Forumstreffen 2018 - Aktiver Programm-Teil

  • Wie soll der aktive Programmteil zwischen 11:30 und 16:00 Uhr gestaltet werden? 28

    1. Flughafen - Aufstellung + Fotoshooting (2014, 2015, 2016) (21) 75%
    2. Große Arber - Aufstellung + Fotoshooting (2017) (4) 14%
    3. Neuer Ort - Aufstellung + Fotoshooting (bitte um Vorschläge in der Region) (3) 11%
    4. Kurze Ausfahrt (7) 25%
    5. Längere Ausfahrt (13) 46%
    6. Wenige Zwischenstopps (9) 32%
    7. Mehr Zwischenstopps (11) 39%
    8. Mehrere Routenvorschläge für kleine Gruppen (7) 25%
    9. Sommerrodelbahn (4) 14%
    10. Waldwipfelweg (1) 4%
    11. Mehr freie Zeit (3) 11%

    Zusätzliche Vorschläge bitte in die Antworten.

  • Gehen mehrfachantworten? Die Aufstellung auf dem Flughafen war mir zwar immer lieber da man alle auf ein Bild bekommt, besonders die generell weniger Stopps auf der Ausfahrt fand ich persönlich suboptimal man könnte den Tag sicher kurzweiliger gestalten wenn sich die Menge an Fahrt und Stehen+quatschen bisschen mehr abwechseln würden.


    Mehr freie Zeit finde ich eher schlechter da wir die abends h haben und sich die welche das wollen ausklinken können. Persönlich komme ich eben weil es programm gibt und nicht für die freie zeit. Da war letztes jahr etwas wenig.

  • Bisher ist es ja doch sehr mehrdeutig.


    Mein persönliches Verständnis zum Thema ist das es zu einem Forumstreffen mit Programm auch ein solches umfassendes geben sollte. Wie frexx schon sagt muss nichts, es muss also keiner mit fahren der nicht mag. Ein Angebot sollte aber schon da sein.
    Wenig attraktiv finde ich die Idee die Fahrer aus dem ganzen Land einzuladen und diese dann sich selbst zu überlassen. Das ist natürlich überspitzt, ein Rahmenprogramm gibt es schließlich, ich fand es jedoch bis letztes Jahr sehr schön das man wirklich das Gefühl hatte das einem was geboten wird das man auf einem normalen treffen, sei es markenoffen oder für Japaner, nicht bekommt und das war für mich persönlich ein Grund immer gleich zuzusagen.
    Und es wurde auch angenommen.


    Das andere extrem wäre ja sich nicht anzumelden, das Geld zu sparen, mal eine Stunde über den Platz zu laufen und sich die Wagen anzuschauen und dann sein eigenes Ding zu machen. Mir persönlich würde das eher missfallen da auch das Gefühl der Gemeinschaft verloren gehen würde.
    Dann wäre das Treffen tendenziell bald nichts besonderes mehr und würde so wohl auch kaum funktionieren

  • So ist die Umfrage auch nicht gemeint und es gingen die Aussagen bisher auch auf den Treffen und nach den Treffen immer auseinander.


    Persönlich wäre ich für ein Fotoshooting am Flughafen und danach einer längeren Ausfahrt zum großen Arber mit einer Pause am Parkplatz für weitere Unterhaltungen.
    Die Strecke hatte mir sehr gefallen hat, war aber einigen zu lang.
    Eine lange Ausfahrt hat keine klare Mehrheit.


    Der Waldwipfelweg als letzte Station vor dem Abendessen hatte mir im ersten Jahr auch echt gut gefallen da man sich ruhig in Kleingruppen unterhalten konnte.


    Fußball-WM Spiel ist auch wieder, dafür nehme ich einen Beamer mit.


    Aktuell scheint nur der Flughafen gesetzt zu sein.


    Sommerrodelbahn ist am Sonntag, zumindest für die Österreich-Gruppe, wieder Pflicht :D :thumbup:

  • Für mich ist eher das Treffen und Unterhalten, sowie das Abendessen am wichtigsten. Der Flughafen für ein gemeinsames Bild und die überschaubare Hin- und Rückfahrt zum Cruisen und etwas Posen. (Da hatte mir die erste Ausfahrt über die Dörfer am besten gefallen.)
    Leider wird dann doch immer von dem Einen oder Anderen gebrettert - was einer längeren Ausfahrt in größerer Gruppe entgegen steht. (Ganz schlimm in großen Gruppen und letztes Jahr verbreitet diese Langsamfahrer auf der Geraden, um dann in den Kurven schnell zu können - dass es dann für die Autos weiter hinten ganz bescheiden Spaß macht die dann in den Kurven stehen und auf den Geraden aufschließen müssen, wird ignoriert oder zumindest gar nicht erkannt...)
    Am Arber selbst fand ich es nicht so gut, da es doch manche Passanten gestört hat. Ich habe nichts dagegen mit der Gruppe aufzufallen - aber lieber angenehm Auffallen.
    Baumwipfelpfad war toll, aber einmal gesehen reicht für mich. Die Rodelbahn lockt mich nicht.


    Spaß am Fahren in der dafür wie gemachten Gegend geht allein oder in kleinen Grüppchen viel besser. Dafür komme ich ein paar Tage früher und wenn das Wetter es zulässt, die Heimfahrt am Sonntag wieder über den tschechischen Böhmerwald.

  • Sehe ich auch so.
    Beim letzten Treffen ging wohl irgend etwas in die Hose, man hat sich Verfahren, vertan, Chaos brach leicht aus. Aber es sind auch so viele Autos dabei das solche Dinge immer wahrscheinlicher werden.
    Habe auch noch in Erinnerung das ein paar einzelne auf dem ersten Treffen noch meinten extrarunden einzulegen, die gleiche Straße noch drei mal hoch und runter donnern zu müssen usw.
    Bei sowas klinke ich mich dann auch aus, die ausgewogene Aufteilung der Fahrten und des quatschens vor anderem Hintergrund ist aber toll. Durch die Ortswechsel kam es mir auch so vor das man eher mit anderen ins Gespräch kam da das die Gruppen immer wieder etwas sprengte.


    Vorschlag zum generellen Ablauf :
    Modularer Tagesplan mit Treffpunkten und Zeiten also wie sonst auch, mit mehreren stops. Es wird einen Hauptablauf geben den die Orga festlegt.
    Neuerung wären Alternative Routenvorschläge. Damit sich das in Grenzen hält würde ich es machen wie beim Ski fahren; quasi eine rote und schwarze Piste als Alternative vorgeben je nachdem wie lange der ein oder andere fahren will welcher keine Lust zum anhalten hat.
    So sind die zufrieden welche mehr fahren wollen und können sich in Untergruppen finden und glücklich gemeinsam auf ihrem Weg den Tag bis zur Hauptveranstaltung Rum bringen.
    Die welche das volle Programm wollen können mit der Hauptgruppe mit fahren.
    Die welche nur einen Teil der stops machen wollen, können.
    Und wer weniger fahren will, tja, der braucht gar keine Route.


    Das kann man mit einem blauen / roten / schwarzen Kleber deutlich machen sodass sich die betreffenden leichter finden und keiner dem falschen hinterher fährt.


    Als Konsenslösung fände ich das geschickt.

  • Ich freue mich sehr, dass es dieses Jahr wieder auf den Flugplatz geht !


    Es ist ja schon eine schöne Tradition gewesen und man kann coole Bilder von allen Seiten machen.
    Eine Drohne wäre dann auch nicht schlecht.
    ...also bis Samstag 8)