Was benötigt man für 400PS mit einem HKS-Kompressor ?

  • Servus Leute :)


    Kann mir einer kurz auflisten was man alles benötigt um mit dem HKS-Kompressor auf 400PS zukommen ?


    Danke euch schon mal und Grüße aus der Steiermark.

    Den Kontakt zum Fachmann der das später auch verbauen soll.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Du musst den Motor verstärken, die Abgasanlage muss komplett geändert werden(am besten mit ein Krümmer ohne Kat) Das Fahrzeug muss auf 100 Oktan abgestimmt werden. Dann dürfte den 400PS nichts in weg stehen.

    Gib ma Gas du Spritzgebäck :D (JP)
    Ich geb dir gleich PDC in die Fresse :thumbsup: (JP)


    Ich bin ein (noch) Aeronaut ;(

  • Motor verstärken!


    Abgasanlage musst du NICHT ändern


    100 Oktan brauchst du auch NICHT

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Ich gehe mal davon aus, der ser Serienkrümmer nicht mehr verbaut ist, sollte das nicht so sein muss ich Teile der Auspuffanlage tauschen.
    OK, ich rudere etwas zurück - Danke für den Hinweis ;)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Der Motor ist ein Hochverdichter somit ist 100Oktan bei Aufladung definitiv Pflicht.


    Das wäre sonst wie ein Leistungssportler der nur zu McDonalds geht --> läuft nicht gesund und lange gut!


    Ich habe in den OEM Krümmer nach meinem Kompressorumbau einen HJS von GP einschweißen lassen! Billige Kats machen das nicht mit.


    alles andere wurde schon geschrieben.


    300PS & 350NM sind nach dem Kolben, Pleul & Lagerschalen gestärkt wurden mein persönliches Ziel.


    Da muss man die Bremsen, Kupplung, Getriebe nicht zwangsläufig austauschen (kein Rennstreckeneinsatz wohl gemerkt!!)

  • Der Motor ist ein Hochverdichter somit ist 100Oktan bei Aufladung definitiv Pflicht.


    Das wäre sonst wie ein Leistungssportler der nur zu McDonalds geht --> läuft nicht gesund und lange gut!


    Seltsam seltsam. Meines Wissens sind alle Aufladungen auf max. 98 Oktan abgestimmt... Ob die Tuner wohl alle keine Ahnung haben?
    Davon abgesehen wird bei Leistungssteigerung deutlich über 300PS i.d.R. mit den verstärkten Kolben auch die Verdichtung verringert.
    Dass man nicht mehr mit 95 Oktan fahren kann ist aber richtig.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Ich sage nicht muss sondern sollte.


    Die Jungs bei GP empfehlen immer die Abstimmung auf 100 Oktan.


    Ich sehe da wie beim Leistungssportler, Gesunde Ernährung ist stehts von Vorteil :).


    Bezüglich Kolben, stimmt natürlich aber das Sprit Thema habe ich losgelöst davon bewertet.

  • HKS Stroker Kit
    größere Einspritzdüsen
    Stehbolzen
    Ölpumpe Upgrade
    usw....


    Einfach ne E-Mail an GP-Performance die schicken dir nen Kostenvoranschlag in dem alle Teile aufgelistet sind


    Das stroker Kit ist ebenso kein muss.


    Der letzte Satz trifft es aber auf den Punkt. Einfach mal die Jungs fragen die es 100% wissen.

  • So ist das mit Tuning....


    5 Mann 7 Meinungen.


    Am Ende stehst du alleine da und musst entscheiden.
    Und glaube mir: Lehrgeld hat da noch jeder bezahlt.


    Ab 300PS wird es teuer wenn es stabil sein soll ;-)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Ich sage nicht muss sondern sollte.


    Du hast geschrieben "ist definitiv Pflicht". Das heißt für mich "muss". Aber ist sowieso Haarspalterei. Ich bin allerdings sehr dankbar, dass ich auch 98 Oktan tanken kann. Das sind hier bei uns zu VPower/Ultimate i.d.R. zwischen 10-15 Cent pro Liter. Und ist ja nicht so, dass das "Plörre" wäre. Mich würde mal interessieren, ob es außer der Additiv-Marketing-Bla-Masche da noch einen tatsächlichen Vorteil gibt. Und damit meine ich jetzt nicht 5-6PS mehr, die man noch rauskitzeln kann, wenn mans drauf abstimmt sondern eher in Hinblick auf Brenntemperatur oder ob er tatsächlich mit 98 Oktan zu klopfen beginnt bei den üblicherweise doch eher konservativen Mappings die GP und MPS machen.
    Weil für ein "ist besser" bzw. "da hast halt bissl mehr Reserve" tanke ich das Zeug nicht.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Stimmt mein Fehler.


    Ich korrigiere meine Aussage und bleibe bei meinem Sportlervergleich.


    Insofern ich nur 98 Oktan tanken kann habe ich eine Map1 um dementsprechend für Notfälle mit diesem zu fahren.


    Ich habe nicht so viele KM in der Woche, daher hält es sich mit den Mehrkosten in Grenzen.

  • - Zweitwagen, um mobil zu bleiben


    Ja diese Empfehlung gab man in den späten 70-ern auch denen, die Interesse an einem gebrauchten Jaguar hatten. :D

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Ja, bringt es und kann von anwesenden Chemikern bestätigt werden bzw. ist auch mit Logfahrten belegbar wenn man weis was in welchem Sprit drinnen ist und dann vergleicht.

    Ich lasse mich gerne belehren. Damit das jetzt nicht zu sehr Off-Topic wird gerne auch per PN oder als Link auf ein entsprechendes Thema. So ist es ja immer noch nicht mehr als eine "Ist besser-Aussage" ohne Hintergründe.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Ich bin nicht der Chemiker, wir haben einen in unseren Reihen, der dies auch durch Logfahrten im GT nachvollziehen kann und zu Ergebnissen gekommen ist, mit denen man nicht rechnet.
    Dazu muss man auch das Grundprodukt und die Zusätze die die Vertriebsfirmen verwenden kennen.


    Wenn eine namhafte Bezinfirma 95 Oktan bei der Raffinerie einkauft, mit eigenen Zusätzen dann mindestens 98 Oktan schafft und im Echtbetrieb eine höhere Klopffestigkeit wie alle am (österreichischen) Markt befindlichen 100 Oktan Kraftstoffe im Echtbetrieb aufweist, war das für mich schon sehr erstaunlich.

  • Das klingt sehr interessant, das stimmt. Allerdings ist es natürlich für eine allgemeine Aussage dazu, ob man nun unbedingt 100+ Oktan Beinzin in aufgeladenen Motoren nutzen sollte, nur bedingt geeignet. Im Prinzip sagst du ja, dass man es eben nicht verallgemeinern kann, sondern immer ganz explizit vom jeweiligen Gemisch abhängt.
    Für mich ist die Frage dann eher, ob ich es bei mir tanken sollte. Zur Wahl habe ich hier VPower und Ultimate, sowie div. Super+(98Oktan ROZ) von "freien" Tankstellen. Mein Wagen ist auf 98 abgestimmt. (Klar, wir reden in meinem Fall bei meiner Jahresfahrleistung von ganz grob 5k leztlich von ~50€ mehr pro Jahr aber aus dem Fenster werfen will ich die auch nicht unbedingt.)
    Und dann ist da natürlich die allgemeine Frage, die sich im Rahmen dieses Threads ergeben hat, ob es generell bei aufgeladenen Motoren Sinn macht und hier in diesem Fall natürlich auch bei ~400PS, worum es ja eingangs ging und nochmal ne andere Hausnummer ist, als ~300PS bei mir.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung


  • Seltsam seltsam. Meines Wissens sind alle Aufladungen auf max. 98 Oktan abgestimmt... Ob die Tuner wohl alle keine Ahnung haben?
    Davon abgesehen wird bei Leistungssteigerung deutlich über 300PS i.d.R. mit den verstärkten Kolben auch die Verdichtung verringert.
    Dass man nicht mehr mit 95 Oktan fahren kann ist aber richtig.


    Meiner ist auf 102 Oktan abgestimmt. I.d.R. hat man die Wahl, welches und wie viele Mappings aufgespielt werden. Bei mir hat er aber bereits bei 102 Oktan geklopft, wäre also nur durch stärkere Anpassungen gegangen. Da hier 102 verfügbar ist, war es mir nur recht.

  • Für mich ist die Frage dann eher, ob ich es bei mir tanken sollte. Zur Wahl habe ich hier VPower und Ultimate, sowie div. Super+(98Oktan ROZ) von "freien" Tankstellen. Mein Wagen ist auf 98 abgestimmt. (Klar, wir reden in meinem Fall bei meiner Jahresfahrleistung von ganz grob 5k leztlich von ~50€ mehr pro Jahr aber aus dem Fenster werfen will ich die auch nicht unbedingt.)

    Ich werfe mein Geld auch ungern zum Fenster raus. Aber wenn ich mir über 50 Euronen im Jahr bei den Gesamtkosten im Unterhalt einen Kopf machen muss, dann sollte man sein Auto besser verkaufen und weniger Stress haben.


    Es gab hier im Forum auch einen längeren Thread der sich mit den Kraftstoffen beschäftigt hat.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Geht es dem Thread Ersteller eigentlich auch darum, die 400PS eintragen zu lassen? Soweit ich weiß macht das GPP nicht und wäre auch nur mit erheblichem Mehraufwand möglich.