Ehemaligen Vorführwagen kaufen?

  • Moin! Ich habe ein weiteres Angebot für einen GT86 bekommen.
    Das Auto ist lückenlos bei Toyota Scheckheftgepflegt.
    Problem an der Sache: Das Auto diente zwei Jahre lang als Vorführwagen.
    Schätzungsweise mit ca. 10-14.000 ging das Auto an eine Privatperson.
    Das gute Stück hat schon über 90.000km geschafft.


    Vorführwagen war für mich eigentlich tabu. Jetzt denke ich mir aber, dass er so viel Kilometer gefahren wurde ohne dass etwas passiert ist.
    Wieso sollte dann jetzt was passieren. Kann es denn sein dass das Auto in den zwei Jahren so viel ‚Schaden‘ genommen hat, dass man die Auswirkungen
    erst mit über 100.000 zu spüren bekommt?


    Ich bin gespannt auf eure Meinung!

  • Wenn jetzt noch was kaputt geht, dann hat das sicher nichts mit den ersten Jahren zu tun.


    Allerdings fragst Du etwas, was wir hier alle nur in unserer Kristallkugel sehen können, folglich musst Du die Antworten eventuell mit etwas Abstand betrachten und sie nur als Basis für ein eigenes Gefühl nehmen, denn Gewissheit gibt es nicht ;).

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Genau das war mein Gedanke. Wenn er schaden genimmen hätte, dann wohl schon lange vorher. Wobei man natürlich nicht ausschließen kann, dass was im Nachhinein kaputt geht. Dann liegt es aber an mir oder dem privaten Vorbesitzer.


    Übrigens. Großes Lob an euch alle! Mir wird bei jedem Thread super schnell geholfen. Qualität und Quantität stimmt hier im Forum.
    Liegt wohl am guten Autogeschmack. Ich hoffe die schlaflosen Nächte (ja ich habe mich da mittlerweile so reingesteigert) haben bald ein Ende und ich kann einen GT86 mein Eigen nennen.