Eibach-Federn auf den Stockfelgen (in Österreich) eintragen lasssen?

  • Hat jemand aus Österreich besser wärs in Oberösterreich schon die Eibach-Feder aus dem Toyota Katalog eintragen lassen, bin am zweifeln ob ich die typiesiert bekomme, da der GT86 bei 13cm Bodenfreiheit mit den Eibachfeden (20mm vorne/25mm hinten) schon sehr sehr knapp wird, da ja 11cm Bodenfreiheit gegeben sein müssen.
    Termin beim Land hab ich schon ausgemacht :huh: zwecks typieseren
    Sry, dass ich das Thema wieder anspreche, aber ich hab zu den Thema für Österreich keine klaren Aussagen gefunden :wacko:

  • Normal 80cm breit, 11cm hoch sollte das Holzstück sein das du mittig durchs Auto bekommen solltest. Die 8cm Messung wirst du wahrscheinlich bei einem Zivi machen dürfen, am Land machen die das sicher nicht. Ich habs damals so machen lassen, hatte als Ausgangshöhe vorne 9cm :D habs dann aber auf gut 10cm hoch gesetzt, da ich doch 225kg Zuladung hatte. IS ein bissl ein Prozedere das ganze, aber so kannst du legal tiefer als 11cm fahren ohne dir Sorgen zu machen, wenn alles bei der Abnahme passt. Am besten gleich all anderen Umbauten auch ins Gutachten schreiben lassen, dann gehts in einem Aufwisch am Land mit dem Eintragen. Du kannst aber auch bei JV Imports, dem Joe in Steyr anfragen wegen der Abnahme, der hat fast jede Woche den TÜVer von der LaReg da um Fahrzeuge zum typisieren. Der kann dir da auch sicher weiter helfen.

  • Den Aufwand würde ich nur für Federn nicht treiben.
    Auf jeden Fall brauchst Du ein Achsvermessungsprotokoll und eine Einbaubestätigung sowie das Gutachten.
    Schaffst Du die 11cm brauchst keinen Ziviltechniker, bist Du drunter muss er die 8cm Messung machen, den Aufwand tun sich nur nicht alle an.

  • Muss sowieso aufs Land, da ich bei einer Polizeikontrolle aufgehalten worden bin und der nette Polizist hat gesagt, dass ich meinen Toyota Schriftzug den ich auf der Windschutz scheibe hatte, runter muss.
    Gutachten,Einbaubestätigung und Achsvermessung bekomm ich bei meinen Händler.