Frage nach dem Verbrauch

  • Hi Leute,


    Hab mal ne frage, bin am anfang mit meinem GT86 so mit ca. 8-9 Liter gefahren. 1,5 Jahre später brauch ich jetzt so um die 15 Liter rum (bekomm ihn auch nicht wirklich runter).


    Gekauft hab ich Ihn mit 92.000 KM, jetzt hat er 117.000 drauf. Ist das ne Alterserscheinung oder bin ich zu blöd zum fahren geworden? (Fahrzeug hat ne Automatik). Tanke immer 100 Oktan bei Shell.


    Wär mal interessant zu wissen was ihr so braucht.



    Vielen dank im voraus


    Christoph

  • Meiner Meinung nach sind 15ltr. viel zu hoch, auch bei der Laufleistung.


    Mit Turbo habe ich z.Zt. 10.2ltr. Da ist aber auch eine Woche Eifel mit Nordschleife bei.


    Sonst liege ich so bei 8,7ltr.

  • Hab mal ne frage, bin am anfang mit meinem GT86 so mit ca. 8-9 Liter gefahren. 1,5 Jahre später brauch ich jetzt so um die 15 Liter rum (bekomm ihn auch nicht wirklich runter).

    Liegt nahe Dir den zweiten Gang zu empfehlen :D


    Solche Werte erreicht man normal nur bei sehr sehr sportlicher Fahrweise. Wenn Du das für Dich ausschließen kannst, dann würde ich das mal prüfen lassen.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Danke für die schnellen Antworten!


    - Mir wär noch eingefallen dass er schon länger keinen KAT mehr hat, wär das ne mögliche Ursache?


    - Bremse werd ich mir morgen mal anschauen. (ist ja ne brembo verbaut)
    - sonst lass ich ihn mal anschauen


    Schöner Zufall: war gerade noch am weg als das Startproblem auftrat.


    ist schon 2 mal vorgekommen, allerdings nur wenn man den motor warm abstellt. Kann das was damit zu tun haben? (bzw. Tipps was ich überprüfen kann)


    - der anlasser dreht dann aber er startet einfach nicht, das macht er dann so 2 startvorgänge und dann läuft alles wieder normal. (hätte ein Video gemacht, weiß aber nicht wie mans hier hochlädt)



    Vielen Dank im voraus


    Christoph

  • Der Motor hat den fehlenden Kat erkannt und um die dadurch auftretende Steuerschuld zu kompensieren den Verbrauch erhöht.

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Zitat

    Der Motor hat den fehlenden Kat erkannt und um die dadurch auftretende Steuerschuld zu kompensieren den Verbrauch erhöht.


    Kann mir doch egal sein wenn ich den so wie er jetzt ist gebraucht über nen Toyota Händler gekauft habe, oder???

  • Kann mir doch egal sein wenn ich den so wie er jetzt ist gebraucht über nen Toyota Händler gekauft habe, oder???


    Warum?


    Wir sind ja nicht in Tadschikistan, wo man ein geklautes Auto behalten darf, nur weil man es guten Glauben gekauft hat ;)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Zitat

    Wir sind ja nicht in Tadschikistan, wo man ein geklautes Auto behalten darf, nur weil man es guten Glauben gekauft hat ;)

    Also wär es besser den KAT wieder einzubauen... hab ihn ja dazubekommen mit den ganzen Originalteilen.


    Kann man das selber machen oder muss er da in die Werkstatt?


    Kann ich den anderen Krümmer und die Remus Anlage behalten? (die sind ja eingetragen)

  • Also ganz ehrlich... aufgrund deiner paar wenigen Angaben hier im Thread würde ich dringend raten abseits der Öffentlichkeit mal jemanden zu fragen der sich damit auskennt.


    Ist nur ein gut gemeinter Rat.
    Grüße

  • Ok leute, war heute bei nem bekannten (Mechaniker), da haben wir ihn auf die bühne und Bremen kontrolliert, alles OK nichts klemmt.


    Interessant war er hat wohl Doch nen KAT, nur halt nicht mehr den originalen (liegt ja in meiner Garage). Er meinte der könnte wohl verstopft sein oder so.


    Und beim anlassen vermutet er die zündkerzen.


    Möchte noch eure meinung hören: kann das mit dem KAT und den Kerzen sein?

  • kann das mit dem KAT und den Kerzen sein?


    Kann sein, muss aber nicht!
    Ferndiagnosen auf Grund mageren Informationen gehen prinzipiell in fast allen Fällen in die Hose. Für Deinen Fall kann es nur den Rat geben, eine kompetente Wekstatt aufzusuchen.


    Viel Erfolg!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Bei 15Liter läuft der Motor viel zu fett. Hast du keinen Leistungsverlust bemerkt? Mach mal ne Anzeige an den OBD und schau wie dein AFR wert ist bei halbgas ubd vollem durchbeschleunigen.
    Evtl springt der auch schlecht an weil aus irgendeinem Grund zu viel kraftstoff in den Brennraum gelangt?

  • Hmm,


    430 PS ohne Rennstrecke so um die 10 Liter ;-)


    Schaust du im Post 116, ich habe das mal aufgeführt.
    Ab nächster Woche geht's weiter...

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Bei 15Liter läuft der Motor viel zu fett. Hast du keinen Leistungsverlust bemerkt? Mach mal ne Anzeige an den OBD und schau wie dein AFR wert ist bei halbgas ubd vollem durchbeschleunigen.
    Evtl springt der auch schlecht an weil aus irgendeinem Grund zu viel kraftstoff in den Brennraum gelangt?

    Leistungsverlust habe ich keinen bemerkt.



    Mit ner Anzeige meinst du so nen Stecker den man mit dem Handy verbindet oder brauch ich da was besseres?





    War gerade beim Toyota Händler, er weiß nicht woran es liegen könnte, ruft mich aber an sobald er was von Toyota weiß.


  • 15 Liter sind definitiv nicht normal... Bei dem Gemisch müsste es aber auch bei Last fast schon dauerhaft schwarz aus dem Auspuff qualmen.

    Schwarzer Rauch wär mir bis jetzt nur beim starten aufgefallen (ne kleine schwarze Wolke) und halt wenn man auf den Drehzahlbegrenzer trifft.



    Noch ne Frage, ist es normal wenn der Motor nicht startet (nur Anlasser dreht) dass er auch nicht aufhört versuchen zu starten? (Keyless) Muss dann immer nochmal drücken damit er aufhört. Würde der solange probieren bis die Batterie leer ist?

  • Er dreht eine gewisse Zeit durch und schaltet dann ab, um eine Überhitzung des Anlassers zu verhindern.
    Lass eine ordentliche Diagnose machen, dann kennst du den Fehler.
    Spekulationen helfen hier nicht weiter.
    Ein fehlender Kat kann es jedenfalls nicht sein, höchstens ein geschmolzener, der den Abgasweg verstopft.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG


  • Spekulationen helfen hier nicht weiter.
    Ein fehlender Kat kann es jedenfalls nicht sein, höchstens ein geschmolzener, der den Abgasweg verstopft.

    Ja, bin dabei, jedoch findet der Toyota Händler nichts, auch kein Fehler hinterlegt.



    Hab langsam Erinnerungen zurück an meinen Opel mit Turboschaden :D , musste da auch 8 mal in die Werkstatt bis die das gefunden hatten.

  • Ein verstopfter Kat verursacht keinen Eintrag im Fehlerspeicher.
    Endoskop rein und nachsehen oder abschrauben.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Schau mal, ob eine der Sicherungen in dem schwarzen Kästchen am Pluspol der Batterie durchgeknallt ist.
    Dann bekommt das Motorsteuergerät keinen Saft mehr.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Schau mal, ob eine der Sicherungen in dem schwarzen Kästchen am Pluspol der Batterie durchgeknallt ist.
    Dann bekommt das Motorsteuergerät keinen Saft mehr.

    Dann sollte er ja gar nicht mehr gehen, oder?



    Braucht mehrere Versuche um zu starten, meist so auf den 3-4. Versuch (vorher dreht nur der Anlasser leer durch)

  • Nur so als unorthodoxe Ideen, nachdem ja auch das Problem sehr unüblich ist:
    Wär es vielleicht denkbar, dass ein "Einspritz-Steuergerät" den Geist aufgegeben hat und nun mangels Daten einfach immer die maximal mögliche Benzinmenge zur Verbrennung eingespritzt wird?
    Und wäre es technisch denkbar, dass vielleicht auch der Brennraum beim abstellen wegen "Benzinflutung" absäuft, weshalb er erst nach 3-4 Mal anspringt?


    Ist aber alles nur stochern im Nebel, eine professionelle Werkstatt muss her. 15 l bringt nicht mal der größte Säufer bei Spritmonitor zusammen und ich selbst hab mein Full-Stock-Schätzchen bei einer Dauerpeitschen-Tour nicht über 11 l gebracht. Und der ÖAMTC ist für Notfälle, wenn Du dauerhaft liegen bleibst, eine Top-Adresse, aber kann nicht für eine detaillierte Diagnose missbraucht werden. Die angegebenen P-Daten kann man auch mit einem 10-EUR-OBDLesegerät auslesen und helfen ohnehin nur wenig (dass der Motorstart eine Funktionsstörung hat, wenn der Motor nicht startet, ist ja wirklich eine brilliante Diagnose).