Frage beim Auto starten im kalten Zustand

  • Hallöchen
    Ist es denn normal beim GT,wenn man den im kalten Zustand startet,das der Motor kurz etwas zu hochdreht?
    Bei meinen ist das zurzeit so,wenn ich jeden früh zur Arbeit fahre,das schädigt doch den Motor eigentlich, da das Öl noch nicht zum Motor gelaufen ist oder?
    Drehzahl ist meisten so bei 1300-fast 2000u/min kurzzeitig.

  • Das ist hält der Fluch ab Euro5, um weniger Abgas zu produzieren werds n die Nockenwellen verstellt, die Zündung verdreht und zufvel Sprit eingespritzt.


    Alles damit der Primärkat im Krummer schneller warm wird.


    Aber die Autos sind drauf ausgelegt, stört mehr die Nachbarn als den Motor.


    :rolleyes:


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Hat zufällig jemand ne idee wie man den Kaltstart leiser bekommt? Wenn ich morgens früh los muss fahre ich direkt nach dem motorstart los , was aber bestimmt nicht gut für den Motor ist. Ich hab nur einen Metallkat drin und somit ist mein kaltstart gerade bei kalten Temperaturen immer brechend laut. Um 5Uhr finden das meine Nachbarn oftmals weniger gut, um es vorsichtig auszudrücken.

  • TS,TS,TS,


    da verzichte ich einmal auf ne Klugscheisserei, da machts ein anderer.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Oder einfach auf illegale Krümmer-/Abgasanlagen verzichten


    Also wenn wir schon beim "Erbsenzählen" sind, es gibt genug legale Abgasanlagen, die genau in dem Drehzahlbereich des Kaltstarts im Verhältnis etwas lauter sind (Resonanz oder was auch immer der Grund ist). Wenn man dann noch, wie ich z.B., in einer Garage steht, die quasi als Trichter fungiert, dann ist das schon sehr laut und die Nachbarn "freuen" sich gewaltig, ohne das da auch nur ein Piep illegal dran wäre.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung


  • Also wenn wir schon beim "Erbsenzählen" sind, es gibt genug legale Abgasanlagen, die genau in dem Drehzahlbereich des Kaltstarts im Verhältnis etwas lauter sind (Resonanz oder was auch immer der Grund ist). Wenn man dann noch, wie ich z.B., in einer Garage steht, die quasi als Trichter fungiert, dann ist das schon sehr laut und die Nachbarn "freuen" sich gewaltig, ohne das da auch nur ein Piep illegal dran wäre.

    Ich weiß zwar nicht, wie Du auf "Erbsenzählen" kommst und kann Deiner Argumentation auch nicht folgen.


    Unabhängig davon kann man


    - direkt losfahren, die Leerlaufdrehzahlerhebung wird ja deaktiviert (das schadet dem Motor nicht)
    - unnötiges Motorenlaufen vermeiden, z.B. während Schließen des Garagentors o.ä.
    - vorwärts in der Garage parken (falls möglich)

  • Du hast dem TE quasi unterstellt, dass er einfach eine legale Abgasanlage verwenden soll und dann das Problem ja nicht auftreten würde.
    Das ist primär inhaltlich flasch. Man könnte sagen, er soll eine Serien-AGA verwenden, das wars dann aber schon. Im weiteren habe ich ausgeführt, dass es genügend legale Abgasanlagen gibt, mit TÜV und Einhaltung der vorgeschriebenen Werte, die dennoch in diesem Drehzahlbereich sehr laut sind. EInfach um zu verdeutlichen, warum deine Aussage inhaltlich falsch ist.
    Dem nachfolgend habe ich an Hand meines persönlichen Beispiels erklärt, warum das dann in speziellen Situationen sogar noch besonders unangenehm werden kann. Das war eine inhaltliche Ergänzung, für die es natürlich Möglichkeiten gibt, diese ebenfalls zu umgehen.
    Das hat aber eben alles nichts damit zu tun, dass er eine nicht-legale Abgasanlage fährt.
    Das "Erbsenzählen" ist dann eine wertende Aussage von mir dazu. Zuvor wurde es schon "Klugscheissen" genannt, was ich aber nicht treffend fand. Hätte mir das sicher auch sparen können aber es war mir wichtig damit zu verdeutlichen, wie unnötig ich den Beitrag in Bezug auf das Problem finde.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Nun, Alternativ könnte man die Garage dämmen ;-)



    Bringt ja auch was....

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Hat zufällig jemand ne idee wie man den Kaltstart leiser bekommt? Wenn ich morgens früh los muss fahre ich direkt nach dem motorstart los , was aber bestimmt nicht gut für den Motor ist. Ich hab nur einen Metallkat drin und somit ist mein kaltstart gerade bei kalten Temperaturen immer brechend laut. Um 5Uhr finden das meine Nachbarn oftmals weniger gut, um es vorsichtig auszudrücken.


    Sicher, dass das schädlich für den Motor ist? Ich vermute, dass das eher eine Tuner-Krankheit ist. Hab früher auch den Motor laufen lassen, bis die Drehzahl unter 1000 fällt, aber, da sich schon jemand beschwert hat, fahr ich direkt nach dem Start los.


    Hennes : Motor ausmachen, während man die Garage schließt? Für diese 10 Sekunden machst du den Motor wieder aus? Das hab ich bis jetzt noch nie bei jemanden beobachten können.

  • Du hast dem TE quasi unterstellt, dass er einfach eine legale Abgasanlage verwenden soll und dann das Problem ja nicht auftreten würde.
    Das ist primär inhaltlich flasch. Man könnte sagen, er soll eine Serien-AGA verwenden, das wars dann aber schon. Im weiteren habe ich ausgeführt, dass es genügend legale Abgasanlagen gibt, mit TÜV und Einhaltung der vorgeschriebenen Werte, die dennoch in diesem Drehzahlbereich sehr laut sind. EInfach um zu verdeutlichen, warum deine Aussage inhaltlich falsch ist.
    Dem nachfolgend habe ich an Hand meines persönlichen Beispiels erklärt, warum das dann in speziellen Situationen sogar noch besonders unangenehm werden kann. Das war eine inhaltliche Ergänzung, für die es natürlich Möglichkeiten gibt, diese ebenfalls zu umgehen.
    Das hat aber eben alles nichts damit zu tun, dass er eine nicht-legale Abgasanlage fährt.
    Das "Erbsenzählen" ist dann eine wertende Aussage von mir dazu. Zuvor wurde es schon "Klugscheissen" genannt, was ich aber nicht treffend fand. Hätte mir das sicher auch sparen können aber es war mir wichtig damit zu verdeutlichen, wie unnötig ich den Beitrag in Bezug auf das Problem finde.



    Eigentlich hatte Hennes ja eine Empfehlung an fookinfast gegeben, der meinte, bei ihm sei das durch seinen Metallkat immer "brechend laut". Zwischen "brechend laut" und "etwas lauter" (dein Beitrag Nr. 12) ist dann doch noch mal ein Unterschied.


    Aber wir wollen uns ja hier nicht streiten.


    Bei mir zuhause sind die Garagenkomplexe praktisch auch "zwischen den Häusern" und sind so angeordnet, dass ein richtiger Schalltrichter entsteht. Da war das selbst mit dem Serienauspuff vom OPC damals auch immer sehr laut.


    Den Motor aus machen, wie Hennes es im Beitrag 13 geschrieben hat, würde ich allerdings nicht empfehlen.. Wenn der Motor kalt ist, wird ja mehr Sprit eingespritzt. Wenn der Motor dann schnell wieder aus gemacht wird, kann es sein, dass sich zu viel Sprit "ablagert" und der Motor absäuft. Dann bekommt man den Wagen nämlich gar nicht mehr an. So ist es jedenfalls bei meinem (zugegebenermaßen alten) Astra aus 2002 und auch mit anderen Autos in meinem Bekanntenkreis.
    Der Fehler tritt auch gerne mal auf, wenn man "nur mal kurz" 2 Autos umparken möchte..


    Falls das bei dem BRZ/GT86 nicht so sein sollte, bitte ich um Berichtigung meiner Aussagen. :)

  • Wir wissen doch alle, wie laut einige Anlagen mit anderen Krümmern (mit billigen Kats oder auch ganz ohne) sind.


    Na ist es ja wirklich albern und völlig weltfremd zu behaupten, dass so eine Abgasanlage keinen Unterschied bei der Lautstärke machen würde.
    Es wird auch ganz sicher nicht ohne Grunde von "brechend laut" gesprochen ...



    Manchmal glaube ich, dass einige nur aus Prinzip dagegen stänkern müssen.

  • Naja wenn man auf solche Details eingeht, dann gehört es auch dazu, dass diese Details dann entsprechend diskutiert werden, bzw. korrigiert. Ansonsten würde in diesem Forum noch mehr Qutasch drin stehen als ohnehin schon. Wenn ich Unsinn "erzähle", dann bin ich froh, wenn es einer korrigiert.


    Im übrigen ist eine AGA mit Metallkat ja nichtmal zwangsläufig illegal. Die Aussage lässt halt ziemlichen Auslegungsspielraum.


    Letztlich ist das alles aber "Erbsenzählen". Die tatsächlichen Möglichkeiten wurden ja genannt und es macht wohl definitiv mehr Sinn, diese zu diskutieren.
    z.B. das hier, was mich auch interessieren würde.

    Sicher, dass das schädlich für den Motor ist? Ich vermute, dass das eher eine Tuner-Krankheit ist. Hab früher auch den Motor laufen lassen, bis die Drehzahl unter 1000 fällt, aber, da sich schon jemand beschwert hat, fahr ich direkt nach dem Start los.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Hat zufällig jemand ne idee wie man den Kaltstart leiser bekommt? Wenn ich morgens früh los muss fahre ich direkt nach dem motorstart los , was aber bestimmt nicht gut für den Motor ist. Ich hab nur einen Metallkat drin und somit ist mein kaltstart gerade bei kalten Temperaturen immer brechend laut. Um 5Uhr finden das meine Nachbarn oftmals weniger gut, um es vorsichtig auszudrücken.


    Was ich nicht ganz verstehe ist die Tatsache, dass viele Leute glauben, dass es für das Fahrzeug bzw. den Motor besser wäre, diesen im Stand warmlaufen zu lassen...
    1. ist unnötiges laufenlassen des Motors in D verboten und wird mit Bußgeld geahndet (nein, ich will hier nicht den Sherif spielen)
    2. schadet es dem Motor in keiner Weise, wenn man gleich "normal" losfährt und ihm keine hohen Drehzahlen gibt
    3. schadet der Warmlauf im Stand dem Motor mehr, weil die Warmlaufphase länger ist, in der der Verschleiß (wegen unverbranntem Sprit) erhöht ist


    Grüßle

  • Das ganze warmlaufprozedere warte ich nie ab. Ich meine eher ob es bezüglich der schmierung probleme gibt wenn man extrem gesagt 1sek nach dem start drücken direkt losfährt. Der Motor braucht ja erstmal paar sekunden bis öldruck aufgebaut ist und jede lagerschale gut geschmiert wird. Beim direkten losfahren hat man ja schon etwas mehr belastung auf den lagerschalen als im Stand.

  • Devilx :


    Den Schluss, dass fookinfast eine illegale AGA-/Krümmer-Kombination fährt, habe ich aus "brechend laut" und "nur Metallkat" gezogen; wissen tue ich das nicht, da ich weder ihn noch das Fahrzeug kenne. In dem Punkt hast Du Recht, dass es gewissermaßen eine Unterstellung ist - Auflösen kann das nur fookinfast selbst, er hat sich dazu aber nicht mehr geäußert.


    Worauf ich hinaus wollte, ist, dass es sich um ein hausgemachtes Problem handelt, wenn man Krümmer/AGA so modifiziert dass man Ärger mit den Nachbarn bekommt - und das die Ursache dann nicht der erhöhte Leerlauf im Kaltstartprogramm ist.

  • Wenn der Motor wirklich kalt ist, fährt man doch nicht mit hoher Drehzahl an. Man rollt langsam an, fast mit Leerlaufdrehzahl. Ich gehe bei der AT nur von der Bremse und zum Rollen von der Einfahrt (oder aus der Parkbucht) reicht es. Was soll da gefährlich sein? Unser Dozent hat damals immer gesagt, dass der schlimmste Augenblick für jeden Motor immer der des Startens ist, weil der Schmierfilm da noch fehlt. (Kontakt Metall-Metall) und der hydrodynamische Schmierfilm sich erst ausgebildet hat, wenn die Welle sich dreht. Aber dafür reicht es aus, dass die Leerlaufdrehzahl erreicht ist, ab dann ist geschmiert. (Öl da) Niemand fährt los, bevor der Motor wenigstens eine Umdrehung im LL gemacht hat. Und nur wenn man von den Bauteilen gleich eine so hohe Relativgeschwindigkeit fordert, die das noch kalte Öl noch nicht kann, dann reißt der Film.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Wenn der Motor wirklich kalt ist, fährt man doch nicht mit hoher Drehzahl an. Man rollt langsam an, fast mit Leerlaufdrehzahl. Ich gehe bei der AT nur von der Bremse und zum Rollen von der Einfahrt (oder aus der Parkbucht) reicht es. Was soll da gefährlich sein? Unser Dozent hat damals immer gesagt, dass der schlimmste Augenblick für jeden Motor immer der des Startens ist, weil der Schmierfilm da noch fehlt. (Kontakt Metall-Metall) und der hydrodynamische Schmierfilm sich erst ausgebildet hat, wenn die Welle sich dreht. Aber dafür reicht es aus, dass die Leerlaufdrehzahl erreicht ist, ab dann ist geschmiert. (Öl da) Niemand fährt los, bevor der Motor wenigstens eine Umdrehung im LL gemacht hat. Und nur wenn man von den Bauteilen gleich eine so hohe Relativgeschwindigkeit fordert, die das noch kalte Öl noch nicht kann, dann reißt der Film.


    Genau so sieht's aus... Find es auch gut, dass man "nach dem Starten" so wörtlich nimmt :D