Ich habe mich in den Subaru BRZ verliebt... und nun?

  • Liebes Forum :)
    ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir ein bisschen Hilfe erhoffe ;) vielen Dank schonmal für jeden Ratschlag, der hier noch kommen mag.
    Also: ich habe mich schockverliebt. In einen Subaru BRZ in einem wunderschönen tiefblau. Es war sprichwörtlich Liebe auf den ersten Blick, nachdem mich mein Einser wegen einem Steuerkettenschaden "verlassen" hat ...
    Also stehe ich nun da und beobachte den Markt. Ein paar grundlegende Fragen sind:


    - Kapital bis 20k - was darf ein BRZ kosten? Natürlich geht es da um die Ausstattung, natürlich um Alter und Kilometer. Mein Freund, der bei BMW arbeitet sagt, dass er für einen BRZ mit 40k Kilometern
    und einem 2013 Baujahr maximal 17.000 Euro zahlen würde, wenn er innen auch noch schön gepflegt ist. Ist das realistisch? Ein Händler hatte gesagt (als ich telefonisch nachgefragt hab, der war nur recht arrogant) unter 20 wird das sowieso nix. Sind die wirklich SO selten?


    - Gibt es etwas, das ich berücksichtigen sollte? Hat der Schöne Kinderkrankheiten, auf die man sich schonmal einstellen kann? Oder etwas, auf das ich dringend achten sollte?


    Ich stelle auch gleich noch eine Suchanzeige rein, vielleicht findet sich ja hier jemand, der mir helfen kann, Autoscout und Mobile sind schon mit Suchanzeigen gespickt, aber noch habe ich nichts passendes gesehen...
    Nochmals danke fürs bis hierher lesen - ich freue mich auf einen regen Austausch! :love:


    Viele Grüße
    Steffi

  • Hallo Steffi,


    erstma ein "Herzliches Willkommen"!


    Mir ging es mit dem Wagen so ähnlich. Hatte damals einen blauen mit goldenen Felgen gesehen und da war es auch scho passiert... der GT86 war abgeschrieben :D


    Meine Überlegungen gingen ebenfalls in die Richtung "gebraucht", aber der Wagen ist wirklich selten (siehe Thread "Zulassungsstatistik" gutes Stück unter 1.000 in Deutschland). Den kann man nicht ganz mit den 0815-Autos auf dem Markt vergleichen. Die günstigsten mit bis 40.000km in top Zustand und ohne Tuning lagen damals bei rund 21.000EUR aufwärts... und waren aus den ersten beiden Baujahren. Meine Entscheidung war dann: Für etwas mehr hol ich mir dann doch wohl einen nagelneuen, den kann ich bestellen wie ich will und muss mich nicht fragen wie er vorher behandelt wurde.


    ...also ich denke, dass es für 20.000EUR schon rechte gibt, aber in den Motor kannst halt schlecht reinschauen...


    Grüßle und viel Erfolg bei der Suche!


    Lenny Jei

  • Hallo Lenny,


    das hatet ich mir auch überlegt... aber ein Neuwagen verliert in den ersten Jahren dermaßen am Preis, dass ich bisher noch gezögert habe. Da wäre ich nicht bei 20 sondern bei 35 k und das ist schon erstmal was, wo ich schlucken muss. Mein Freund mechanikert selbst und hat ein gutes Ohr, er ist bei der BMW für die kniffligen Fälle verantwortlich (frag nicht, wie oft wir bei seinem Auto "gehorcht" haben) :D aber ich bin genauso ein Fanat, nur eben jetzt bei Subaru. Und wenn ich mich einmal festgelegt habe... lassen wir das ;) Darf ich dich fragen, was du für deinen hingelegt hast?


    Ich hab ja noch die Hoffnung, dass hier jemand aus dem Forum das liest und gut auf sein Auto aufgepasst hat und der Preis stimmt und ich dann einen schönen gebrauchten bekomme. So schwer kann das doch nicht sein - Nadel im Heuhaufen hin oder her ;)


    Danke dir auf alle Fälle für deine Einschätzung!

  • Hallo Joergg,


    wenn sich wirklich nichts finden lässt, werde ich darauf zurückgreifen...aber da nächstes Jahr noch ne größere Investition ansteht, muss ich den Geldbeutel ein bisschen zusammen halten :)
    Aber du hast schon recht - Vorführer geht auch. Wobei die ja eher getreten werden, weils nicht der eigene ist oder? Andererseits: wie ich sehe, wie meine Mutter ihr Auto behandelt, gruselts mich ... drum darf sie meine nicht fahren :D

  • aber da nächstes Jahr noch ne größere Investition ansteht, muss ich den Geldbeutel ein bisschen zusammen halten :)

    Wenn der Zusammenhalt im Geldbeutel wichtig ist, solltest du vielleicht noch Bedenken, dass BRZ und GT86 in der Versicherung dezent teuer sind, deutlich teurer als die meisten Fahrzeuge deutscher Produktion in der Preisklasse. Das sind im schlimmsten Fall doppelte bis gar dreifache Beträge, je nach Ausgangsbasis.

  • Hallo Cillian,
    das habe ich bereits abgeklärt :) du weißt gar nicht, was sie für meinen BMW wollten :D da ziehts einem manchmal die Schuhe aus. Aber ich kriege Sonderkonditionen bei meiner Versicherung, also ist das weniger das Problem :)
    Viele Grüße
    Steffi

  • Gebracuhtwagen ist und bleibt nunmal ein Gebrauchtwagen. Eine einigermaßen glaubwürdige Historie bekommst da nur, wenn der Wagen/Vorbesitzer hier im Forum bekannt ist und man sich einlesen kann, was da an Aussagen kam, als es noch nicht darum ging, den Wagen zu verkaufen. Das Glück hatte ich, als ich mich "verliebt" hab.
    Allerdings war bei mir die Farbe nicht so wichtig und auch nicht das Modell (GT oder BRZ).
    Das, was du suchst, ist mit Nadel im Heuhaufen schon gut beschrieben.
    Ansonsten gibt es bezügl. der anderen Thematiken einige gute THreads hier, die du dir mal durchlesen kannst:
    Kinderkrankheiten FAQ und Übersicht
    Umfrage: Hält der FA20 auch im Rennstreckenbetrieb
    Rost an den Dreiecksfenstern
    Erfahrungen mit mehreren Beifahrern
    Frage zu aufgetretenen Motorschäden
    Was macht eine Oil Baffle Plate und braucht man sowas?
    Steht auch viel Müll drin aber damit bekommt man trotzdem eine gute Basis, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Hallo Devilx,


    genau auf so eine Antwort hatte ich u.a. gehofft, ich werde mich gleich mal einlesen :D Meine Geige war auch die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen und ich habe sie gefunden. Ich glaube wenn man Zeit und vor allem Geduld mitbringt, kann man da schon fündig werden. Nur schnell geht es meistens nicht :D


    Und vielleicht will ja jemand im Forum "umsteigen" oder sich einen neuen kaufen und gibt seinen her - wer weiß :)


    Danke für deine Antwort!

  • Hier wird gerade ein BRZ verkauft.


    OK, mehr KM, aber der Preis scheint relativ OK - ist sicher alles verhandelbar und am Ende hast du ne gute Reserve.
    Aber nur meine Meinung ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Hallo Steffi,
    ich bin drauf und dran einen neuen zu bestellen oder vielleicht doch einen anderen neuen, der schon in D ist zu holen. In letzterem Fall würde ein Wechsel zeitnah geschehen.
    Aber ich neige doch zum Bestellen, dann wäre es erst in nem halben Jahr soweit. Bin jetzt bei 76tkm, dann sicher über 80tkm. Wohne südl. von Berlin.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Hey Steffi,


    die, welche für mich interessant waren, standen alle bei Händlern (da sind eh noch paar EUR oben drauf gepackt). Vorführwagen kam für mich nicht in Frage, da genau das Problem dabei ist, dass der Motor quasi net eingefahren ist und von einigen dann gleich hart getreten wird. Der Neue (MY18 Sport+) hatte am Ende einen Listenpreis von knapp 39.000 und hab den für 32.500 gekauft. Bei nem anderen Händler in der Gegend stand zu der Zeit ein Vorführer mit 900km, "nur" Sport, ohne weitere Extras und noch das 17er Model nach Rabatten auch noch für 32.000... also von dem her...
    Ich hab auch mehr als 10x hin und her überlegt, ist ja schon ne Stange Geld, ABER wenn sich auch z.B. 14er mit 40.000km noch für 24.000€ verkaufen... da hab ich mir gesagt "O.k. kaufst halt doch mal n Neuen, da bei dem der Verlust nicht ganz so hart ausfällt wie bei anderen "gewöhnlichen" Fahrzeugen."


    Die von DevilX verlinkten Beiträge sind auf jeden Fall wertvolle Kost bei dem Thema :thumbsup:


    Grüßle,
    Lenny Jei

  • Hallo RedFlag,


    mit dem Verkäufer hab ich schon gesprochen, aber 115t km sind mir einfach ein paar zu viel...


    Aber dankeschön für den Hinweis :)


    Darf ich fragen waum 116Kkm zu viel sind?
    Ist das nur so ein Gefühl?


    Der Motor sollte kein Problem haben, aber das Gefühl ist natürlich schon auch wichtig - keine Frage.

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Hallo Zweitürer,


    das klingt nach einem guten Angebot. Wenn es so weit ist, würde ich mich freuen, wenn wir nochmal drüber reden könnten. Vielleicht schreibst du mir über PN ein paar Daten zum Auto, Fotos und deine Preisvorstellung?
    Haben ist ja besser als brauchen und 80k wäre noch ok.
    Dankeschön :)



    RedFlag: ich denke es ist ein "Gefühl" aber es fühlt sich besser an, wenn das "neue" Auto noch nicht gar so viele km drauf hat. Natürlich kann mir auch was mit einem 40k Auto passieren bzw. kaputt gehen...aber da sind wir dann wieder beim Gefühl :)

  • Hallo Lenny,


    da hast du defintiiv recht... schau, ich hab meinen Einser wegen einem Steuerkettenschaden hergegeben. Ich habe ihn neun Jahre gefahren, immer pfleglich behandelt, nie kalt hochdrehen lassen, alle Checks zeitnah und in der Fachwerkstatt machen lassen. Er bekam nur besten Sprit, wurde gewaschen, Salz mit Unterbodenwäsche entfernt und und und.


    Was ist passiert? Nach neun Jahren ist die Steuerkette übergesprungen OBWOHL BMW einen Rückruf gemacht hatte. Sowas darf bei 150k Laufleistung einfach nicht passieren. Das war der letzte BMW den ich gefahren bin. Deshalb auch der BRZ.


    Und ein Neuwagen verliert im ersten Jahr (hab vorhin mit einem Subaru Händler telefoniert) nahezu 30% seines Neupreises. Das ist mir einfach zu happig. Dafür bin ich aber auch bereit, ihn in ganz Deutschland zu holen, in Bayern sind Autos generell immer teurer, vor allem wenn es der Münchner Raum ist, wo ich herkomme :)

  • Mit den 30% Wertverlust mag ja sein, aber willst du den nach 1 Jahr wieder verkaufen? Meinen GT86 habe ich nach 5 Jahren für den BRZ in Zahlung gegeben und für den GT dabei noch mehr als 50% von dem bekommen, was ich neu bezahlt hatte.


    Bei einem Privatverkauf hätte ich zwar noch deutlich mehr bekommen, hatte aber keinen Bock auf den Stress.

    Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)



    BRZ Sport+ / OZ Ultraleggera 8x17 ET35 / ST XTA / AGA: GTSPEC, Budde Overpipe

  • Hallo Slide :)



    natürlich nicht...aber zwischen einem Vorgängermodell und einem Neuwagen steht der Jahreswagen... ich bin halt einfach hin und hergerissen... eigentlich wollte ich 20k nicht übersteigen... aber man Grübelt halt doch....
    Schau, meine Schwester z.B. ist die rationelle, die hat mir gerade zu einem alten Kombi geraten, wegen der Baustelle. Natürlich hat sie recht :D aber manchmal will man nicht rationell sein - sonst würde KEINER von uns so ein Auto fahren. Da gehts ums Feeling und ums Herz und nicht um den Kopf...


    Aber genau das passiert gerade: Herz sagt: hach....neu und nach meinen Wünschen und immer lieb gehabt. Kopf sagt: doch ein Kombi und noch ein paar Jahre verlegen? Alles Mist :D

  • Hallo Zweitürer,


    das klingt nach einem guten Angebot. Wenn es so weit ist, würde ich mich freuen, wenn wir nochmal drüber reden könnten. Vielleicht schreibst du mir über PN ein paar Daten zum Auto, Fotos und deine Preisvorstellung?
    Haben ist ja besser als brauchen und 80k wäre noch ok.
    Dankeschön :)


    Erledigt.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Zitat


    - Kapital bis 20k - was darf ein BRZ kosten? Natürlich geht es da um die Ausstattung, natürlich um Alter und Kilometer. Mein Freund, der bei BMW arbeitet sagt, dass er für einen BRZ mit 40k Kilometern
    und einem 2013 Baujahr maximal 17.000 Euro zahlen würde, wenn er innen auch noch schön gepflegt ist. Ist das realistisch? Ein Händler hatte gesagt (als ich telefonisch nachgefragt hab, der war nur recht arrogant) unter 20 wird das sowieso nix. Sind die wirklich SO selten?


    Da muss ich einmal kurz einschreiten weil ich derartige Erfahrungen auch schon machen durfte. Viele, die sich nicht sonderlich mit dem Wagen auskennen gehen nach dem üblichen Schema vor: kaum bekanntes Fahrzeug, Japaner, muss billig sein und wie aus dem Ei gepellt wirken. In der Tat ist die Aussage des Händlers absolut realistisch und hier (NRW) auch komplett vertretbar. Die BRZ und GT86 die ich in dem Budget (17.000€) sehe, haben entweder knappe 100.000km runter, oder sind drölfte Hand und stehen auf einem Schotterplatz. Da ich für einen Kumpel mal schaute der auch Interesse an dem PKW hatte, kann ich auch sagen das gepflegte Exemplare (am besten 1. Hand, direkt Privatbesitz, Ausstattung nahezu egal) für ca. 20.000€ keine 14 Tage beim Händler stehen.
    Auch wenn es bei so einem Wagen schwer fällt, aber ich würde von den KM etwas Abstand nehmen und lieber nach einem gepflegten Fahrzeug suchen. Hier im Forum werden immer wieder mal welche angeboten und viele Fahrzeuge sind hier quasi gläsernd weil die User seit Tag 1 hier angemeldet sind. Natürlich kann da auch was kaputt gehen, aber wenn du hier nirgends Postings bzgl. Rennstrecke oder ähnliches findest, ist das schonmal mehr wert als wenn dir Fähnchenhändler Otto sagt "nenene topgepflegter Rentnerwagen, quasi nie bewegt". :D

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Mein Freund, der bei BMW arbeitet sagt, dass er für einen BRZ mit 40k Kilometern und einem 2013 Baujahr maximal 17.000 Euro zahlen würde, wenn er innen auch noch schön gepflegt ist.

    Möchte hier auch noch einmal meinen Senf dazu geben: Das ist die typische Arroganz der BMW-Fahrer, einfach nicht von solchen Sprüchen beeindrucken/beeinflussen lassen. Arbeite ja selbst seit sechs Jahren bei BMW. Für die meisten von denen ist BMW heilig und alles andere erstmal Kernschrott. Da ist es natürlich unverständlich, dass ein gepflegter Sportwagen aus Nippon auch mal eben 20.000€ Kosten darf ;)


    Da muss ich einmal kurz einschreiten weil ich derartige Erfahrungen auch schon machen durfte. Viele, die sich nicht sonderlich mit dem Wagen auskennen gehen nach dem üblichen Schema vor: kaum bekanntes Fahrzeug, Japaner, muss billig sein und wie aus dem Ei gepellt wirken. In der Tat ist die Aussage des Händlers absolut realistisch und hier (NRW) auch komplett vertretbar. Die BRZ und GT86 die ich in dem Budget (17.000€) sehe, haben entweder knappe 100.000km runter, oder sind drölfte Hand und stehen auf einem Schotterplatz. Da ich für einen Kumpel mal schaute der auch Interesse an dem PKW hatte, kann ich auch sagen das gepflegte Exemplare (am besten 1. Hand, direkt Privatbesitz, Ausstattung nahezu egal) für ca. 20.000€ keine 14 Tage beim Händler stehen.

    Da kann ich dir nur zustimmen. Genau die Erfahrungen habe ich nämlich auch gemacht. Meiner z.B. ist an einem Samstag (vom Chef selbst, nach Ladenschluss) inseriert worden und ich hab ihn direkt am folgenden Montag gekauft. Weil ich aus negativen Erfahrungen schon wusste, dass ich schnell sein musste. Dabei ich war noch nicht mal der erste Interessent. Hab den Zuschlag auch nur bekommen, weil ich in unmittelbarer Nähe des Händlers wohne. War für den aufgrund von Anschlussgeschäften (Service, Winterräder etc.) dann interessanter als das Auto in eine andere Ecke von Deutschland zu verkaufen und nie wieder zusehen.


    Kleiner Tipp am Rande: Am besten aus gepflegter privater Hand oder vom Vertrags-Händler kaufen. Die unabhängigen Händler (und noch schlimmer Import/Export) sind meiner Erfahrung nach ziemliche A....geigen :)

    Meiner ist übrigens auch aus erster Hand, hatte 33.500 km auf der Uhr und hat 21.000€ gekostet ;)

  • Der Kilometerstand ist zweitrangig. Mein GT 86 Bj 12 hat 214.900km auf der Uhr. Der Boxer wird hart bewegt und alle Flüssigkeiten werden regelmäßig gewechselt. Im Juni 19 steht ein Verkauf im Raum. Die Höffigkeit der Anrufer auf eine Reservierung zum Kauf hat mich in Erstaunen geführt. Meist junge Männer auch zwei Frauen haben ihre Vesiten Karte überreicht.

  • Ich frag mich ja immer wieder, was die Leute für ein Problem mit Rennstrecke haben...
    Mal ganz ehrlich, insbes. wenn es ein Auto von einem aktiven User hier ist, der viel zu seinem Wagen gepostet hat, 1-2x im Jahr mit dem Wagen auf der Rennstrecke war, sich aber eben dann auch entsprechend um den Wagen gekümmert hat, dann nehm ich den allemal lieber, als irgendeine BlackBox.
    Natürlich kann man das nicht verallgemeinern aber ich würde mal behaupten, das sich viele, die den Wagen auf dem Track bewegen, sehr wohl im Klaren darüber sind, dass das einen erhöhten Verschleiß bedeutet und sich eben auch genau darum besonders kümmern.
    Noch dazu dürften diese Fahrzeuge entsprechend umgerüstet sein mit angepasster Bremse, Öl-Kühler oder Wärmetauscher, Schwallbelch ggf. sogar ein sehr nettes Fahrwerk u.s.w.
    Natürlich ist das nicht jedermanns Sache aber diese grundsätzliche "Rennstrecke, bloß nicht anfassen" ist doch Unsinn. Man sollte dann lediglich etwas genauer hinsehen und sich überlegen ob eventuell vorhandene Umbauten ein Problem darstellen.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Guten Morgen ihr alle :)
    zuerst einmal möchte ich mich nochmals bei jedem einzelnen für eure Hilfestellungen und Posts, auch per PN, bedanken. Ich habe die Nachrichten alle freudestrahlend meinem Freund gezeigt und mich so gefreut, hier so nett und hilfsbereit aufgenommen worden zu sein :)
    Aktuell ist die Diskussion mit meiner Frau Mama wegen dem Neuwagen bzw. Jahreswagen :) sie hat die Hand auf dem Kapital für das Haus und dafür bräuchte ich noch etwas. Ich selbst stehe gerade auf dem Punkt wo ich sagen: 10k mehr und dafür fast neu...das ist eine Überlegung wert... vor allem weil ich ihn wirklich gut pflegen und hoffentlich lange fahren würde.
    Ich lese hier immer wieder quer und schreibe auch immer mal wieder rein und freue mich über eure Antworten. PS: Wie sieht es denn mit den Kindersitzen aus? :D irgendwann wird Nachwuchs kommen und das Hauptargument meiner Familie ist aktuell: und wenn du Kinder hast, gibst du ihn her, weil er unpraktisch ist. Auch hinsichtlich Kofferraum und Kinderwagen...
    Ich bin mir sicher, dass das geht, sonst würde KEIN Coupé der Welt von Eltern gefahren werden ... aber ich würde gern hören, was ihr dazu sagt.. ?(


    Es grüßt euch ganz lieb aus München
    Eure (sehr dankbare) Steffi :D

  • Shiro : sicher keinerlei Arroganz, mein Freund versteht durchaus, dass BMW für mich erstmal gestorben ist, nach dem Steuerkettenschaden... Aber man kann ein Durchschnittsauto nicht mit einem BRZ vergleichen, der deutlich seltener ist...das hat er auch eingesehen :) er ist wirklich lieb und hilfsbereit und findet den BRZ selber ganz toll und sagte schon "wir können ja dann mal nen Tag tauschen" :D


    Also alles gut. Sein Vorgänger war auch ein Subaru, deshalb hatte er ihn mir ja vorgeschlagen <3

  • Zitat

    rgendwann wird Nachwuchs kommen und das Hauptargument meiner Familie ist aktuell: und wenn du Kinder hast, gibst du ihn her, weil er unpraktisch ist. Auch hinsichtlich Kofferraum und Kinderwagen...

    Genau das Argument, zusammen mit "da kannste nix mit transportieren!" bekam und bekomme ich auch heute noch. Da ein Kinderwagen aber immer günstiger ist als ein Kraftzeugwagen, würde ich ja den Kinderwagen nach meinem KfZ kaufen. Es gibt auch Kinderwagen die sich winzig klein zusammenlegen lassen ohne Werkzeug, kosten halt nur mal 120€ mehr. Für 120€ bekomme ich aber kein so gutes Auto.
    Kindersitze gibt es für den Wagen, ich meine hier im Forum gab es sogar mal ein Thread dazu. Bis die Kinder 6 sind, behaupte ich können die auch locker mitfahren.


    Was das Argument Verkauf wegen Kindern angeht, fährst du mit einem guten gebrauchten natürlich erheblich günstiger. Der Preisverfall in den letzten 2 Jahren war echt gering. Da fährst du mit einem Jahreswagen, Tageszulassung o.ä. sehr viel teurer. Im Prinzip kaufst du dir fü die 10.000€ Aufpreis nur ein gutes Gefühl, nichts anders. Das gute Gefühl das er (Fast) neu ist und eigentlich nichts passieren dürfte. Könnte aber trotzdem sein.


    Devilx
    Für Leute ohne Ahnung von der Materie gilt eigentlich schon, kein Trackeinsatz, kein Tuning, keine Bastelbuden. Wenn ich in der Materie natürlich drin bin, habe ich keinen Stress mit einem Auto welches am besten alles auf einmal hat :D

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."


  • Hey Steffi,


    klar, in ein Auto/Motor sieht man nicht rein (BMW hat aber bei den 1ern eh so paar Probleme ;) )... man kann einen gebrauchten kaufen und hat nie Probleme, der andere hat nur Probleme und hat die Kiste immer gepflegt. Ist halt ganz einfach u.a. dem ganzen Cost-Down usw. geschuldet.
    Egal, wirtschaftliches beiseite :) ... Du musst es beim BRZ-Kauf wirklich einfach so sehen: Ein Autokauf ist IMMER ein gewisses Risiko. Den BRZ wirst Du aber wie McDux hier sehr schön beschrieben hat, nicht so günstig finden, wie Dein Freund denkt. Kaufst Du einen gebraucht von privat, ist ne gewisse Menge Vertrauen gefragt... beim Händler hast Du wenigstens noch eine gewisse Garantie/Gewährleistung für den Gebrauchten. Legst Du jetzt aber paar Tausender (natürlich "vorhanden" vorausgesetzt) drauf und kaufst den Neuen, hast Du aktuell 5 (!!!) Jahre Garantie vom Hersteller (der GT86 meines Wissens "nur" 3), was Dir da doch etwas mehr Sicherheit gibt. Wenn der dann gepflegt ist und Du den (hoffentlich nicht) nach paar Jahren verkaufen willst/musst, bekommst Du noch n echt gutes Geld dafür.
    ...die Neuwagengarantie in Verbindung mit "Du weißt, dass den vorher niemand geplagt hat" und dem verhältnismäßig sehr vertretbaren Mehrpreis, haben mich zum Neuwagen gebracht... und ich bin eigentlich einer der sich nie und nimmer einen Neuen kaufen wollte, "weil die ja so an Wert verlieren"... eben nicht jeder Fahrzeug ^^


    Grüßle,
    Lenny Jei

  • Weil wir keine Vulkanier, sondern Menschen sind, spielt nicht allein die Vernunft, sondern auch das Gefühl eine Rolle ^^


    Einen Neuwagen zu kaufen und zu besitzen ist schon ein sehr besonderes Gefühl. Mein GT ist der zweite Neuwagen in meinem schon recht langen Leben, und ich habe mich bewußt für einen Neuwagen entschieden. Der GT war ein "Wunschkind" und ist ein so besonderes Auto, das mußte einfach sein. Das ist "meiner", mein ganz persönliches Eigentum :love:


    Außerdem kann man einen Neuwagen mit seiner ganz persönlichen Wunschausstattung ordern. Farbe, Innenausstattung, Anbauteile, Extras - wie man mag, ohne lange Suche, ohne Kompromisse, fertig ab Werk. Sollte man nicht unterschätzen, diese Gelegenheit. Ist auch billiger als Nachrüstung. Womit dann auch die Vernunft bedient wurden ist :D

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Ich wollte auch erst einen gebrauchten. Das hat sich dann aber recht schnell verworfen da 1. die gebrauchten mmn im vergleich zu nem neuen zu teuer waren und 2. hab ich mich so viel mit dem wagen beschäftigt, dass mir die vorteile eines neuen einfach viel zu wichtig wurden. abgesehn davon kam da das facelift gerade raus und das ist meiner meinung nach definitiv ein grund eher einen neuen zu nehmen. meiner halbe liste an änderungen, die ich vornehmen wollte, hat sich durchs facelift von selbst erledigt allein dadurch spart man sich schon kohle...
    nächsten monat ist das lieferdatum für meinen 2. neuen gt86, da ich mit dem ersten einen unfall hatte. und ich hab ihn wieder exakt gleich bestellt wie den alten mit der einzigen ausnahme des performance pakets. das gabs noch nicht als ich den 1. bestellt hatte. kostet um die 32000... genau hab ichs nicht im kopf. aber ich hab garnicht überlegt etwas anderes zu kaufen weil ich völlig zufrieden mit der kiste war deshalb auch wieder exakt den gleichen.
    hauptgründe für mich waren, dass ich keine ungewissheit der vorbesitzer hab und einfach die optik und die ganzen änderungen des facelifts. wenn du also eh schon überlegst neu zu kaufen denke ich das wär auch für dich die bessere entscheidung.


    zu kindern will ich eig kaum was sagen, da wir keine wollen. mir wär er ohne rücksitzbank eig. lieber. aber wenig platz im kofferraum hat man im gt86 nicht und kinderwagen und kinder sollten da definitiv reinpassen. ich versteh die leute nicht, die sich direkt kombis suvs und minivans kaufen müssen, weil 1 balg im anmarsch ist oder sie 2 mal im jahr was sperriges transportieren wollen.