Unsere "hässlichen" Rückleuchten

  • Moin,


    ich hab neulich etwas festgestellt, was ich euch nicht vorenthalten möchte. Unsere Vor-Facelift-Rückleuchten, die in rauen Mengen ersetzt werden, habe von der Optik her eine sehr sehr ähnliche Aufteilung wie die des Toyota 2000GT.


    Finde ich irgendwie total interessant. Ich hab dazu auch nen Artikel gefunden, den ich hier mal verlinke. Unten findet ihr noch ein paar Bilder...


    Kann man einer der Subaru-Spezis was dazu sagen, ob der Wagen vom Design her nur zufällig an den 2000GT erinnert oder ob da Toyota federführend war? Das wäre sehr interessant zu erfahren - ich hab im Netz nix dazu gefunden.



    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Designer bei Toyota sogar einen originalen 2000GT als Vorbild in ihrem Studio stehen hatten. Damit sie sich das "echte" Auto halt aus allen Blickwinkeln ansehen konnten. Nur leider kann ich mich nicht mehr an die Quelle erinnern :S


    Edit: "Beim Anblick dieser ikonisierten Formen und markanten Details beginnt man den großen Einfluss des 2000GT auf die Konstrukteure des heutigen GT86 zu verstehen, dem jüngsten Spross unserer langjährigen Sportwagen-Tradition." - Toyota.de

  • Interessant...


    Der 2000GT ist schon ein Schmuckstück :love:

    GT86 Inferno Orange, KW Variante 3, OZ Ultraleggera graphit 8x18, Michelin Pilot SuperSport 225/40, Ragazzon-Abgasa

    nlage, Innenraum Leder/Alcantara (anthrazit), Orangene braune Bremssättel, Carbon Seitenfinnen


    I feel the need... the need for speed!

  • Interessant...


    Der 2000GT ist schon ein Schmuckstück :love:

    Ja, das finde ich auch....und da schließt sich wieder der Kreis zu Samstag. Da steht das Juwel nämlich.

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Interessant auch, welche Designeinflüsse wiederum in den einwirkten. Jaguar E-Type und Datsun 240 sind unverkennbar.


    Absolut, er ähnelt schon sehr dem E-Type. Ich glaube der Datsun kam später, bin mir aber nicht 100%ig sicher.

    GT86 Inferno Orange, KW Variante 3, OZ Ultraleggera graphit 8x18, Michelin Pilot SuperSport 225/40, Ragazzon-Abgasa

    nlage, Innenraum Leder/Alcantara (anthrazit), Orangene braune Bremssättel, Carbon Seitenfinnen


    I feel the need... the need for speed!

  • Ich glaube der Datsun kam später, bin mir aber nicht 100%ig sicher.


    Ja, der kam später - basierte aber auf den selben Design-Prototypen von Albrecht Graf von Goertz, der wiederum den E-Type als großes Vorbild verwendete. Bei genauem Hinsehen gibt es einige doch sehr ähnliche Details. Allerdings wird sehr heftig darüber gestritten, inwieweit Plagiat, bzw. Ähnlich, etc. Da gibt es einiges zu finden drüber im Netz.

  • Ich finde die Rückleuchten nach wie vor nicht verkehrt.


    Und wenn es die irgendwann mal im genau gleichen Stil gäbe, nur aber bündig mit der Karosserie sodass sie nicht abstehend aussehen würden, dann würde ich mir solche sofort kaufen. Bis dahin sind meine Blackout OEMs für mich das schönste.


    PS: seit Beginn der Existenz des Toyobaru wurde mit dem Vorbild des 2000GT geworben wenn ich mich recht erinnere.

  • Der duempelt auf irgendeinem Meer / See rum - dauert also etwas bis er hier rettend eingreifen kann. Aber ich bin sicher, dass er das hier schonmal erzaehlt und gepostet hat.


    Und zum Thema Rueckleuchten: das "Abstehen" hat den schoenen Effekt, dass die seitlichen Reflektoren / Markierungsleuchten (in manchen Laendern Pflicht) dort verbaut sind und nicht irgendwo in die Karosse gebastelt sind.

  • Da ist mann mal eine Woche auf See.....,


    wie rst schon richtig anmerkte, habe ich das schon mal (gebe zu sehr Textlastig) beschrieben. Daher die Kurzform:


    Finales Design: Subaru und Toyota zusammen
    Technik: Subaru


    Wer sich für die die Designe Entwicklung des BRZ/86 tiefer informieren möchte, dem sei dieses Buch empfohlen.



    Ich weis es ist in Japanisch und etwas mühselig (Übersetzungsprogramme, bzw. Hilfestellung von Jap. Freunden) zu lesen.


    Es beleuchtet auch interessante Geschichten jenseits des Marketingmainstream (immer schade wie faul Journalisten sind). So habe ich z.B. auch nicht gewusst, das so ein hinreissend schönes Auto wie der 2000GT von Toyota, der allererste Subaru mit Boxer Motor (Subaru 1000) und der Subaru XT aus der Feder des selben Designers stammten (obwohl alle drei Autos komplett verschieden sind). Aus diesem Grund findet auch der Toyota 2000 GT Berücksichtigung in diesem Buch (also auch was für Toyota Fans) Auch die über 10 Jahre andauernde Zusammenarbeit zwischen Subaru und Porsche Design ist beschrieben (die Blitzen Modelle). In Japan gibt es die Marke "Subaru Design" (so wie Porsche es auch macht). Nur leider sind die Sachen welche die da verkaufen noch teurer als die von Porsche. Ein Paar Schuhe von Subaru Design kosten z.B. 650 € (völlig Gaga)


    Mit dem BRZ läutete Subaru die neue Designlinie "Strong & Solid" ein, die bis heute bestand hat.


    Die von Subaru beauftragten italienischen Design Studios, welche den Subaru Prototypen überarbeiteten, haben von Toyota auch einen 2000 GT bekommen. Subaru hat seinen BRZ Prototypen und einen Impreza der 4. Gen. zur Verfügung gestellt, auf dem der Dummy (das Blechkleid) montiert wurde, damit die Designstudie "Rollfähig ist" Das Daraus entstandene Modell nutzte Toyota später für diverse Messeauftritte.

  • Vielen Dank, katty!


    Damit wäre meine Frage ja geklärt. Der 2000 GT stand Pate :thumbsup:


    Im Übrigen ist der 2000GT ein wunderschönes Auto. Ich hab es am Wochenende in Köln in der Toyota Collection live bewundert und sogar die Gelegenheit gehabt, mich reinzusetzen.....schon sehr sehr schön :love: :love:

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Ach... Ihr wüsstet das nicht :P


    Deswegen ja auch GT... Von GT2000 und 86... Vom AE86...


    Kurz nachdem ich den Wagen gekauft hatte würde ich mal beim tanken angesprochen und jemand meinte das es ein tolles Auto wäre und ja der „Vorgänger“ sogar von James Bond gefahren wurde. Damit war natürlich nicht der AE86 gemeint. :)

  • Fight,


    2000 GT hieß der Toyota. Das Kürzel GT vor einer Zahl oder Bezeichnung ist in Japan eine Geschütze Marke der Subaru Co.. Deshalb wird der GT86 in Japan im Volksmund auch nur 86 genannt. In Japan gehört der GT86 zur Subaru Produkt Range. Gemeinsamkeiten zu unserem Schätzchen habe ich aber noch nicht ausfindig machen können. Und das ist auch gut so, denn eine Ikone sollte eine Ikone bleiben (und die ist der 2000GT definitiv).


    Und wer sagt das unsere Rückleuchten Hässlich sind????

  • Gemeinsamkeiten zu unserem Schätzchen habe ich aber noch nicht ausfindig machen können.

    Ich finde schon, dass man zum 2000 GT designmäßige Parallelen ziehen kann....
    Der Schwung der hinteren Seitenfenster, die Sicke im Dach, die grobe Gestaltung der Scheinwerfer...


    Ja, die Facelift-Rückleuchten sind in der Tat gelungen. Die VorFL-Rückleuchten scheinen nicht allzuviele Bewunderer zu haben, wenn man die Zahl derer betrachtet, die sie getauscht haben

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • STOPP! Das kann ich so nicht stehen lassen. :D


    Ich finde die VFL-Rückleuchten sehr gelungen. Sie sehen für mich einfach "sportlich" aus. Die FL-Rückleuchten (und die meisten von Drittherstellern) erinnern mich hingegen an... ähm... moderne Audis und Christbäume... :whistling:

  • Hätte der BRZ/GT86 auf Chrom in den Leuchten verzichtet hätten auch weniger Leute getauscht. Passt meiner Meinung nach nicht ganz zum Rest des Autos. Die schwarzen Depo-Rückleuchten hätten da besser gepasst. Ob der GT2000 Chrom in den Leuchten hatte finde ich egal... Das war eine andere Zeit.

  • Ich finde schon, dass man zum 2000 GT designmäßige Parallelen ziehen kann....
    Der Schwung der hinteren Seitenfenster, die Sicke im Dach, die grobe Gestaltung der Scheinwerfer...


    Ja, die Facelift-Rückleuchten sind in der Tat gelungen. Die VorFL-Rückleuchten scheinen nicht allzuviele Bewunderer zu haben, wenn man die Zahl derer betrachtet, die sie getauscht haben

    Was das Design anbelangt bin ich völlig bei dir. Vor allem an den Kotflügeln (sowohl vorne als auch hinten) und der Art, wie das Dach nach hinten ausläuft, kann man deutliche Parallelen ausmachen. Sehr schön zu erkennen in deinem ersten Post, wo beide Autos von der Seite zu sehen sind.


    Was die Rücklichter betrifft: Ich denke sehr viele Leute haben die auch deshalb getauscht, weil gerade die ersten Autos Probleme mit undichten Rücklichtern hatten. Mir persönlich gefallen die OEM-Rücklichter auch, die TOM'S find ich aber trotzdem einen Tick besser. Ich find das Design etwas "sportlicher" und speziell bei meinem Auto gäbe das mit den komplett roten Rücklichtern sicher einen schönen Kontrast :)

  • Und wer sagt das unsere Rückleuchten Hässlich sind????

    Wenn Du so fragst....


    ...ich :D


    Direkte Frage, direkte Antwort. Beim ersten GT hatte ich die Valentis schon bestellt bevor der Kaufvertrag unterschrieben war :)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • In Deutschland wird (zumindest beim Facelift) mit dem 2000GT als Vorgänger geworben...



    • 2018 Toyota 86 | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km
  • Ich finde die VFL-Rückleuchten sehr gelungen.

    Ich muss hier auch mal in die Presche springen. Ich finde die Originalschlussleuchten ebenfalls ok und alles Aftermarket Zeug sieht genauso aus: nach Aftermarket! Mich wundert allerdings bis heute, dass niemand das Design der F-Type Lampen mal aufgenommen und modelliert hat - würde 1a zur Form unserer Lampen passen.

  • Abgesehen von der offenbar super geführten Marketingschiene von Toyota sehe ich wenig Parallelen zum Gt. Da kann ich genauso Parallelen zu einem Mustang oder auch anderen Autos sehen...
    Ich hab das Gefühl dass hier etwas viel Rosabrille mitwirkt.