WIE?!?! nicht welche Werte, sondern mit was!? den Sturz einstellen?!

  • Hallo zusammen,


    ich habe letzten Sonntag bei einem Freund das Serien Fahrwerk raus gehauen und ein KW V3 eingeworfen. 8)
    Die obere Bohrung am Federbein des V3 (im verbauten Zustand) ist ein Schlitzloch und die untere rund, das bringt mir aber recht wenig wenn alle originalen schrauben rund sind. :thumbdown:


    Soll ich das Auto jedes mal hochheben, lösen, verstellen ablassen und dann nachmessen. Das ganze dann noch in Balance mit allen 4 rädern? Gibt es da keine Exzenterschrauben (o. ä.)? Ich finde zumindest keine im Netz, bitte um Hilfe ;( ;( ;(
    Danke vorab :thumbsup:

  • Gibts direkt bei toyota / subaru glaub für um die 12 euro oder so... heissen sturzkorrekturschrauben


    Budde bietet ebenfalls ein paar an... wenn du GT86 sturzkorrekturschrauben bei google eingibst wirst du fündig...


    Wie misst du denn den sturz? Nach einbau einer tieferlegung solltest du das komplette fahrzeug fachmännisch vermessen lassen da die spur auch verstellt wird... hat dein V3 kein uniball domlager an dem du den sturz schnell verstellen kannst?

  • Ich war gerade beim freundlichen (Toyota), welcher mir sagte, das er keine im System hat und somit nix bestellen kann. ?( ?( ?(


    Welche habt ihr verbaut? Wo gekauft? Ich würde mir die einfach "nachbestellen". Ich finde im Netz zu viel und bin mir unsicher.......

  • Geh zu Subaru, ich war damals auch beim meinem Toyota Händler und habe ihm auch die Teilenummern von Subaru mitgebracht und nach mehreren Tagen der Suche durch den Teilemeister konnten sie mir keine bestellen, ich habe das dann mit Whiteline Schrauben gemacht, da ich damals noch zu blöd war zu Subaru zu gehen.

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Mit den Original-Subaru-Schrauben kann man ein paar Zehntel Grad korrigieren.
    Das habe ich damit schon 2012 versucht. Die lohnen sich nicht einmal ansatzweise.
    Man kommt damit allenfalls aus dem roten Bereich auf der Computer-Anzeige. Alles andere wäre Zufall.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Ich hatte die Schrauben damals bei Subaru gekauft und meine (freie) Werkstatt hat die verwendet um das Fahrwerk einzustellen. Die hatten sich nicht beschwert und mein Popometer ist mit der Einstellung zufrieden.

  • Dann fahr mal mit einer richtig guten Einstellung, die du niemals mit der vorgegebenen Einstellung und mit den Subaru-Schrauben erreichen kannst.


    Am letzten Wochenede waren 3 Läufe zur Deutschen Meisterschaft.
    Da fuhren zwei identische MX5 mit demselben KW Competition-Fahrwerk. Einer von beiden gehört mir und ist vermietet.
    Beide Autos haben in iher Klasse alles in Grund und Boden gefahren, und hätten sogar in vielen höheren Klassen die obersten Plätze belegt.


    Und dann war da ein anderer MX5. Der fuhr mit sehr goßem Abstand hinterher, ist am letzten Tag sogar zwei mal ganz übel rausgeflogen. Mit viel Glück ist nichts weiter passiert.
    Das Auto war ein unfahrbarer Springbock. Selbst mit Serienfahrwerk und einer guten Einstellung wäre er vermutlich schneller gewesen.
    Ich habe den Fahrer gefragt, was er für ein Fahrwerk und welche Einstellung er drin hatte.
    "Das beste Fahrwerk das man bekommen kann, von H.B.....", dem selbsternannten MX5-Papst weltweit......
    Er war von seiner Meinung nicht abzubringen.
    Die Realität hat ihn eingeholt, er glaubt aber weiter fest daran.


    Ganz nebenher: Mein GT86 hat alle drei Läufe gewonnen.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

    Einmal editiert, zuletzt von chireb ()

  • Ganz nebenher: Mein GT86 hat alle drei Läufe gewonnen.


    Hat dir noch niemand gratuliert oder warum fragst du hier nach Anerkennung? Denn zum Thema passt das nur so semi. ;)

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Die Diskussion scheint hier etwas abzudriften..


    @OGB
    Das KW V3 hat wie du richtig festgestellt hast oben Langlöcher. D.h. du kannst dort den Sturz mit der Serien-Schraube einstellen. Leider kommst du da im Stand nicht ohne eine "Auffahr"-Hebebühne dran, aber dabei hilft dir eine Exzenterschraube auch nicht wirklich.
    Also ich würde empfehlen: Fahrt in eine kompetente Werkstatt (ggf. KW-Partner-Werkstatt?!) und lasst dort eine Achsvermessung mit Wunsch-Sturz an der Vorderachse machen. Die wissen schon, was sie dafür tun müssen. Wenn es kein KW-Partner ist erwähnt vielleicht zur Sicherheit kurz dazu, dass die Dämpfer vorne oben Langlöcher haben..
    Sollte euch der so erreichbare Sturz (sollten über -2° sein) nicht reichen, könnt ihr natürlich immer noch auf Exzenterschrauben oder die Uniball Domlager vom KW Clubsport zurückgreifen.


    Allgemein zu den Toyota oder Subaru Sturzkorrekturbolzen: Das sind einfach nur die Schrauben, die auch im unteren Loch des Dämpfers sitzen. Das obere Loch ist größer, daher hat man mit den schmäleren Schrauben im oberen Loch Spiel (ähnlich wie beim Langloch) und kann so den Sturz verstellen.


    Ich bin so damals von +-0° auf symmetrische -1°20' gekommen, also mal nicht untertreiben Chireb. ;)


    Exzenterschrauben sind hier aber auf Grund der feineren Justierbarkeit auf jeden Fall zu bevorzugen und kosten auch nur um die 20 Euro.. Reicht aber in meinem Fall z.B. auch nur für -1°30', habe aber welche für das obere Loch verbaut. Es gibt auch welche für das untere, damit kann man mehr Sturz erreichen, aber die sind dann halt dünner und damit instabiler. Man kann auch einfach Exzenterschrauben für oben und unten kombinieren, damit kommt man auf jeden Fall auf über -2°, aber wer weiß ob das langfristig hält.. :rolleyes:

  • Ich kenne nur die normalen, leicht exzentrischen Subaruschrauben, die nur minimale Korrektur zulassen.
    Wenn es noch andere gibt, die mehr können, dann ist das schön. Ein Problem weniger.
    Natz : wie ich schrieb, mal nebenher bemerkt für diejenigen, die es interessiert, bevor Fragen kommen. Du darfst es gerne überlesen und ignorieren. Mein Ego verkraftet das.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Die Kombination V3 mit Clubsport Domlagern ist technisch machbar und funktioniert gut :thumbsup:


    Obs für ein Alltagsauto notwendig sei mal dahingestellt, das Langloch sollte die alltagstauglichen Sturzwerte zulassen.


    Dagegen spricht meiner Meinung nach ein deutliches Zunehmen der Abrollgeräusche und eine "diffizile" TÜV Lage.
    Die Kombination wird von KW nicht unterstützt, man muss einen Tüffi finden der eine Eintragung ohne Unbedenklichkeitsbescheinigung
    "riskiert"


    Ich kann auch nur den Vorschlag unterstützen dies bei einem KOMPETENTEN Fahrwerksmenschen einstellen zu lassen.


    Es ist das eine möglichst viel selber machen zu wollen ( find ich übrigens gut :thumbup: )
    aber hier stehen der Aufwand für das Improvisieren vom Messaufbau für Sturz/Spur und das Einstellen in
    mehren Annäherungsschritten in keinem Verhältnis zu den Kosten für eine profesionelle Vermessung.


    Zudem kaum jemand über die Strecke verfügt um ohne Gefahr für andere die richtigen Einstellwerte herauszufahren.


    Viel Erfolg Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Hallo Leute,


    ich habe aktuell das selbe Problem. Lasse mir in 2 Wochen ein V3 einbauen, will TüV Höhe und -2° Sturz VA und HA einstellen lassen. Jetzt überlege ich, ob ich davor die Sturzkorrekturschrauben benötige und ob ich vorne und hinten benötige?!?


    Anbei mal die Links der vorgeschlagenen Schrauben.
    VA https://www.au-performance.de/…mm-toyota-gt86/subaru-brz
    HA https://www.au-performance.de/…se-toyota-gt86/subaru-brz


    Habt ihr da Erfahrungen, bzw. wie haben die Anderen ihren Sturz auf -2° einstellen lassen?


    Grüße!

  • Die Subischrauben sind kein wirklicher Ersatz für eine Slalom oder Track Fahrwerkseinstellung. Der Verstellbereich liegt bei max. ca. 1 Grad 20. Nach meinem persönlichem Geschmack reicht das aber völlig (habe aber auch nicht den Ehrgeiz nach Rundenzeiten zu Jagen).

  • ...so nebenbei... H&R gibt die Sturzkorrekturschrauben "Triple C Exzenter System" mit einem Verstellbereich von +/-3° an PLUS TüV-Gutachten zur Eintragung... btw: Ist der Rest auf dem Markt "eintragungfrei"?


    Grüßle,
    Lenny Jei