Aktuelles Tablet als HU

  • Moin zusammen,


    Möchte meine Anlage etwas aufwerten und das Nexus aus dem Jahre 2013 soll endlich verschwinden..
    Gibt es irgendeine Alternative, die auf dem heutigen Stand der Technik ist?


    Grund für den Wechsel:
    Dauernd Akkuprobleme
    Immer mehr Apps sind nicht mehr mit der alten Kiste kompatibel.


    Viel das Tab nicht können, aber etwas aktuelles wäre schon sehr nice.
    Das Nexus 7 sollte möglichst 1 zu 1 ersetzt werden können, ähnliche Abmessungen, USB OTG (USB C oder micro), Bluetooth und etwas bieten wie es der Kernel von Timur bietet um die Akkuprobleme in den Griff zu bekommen.


    Danke für eure Vorschläge!

  • Ich habe auch danach gesucht und auch mit einem Ipad experimentiert - aber das was du suchst, gibt es einfach nicht. Besonders den so etwas wie Timurs Kernel gibt es nicht noch einmal. Man kann zwar ähnliches über Tasker basteln basteln, aber dann hat man eben keinen richtigen Standby, sondern nur den Bildschirm aus. Daten per USB ausgeben und gleichzeitig laden kann auch nicht jedes Tablet. Das Ipad kann es tatsächlich, aber da gibt es nichtmals etwas wie Tasker und man kann keine USB-Sticks einlesen.


    Ich habe drei Nexus 7 im Einsatz, alle ohne Akkuprobleme, unter der Vorraussetzung man benutzt ein Zeitrelais und die richtige Hardware. Zwischendurch auch mal das Tablet neu aufsetzen hilft enorm. Das im GT ist nun seit 2014 verbaut und im Einsatz.


    Hab ich dir das Ding fertig gemacht?

  • Ich habe das Lenovo Tab3 7 Zoll Plus LTE mit einer zweiten SIM-Karte. Android 7 glaube ich.





    Passt ohne Anpassungen perfekt, nur für Aux und Ladung muss die Rückseite der Blende gebohrt werden.
    Ist sehr günstig und kann alles, großes Manko ist, dass es bisher niemand gerootet hat soweit ich weiß.


    Daher ist der Akku ab und zu auch mal leer, wobei es in der Garage auch gut eine Woche im Flugmodus überlebt.
    Geschwindigkeit ist gerade ausreichend, sehr selten mal Crashes.

  • Doch kannte ich schon, ich dachte aber es wäre blöd noch so viel Geld für ein so altes Gerät auszugeben. Wäre wohl letztendlich fast einfacher gewesen. Wobei man mit Tasker auch eine Menge machen kann (eigentlich fast alles), sobald das Gerät gerootet ist.
    Ich wusste aber zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass man das Tab3 nicht wirklich rooten kann. :)

  • psyke :
    Klingt also danach, dass ich das mit dem Nexus noch hinkriegen muss.
    Habe aktuell ein Nexus 7 Wifi 2013 mit Timurs Kernel (Sollte alles soweit korrekt installiert sein, funktioniert dennoch nicht wirklich mit dem Akku..)
    Dazu habe ich mir für 50 Euro noch ein 2. Nexus 7 2013 LTE besorgt (Bevor es keine Nexus mehr zu kaufen gibt..) Aktuell noch auf Werkseinstellungen
    Kernel habe ich selbst installiert, habe aber das nötige Wissen dazu nicht, sondern da irgendwie durchprobiert.


    Wozu braucht es ein Zeitrelais? Das habe ich aktuell (noch) nicht verbaut. Ich durchstöbere dann mal noch deine Threads.


    Beim Nexus ist es doch nicht möglich ein neues Android zu installieren, oder dann ist der Kernel damit nicht mehr kompatibel.
    Z.b. Netflix konnte ich somit nicht installieren. (Würde nie während dem Fahren ne Serie schauen, wollte mir nur etwas Wartezeit überbrücken..)


    Jan B :
    Wie zufrieden bist du mit dem Lenovo Tab 3? Du benutzt also ganz simpel Aux für Audio und USB zum Laden?
    Wenn man das so löst gibt es natürlich wieder mehr Auswahl.

  • Wie habt ihr denn die anbindung ans Radio gelöst?


    Ich hatte damals ein NExus 7 im E81 1er BMW, konnte man sehr gut integrieren.
    Nur hatte ich auch da immer Probleme mit dem Akku und auch nacher, das es schlichtweg viiieel zu langsam wurde.


    Die Implementiereung dort war aber denkbar einfach, einfach das Navifach auf dem Amaturenbrett nutzen, und per USB ans Radio anschließen.

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

  • Also, das mit dem Zeittrelais: Wenn man den Wagen startet, dann schaltet er erst kurz die Zündung ein, das Tablet will hochfahren. Während der Anlasser dreht, nimmt er ganz kurz die Zündung wieder weg und der Kernel will das Tablet runter fahren. Bekommt dann sofort wieder Strom und fährt doch nicht runter.


    Dieses "Durcheinander" sorgt dafür, dass das Tablet dann gar nicht mehr richtig in den Standby fährt. Das sieht zwar optisch so aus, es kommt der Screen, dass es runter fährt, macht es aber nicht und braucht dann ordentlich Akku. Mit einem Zeitrelais überbrückt man dann diesen kurzen Moment.


    Wenn man aber einmal die Woche nur 5km fährt, bekommt man so oder so Probleme. Aber wer täglich fährt, sollte keine Probleme haben.


    Wenn du magst, dann schick mir dein 2. zu und ich mache dir mal die Software fertig, vielleicht klappt das dann besser. Die Geschwindigkeit finde ich eigentlich voll okay, aber ich benutzte nur Spotify, Waze, Sygic, Google Maps und Poweramp. Aber das geht alles mindestens genauso schnell wie mit einem 1000-Euro-DoppelDIN Radio.


    Anbindung ans Radio im Sinne von FM/DAB? Oder an Verstärker? FM/DAB geht einigermaßen über DVB-T Sticks, ist aber nicht besonders gut. Dann lieber Spotify. Was ich schon öfter gemacht habe, ist dass ich ein normales 1-DIN Radio hinter das Tablet gebaut habe und dann von einer USB-Soundkarte in den AUX-IN des Radios. Das Radio dann fest eingestellt und alles wird dann vorne über das Tablet bedient. Den Kopfhöreranschluss vom Tablet habe ich nie benutzt, eine externe Soundkarte wird immer besser sein.

  • Wohne in der Schweiz, Versand ist da immer sehr mühsam, aber danke dir für das Angebot das werde ich mir sicherlich im Hinterkopf behalten.
    Ich versuche mit dem alten Nexus und einem Zeitrelais das nochmals.
    Dein Problembeschrieb beschreibt ziemlich genau das Problem und hatte schon oft, dass das Tablet nach Zündung aus gar nicht abschalten wollte, wohl wegen dem Durcheinander bei Zündung ein.
    Auf Netflix verzichte ich dennoch ungern und die Webversion wird auf dem Tab auch abgeblockt..


    Zeitrelais.. Dann versuche ich mich da mal wieder reinzulesen :D


    Anbindung an ein Radio würde ich ganz simpel lösen: Webradio.. Gibt da ja mehrere Apps und so kann man alle Sender digital hören.

  • Ich bin eigentlich sehr zufrieden, nur selten mal stürzt Google Maps ab.
    Durch die Telefonfunktion kann ich ganz normal telefonieren über das Tablet, einfach eine zweite Simkarte bestellen.
    Habe ~80€ für das Tablet gezahlt.


    AP756 ich glaube nur das Tab3 7“ Essentials haben die da gerootet bekommen, nicht das Plus mit LTE, aber ich schaue gleich noch einmal.


    Zur Audio-Anbindung: ich habe die OEM-Lautsprecher ausgebaut und nutze eine kleine tragbare Musikbox, die an den 12V der Mittelkonsole hängt. Für den Track nehme ich die dann schnell raus. Ist zwar hässlich aber das ist der Innenraum bei mir eh :whistling:


    Netterweise gibt es Apple Music auch für Android :D ganz angenehm, wenn man eh Music hat als iPhone User.

  • Ja, aber wenn es über Nacht aus ist muss man es erst anschalten und dann dauert es 2 min. bis es hochgefahren ist etc.
    Wenn du zum Beispiel dein Navi brauchst, kannst du erstmal mit laufendem Motor in der Kälte stehen, bis es an ist :)

  • Das Laden ist nicht das Problem, sondern die Entladung im Stand. Bei einem normalen Tablet kann man dann nur ausschalten oder den Bildschirm ausmachen.


    Für das Nexus 7 gibt es einen besonderen Kernel, der ein paar für den Einbau im Auto angenehme Features mit sich bringt: automatisches Hoch und Runterfahren aus dem tiefen Standby auf Zündung (mit Animation) und vor allem schaltet es die Möglichkeit frei, per USB zu laden und gleichzeitig Daten heraus und rein zu führen.


    So kann man dann laden, eine USB-Soundkarte nutzen, eine Kamera anschliessen oder wie ich eine Festplatte mit Musik.


    Eben das geht nicht so komfortabel mit anderen Tablets. Zickig ist da sNexus aber, wenn man nicht den richtigen Ladeadapter benutzt, kein Zeitrelais, das falsche USB-OTG Kabel, die Software auf dem Tablet nicht richtig eingerichtet, zuviel Blödsinn darauf installiert.... das kann ernüchternd sein, vor ein paar Jahren habe ich auch ein wenig rumgesucht bis ich alles zusammen hatte dass es gut läuft. Wenn das Tablet nicht richtig in den Standby fährt, dann verbraucht es immens viel strom, dann kann es auch mal über Nacht leer sein.

  • Ich habe einfach die Blende ausgebaut und von hinten zwei dünne Metallstücke von der Rolle mit Zweikomponentenkleber eingeklebt. Darauf dann das von der Größe her perfekt passende Tablet mit doppelseitigem Klebeband rauf. Sitzt bombenfest und sieht gut aus! :)

  • Wenn es noch in Entwicklung ist nützt es wenig. Besonders den entfall des Warnblinkschalters sehe ich kritisch. Bevor sie nicht diese besagte Ersatzmodul haben ist dein KfZ mit dem Kit definitiv nicht mehr TÜV konform. (von der Tablet als Radio Grauzone abgesehen) da der der Hardware-Warnblinkknopf eine bindende TÜV Vorschrift ist. (nur deswegen hat den selbst Tesla nicht weggelassen, die sogar das Handschuhfach mit dem "Tablet" öffnen)


    Dieser AC-Control Ersatz ist technisch sehr interessant und ein anspruchsvolles Projekt. Nötig wird es aber eigentlich nur durch den ziemlich riesigen Monitor (das Tablett) dessen Sinnhaftigkeit in der Form für mich etwas fraglich ist.


    Dazu habe ich bei ihm nicht verstanden wie das mit dem an/aus über Zündung funktionieren soll. Seine Bedien-OF hat interessante Ideen. Die Lautstärkeregelung ist ganz clever gelöst. Auch die Sache mit den "Relais" ist ganz schick. Mit ein paar Basic Android skills und einem Joycon kann das ein Nexus aber auch.


    Nachteilig ist an der Nexus Lösung tatsächlich die Bindung an die Android 5 durch das Timur Kernel. Voice command funktioniert mit der alten Version leider nur eingeschränkt, da die aktuelle Google App auf Android 5 nicht richtig läuft. Wenn man damit leben kann aufs Mikrofon zu drücken stat nur "OK Google" zu sagen kann man aber einfach die Werksversion laufen lassen und dann reicht das voll aus.


    Zweiter großer Nachteil ist, daß es mit der Nexus Variante keine "echte" Freisprecheinrichtung gibt. Es gibt zwar Lösungen über Tablettalk oder Headset, aber das sind alles Notlösungen in meinen Augen. Hab jetzt nicht gesehen ob das obige Kit da eine Lösung für hat. Wenn ja wäre es sehr interessant wie es gemacht ist bzw. wer die Software geschrieben hat, den nach allem was ich weiß sind Android Tablets schon von ihrer Hardware nicht in der Lage als Slave in einer Freisprechschaltung zu arbeiten.


    Rein vom subjektiven: Das riesen Tablet hat was für Tesla-Fans, ich persönlich find es oversized, im GT erst recht. Und so wirklich ergonomisch finde ich es auch nicht wenn die Hälfte des Bedienfeldes hinter dem Schalthebel sitzt. Weiterhin ist es auch nervig dann Informationen die in dem Teil dargestellt werden während der Fahrt aufzunehmen. Dann lieber etwas kleiner Geschrieben aber unmittelbar neben dem Sichtfeld.


    Noch ein kleines Pro für das Nexus: Mit einem Battery Remove wird man von temperatzrbednigten Ladeproblemen unabhängig und hat zusätzlich einen erheblichen Vorteil beim Diebstahlschutz. Wenn das Tablet mit Akku inklusive SIM geklaut wird hat der Dieb vollen Zugriff weil das Tablet im sleepmode offen bleibt. Alles wo du angemeldet bist (Email etc) ist offen. Mit dem Battery Remove schaltet er beim klau das Tablet hart aus. Wenn er eine 5V Quelle zuhause anschließt muss er das Tablet dann nach dem hochfahren entsperren und die SIM ist auch gesperrt. Finde ich irgendwie beruhigende als quasi ein entsperrtes Tablet einfach so im Auto "liegen zu lasse".


    Zuletzt: Für das Nexus gibt es auch druckbare Halter für den GT86.