Vortech Kompressor, Krümmer?

  • Die erste Prüfsonde bleibt natürlich immer eingeschaltet, denn die ist eines der Eingangssignale für das Luft/Benzin-Mischverhältnis. Die Auswertung der zweiten Sonde kann aber ausgeschaltet werden wenn man ohne Kat im Krümmer fährt, obwohl das, wie gesagt, illegal ist. Du hast schon recht wenn du schreibst, daß diese Praxis auch eine Art von "Schummelsoftware" ist ;).

    Die erste Sonde ist die Regelsonde, die zweite ist zur gesetzlichen Überwachung der Kat-Funktion und die ist in Euro 5 / Euro 6 absolut verbindlich wenn ich legal fahren will.

  • Die erste Sonde ist die Regelsonde, die zweite ist zur gesetzlichen Überwachung der Kat-Funktion und die ist in Euro 5 / Euro 6 absolut verbindlich wenn ich legal fahren will.

    Aber wenn im Krümmer kein Kat da ist, da ist dessen Überwachung mittels der zweiten Sonde ja unsinnig, und wird oft zu einem Fehlercode führen, und damit zum Aufleuchten der MKL. Ohne (E-geprüften/-zugelassen) Kat fahren ist ja schon im vornherein illegal wenn die Euro 5 / Euro 6 Emissionswerte eingehalten werden müssen. Da ist das Ausschalten dieser Kontrolle ja eigentlich nicht mehr so schlimm … :evil:


    Nun die Frage, brauche ich für den Vortech Kompressor (ca. 280 PS) der in meinem GT verbaut ist einen speziellen Krümmer (wenn ja welchen?) oder sollte im Normalfall der originale Krümmer das abkönnen?

    Noch mal zurück zum jetzt originalen Krümmer mit Kat: weil das ein recht andersartiges Teil ist als der geplatzte UEL Krümmer, sollte das Mapping unbedingt auch neu gemacht werden. Wenn ich dein ganzes Malheur so richtig verstehen fährst Du aufgeladen, also wird Deine Toyota-Vertragswerkstätte Dich da wahrscheinlich nicht weiterhelfen können. Mit dem serienmäßigen Toyota/Subaru Saugermapping wird's auf keinen Fall klappen das Potential des Kompressors auszubeuten. Der Serienkrümmer mit Kat ist auf jeden Fall wesentlich restriktiver als der "offene" UEL Krümmer den Du zuvor hattest, daher muß das Mapping auf jeden Fall neu gemacht werden. Ob und wie lange der Serienkrümmer halten wird, können andere Mitglieder hier im Forum wahrscheinlich besser beurteilen.

    Einmal editiert, zuletzt von Antonio di Lussi () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert (warden --> werden: automatische Korrektur auf meinem PC versucht Englisch zu lesen/schreiben, was ich meistens noch rechtzeitig sehe, aber manchmal eben nicht…)

  • Der Vortech-Kit wird in DE von GME vertrieben und da ist ein Mapping mitgeliefert worden, dieses ist für den OEM Krümmer.

    Wurde dieses noch angepsst auf den UEL oder einfach der Krümmer reingeschraubt?

    Das müsste der Vorbesitzer wissen.

    Das ist die 1 Million Dollar Frage... Der Vorbesitzer weiß es nicht, da er den Wagen selbst von jemanden erworben hat mit den Umbauten schon verbaut. Sprich, ich bin der 3. Besitzer.

    Da der Wagen aber 3 Jahre bei ihm fehlerfrei lief (mit UEL) vermute ich mal, dass der Wagen auch ein UEL Mapping hat.


    Also um auf Nummer sicher zu gehen werde ich wohl um ein Mapping herumkommen. Wo kann man das denn machen lassen? Ich wohne hier leider am Arsch der Welt...

  • Ich würde mal bei GME/ K-Tec nachfragen.

    (Beim Schreiben dieser Empfehlung stellen sich mir leicht die Nackenhaare auf, da ich weiß, dass das manchmal "nicht ganz optimal" läuft.)

    Die sollten ja wissen bzw. nachvollziehen können (anhand der FIN oder am Namen des ersten Besitzers), welche Softwareversion aufgespielt wurde.

    Wenn nicht, sollten sie Dir erklären können, wie man das herausfinden kann.

  • Wenn du da auf Nr Sicher gehen willst,

    müsstest du wohl zum Tuner deines Vertrauens(da ist der Knackpunkt!) und einen Prüfstandslauf, zumindest aber eine Logfahrt machen.


    Mit den Datalogs kann man dann entscheiden ob der Motor gesund läuft .

    Oder ob der Pin schon raus ist (aus der Handgranate=O)


    Viel Erfolg. Carsten

  • Ich habe jetzt bei GME angerufen und gemeinsam, mit dem freundlichen Herr an der Leitung, aber wir herausgefunden, dass zwar das Kompressor-Kit dort gekauft aber nicht verbaut wurde...
    Demzufolge wusste der GME Mitarbeiter auch nichts vom Krümmer-Umbau.
    Er hatte allerdings jemanden gefragt und mir die Info gegeben, dass keine Softwareanpassung an den OEM-Krümmer notwendig sei, da das Steuergerät die Einspritzung etc. automatisch regelt.

    Das beruhigt mich jetzt schon, allerdings widerspricht sich das ja auch mit dem was Leute hier im Forum berichtet haben

  • Kann ich das Thema nochmal aufgreifen? Weiter oben stehen mehrfach Äußerungen dazu, dass es durch die Aufladung einen Hitzestau im Krümmer geben kann, der dann zu Rissen im Krümmer, geplatzten/geschmolzenen Keramiken im Kat usw. führen kann. Da frage ich mich, ob es nicht irgendwo einen Anhaltspunkt geben könnte, um das "Vorherzusehen". Als erstes kommt mir die Lambdasonde in den Sinn. Macht die nicht auch eine Temperaturmessung? Dann könnte man ja evtl bei Temperatur XY eine Warnlampe einschalten. Oder lässt sich das nicht evtl auch aus einer höheren/steigenden Öltemperatur herleiten?


    Ein Krümmertausch ist ja doch nicht so toll und auf jeden mit Kosten/Aufwand verbunden. Irgendwelche Ideen?

  • hi,

    Nein die Lambdasonde machtkeine Temperaturmessung.

    Die Temperatur im Krümmer bekommst du nicht mit Boardmitteln raus. Dazu müsste man einen separaten Anschluss in den Krümmer schweißen und einen extra Sensor samt Display nachträglich installieren.

    Also zumindest ich kenne keine Möglichkeit das vorherzusehen ohne eine oben beschriebene Änderung...


    Gruß Basti

  • GP hatte bei meinem HKS-Kompressor nicht neu gemappt, als ein UEL reingekommen ist (dies auch nicht vorgeschlagen).


    Das ist so ein Streit-Thema habe ich festgestellt.


    Theoretisch musst auch auch bei nem größerem Pulley(mehr Ladedruck) nichts mappen, da er den Mehrdruck und die Mehrluft ja misst und Anhand des TARGET AFR versucht diesen wieder zu erreichen-durch zugabe von Mehr Sprit. (solange man nicht an die Grenze der Einspritzdüse kommt und das stimmt tatsächlich, ein Freund von mir fährt mit der Vortech 100 Oktan map ein größeres Pulley ohne AFR Probleme seit über einem Jahr)


    Die Frage ist nur ob man dann nicht etwas Zündwinkel usw wegnehmen sollte-da mit steigender Luft/Benzin/Leistung/Hitze ja auch wenn ich es richtig verstanden habe die Klopfwahrscheinlichkeit steigt.


    Also funktionieren tut es- ich bin übrigens auch mit Vortech Basemap 3 Jahre mit anderem UEL ohne Kat herumgefahren-AFR war immer genau wie es sein soll -bis ich mir ein ordentliches ruckelfreies Mapping gegönnt habe.


    Lg

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Hallo Leute,


    der Winter ist vorüber und nun soll der GT wieder flott gemacht werden.

    Ich wollte neulich das Kompressoröl tauschen, nur leider kann ich weder die Schraube für den Peilstab rausdrehen noch die, wo das Öl reinkommt, weil der Inbuss so im Eimer ist, dass sich da nichts mehr tut :(

    Es handelt sich um diese hier:
    Vortech_Dip_Stick-00594__36195.1503594976.jpg?c=2
    IMG_0444_1024x1024.JPG?v=1468963360
    Weiß jemand wo ich diese Ersatzschrauben bekommen kann?

    Danke!

  • Ich habe bisher keine Alternative bzw. auch nur die genauen Spezifikationen finden können.

    Es sieht ja irgendwie nach Hydraulik-Öl aus, aber irgendwelche Versuche werde ich ganz sicher nicht riskieren.

    Ich nutze also das originale Vortech-Kompressor-Öl.


    Ich habe es bei Alexander Hasler/ Toyota Autohaus Bruckner & Hasler gekauft, der Alexander macht ja auch Vortech.

    Du erreichst Alexander auch hier: GT86Alexander.



    Es ginge natürlich auch über GME/ K-Tec.