4 Punkt Hosenträgergurte / Recaro Poleposition ABE

  • Guten Abend liebes Forum,


    Es tut mir leid hier einen extra Thread zu eröffnen, ich sehe mich in meiner Verzweiflung dazu gezwungen.


    Status Quo:


    Am Sonntag habe ich mein Auto beim Sattler abgeholt, Recaro Poleposotion ABE eingebaut + eingetragen.


    Eingestiegen und folgendes festgestellt: der Gurtanstecker ist so tief (Wiecherskonsole baut etwas hoch, ich bin nur 173 groß), dass der Tüvprüfer verlangt hat, das ganze per Gurtpeitsche zu verlängern, da sonst im Falle eines Unfalls bswp. der Gurt schwer zu lösen ist (ist wirklich so, der anstecken ist so tief, man kann den Gurt kaum ein / ausstecken)


    Durch die unschöne gurtpeitsche, hängt außerdem der Gurt schräg auf Bauchnabel Höhe und ich habe das Gefühl, im Falle eines Unfalls (Gott bewahre) könnte ich rausrutschen, so lasch hängt das Teil an mir rum.


    Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mich hier bereits durchs Forum gelesen, an der C Säule kann man 3 / 4 Punkt Gurte montieren (meine Rückbank ist bereits einem Deletekit gewichen, da da eh niemand hinten sitzt)


    Insofern ECE Zulassung gibt es ja von Sparco, Schrotz, Takata etc. einiges an Auswahl. Allerdings sehe ich auch teils deutliche Preisunterschiede je nachdem wo man kauft, was mich bei einem Thema wie Sicherheitsgurte doch etwas verunsichert.


    Meine Fragen wären daher:


    1.Hat jemand von euch schon 4 Punktgurte verbaut? In Kombination mit Recaros und auch eingetragen bekommen? Wenn ja wo?
    2. Wer hat sie euch eingebaut? Ich hab 2 linke Hände eine Werkstatt die das kann und im Umkreis 250km von Karlsruhe ist wäre natürlich super
    3. wo habt ihr sie gekauft?
    4. habt ihr sie an der C-Säule montiert? Hutablage ist mir nach dem recherchieren zu heiß!


    Vielen Dank für eure Zeit, Hilfe und Feedback.


    Verzweiflung aus 75015


    Danny

  • Die Gurtpeitsche ist eine Verschlimmbesserung, die der Tüvprüfer verlangt hat.
    Natürlich ist ein unzugängliches Gurtschloss Kacke, eine Gurtpeitsche, die den Gurt nicht anliegen lässt und das rausrutschen ermöglicht aber noch schlimmer.


    Am besten wäre eine deutlich kürzere Gurtpeitsche, die das Schloss auf Höhe der Sitzseitenwange platziert, natürlich "Innen", also vorher durch die seitliche Gurtführung gefädelt!!
    Dann würde der Gurt sinnvoll anliegen und könnte das Submarining verhindern ( Hüftknochen rutschen aus dem Gurt, Gefahr für sehr unangenehme Knieverletzungen am Armaturenbrett, abgemildert durch den siebten Airbag und lebensgefährliche innere Verletzungen durch Gurtkompression der inneren Organe)
    Wenigstens sitzt beim Toyobaru der Gurtstraffer am Aufrollmechnismus in der B-Säule, der ist also mit dem Konsolentausch nicht weggefallen.


    Wenn du da nichts passendes finden kannst, zb von Wiechers!!!!! empfehle ich dir Hosenträgergurte mit drei Befestigungspunkten:
    vorne die serienmässigen links im Schweller und rechts am Sitz( Konsole) hinten am Gurtpunkt an der C Säule.
    Der Gurtverlauf nach hinten entspricht den Einbauvorschriften zb von Schroth, der Gurtpunkt selbst ist zulässig.


    Da du keinen Schrittgurt fahren kannst ( Fünf und Sechspunkt Gurte sind nicht eintragbar) ist Submarining immer noch ein Thema.
    Die Hosenträgergurte haben dort erhöhtes Risiko, weil die Schultergurte den Beckengurt hochziehen können, woraufhin der wieder an der falschen Stelle auskommt.
    Mindestmass an Sicherheit wäre eine möglichst steile Lehne und ein "brechend" stramm angezogener Beckengurt.
    Der Gurtstraffer ist ja leider weggefallen 8(siehe oben)


    Besser wäre ein Gurt mit ASM Technologie, zb von Schroth oder Takata.
    Die haben auf der inneren Schulter eine Reissnaht, die beim Crash den inneren Gurt länger werden lässt.
    Dadurch bewegt sich der Körper mehr wie beim Dreipunktgurt, das heisst das Submarining wird vermindert und der Öberkörper/Kopf treffen den Frontairbag wie
    ursprünglich von Toyobaru vorgesehen. dass sollte die Gefahr von Schleudertrauma deutlich verringern.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Besser wäre ein Gurt mit ASM Technologie, zb von Schroth oder Takata.
    Die haben auf der inneren Schulter eine Reissnaht, die beim Crash den inneren Gurt länger werden lässt.
    Dadurch bewegt sich der Körper mehr wie beim Dreipunktgurt, das heisst das Submarining wird vermindert und der Öberkörper/Kopf treffen den Frontairbag wie
    ursprünglich von Toyobaru vorgesehen. dass sollte die Gefahr von Schleudertrauma deutlich verringern.


    MFG Carsten

    Das es sowas gibt wusste ich gar nicht. Muss der airbag dann nicht ausgetragen werden?

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

  • Vielen Dank für die Auskünfte.


    Ich persönlich tendiere aktuell zu einem Vierpunktgurt von Takata oder Schrotz, auch Sabelt hat gute Gurte.


    Carsten : Warum sollte es ein 3 Punkt sein und kein 4 Punkt? (Rückbank habe ich ja eh Raus) Kannst du mir das noch erläutern? Weil optisch würde mir der 4 Punkt dann besser gefallen.


    Den Gurt lasse ich dann an der C Säule befestigen!


    https://www.ctd-germany.com/un…rift-iii?number=TR70003-0


    Ich würde dann zu dem Takata Drif 2 oder dem Takata Drift 3 greifen, weis aber nicht welcher besser geeignet ist, kann mir hier jmd weiterhelfen? ASM haben beide Varianten + sind beides 4 Punktgurte.


    Außerdem nicht klar St. mir der Unterschied in den Varianten selbst, hier werden 2 angeboten. Als Snap (schnappen!?) und Bolt (Bolzen?) hat das was mit dem Verschluss zu tun? Was ist besser?


    Vielen Dank & entschuldigt die Unwissenheit.


    Grüße
    Danny

  • Na, dann mach ich nochmal die Recherchearbeit für euch:


    "Snap" ist eine Gurtbefestigung mit angeschlauften Karabinern, dafür werden an Karosserie/ Sitzkonsole Gegenstücke
    wie Blechlaschen oder Augenschrauben montiert.


    Vorteil ist, dass der Gurt in einer Minute rausgenommen werden kann.


    "Bolt" ist die "normale" Montageart, wo die Gurte direkt mit der Karrosserie verschraubt werden.


    goody85 : die Gurte an den Beckengurtpunkten zu verschrauben mag zwar "super aussehen", widerspricht aber der Montageanleitung
    von Schroth, zumindest in der aktuellen Form. Danach soll der Gurt zwischen 0° und 20° nach unten von der Fahrerschulter wegführen.
    Bei einem grösseren Winkel besteht beim Crash die Gefahr von Kompressionsbrüchen in der Wirbelsäule.


    Danny95 : ganz einfach, du hast am Gurtpunkt in der C-Säule nur ein Gewinde. Somit wird ein Vierpunktgurt, wo zwei Karabiner/ Anschraubbeschläge
    zu befestigen sind keine ordentliche Montage zulassen. Zwischenstücke sind hier nicht zulässig/ sinnvoll.


    Ansonsten sind hier wirklich alle notwendigen Infos im Netz frei verfügbar, für die Eintragung gibt der örtliche Tüv Auskunft.


    Viel Erfolg Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Nochmals danke für die Auskunft, mit Snap und Bolt ist mir jetzt auch klar.



    Snap scheint mir hier die sympatischere Variante über die C Säule!


    Somit ist der 4 Punkt raus, da er nicht ordnungsgemäß montiert werden kann. Dann werde ich mir einen 3 Punkt suchen!


    Einen Tüvprüfer habe ich bereits an der Hand, er sagt auch "Original Gurtpunkte" verweden.

  • Danke Dieter, ich habe mich für den 3 Punktgurt von Sabelt entschieden.


    Variante Bolt aber 2fach abschnallbar, so dass die Rückbank nutzbar wäre (falls in der Zukunft mal benötogt wird).


    Vielen Dank für all die infos, bin wieder schlauer

  • Ich würde dir aus überlebensgründen die von Dieter geposteten ASM Gurte raten.
    In einem Auto voller Airbags (7 Stück) ist es sicherlich gesünder wenn sich dein Körper/Kopf
    annähernd so bewegt wie Toyobaru das konstruiert hat.


    Natürlich triffst du diese Entscheidung letztendlich selbst, allerdings auch für den/die Beifahrer/in.
    Deshalb geh in dich, ob weniger als optimal für dich ok ist!?!


    Weitere Infos zum Thema Sicherheitskonzept und Zusammenspiel Gurt und Airbags findest du im Hosenpuper Thread
    direkt unter diesem.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Tja da korigiere ich mich mal kurz selbst!


    Das ASM ist selbstverständlich Pflicht, ich habe in meinem Eifer übersehen, dass die Sabelt gar kein ASM haben.


    Somit bleiben die Rally 3 ASM von Schroth oder Takata wobei ich da nur die 4 Punkt Gurte finde aktuell

  • Richtig, solange Seriensitz und Airbags noch drin sind, halte ich das für das beste.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Ja das habe ich auch festgestellt.....


    In Kombination mit meinen recaros passen die schwarzen Rally ASM Renngurte von SCHROTH aber auch sehr gut und sie erfüllen ihren Nutzen der Sicherheit.


    Vielen Dank für euer Feedback.


    Grüße
    Danny

  • Kurze Nachfrage:


    Den rally 3 ASM gibt es in der Ausführung Links und Ausführung rechts....


    Ist damit Links = Fahrer & rechts = Beifahrer gemeint? Sprich ich kaufe link für mich als Fahrer und rechts für meinen Beifahrer?


    Oder übersehe ich hier die Rätsels Lösung?


    Vielen Dank


  • Genau so sieht’s aus.
    Fahrtrichtung links ist der Fahrer.


    Grund für den Unterschied ist meines Wissens nach, damit sich die Körper bei einem Unfall durch das ASM nach außen drehen.

  • Wenn ich jetzt mein übliches, klugscheisserisches Selbst wäre, würde ich auf die
    mitgelieferte Einbauanleitung verweisen.


    Aber Horror hat das viel freundlicher geregelt.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)