iPhone oder Samsung - welches Handy würdet ihr kaufen?

  • Welches Handy soll ich mir zulegen 39

    1. Samsung S9 (64) mit Vertragsverlängerung um € 450 (28) 72%
    2. iPhone X (256) gebraucht um +/- € 750 (8) 21%
    3. iPhone Xr (128) mit Vertragsverlängerung um € 750 (3) 8%

    Kurze Frage an die Community:
    Ich bin seit dem iPhone 3g ein Apple Nutzer. Habe Android die letzten Jahre gänzlich gemieden. Habe mich über das 4 zum 5 zum 6s hoch-upgegradet und seit dem Wegfall des Klinkensteckers und der eher zähen Innovation seitens Apple hatte ich auf den nächsten großen Wurf gewartet. Dann kam das X und jetzt das Xs und das Xr und alles ist zwar ganz nett aber so wirklich vorm Hocker reißt es mich nicht und 750 bis 1300 für ein Handy auf den Tisch zu legen wäre ich zwar bereit - wenn das Produkt WIRKLICH gut ist - aber für die gefühlt hundertste Verschlimmbesserung der selben Idee will ich es nicht umbedung ausgeben.
    Nachdem mein 6s schön langsam den Ruhestand verdient (der Akku ist nach wenigen Stunden alle und der Speicher ist übervoll) wird ein Upgrade bald unumgänglich. Bei meiner Suche nach Alternativen haben sich für mich drei gangbare Wege ergeben:
    - iPhone X (256) gebraucht um +/- € 750
    - iPhone Xr (128 ) mit Vertragsverlängerung um € 750
    - Samsung S9 (64) mit Vertragsverlängerung um € 450
    Der Sprung zu Android fällt mir gedanklich recht schwer, weil ich mich schon so sehr an das iPhone gewöhnt habe. Andererseits finde ich einige Features des S9 - zum Beispiel das DeX - ziemlich interessant und preislich ist es doch eine deutliche Ansage. Eine viel zu kurze Akkulaufzeit und die ständigen Google-Spionage sowie die Befürchtung, dass Android zwar alles mögliche bietet, die gebotenen Funktionen aber entweder viel Spielerei erfordern oder letztlich nicht ganz so smooth funktionieren wie es die wenigen Features eines Apples tun, lassen mich aber noch etwas zögern.
    Ich habe schon gehört, dass so Geräte wie das Goolge Pixl oder das Huawei p20 pro sehr gut sein sollen - wenn ich es richtig verstanden habe, fehlt denen aber einerseits der Klinkenstecker und andererseits sind es so riesen-Phablets - das 6s ist für meinen Geschmack größenmäßig schon ziemlich grenzwertig (insofern ist das Xr ohnehin schonwieder eigentlich an der Grenze des Drop-Outs).



    Noch nie ist mir die Handywahl so schwer gefallen wie dieses mal, deswegen wollte ich dazu mal eure Meinungen hören. Was würdet ihr in meiner Situation machen?

  • Ich als Google Pixel 2 XL Besitzer kann nur sagen, dass ich versucht habe nicht mit dem Samsung Mainstream zu schwimmen.
    Wenn dir das Handy zu groß ist (man gewöhnt sich echt schnell daran) , kannst du dir das non XL holen.


    Ja du hast keinen Klinkenstecker mehr, aber zum Lieferumfang gehört ein USB C zu Klinke Adapter.
    Also Klinke kannst du verwenden, nur nicht laden und hören gleichzeitig.
    Zu bedenken ist auch das du dann noch die Wahl zwischen 64 und 128gb hast.
    Erweiterbar ist der dann nicht mehr. Performance mäßig hab ich seit knapp nen Jahr keine Einbußungen. Updates kommen immer zuerst und das klassische "Je älter das Handy, desto langsamer wird es" hab ich nicht.


    Huawei soll auch sehr stark nachgeholt haben.
    Würde dir empfehlen mal Hands on und Testberichte zu deinen Favouriten bei Youtube zu suchen. Zudem mal bei Saturn oder sonst wo die mal in die Hand nehmen. Auch mal im Bekanntenkreis fragen ob jemand einen deiner Favouriten hat.
    Überlege dir was dir wichtig bei einem Handy ist, wo dein Fokus liegt und wessen Schwächen eher zu verkraften sind.


    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mir als nächstes wieder ein Google Phone holen werde :thumbsup:

  • Also ich kann dazu nur sagen: Huawei :D


    Habe mir letztes Jahr das P10 light geholt (natürlich passend zur Wagenfarbe in blau).


    Bis jetzt kann ich absolut nichts schlechtes vermelden. Ok das normale P10 hat noch mehr Leistung und ne bessere Kamera etc. aber ich seh nicht ein mehr als 300€ für ein Handy auszugeben.
    Mittlerweile gibts glaube ich dass P20.




    Wie ShiroX schon sagte: vergleichen und am besten mal vor Ort in die Hand nehmen.

  • Da ich bei meiner sämtlichen IT-Ausstattung ins Obstregal gegriffen hab (also MacBook Pro, iPad, auch iPhone), würd ich auch definitiv das iPhone nehmen - und werd mich bei meiner kommenden Vertragsverlängerung für das XR entscheiden. Ich mag das "Einheitliche".


    Von einem Gebrauchten würd ich aber tatsächlich eher Abstand nehmen.

  • Hier sind so viele IT-Nerds, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass hier ein iPhone gewinnt :thumbsup:


    Ich bin seit dem ersten iPhone (aus den USA importiert) auf iOS. Das iPhone X mit der Bedienung ohne Home-Button ist jetzt das erste Gerät, das ich ohne Jailbreak benutze. Vorher war der für mich unabdingbar.


    Das Xr würde ich auf keinen Fall nehmen, auf das OLED wollt ich abends nicht verzichten.


    Da ich keine Erfahrung mit Android habe, kann ich auch keinen Vergleich anstellen.

    1. [...] 750 bis 1300 für ein Handy auf den Tisch zu legen wäre ich zwar bereit - wenn das Produkt WIRKLICH gut ist
    2. [...] die ständigen Google-Spionage sowie die Befürchtung, dass Android zwar alles mögliche bietet, die gebotenen Funktionen aber entweder viel Spielerei erfordern oder letztlich nicht ganz so smooth funktionieren wie es die wenigen Features eines Apples tun, lassen mich aber noch etwas zögern.
    3. [...]das 6s ist für meinen Geschmack größenmäßig schon ziemlich grenzwertig
    4. [...] Noch nie ist mir die Handywahl so schwer gefallen wie dieses mal


    Du sprichst mir zu großen Teilen doch tatsächlich aus der Seele, auch wenn ich gerade auf der anderen Seite des Apfels stehe. Mir geht es in a) und c) ganz genauso wie dir. Letzteres war sogar tatsächlich mal der Punkt, weswegen ich über einen Umstieg von Android zu Apple nachgedacht habe - bei den aktuellen Gerät bloß gut dass nicht. Daraus folgend bin ich auch mit d) bei dir.


    [OFFTOPIC]
    Die Größe ist bei mir ein, um nicht zu sagen das, Merkmal gewesen. Daher hatte ich Mitte 2017 das unihertz Jelly Pro unterstützt. Akkulaufzeiten von maximal einem Tag, nicht zu gebrauchendes GPS und fehlender Helligkeits-/Annäherungssensor sind da aber unter mehreren Defiziten nur die, die im Alltag am häufigsten störten. Aber hey, es war auch nur ein 99€-Chinaphone.
    Da das LowBudget-Chipset bereits andeutete nicht wie mein Vorgängerhandy für 5 Jahre genügend Leistungsreserven bereitszustellen und unihertz China-untypisch mit gutem Support samt weiteren Major-Release-Updates von Android glänzt, war ich auch Mitte diesen Jahres dem Nachfolger unihertz Atom gegenüber aufgeschlossen. Der nun u.a. zusätzliche Fingerabdrucksensor, funktionierendes GPS, Helligkeits-/Annäherungssensor und endlich wieder Akkulaufzeiten von 2..3 Tagen verbessern die Handhabung erheblich. Dennoch stehe ich dem sowohl fast doppelt so dickem als auch 50% schwererem Gerät noch etwas kritisch gegenüber, denn schließlich sind es jetzt rund 200€ für ein Chinaphone gewesen. :wacko:
    Mein Traumgerät: Ein 4..4,5" rahmenloses Gerät von HTC. :love:
    [/OFFTOPIC]


    Aber nun mal noch zu b). Bezüglich Spionage dürften sich Apple und Google nicht viel nehmen. Bei beiden stellst du eine Vielzahl, nicht immer deaktivierbar, an Daten dem Konzern gegenüber bereit. Bei beiden bekommst du aber auch unmittelbar einen persönlichen Mehrwert davon wie z.B. Daten über Gerätegrenzen hinweg (Cloud-Speicher, Kalender, Kontakte) & Verkehrsdaten (Standortverlauf) - um nur ein paar zu nennen. Des weiteren ist Android (wie, nebenbei bemerkt auch Ubuntu) schon lange über das Stadium der Bastellösung für Nerds hinaus. Es ist für die breite Masse der DAUs gemacht, läuft daher praktisch Out-of-the-Box vollständig eingerichtet und bietet ein einheitliches sowie übersichtliches Bedienkonzept. ;)

  • Muss es wirklich High-End sein?
    Billiger Vertrag + S7 fände ich persönlich mehr als genug.
    OK, ich bin Anfang des Jahres von Galaxy S5 auf A5(2017) "aufgestiegen" und schreib' außerdem Software für Android - daher bin ich wohl nicht die Meßlatte, aber für ein Telefon mehr als 500 Euro auszugeben finde ich 'rausgeschmissenes Geld.

  • Du fragst ja, welches Handy wir kaufen würden: das Samsung! Habe mit Android und speziell Samsung in den letzten Jahren einige gute Erfahrungen gemacht. Und der lächerlich übertrieben hohe Preis der neuen IPhones spricht für sich: absolut krank, würde ich NIEMALS bezahlen.


    Meine Grenze ist auch ca. 300 Euro, alles darüber ist doch nur Statussymbol und Luxus. Das braucht wohl niemand wirklich - wer es sich aber leisten will und kann, bitte gerne :thumbsup:

  • Ich würde weder ein Samsung noch ein Iphone kaufen.
    Ich bin auf Oneplus umgestiegen und allumfassend zufrieden.
    Mein nächstes wird auf jeden Fall wieder eines dieser Marke.


    Aber Achtung das wird man bei uns in keinem Laden finden, gibts nur Online. ;)

  • Ich würde die Auswahl lediglich davon abhängig machen, ob du schon im Apple Ökosystem steckst oder nicht. Falls nicht, dann bieten die Android-Geräte mit Sicherheit das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings würde ich dann kein Samsung kaufen. Je nach Preisvorstellung machst du mit einem P20 (Pro), OnePlus 6(T) oder einem der vielen Mi-Geräte nichts falsch. Solltest du bereits iPad, Apple Watch oder ein Macbook haben, ziehst du sicher den größeren Mehrwert aus dem iPhone.


    Habe mir vor kurzem das P20 Pro gekauft und bin sehr zufrieden. Akkutechnisch deutlich besser als alle meine vorherigen Android- oder Apple-Geräte. Die Kamera spielt in einer eigenen Liga und ist nicht wirklich mit der Konkurrenz vergleichbar. Verarbeitung und Haptik sind makellos, zusammen mit der exotischen Farbe (Twilight) für mich ein rundum spitzenmäßiges Gerät.


    Generell sollte man beim reinen Vergleich der Anschaffungspreise etwas differenziert an die Sache herangehen. Ein Apple-Gerät, wofür gut und gerne 50% - 100% Mehrpreis beim Kauf abgerufen werden, bietet wiederum eine unglaubliche Preisstabilität. Nicht selten verlieren die Geräte bei einer Nutzungsdauer von ca. 2 Jahren (und entsprechender Behandlung) gerade mal 10%-20% des Werts, wohingegen die Androids ein Vielfaches mehr an Wert einbüßen.
    Falls du bei der Vertragsverlängerung ein gutes Angebot für ein iPhone herausschlagen kannst (handeln! und zwar mit der Kundenrückgewinnung, nicht der 08/15 Hotline), verkaufst du dieses nach der Vertragslaufzeit mit Gewinn.

  • Danke jedenfalls für euren Input!!! :thumbsup:

    vergleichen und am besten mal vor Ort in die Hand nehmen.

    Das bleibt mir defintiv nicht erspart und tatsächlich hatte ich sogar kurz das s9 in der Hand. Die Frage ist ob so ein kurzes rumgetippe wirklich eine dauerhafte Nutzung abbildet ist halt die Frage....

    Da ich bei meiner sämtlichen IT-Ausstattung ins Obstregal gegriffen hab (also MacBook Pro, iPad, auch iPhone), würd ich auch definitiv das iPhone nehmen - und werd mich bei meiner kommenden Vertragsverlängerung für das XR entscheiden. Ich mag das "Einheitliche".

    Ich bin an sich selber nicht so "verspielt", dass ich mein Handy umbedingt umgestalten muss. Für mich ist es in erster Linie ein Werkzeug und es muss einfach funktionieren. Insofern ist das "Einheitliche" des iOS für mich noch nie ein Problem gewesen.

    Von einem Gebrauchten würd ich aber tatsächlich eher Abstand nehmen.

    Bin jetzt auch nicht so der Freund davon, aber über 1000€ für ein Telefon? Da bin ich einfach zu geizig. (für ein faltbares oder sonstwie besonders geiles Teil wäre ich wohl doch bereit aber die iPhones sind für mich so uninspiriert...)

    Ich bin seit dem ersten iPhone (aus den USA importiert) auf iOS. Das iPhone X mit der Bedienung ohne Home-Button ist jetzt das erste Gerät, das ich ohne Jailbreak benutze. Vorher war der für mich unabdingbar.

    Gejailbreakt habe ich noch nie, eine ordentliche Fuktionstüchtigkeit war mir viel wichtiger als irgendwelche spielereien...

    Das Xr würde ich auf keinen Fall nehmen, auf das OLED wollt ich abends nicht verzichten.

    Gerade das Display soll beim Xr angeblich so richtig gut sein...

    Bezüglich Spionage dürften sich Apple und Google nicht viel nehmen.

    Aber google macht nicht mal ein hehl daraus, dass sie einen ausspionieren. Apple macht zumindest so als ob sie es nicht tun...Was mir lieber ist, bin ich mir auch nicht ganz sicher..

    Des weiteren ist Android (wie, nebenbei bemerkt auch Ubuntu) schon lange über das Stadium der Bastellösung für Nerds hinaus.

    Das ist in etwa die befürchtung (und die Vorstellung) die ich bei Android habe...

    Muss es wirklich High-End sein?

    Irgendwie schon. Ich möchte mich nicht allerweil ärgern müssen weil das Telefon anfängt zu laggen oder irgendwelche sinnvollen Funktionen nicht unterstützt. Insofern im Sinne eines Futureproofing sollte es schon eher am oberen Ende angesiedelt sein...

    Ich würde die Auswahl lediglich davon abhängig machen, ob du schon im Apple Ökosystem steckst oder nicht.

    Apple Öko-System ist irgendwie auch ein Grund warum ich eher von Apple weg will. Bis vor kurzem hatte ich ein iMac. Das Ding ist mir 2 Monate nach Ende des Apple Cares und ca. 6 Monate nach Ende eines Austauschprogramms/Rückrufes an einem bekannten Herstellungsfehler gestorben und alles was Apple mir angeboten hat war eine kostenpflichtige Reparatur - ein riesieges F U einem Kunden gegenüber. Das und die fehlende Innovation "zwingt" mich fast schon (auf eine moralische Art und Weise) einen Umstieg vorzunehmen....

    Ein Apple-Gerät, wofür gut und gerne 50% - 100% Mehrpreis beim Kauf abgerufen werden, bietet wiederum eine unglaubliche Preisstabilität.

    So wirklich oft verkaufe ich meine alten Handies nicht. Insofern ist das nur bedingt ein Argument für oder wider...


    Was mich an Samsung so fasziniert ist das DeX. Wenn es wirklich so funktioniert wie angepriesen könnte es einen Home-Office-PC ersetzen. Tiefer in die Welt des Android möchte ich gar nicht eintauchen. Aktuell muss ich mich zwischen 3 Modellen entscheiden und weis nicht wohin, stellt euch vor ich hätte plötzlich eine Dutzend Alternativen... :P (Außerdem: Klinkenstecker - eine Funktion die ich sprichwörtlich täglich nutze)

  • Ich habe 3 Generationen Android (3x Nexus) hinter mir, da war die SW (und bugfix) Versorgung aus, bevor die Garantie vorbei war. Teilweise habe ich die Dinger in den ersten Wochen nach Markteinführung gekauft. Das ist in meinen Augen VÖLLIG INAKZEPTABEL. Damit hat sich die Android-Welt für mich bis ins nächste Jahrzehnt disqualifiziert.


    Die Frage: Spionage oder nicht: Mag sein, dass alle nach Hause telefonieren, aber Apple hat keinen datengetriebenen Businesscase. Beruflich baut bzw. lassen bauen und verkauft Apple Geräte und Services zu unerhörten Preisen. D.h. die Daten, die die von dir ziehen, benutzen die *vermutlich* tatsächlich zur Verbesserung des Service und nicht zur Verbesserung der Werbegenauigkeit bzw. Gewinnmaximierung durch Weiterverkauf.


    Mein 6s leidet auch an Akku-Schwund, aber den kann man ja tauschen (lassen). Ich plane mindestens noch 1 Jahr Nutzung dranzuhängen. damit relativiert sich dann auch der Mehrpreis ggü Alternativen. Mit etwas Glück bekommt Apple bis dahin auch den Kopf aus dem Gesäß und bringt günstigere Alternativen. z.B. in der Preisregion des iPhone 8, was ja -nebenbei- durchaus noch eine denkbare Alternative ist.

  • Der Desktopmodus wird z.B. auch von den Huaweis unterstützt, das nennt sich dann Easy Projection ;-)

    Das wusste ich nich, da muss ich mich mal schlau machen! Danke für die Tip! :)

    Ich habe 3 Generationen Android (3x Nexus) hinter mir, da war die SW (und bugfix) Versorgung aus, bevor die Garantie vorbei war. Teilweise habe ich die Dinger in den ersten Wochen nach Markteinführung gekauft. Das ist in meinen Augen VÖLLIG INAKZEPTABEL. Damit hat sich die Android-Welt für mich bis ins nächste Jahrzehnt disqualifiziert.

    Das sind in etwa meine Befürchtungen mit Android. Bei Apple ist die Qualität der Software durchaus ordentlich und auf regelmäßige Updates (die halt manchmal auch nur verschlimmbesserungen sind) ist, auch mit einem uralt-iPhone, jedenfalls verlass! Das, und die Tatsache dass ich seit gut einer Dekade durch backups mein Ur-iphone und alle Geräte seit dem, gewissermaßen nach wie vor erhalten habe, sind mit die Top-Gründe bei Apple zu bleiben. Aber Gewohnheit war halt noch nie die idealste Entscheidungsgrundlage...

    Die Frage: Spionage oder nicht: Mag sein, dass alle nach Hause telefonieren, aber Apple hat keinen datengetriebenen Businesscase. Beruflich baut bzw. lassen bauen und verkauft Apple Geräte und Services zu unerhörten Preisen. D.h. die Daten, die die von dir ziehen, benutzen die *vermutlich* tatsächlich zur Verbesserung des Service und nicht zur Verbesserung der Werbegenauigkeit bzw. Gewinnmaximierung durch Weiterverkauf.

    Genau das denke ich mir bei Apple auch. Der Datenklau ist nicht deren Kerngeschäft und tatsächlich haben die in der Vergangenheit sich durchaus quer gelegt wenn es um das Rausrücken von Kundendaten ging (da gabe es einen Fall wo Apple sich geweigert hat ein iPhone eines Terrorverdächtigen zu hacken bzw. auch ein Backdoor für den CIA und FBI einzubauen). Auch das schwebt mir als Argument für den Verbleib vor.

    Mein 6s leidet auch an Akku-Schwund, aber den kann man ja tauschen (lassen). Ich plane mindestens noch 1 Jahr Nutzung dranzuhängen. damit relativiert sich dann auch der Mehrpreis ggü Alternativen. Mit etwas Glück bekommt Apple bis dahin auch den Kopf aus dem Gesäß und bringt günstigere Alternativen. z.B. in der Preisregion des iPhone 8, was ja -nebenbei- durchaus noch eine denkbare Alternative ist.


    Ich habe kurz mit der Idee geliebäugelt ein 128 gb 6s zu organisieren, ggf. eine neue Batterie einzubauen und es dabei zu belassen. Nachdem ich mir jetzt die vergangen Wochen durchaus tiefer in die Materie eingetaucht bin, bin ich drauf gekommen, dass das 6s doch schon etwas überholt ist. Auch wenn die Steigerungen von 6s auf 7 auf 8 nur sehr gering waren so haben sich inkrementell über mehrere Generationen doch auch deutlich sichtbare Verbesserungen ergeben (allein die ganzen Kamera-Modi).
    Wo ich auch voll und ganz zustimmen muss ist, dass Apple aktuell wirklich den Kopf im Hintern stecken hat. Der Innovationsmangel ist natürlich ein Stück weit ein branchenweites Problem, ein neuer "iPhone-Moment" kommt halt nicht so oft vor und braucht auch einen echten Visionär (und Tim Cook ist alles nur nicht das). Aber Apple hat sich mit ihrer Salami-Taktik schon langsam in eine Ecke manövriert. Neue ideen haben sie keine und die alten haben sie so oft nachpoliert, dass sie schon bald "durch den Lack durch polieren" wenn sie weiter machen. Angeblich hat ja Steve Jobs eine Art Roadmap für die kommenden Jahre skizziert. Bleibt nur noch die Frage offen, für wie lange sie noch reicht...

  • Obwohl ich die Apple-Welt nicht mag (wenn ich an ITunes denke, dann schüttelt es mich), habe ich mich doch für ein IPhone SE für 300 Euro entschieden.


    Die Gründe waren:


    Ich wollte ein kleines Handy und davon gibt es nicht sehr viele Modelle. Fotografieren interessiert mich nicht. Mein Gehör ruiniere ich auch nicht mit Kopfhörermusik. Google ist für mich die weitaus größere Datenkrake. Aber der wichtigste Punkt war für mich die Update-Frage. Das Thema Sicherheit kann man gar nicht groß genug schreiben. In der Android-Welt, wo jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht, sehe ich diesbezüglich ein grundsätzliches Problem. Die Firmen wollen neue Handys verkaufen, nicht alte Modelle pflegen. Diese Alte Werbung von Microsoft bringt es ganz gut auf den Punkt.

  • Ich würde weder ein Samsung noch ein Iphone kaufen.
    Ich bin auf Oneplus umgestiegen und allumfassend zufrieden.
    Mein nächstes wird auf jeden Fall wieder eines dieser Marke.


    Aber Achtung das wird man bei uns in keinem Laden finden, gibts nur Online. ;)



    Du hast wohl die ganzen Datenskandale bei One+ verpasst?
    So eine Wanze würde ich mir niemals kaufen.


    Samsungs sind voll mit Bloatware und die UI ist super-langsam. Bin selber Android-Entwickler und habe gerade ein S7 in der Hand...
    Ich würde ein Android-One-Gerät nehmen, dann hast du wenigstens Update-Sicherheit



    Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass du - als langjähriger Apple-Nutzer - mit Android wahrscheinlich nicht zufrieden sein wirst.

  • Als iPhone SE User der ersten Sekunde kann ich der Grinsekatze nur beipflichten. Die ollen immer größer werdenen Handys sind doch nur was für bärtige Turnbeutel Hipster. So ein Cerankochfeld an Telefon passt doch kaum noch in die Hose :D
    Davon ab: da ich im Support immer wieder mitkriege wieviel Stress Android User haben, bin und werde ich wohl auf lebzeit Apple User sein. Weder feiere ich deren Firmenpolitik, noch interessieren mich fancy Verpackungen. Allerdings muss ich sagen das ich nie - rhetorische Pause - Probleme mit irgendwelchen Apps, Verbindungen oder sonst was hatte. Dabei war auch egal auf welchen Kontinent ich das Telefon mitgeschlürt habe. Wenn ich mich dann so im Bekanntenkreis umschaue muss ich teilweise den Kopf schütteln was die Leute mit ihrem Telefon alles mitmachen.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Habe früher immer Iphones gehabt; hatte letztes jahr das erste mal ein android als Ersatzhandy, woraufhin ich gemerkt hab, dass von der geschwindigkeit kein unterschied mehr ist, und android doch ein paar Vorteile auch hat. Seit ende letztes jahr Samsung s8+ und völlig befriedigt. Bin aber auch nicht wirklich ein handygamer oder sowas. Nur Musik telefon sms wa torque. Akku hält auch länger als bei meiner freundin mit Iphone. Überhaupt scheint sie mehr Probleme zu haben. Würde auch überlegen ob es das 9er sein muss, finde das s8+ is beinahe identisch und sparst noch paar euronen wenns so groß sein soll. s8 reicht auch allemal. zu faul für korrekte schreibweise aber man verstehts glaube ich :)

  • Als iPhone SE User der ersten Sekunde kann ich der Grinsekatze nur beipflichten. Die ollen immer größer werdenen Handys sind doch nur was für bärtige Turnbeutel Hipster.


    Die folgende Grafik kennt Ihr sicher:



    Hab derzeit auch ein SE - nach dem 5S - und es hat für mich eigentlich auch das perfekte Format. Finds auch schade, dass die iPhones im Allgemeinen und das XR im Speziellen "zugelegt" haben. So wie ich es seh (ist das richtig?) liegt das XR genau zwischen XS und XS Max. Ich seh schon: ich muss auf XS und XR einen genaueren Blick schmeißen, wenn ich das SE ersetze(n muss).

  • S9 da du da den Speicher erweitern kannst, die iPhones hatte ich alle schon in der Hand also wenn man es braucht naja kann man auch en iPhone 6 7 nehmen nur wegen der Batch oder hatch oben und der Knopf hat sich net viel geändert... Also Samsung.

  • Hab derzeit auch ein SE - nach dem 5S - und es hat für mich eigentlich auch das perfekte Format. Finds auch schade, dass die iPhones im Allgemeinen und das XR im Speziellen "zugelegt" haben. So wie ich es seh (ist das richtig?) liegt das XR genau zwischen XS und XS Max. Ich seh schon: ich muss auf XS und XR einen genaueren Blick schmeißen, wenn ich das SE ersetze(n muss).

    Das XR is die Front vom X und Rückseite vom 8er was noch auffallend ist, ist der dicke Rand wenn man von vorne beide vergleichen tut.

  • Das XR is die Front vom X und Rückseite vom 8er was noch auffallend ist, ist der dicke Rand wenn man von vorne beide vergleichen tut.


    Ich meinte vor allem, was die Display- und damit die Gehäusegröße angeht.


    => XS: 5,8" Display, 143,6 mm × 70,9 mm × 7,7 mm
    => XR: 6,1" Display, 150,9 mm × 75,7 mm × 8,3 mm
    => XS max: 6,5" Display, 157,5 mm x 77,4 mm x 7,7 mm


    Quelle: https://www.apple.com/de/iphone-xs/specs/, http://forum.gt86drivers.de/in…rm=PostAdd&threadID=14101

  • Ich würde weder ein Samsung noch ein Iphone kaufen.
    Ich bin auf Oneplus umgestiegen und allumfassend zufrieden.
    Mein nächstes wird auf jeden Fall wieder eines dieser Marke.


    Aber Achtung das wird man bei uns in keinem Laden finden, gibts nur Online. ;)


    Geht mir auch so. Entweder wieder ein Oneplus oder das Xiaomi Mi Mix 3

  • Inzwischen habe ich mich schon ziemlich auf das s9 eingeschoßen. Hatte heute kurz das Huawei mate 20 pro (oder so ähnlich - das neue halt) in der Hand. Der Bildschirm schaut schon sehr fein aus und die Kameras sollen angeblich super sein (einen Weitwinkel könnte ich tatsächlich auch beruflich gut gebrauchen) plus der Akku soll ja auch (deutlich ?) länger halten als das S9. Dafür kostet es aber auch (mit Vertragsverlängerung) fast das doppelte vom S9. Andererseits hat das S9 (zumindest für mich) ein Killer-Feature -> das Smart Switch, sprich man steckt das iphone mittels Kabel direkt an das S9 an und alles (bis auf die Apps) wird übertragen. Finde ich cool, will ich umbedingt haben! (das huawei hat aber ganz sicher auch was ganz vergleichbares am Start, alles andere wäre zu enttäuschend) Das Huawei ist halt wieder so ein "ceran-Herd" (danke für diese Assoziation, dieses geistige Bild werde ich wohl so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommen :P ) Das S9 ist vom Format her in etwa das 6s (und damit 7 und 8), nur etwas länger...


    Gleichzeitig soll ja in wenigen Tage neue Hardware von Samsung vorgestellt werden (vermutlich sogar ein faltbares Device)... Diese Handysuche macht mich langsam irre... :wacko: