ACHTUNG: Toyota Service, Autohaus Reiniger in Königsbrunn

  • Vielen Dank SkinDiver für Deinen sachlichen und ausführlichen Bericht. Da werden aber so einige Klischees im Kopf des Lesers mit Tatsachen bedient. Meine Herren, ich hätte nicht erwartet dass das unter so einem Firmenschild in Deutschland möglich sein würde.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Schließlich kam mein Nachbar zum Forentreffen mit, weil er überlegt einen GT zu kaufen.
    Da es mehr oder weniger auf dem Weg lag und gleich mehrere Modelle im Angebot waren kam es uns eben gerade gelegen spontan dahin zu fahren.
    Und er war ja nicht der Einzige beim Treffen der aus Interesse an dem Auto war.


    Und da lag der Gedanke halt nah, dass auch jemand ein Auto bei einem Händler kauft, der keine Fachkenntnis hat.
    Jemand der dem großen Logo und der dahinterstehenden Firma vertraut und dann auch etwas blauäugig heran geht.


    Hallo wenn du schon in Augsburg halt gemacht hast, dann wäre ich zum Autohaus Schuster :thumbsup: (Stadtbergen). Der hat auch immer ein paar da.


    Dort hab ich meinen gekauft. :love:


    Trotzdem Danke für deine SUPER Info!!! :rolleyes:

  • Langsam überlege ich doch...
    ... gestern hat mich eine Frau via Facebook angeschrieben. Sie habe einen RAV4 letzte Woche gekauft und den Verdacht Sie sei betrogen wurden.


    Ich hab Ihr geraten im Zweifelsfall zu einem Vertragshändler zu gehen und das Auto vollständig durch checken zu lassen.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Von solchen Aktionen würde ich abraten. Das könnte als Geschäftsschädigung oder Rufmord oder so ausgelegt werden.
    Ich habe Toyota Deutschland angeschrieben und das wurde anscheinend schon ernst genommen.


    Also zum auslegen gäbs da noch mehr und zwar gegen das Autohaus. Immerhin hat er ohne Wissen des Betroffenen Daten gesammelt und auch genutzt (DSVGO?). dann hat er auch noch angerufen, das kann ohne Weiteres als Kaltaquise (verboten) ausgelegt werden. Und dann wär da noch die Löschaufforderung (Zensurversuch?) und die lächerliche Anwaltsdrohung, weil man einen Erfahrungsbericht veröffentlicht.
    Aber wegen so einem kleinem Licht eine große Aktion zu starten, find ich in Anbetracht möglicher Risiken auch übertrieben, und wenn sich Toyota wirklich drum kümmert ist schon viel erreicht. Und nachdem wir alle nun davon wissen sieht man doch die Power dieses Forums :-)

  • Ich würde gegen diese Aktion auf jeden Fall Rechtsmittel einlegen.
    Gerade mit der neuen DSVGO bist du sehr gut abgesichert.



    Um das mal nüchtern zusammenzufassen: Du äußerst im Internet anonym deine sachlich begründete Meinung: Jemandem, dem die Meinung nicht passt, findet deinen Namen, und deinen Arbeitgeber raus, ruft dort sogar an. Er findet deine Telefonnummer raus, ruft dich an und droht dir. Das sind mindestens fünft Straftaten.


    Sowas darf man doch nicht einfach akzeptieren.


    Der Händler hat immer noch die Möglichkeit den korrekten Weg zu gehen, also zu der Rezension eine Stellungnahme zu veröffentlichen und/oder bei Google eine Löschung zu beantragen, wenn er berechtigte Einwände hat.

  • Da die Daten freiwillig zur Verfügung gestellt wurden, bin ich mir nicht sicher in weit hier ein Datenschutzgesetz greift. Auch kann mir niemand verbieten jemanden als Privatperson anzurufen. Der Rest ist halt übel.

    If you see a photo of a GT86 that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked



    Eifel thirteen 16.9.18

  • Er hat gar keine Daten zur Verfügung gestellt (korrigiert mich, falls ich mich irre), sondern nur unter seinem Namen bei Google eine Rezension geschrieben.
    Weder Arbeitgeber, Telefonnummer des Arbeitgebers, noch eigene Nummer warne angegeben.



    Wenn jetzt jeder Angst haben muss, wegen einer Rezension Ärger auf der Arbeit zu bekommen, wird wohl keiner mehr ne ehrliche Meinung schreiben. Genau deswegen muss schon dagegen vorgegangen werden.

  • Der Typ hat sich die Daten im Internet zusammen gesucht. Irgendwann hat man dann irgendwo seine Daten freiwillig der Welt präsentiert .


    Ob die Daten durch das AH erhoben wurden, darüber kann man sicher streiten. Aber selbst wenn das ok sein sollte, wäre es nicht automatisch ein Freibrief zur Nutzung dieser Daten.


    Ich musste letztens im AH meines Vertrauens (der Chef und ich haben gegenseitig auch private Telefonnummern) auch einen Schriebs unterzeichnen, damit sie mich auch ganz offiziell anrufen dürfen - z. B. um mir mitzuteilen, dass das Auto fertig ist mit Inspektion.

  • Auch kann mir niemand verbieten jemanden als Privatperson anzurufen. Der Rest ist halt übel.


    Ob ein AH als Privatmann anruft, lässt sich anhand der Anrufernummer feststellen (lässt sich immer feststellen, auch wenn Rufnr. unterdrückt). Aber selbst wenn die Anrufer-Herkunft verschleiert wird, spätestens beim Gesprächsinhalt wird klar, dass es kein Privatmann-Gespräch ist. Und für Unternehmen gelten nun mal scharfe Regeln, wer wann warum angerufen werden darf. Und einfach so irgendjemanden zu recherchieren und anzurufen, um ihm ein Auto anzudrehen ( Fahrzeuge werden für Probefahrt vorbereitet, etc.) oder gar zu drohen geht nun mal gar nicht.

  • Der Typ hat sich die Daten im Internet zusammen gesucht. Irgendwann hat man dann irgendwo seine Daten freiwillig der Welt präsentiert .



    Wenn ich meine Daten bei Xing oder LinkedIn einstelle, dann für berufliche Zwecke, nicht für private.
    Das Autohaus dürfte mich dann nur zu beruflichen Themen kontaktieren (Dienstwagen, Recruiting). Das ist eindeutig illegal, egal wie einfach es war.

  • Das Autohaus ist in Königsbrunn und nicht in Augsburg. Das war ein Fehler meinerseits.


    Zitat

    Na dann zeigt mal was ihr so als Google-Rezensenten drauf habt!


    Nochmal der Aufruf bitte keine falschen Rezensionen zu schreiben. Das wäre nicht nur ein Fehler sondern würde auch strafrechtlich Konsequenzen für denjenigen haben.
    Ich möchte Herrn Reiniger auch ehrlich gesagt keine Möglichkeit oder Angriffsflächen bieten.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Würde das jetzt auch nicht machen, würde so rüberkommen als hätte skin darum geworben schlechte bewertungen zu geben (auch falls Toyota das durchschaut). Hatte damals keine gegeben, weil mir die Sachen (Unfallwagen, Import) sehr schnell gesagt worden sind. Aber ich hatte auch damals noch nicht so die Ahnung von dem Wagen, dass mir solche Sachen (wie im 1.Post) direkt aufgefallen wären.

  • Langsam überlege ich doch...
    ... gestern hat mich eine Frau via Facebook angeschrieben. Sie habe einen RAV4 letzte Woche gekauft und den Verdacht Sie sei betrogen wurden.


    Ich hab Ihr geraten im Zweifelsfall zu einem Vertragshändler zu gehen und das Auto vollständig durch checken zu lassen.


    Und war die Dame echt??? Oder ein Versuchsballon des Herren, dir irgendwie durch die Hintertür eins reinzuwürgen???

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Naja, die hatten mich seinerzeit fast zur Unterschrift "gedrängt", wollten mir weiss machen, dass schwerere Felgen sportlicher seien als leichte, und zu guter Letzt wollten die - als Toyota mal gute Konditionen hatte - dies nicht im Angebot berücksichtigen, weil - obwohl offensichtlich selbst ohne Rabatt günstiger - angeblich für mich schlechter sei. Obwohl damals viele auf Halde standen und die Preise purzelten, wollten die mir weismachen, dass die Preise nun steigen würden. (Sie wussten, ich bin über das Forum informiert.)


    Danach bin ich zur Konkurrenz, war mir zu blöd...

  • Das Autohaus ist in Königsbrunn und nicht in Augsburg. Das war ein Fehler meinerseits.



    Nochmal der Aufruf bitte keine falschen Rezensionen zu schreiben. Das wäre nicht nur ein Fehler sondern würde auch strafrechtlich Konsequenzen für denjenigen haben.
    Ich möchte Herrn Reiniger auch ehrlich gesagt keine Möglichkeit oder Angriffsflächen bieten.


    Sehr gute Einstellung und nur so kann man auch hinter seinen Rezenionen stehen und finde daher gut, konsequent trotz Lösch-Aufforderung die Renzension stehen zu lassen. Die Reaktionen auf negative Einträge "kenn ich nicht, soll mich gefälligst anrufen" sprechen ohnehin Bände und sagen mehr aus als dieses "nette" Autohaus vermutet.
    Auch die Folgeaktion, hier veröffentlicht, mit Telefonbelästigung u. dgl. ist demnächst bei Google direkt abrufbar, und zeigt nur das zumindest seltsame Verhalten dieses Unternehmens. Das Autohaus wird sich damit also eher nicht von seinen eigenen Fehlern reinigen können. Insofern braucht´s auch keine Forumsaktion, das richtet sich meiner Meinung nach selbst (und auch durch Toyota, wenn die nicht gänzlich verschlafen sind) - obwohl ich u.a. kosh Argumente, diesem Autohaus einen Voll-Einlauf zu verpassen, sehr gut verstehen kann, da durch solche Typen auch der ehrliche Kaufmann in Mißkredit und evtl. um seriösen Umsatz gebracht wird.

  • Na dann zeigt mal was ihr so als Google-Rezensenten drauf habt!


    Das ist Unsinn, und geht nach hinten los!



    Die haben selbst schon genug Fehler mit strafbaren Sachen gemacht, da braucht man keine Fake-Rezensionen. Damit unterstützt man sie nur, denn dann haben sie greifbare Argumente.


    @ SkinDiver: Lässt du die Sache jetzt auf sich beruhen, oder gibt es eine Anzeige?

  • Grundsätzlich lasse ich es auf sich beruhen.
    Hab wichtigeres zu tun als mich damit rumzuärgern. Sollte jedoch wirklich ein Schreiben seines Anwalts kommen werde ich mich wehren und den Datenschutzbauftragen den Sachverhalt melden sowie in Absprache mit einem Rechtsbeistand Strafanzeige stellen.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Nicht Ärgern lieber SkinDiver,


    nachdem ich seinerzeit das Umschlüsselungsverfahren von BRZ nach GT86 hier kund getan habe, bekam ich auch einen Brief von Toyota Europe mit Unterlassungsklageandrohung. Das Ärgert für den Moment und es muss jemanden hier besonders geärgert haben, denn irgendwie haben Sie es ja von hier aus mitbekommen.


    Der brüllt nur, mach Dir keinen Kopf.