honda als Verkäufer tätig war. So hatten wir dann diverse Honda und Nissan Modelle bei uns. Meine Mutter ist in den 90ern mehrere Honda Prelude gefahren, die einfach sau cool waren.


    Durch die Videos von JP bin ich dann auf den GT86 aufmerksam geworden (wie wahrscheinlich viele andere, die den Wagen vorher nicht auf dem Schirm hatten) und habe mich dann immer mehr mit dem GT86 und dem Thema JDM im allgemeinen auseinandergesetzt. Also auch zu Motoren wie dem 2JZ und den RB26, von denen ich bis dahin noch nie gehört hatte. Den GT86 finde ich besonders cool, weil er das Fahren in den Fokus stellt und den Fahrer nicht beschneidet.


    Vor etwa 2-3 Monaten ging dann die aktive Suche nach einem GT86 los. Der GT86 gefällt mir optisch innen wie außen besser als der BRZ, außerdem finde ich die 86 im Namen des Wagens cool, da es mein Jahrgang ist. Ich habe bisher zwei GT86 probe gefahren: einen 2012er in schwarz, der in der Nähe bei einem Toyota Händler stand. Und einen weißen 2014er. Also beides vor dem Facelift. Beide mit Laufleistungen zwischen 60-80.000 Kilometer.


    Vom Fahrverhalten bin ich absolut begeistert. Die Leistung genügt mir vollkommen. Und das, obwohl ich zuletzt im Alltag regelmäßig BMW 125d mit 450 nM gefahren bin. Das Fahrverhalten ist so viel direkter, dagegen fühlt sich der 1er BMW an wie ein Bus. Außerdem fühle ich mich durch so Details wie die digitale Uhr in der Mittelkonsole und die Tür-Innengriffe mit dem Schließmechanismus total in die Honda-Prelude Zeiten meiner Kindheit zurückversetzt. Leider waren die beiden GT86 vor allem im Innenraum sehr verlebt und nicht mehr schön.


    Ich habe die Autos daher bisher stehen gelassen und achte nun eher darauf, wie viele Vorbesitzer das Auto gefahren sind, und wie viele KM der Wagen runter hat. Optisch gefällt mir die Front des Vorfacelift besser als das neuere Modell. Farben die mir gefallen sind Ice Silver und Inferno Orange.


    Wichtig ist mir außerdem das Thema Garantie. Es sollte also schon ein Wagen vom Händler sein, bevorzugt Toyota. Meine Budgetgrenze für einen Hobbywagen habe ich mir auf 20.000 € gesetzt.


    Hier ist ein Kandidat, der mir zusagen würde. Was sagt ihr zu dem?


    https://www.autoscout24.de/ang…30-b897f767da83?cldtidx=6


    Außerdem gefällt mir dieser hier, allerdings hat dieser schon 3 Vorbesitzer und ist fast 3x so viel gelaufen, wie der gut 2000€ teurere Wagen aus dem ersten Link. Trotzdem sieht dieser hier im Innenraum gepflegter aus, aber Fotos können natürlich täuschen:


    https://suchen.mobile.de/auto-…2563.html?action=parkItem


    Wie schätzt ihr die Preise der Angebote ein? Was ich gerne noch raushandeln möchte ist, dass auf die Serien-Alufelgen Winterreifen aufgezogen werden, da ich im Sommer gerne ein 18 Zoll Rad fahren möchte.


    Viele Grüße,
    Martin

  • Hi Martin,


    super Schnapper sind's nicht, aber ich finde sie auch nicht wirklich überteuert, zumal Händler ja noch eine Gewährleistung geben müssen. Der erste gefällt mir etwas besser, weil er jünger ist und weniger Kilometer gelaufen hat, jedoch finde ich keinen Hinweis, ob der nun unfallfrei ist - oder nicht (ich denk mir immer: wenn nicht erwähnt ist, dass er unfallfrei ist, dann hat er wohl 'nen Unfall gehabt). Das würde ich zuallererst erfragen.


    Bei beiden, insbesondere beim zweiten würde ich auch den Stand der Reifen, Bremsbeläge und Bremsscheiben abfragen.


    Viel Erfolg!

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Die Preise scheinen in Bewegung zu sein, bei mir zeigen die Links als Preis 19790 vs. 18990 EUR an, also <1000 EUR Unterschied. Ausstattungsbereinigung (z.B. Mittelkonsolendeckel) zur Differenzberechnung hab ich jetzt nicht durchgeführt.

    Anzahl Vorbesitzer würd ich jetzt nur halbkritisch sehen, bei mir war erst Händler, dann Kunde, dann hat der Kunde wieder beim gleichen Händler eingetauscht und wieder auf sich angemeldet. Das nenn ich mal Überzeugungstäter.

    Was mir eher auffällt:

    Warum ist bei einem 24000km gelaufenen Auto nirgendwo unfallfrei angegeben? Das ist doch gerade bei so einem Auto ein Verkaufsargument? Scheckheft- oder Hinterhof- oder Selbstgepflegt? Damit verbunden: Gab es Steuergeräteupdates (es gab mal bei einer bestimmten Charge Drehzahlschwankungen bei Standgas u.ä. die man SWseitig beheben konnte)?

    Von der nackten Anzeigensichtung her würde es mich daher eher zur Westfalengarage (der günstigere mit mehr km) ziehen, vielleicht lässt sich da auch noch der TÜV im Mai dazu verhandeln.

    Insgesamt bin ich ganz bei Dir, ich bin auch großer VFL-Fan und mein GT86 und ich werden wohl ziemlich alt miteinander werden. Rein optisch sehen sie beide recht gut (oder zumindest gut aufbereitet bzw. fotografiert) aus.

    Über das derzeitige Preisniveau weiß ich zu wenig, rein subjektiv wärs mir zu viel, da könnt ich ja meinen 2013er nach gefahrenen 2 Jahren und 30000km sogar noch mit Gewinn verkaufen?!?. :/


  • Finde insgesamt die Preisgestaltung der Händler schon ziemlich überzogen. 19.000 Euro für ein Fahrzeug aus 2012 mit drei Vorbesitzern? Würde ich lieber noch etwas weiter suchen.

    Nur mal zum Vergleich: Mein 2012er aus 1er Hand mit 45.000 km hatte vor drei Wochen einen Händler EK (lt. Schwacke) von nicht mal 14.000 Euro. Von Privat gekauft habe ich dann für 14.500.

    Ganz ehrlich - da kann ich viel reparieren bis sich das Jahr Händlergewährleistung lohnt....

  • Danke für die Rückmeldungen. Ich gehe mir morgen den GT86 aus dem zweiten Link anschauen. Das Auto ist unfallfrei, keine bekannten Nachlackierungen, 1. Hand, reines Sommerfahrzeug welches als Zweitwagen lief, Checkheft lückenlos gepflegt bei Toyota. Das Software Update wegen der Drehzahlschwankungen soll er auch bekommen haben. Den Zustand der Bremse schaue ich mir morgen an und achte dann auch auf Probleme mit dem Getriebe, Ölverlust oder so Krankheiten wie Kofferraum klappern.


    Die Sommerreifen sind noch die ersten mit DOT 2012, aber es gibt einen Winterradsatz auf Alu dazu. Da ich bei Bedarf auch gerne im Winter fahren möchte, ist das ein guter Deal. Ansonsten wird der Wagen - wenn ich ihn kaufen sollte - nochmal durchgesehen und bekommt frischen TÜV.


    Ich werde euch morgen wieder berichten.

  • Beide fallen in den Bauzeitraum, der von einer größeren Rückrufaktion betroffen ist, die in den nächsten Wochen oder Monaten angekündigt wird (Stichwort Ventilfeder, gibt es hier im Forum auch einen Thread zu). Auch wenn es bisher hier keine Schadensfälle gibt, würde ich zum jetzigen Zeitpunkt kein betroffenes Modell kaufen. Würde eher zu dem Minifacelift (ab MY2015) tendieren, die gibt es auch schon zu dem Preis. Da sind die Kinderkrankheiten schon behoben. Einziger Nachteil sind die dort verbauten Reifendrucksensoren.

  • Kleiner Tipp noch: Der Lüddinghausener steht dort bereits seit über 2 Monaten herum und wurde (wahrscheinlich mangels Publikumsinteresse) bereits zwei Mal im Preis reduziert. Ist vielleicht auch ein wenig Verhandlungsspielraum, schließlich kostet dem Händler jeder Standtag Geld und scheinbar steht sich das Auto ja "die Reifen in den Bauch"...

  • Danke für den Tipp,


    genauso habe ich es angegangen, als ich gestern in Lüdighausen war.


    Zunächst einmal zum Auto:


    - EZ 05/2013

    - Erstbesitzer war ein älterer Herr, der den Wagen im November 2018 gegen einen Neuwagen in Zahlung gegeben hat. Er hat sich einen CH-R zugelegt

    - Das Auto ist pro Jahr maximal 5000 km bewegt worden. Das lässt sich im Serviceheft nachvollziehen. Die Service-Protokolle aus allen Inspektionen sind vorhanden. Der Wagen war immer im selben Toyota Autohaus. Außerdem gibt es die beiden bisherigen TÜV-Berichte aus 2016 und 2018. So ergeben sich in 5 Jahren nun die ca. 24.000 Kilometer und sind komplett nachvollziehbar.


    - Innen und außen sehr guter Zustand

    - Probefahrt sehr schön. Der Wagen war kalt, als ich ankam.


    - Er bekommt jetzt noch eine Inspektion. Die Bremsscheiben sahen okay aus, die Bremsbeläge kommen neu

    - Mit dazu gibt es einen 17 Zoll Aluradsatz von Borbet mit noch sehr guten Conti Winterschluffen


    Da die Beratung sehr gut war und sich der Verkäufer insgesamt knapp 3 Stunden Zeit für mich genommen hat, habe ich den Preis nicht weiter nachverhandelt. Der Winterradsatz ist ein schönes Goodie.


    Nächste Woche hole ich den Wagen aufbereitet, mit frischem TÜV, der Inspektion und montierten Winterrädern ab.


    Ich bin sehr happy und bin auch mit dem Preis zufrieden, da der Zustand einfach sehr gut ist.


    Achja: Der Wagen ist unfallfrei, steht nun auch so im Kaufvertrag.

  • Sehr gut, herzlichen Glückwunsch!

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Glückwunsch und viel Freude mit dem GT.

    Dann sieht man sich vielleicht mal zum Neumondstammtisch, da treffen sich regelmäßig die Bekloppten Toyobaru-Fahrer und Sympathisanten aus dem Kölner Umland.

    Dann sieht man sich vielleicht mal zum Neumondstammtisch, da treffen sich regelmäßig die bekloppten Toyobaru-Fahrer sowie Sofa und Pony Treiber aus dem Kölner Umland :saint:

  • Dann sieht man sich vielleicht mal zum Neumondstammtisch, da treffen sich regelmäßig die bekloppten Toyobaru-Fahrer sowie Sofa und Pony Treiber aus dem Kölner Umland :saint:

    Dann sieht man sich vielleicht mal zum Neumondstammtisch, da treffen sich regelmäßig die bekloppten Toyobaru-Fahrer sowie Sofa und Pony Treiber aus dem Kölner Umland und Ruhrgebiet, Eifel, Rhein-Lahn-Kreis, Siegerland, Ostholland, dem hohen Norden und sogar aus der verbotenen Stadt (ohne Gewähr auf Vollständigkeit, alle sind willkommen);)