Luftfahrwerk

  • Luftfahrwerk?


    Vielleicht bin ich schon zu alt, aber ein Luftfahrwerk in dem Wagen?
    Sorry, das geht gar nicht, es sei denn es ist ein Showcar und Eisdielenposer, aber das Fahrverhalten......

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Ein guter Link von Michiboy.
    Wie iim Link beschrieben solltest du dir deine weiteren Informationen dort holen.


    Ansonsten wirst du hier kaum weitere Hinweise bekommen, Airride geht in eine andere "Tuning" Richtung als hier von den allermeisten verfolgt wird.


    RedFlag1970 : Ja eindeutig zu alt :D
    Mir gefällts ja auch nicht, aber da müssen wir durch. Das Auto wird billiger, das Publikum jünger, wir treten rapide in die Manta/Manta Phase ein.


    MFG CMH

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • wir treten rapide in die Manta/Manta Phase ein.


    Die geht auch wieder vorbei, so zumindest meine Erfahrung vom vorherigen Exoten. Da hat sich das rapide in Liebhaberfahrzeuge und Eisdielen-Bomber geteilt, die nach dem 7. Besitzer als Teilespender oder auf dem Schrott enden.
    Es gibt auch deutlich Schlimmeres als Air Ride: Man schaue sich z.B. Lambo-Türen, Unterbodenbeleuchtung, Stance, Stretch etc. an.




    Ein komplett anderes Thema; hat einer 'ne Idee, wie ich einen Fuchsschwanz an der Sharkfin-Antenne fest bekomme...?

  • Ein komplett anderes Thema; hat einer 'ne Idee, wie ich einen Fuchsschwanz an der Sharkfin-Antenne fest bekomme...?



    easy peasy. Spaxschraube!


    Schmunzelnd, Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Danke schon mal :)


    Es sollte für mich als Information dienen.
    Da ich von vielen Seiten gehört hatte das die neuen Generation von Luftfahrwerken, sehr gut mit Gewindefahrwerken mithalten könnten.
    Letztendlich soll es kein showcar werden, da spielt für mich die Leistung, Beschleunigung und fahr Spaß eine größere Rolle.

  • Servus Leute :)


    Ich möchte mir ein Luftfahrwerk einbauen.
    Welches könntet ihr empfehlen was auch vom Fahrverhalten sehr gut ist ??


    Grüße


    Schreib mal den User Orangensaft123 an. Der hat eins verbaut und ist eigentlich recht begeistert davon. Was das TÜV-konforme Fahrverhalten anbelangt, kann er dir da sicher am meisten weiterhelfen.

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


  • Da ich von vielen Seiten gehört hatte das die neuen Generation von Luftfahrwerken, sehr gut mit Gewindefahrwerken mithalten könnten.


    Das ist schönreden vom Eisdielenbomber der die Stärke des Flachlegens hat.
    Das kann physikalisch nicht funktionieren, und wenn Du einmal mit einem gut eingestellten qualitativen Gewindefahrwerk gefahren bist merkt jeder den Unterschied.
    Da liegen Welten dazwischen.


    Wie willst Du z.B. bei einem Luftfahrwerk Zug- und Druck unterschiedlich konfigurieren?
    Aber ich bin auch viel zu alt für solche Sachen...

  • Viele hier sind zu alt für diesen Sch........ :thumbup:


    Was das "fast so gut wie ein Gewinde" angeht, schon seit 20 Jahren sind Luftfedergabeln ( im Fahrrad) fast so gut wie Stahlfedern.
    Müssten die jetzt nicht mal langsam genausogut sein? ?( ?(


    Allerdings ist es garnicht schwer, ein Luftfahrwerk in Zug und Druck zu konfigurieren, da zuindest bei der Firma im Link oben das Luftelement ( Faltenbalg) NUR die Stahlfeder des
    Federbein ersetzt, der Rest des Federbeins inklusiver Dämpfergehäuse bleibt wohl unverändert.


    Obengenannte Firma wirbt damit dass sie KW Dämpfergehäuse verwenden, somit sind Kolbenstangen- und Bodenventil normal verstellbar.


    Dem Vorteil der schnellen Höhenverstellung stehen dann halt nur die Nachteile des Federbalgdurchmessers( Reifenfeiheit/ Sturz, Komplexität, Gewicht und Kosten) gegenüber.


    Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, wofür er sein Geld raushaut.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Letztendlich soll es kein showcar werden


    Und zu welchem Zweck außer "Show" dient eine solche "Luftnummer"?
    Ich sage immer "jeder Jeck ist anders und jeder nach seiner Fasson", komme aber regelmäßig ins Grübeln wenn jemand zwei diametral stehende Ziele auf dem selben Weg zu erreichen versucht.


    Viel Glück!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil


  • Und zu welchem Zweck außer "Show" dient eine solche "Luftnummer"?
    Ich sage immer "jeder Jeck ist anders und jeder nach seiner Fasson", komme aber regelmäßig ins Grübeln wenn jemand zwei diametral stehende Ziele auf dem selben Weg zu erreichen versucht.


    Viel Glück!



    Aaalter.... diametral.....
    da musste ich glatt 2x drüberlesen 8| :D :whistling:


    Ja, aber stimmt, was denn jetzt? Eisdielenposen oder geiles Fahrverhalten? :wacko:

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:


  • Die Zugstufe wirkt der Feder entgegen, die sich konstant und reproduzierbar verhält, das tut der Luftbalg nicht.


    Ach darauf beziehst du dich ;)


    Theorethisch hast du damit natürlich recht, ob es für die meisten hier (99,7%) hier inklusive mir aber herausfahrbar ist, ob die Zugstufe bei jedem
    Einfedervorgang jederzeit zur Federkraft passt??


    Schliesslich sind eine Menge Leute sehr zufrieden mit den Bilstain PSS Fahrwerken, die gleiche "Problem" aufgrund von progressiver Stahlfeder haben.


    Abgeschwächt wird das "Problem" ja auch dadurch, dass Luftfederfahrwerk nur eine "Fahrhöhe" haben, auf die man die Dämpfung abstimmen kann.
    Ganz hoch und ganz tief dienen ja nur zum "Bordsteinklettern" oder rumposen.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • ....das man sich immer über andere lustig machen muss hier, was leute machen wollen an ihren Autos- oder unverständnis aufkommt. ?(


    wenn jmd sein auto als showcar benutzen möchte, ja auch vor der eisdiele- ist doch jedem selbst überlassen. ;)


    mir ist das egal ob Anton mit dem Auto vor der Eisdiele steht oder ob in China ein Sack Reis umfällt.


    muss doch jeder selbst wissen was er macht- hier sind doch alle Erwachsene-oder nicht?



    und wenn ich keine Ahnung habe bzgl der Materie/Thema, dann sage ich nichts dazu, aber es gibt anscheinend immer so Leute die klugscheissern wollen - finde ich alles sehr lustig hier... :D


    brauche Popcorn :thumbsup:

  • @Paco


    Das dem Ersteller vielleicht nicht klar ist was er damit macht, könnte ja auch eine Überlegung sein.
    UND: es macht sich hier keiner lustig!


    Es gibt zum Luftfahrwerk allem Anschein nach einen Begriff -> das Eisdielenposen oder ohne Luftfahrwerk dann eben das "gscheite" Fahrverhalten.


    Das sollte man sicherlich mal angesprochen haben, bevor hier vielleicht sinnlos Geld verbrannt wird.


    So, für die Eisdiele habe ich meine DUC, fürs Fahren habe ich den GT ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Wie willst Du z.B. bei einem Luftfahrwerk Zug- und Druck unterschiedlich konfigurieren?
    Aber ich bin auch viel zu alt für solche Sachen...


    Bei einem guten Airride kannst du Druck- und Zugstufe einstellen. Bei mir sind es komplett einstellbare, gewindeverstellbare Stoßdämpfer unter Luftbalgen. Ich will hier niemandem auf die Füße treten, aber würde vermuten, dass keiner von den ablästernden Personen einen hochwertigen Airride Probe gefahren ist :)
    Ich war damit auf der Nordschleife und in Hockenheim. Das limitierende Teil war immer die Bremse...
    Es ist nicht auf dem Level eines Clubsport, aber es - eine ordentliche Einstellung vorausgesetzt - bewegt sich etwa auf dem Level eines KW V2


  • Es ist nicht auf dem Level eines Clubsport, aber es - eine ordentliche Einstellung vorausgesetzt - bewegt sich etwa auf dem Level eines KW V2


    Ich fahre CLubsport und da fängt der Sinn, für mich, für einen Fahrwerksumbau an.
    Ich bin nicht mehr in der Geometrie eingeschränkt und kann, nachvollziehbar und reproduzierbar, Fahrwerkeinstellungen verändern und das Fahrzeug reagiert auch berechenbar darauf.


    Ein V2 ist für mich, ausgenommen die Höhenverstellung, maximal ein etwas komfortableres OEM Pendant.


    Und ja, ich fahre nicht auf der NOS, ich hätte jedesmal fast 1000km Anreise.

  • Ich weiss, dass ich hier nicht so richtig mitreden kann, ich fahr leider nur ein V3, aber dafür ab und zu auf der NOS.


    Die Einschätzung, das V2 währe ein komfortableres OEM mit Höhenverstellung kann ich so nicht teilen, schliesslich bietet es auch eine Zugstufeneinstellung
    und Sturzverstellbarkeit am Radträger. ( Nebenbei, laut KW Homepage gibts für den Toyobaru nur V1 und V3)


    Soviel zur ( liebevollen) Klugscheisserei. ;)


    Wirklich wichtig wäre mir ein ausgewogener Umgang mit diesem interessanten Thema.


    Der TE ist ( nach seinen Threads zu urteilen ) ein junger Mensch in seiner begeisterten Phase über ein geiles Auto.
    Statt selbst zu recherchieren geht er halt den modernen Weg seine Ideen ins Internet zu werfen und die alten Gladiatoren seine Kämpfe ausfechten zu lassen.


    Deswegen sollten dannbei allem Zickenkrieg trotzdem noch genug Fakten hier auftauchen dass er zum Schluss eine Informierte Entscheidung treffen kann.


    Da er selber sein Umbau Ziel nicht öffentlich definiert hat ( ob er es für sich selbst schon geschafft hat??) kann man hier ja ruhig in verschiedene
    Richtungen beraten.
    Allerdings sollten dann Aussagen wie "ein Fahrwerk fängt beim Clubsport an" auch im Zusammenhang des "Fahrwerksnerds" bewertet werden, der
    überdurchschnittliches Fachwissen mit dem Drang zum Selbermachen verbindet.
    Letzteres kann ich durchaus nachvollziehen, das tiefere Verstehen der Materie treibt mich nämlich auch um.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Ich fahre CLubsport und da fängt der Sinn, für mich, für einen Fahrwerksumbau an.
    Ich bin nicht mehr in der Geometrie eingeschränkt und kann, nachvollziehbar und reproduzierbar, Fahrwerkeinstellungen verändern und das Fahrzeug reagiert auch berechenbar darauf.


    Ein V2 ist für mich, ausgenommen die Höhenverstellung, maximal ein etwas komfortableres OEM Pendant.


    Und ja, ich fahre nicht auf der NOS, ich hätte jedesmal fast 1000km Anreise.


    Dann fällst Du für mich in die Kategorie Rennfahrer, ob Hobby weiß ich nicht. :thumbup: Für die anderen 99% hier ist ein KW V2 aber vermutlich ausreichend :)

  • Mein GT ist aktuell nur mehr fürs Spielen zuständig, es ist einfach Hobby.


    Was ich meine, der GT ist eines der fahraktivsten Fahrzeuge am Markt, und das ist mit Abstand seine größte Stärke (ausgenommen den Auffälligkeitsfaktor).
    Wenn ich nun die Leistung verdoppeln will, und gleichzeitig Fahrwerkstechnisch, für mich zumindest, maximal auf OEM Niveau bleibe, halte ich das für absolut nicht sinnvoll und dient nur für den Stammtisch.
    Das ist meine Meinung.

  • Mein GT ist aktuell nur mehr fürs Spielen zuständig, es ist einfach Hobby.


    Was ich meine, der GT ist eines der fahraktivsten Fahrzeuge am Markt, und das ist mit Abstand seine größte Stärke (ausgenommen den Auffälligkeitsfaktor).
    Wenn ich nun die Leistung verdoppeln will, und gleichzeitig Fahrwerkstechnisch, für mich zumindest, maximal auf OEM Niveau bleibe, halte ich das für absolut nicht sinnvoll und dient nur für den Stammtisch.
    Das ist meine Meinung.


    Es geht dem TE evtl. gar nicht darum, das Fahrverhalten extrem zu verbessern. Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen. Mir hat das OEM Fahrwerk mit Federn gereicht, ich war immer zufrieden damit. Bin dann aber in die Stadt umgezogen und hatte Probleme mit der Tiefgarage. Deshalb habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin somit fündig geworden.
    Das Fahrverhalten ist definitiv besser als Serie, was auch den Einstellmöglichkeiten zu danken ist.


    Für mich ist der GT ein Spaßfahrzeug, auch wenn ich ihn kaum noch fahre. Man kann halt auch auf einer schönen Tiefe fahren, ohne Angst haben zu müssen, an jedem Randstein oder Geschwindigkeitshubbel hängen zu bleiben.