Gt86 Kompressor probefahrt

  • Hallo Leute,


    Wollte euch nur mal kurz von meiner probefahrt heute mit einem Kompressor aufgeladen gt86 (280 ps 300? Nm vortech) berichten.


    Finde es schlichtweg enttäuschend.
    Mehr warum und weshalb ich entäuscht bin schreib ich morgen werde jetzt erstmal schlafen gehen.


    Wie sind eure Erfahrungen mit den 80 mehr ps spürbar ja nein?

  • Vielleicht waren deine Erwartungen zu hoch, du bist verwöhnt von stärkeren Fahrzeugen, oder du bist zu unsensibel um das richtig zu spüren?


    Ich fand bei meinem VFL sogar ein Stage1 Mapping in Verbindung mit geänderter AGA deutlich spürbar, und da landet man im besten Falle bei ca. 215-220 PS.

    Kaffeefahrten by Ragazzo®
    Nordschleife in 17min @ VW Kübel


    "Fahr doch mal ordentlich!!!" - "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
    "Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"


    "Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

  • Ich muss sagen, die Aussage von Haiselar spiegelt in etwa meine Erfahrungen bei einer Probefahrt mit einem Presser wieder.. :|


    War allerdings kein Vortech! Den einzigen Vortech bei dem ich mitgefahren bin, kann man damit nicht vergleichen. ( Horror ) ;)

  • Ich fand bei meinem VFL sogar ein Stage1 Mapping in Verbindung mit geänderter AGA deutlich spürbar, und da landet man im besten Falle bei ca. 215-220 PS.

    Ich Wir fanden sogar den Unterschied vom VFL zum FL ohne irgendwelche Anpassungen spürbar -> spricht besser an, kommt einen Tick fixer aus dem Quark.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Da wirft er so einen kleinen Brocken hin und geht dann schlafen ... was er wohl immer noch tut. :huh:



    Wenn das so enttäuschend war bzw. da die Mehrleistung nicht zu spüren war, muss der ja extrem schlecht abgestimmt gewesen sein.


    Auf den etwas ausführlicheren Bericht bin ich sehr gespannt.

  • Aussage ohne Inhalt und Sinn!!


    Wenn du den Unterschied zwischen Sauger und Aufladung nicht merkst.....naja


    Bin nach 2 Jahren Kompressor mal wieder einen Sauger gefahren finde den Unterschied deutlich spürbar.


    Hättest vielleicht mal über 3000 rpm drehen sollen....


    Bin sehr gespannt auf den Bericht!!!

  • Also


    1. Schlafe ich solange wie ICH will und wenn ich untertags lieber was anders mache bei sonne als im Internet zu diskutieren dann ist das meine sache ...
    2. Habe ich eine eigene Meinung und lass mich hier nicht beleidigen nur weil einige den gt86 aks das maß aller dinge befinden...


    Hatte wie gesagt ja die Probefahrt und HABE bereits meinen gt86 Automatik.


    Ich hatte mir grundlegend 2 sachen erhofft:


    Das der motor früher zieht und das der spürbar besser von 0-100 und 0-200 zieht.


    Beides war nicht der fall der Motor zieht immernoch erst ab 4500 touren durch hätte mir da schon einen guten schritt nach unter erwartet.


    Auch merkte ich nicht wirklich das der deutlich besser abzieht natürlich geht der schneller nach vorne wird aber ab 180 wieder "müde".
    Zusätzlich habe ich mich auf der 100 km langen probefahrt so sehr an die 80, mehrps gewöhnt das ich diese garnicht mehr wahrgenommen habe.


    Und an den komischen "hättest ihn mal über 3000 drehen lassen sollen" habe das Auto voll ausgedreht...


    Waren heute auf sehr kurvigen strecken am Weg und ich muss sagen mir hätte kein ps mehr was genützt (quitschende reifen in jeder kurve, driftend um kehren usw usw).
    Ich denke ich müsste wenn turbo auf die breitest möglichen semislicks wechseln.




    Zusätzlich hatte der motor einen durchschnittsverbrauch von 22,6l auf 100km!
    Ein wert der für mich einfach zu hoch ist!


    "Leider" hatte der Wagen noch ein bodykit bei dem die Stoßstange dauernd aus der Halterung bei den kotflügeln gehüpft ist, nicht so schön.


    Mfg und bin auf eure Konstruktiven meinungen gespannt denn mit "stimmt nicht oder nein du spaßt" kann jnd will ich nicht diskutieren :-D


    Abschließend kann ich sagen das ich meinen gt86 behalten werde und froh bin das ich jetzt weiß das der auch gut abzieht.


    Ich hoffe es war euch gut genug erklärt.
    Wenn nicht scheut euch nicht zu fragen.

  • Kann Deine Meinung nachvollziehen, habe selber meinen Kompressor ausbauen lassen und bin stock zufriedener.


    Hab ein ruhigeres gewissen betreffend Haltbarkeit. Kann in kurvigen Gegenden "genug" aufgeigen, drittens geht der gt86 gerade bei ampelstarts gut genug weg. Gut, er schwächelt im berühmten "Dip" , aber damit kann mann leben, zumindest ich...

  • Danke für Deinen Bericht.


    Es gibt natürlich Strecken(layouts) wo Mehrleistung nichts bringt, klar, aber das ist bekannt und war sicher nicht der Maßstab. Das was Du aber bei Beschleunigen nicht hattest kann ich nicht nachvollziehen. Von daher kann ich für meinen Teil Deine Erfahrung so nicht teilen.


    Ob es nun an objektiven oder subjektiven Dingen liegen mag, kann ich nicht beurteilen. Dieses ließe sich sicher schon mit rudimentären Messdaten nachvollziehen. Üblicherweise hat man bei der Aufladung in genannter Größe eine Halbierung der Zeit von 100-200. Wenn dem nicht so war, dann tippe ich auf Technik. Hast Du das auf Deiner 100km Fahr mal überprüft?

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • @ tobikf
    Wer hat sich denn hier angegriffen gefühlt?


    @ Haiselar
    Wo wurdest Du beleidigt?
    Hier sind einige auf "deinen Schlaf" angesprungen, was ja wohl logisch war (Du hast den Ball gespielt).
    Den aggressiven Ton hast Du leider reingebracht.



    Wenn der Motor erst ab 4.500 Touren durchzieht, ist der sch... nicht ordentlich abgestimmt.
    Ein Kompressor produziert sein Drehmoment natürlich nie bei so niedrigen Drehzahlen wie ein Turbo, aber da geht schon deutlich mehr als beim Sauger.
    Dass er ab 180 "wieder müde" wird, bestätigt eigentlich die These mit der Abstimmung.


    Du hat natürlich keine Angaben zu Reifen und Fahrwerk gemacht.
    Wenn Du aus Kurven rausgedriftet bist, hat das entweder überhaupt nicht funktioniert oder Du hast irgendwie doch Qualm an der Kette gehabt.


    Ein Durchschnittsverbrauch von 22,6 Litern ist schon brutal hoch.
    Entweder Du bist die ganze Zeit gefahren wie Hell Driver oder das Ding ist einfach sch... abgestimmt (hatten wir schon).

  • Habe natürlich die 100 200 zeit nicht gemessen aber als ich mich dann in meinen hobel gesetzt hatte fand ich nicht viel unterschied ( übrigens auch die meinung von 2 kollegen die mitgefahren sind)


    Reifen waren irgendwelche pirelli aber an der Verschleißgrenze


    Fahrwerk war k sport gewinde


    Achso und das rausdriften war auf den heutigen tag mit meinem gt86 bezogen sorry falls ich das verwirrend geschrieben habe.


    Naja bin halt schon ordentlich gefahren aber nicht dauervollgas.


    Bezüglich abstimmen kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen die jungs haben einen eigenen Prüfstand auf dem die das auto Abstimmen können und laut aussage des Verkäufers hatt sein gt86 275ps 300nm auf dem Prüfstand gedrückt.



    Ich persönlich würde mir wenn ich die Mehrleistung unbedingt haben wollte einen porsche 911 zulegen der bringt die Leistung such auf die straße :-D.


    Wie gesagt der gt86 ist ein grandioses auto aber für mich bleibt der motor original.

  • Habe natürlich die 100 200 zeit nicht gemessen aber als ich mich dann in meinen hobel gesetzt hatte fand ich nicht viel unterschied ( übrigens auch die meinung von 2 kollegen die mitgefahren sind)

    Wenn dem so war, was ich jetzt einfach mal so glaube, würde ich mich auf eine Wette einlassen wollen. Das ist nicht normal für eine solche Aufladung.


    Reifen waren irgendwelche pirelli aber an der Verschleißgrenze

    Da wird kaum ein Reifen noch ordentlich arbeiten wollen. Mit mehr Drehmoment als Serie (selbst wenn nicht optimal abgestimmt) wird es noch schlechter. Dieses als Vergleich ran zuziehen (Deine Reifen sind vermutlich nicht an der Verschleißgrenze ;) ) ist nicht wirklich objektiv.


    Bezüglich abstimmen kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen die jungs haben einen eigenen Prüfstand auf dem die das auto Abstimmen können und laut aussage des Verkäufers hatt sein gt86 275ps 300nm auf dem Prüfstand gedrückt.

    Über die Qualität der Abstimmung können wir ja nur spekulieren. Für mich bleibt allein der Indikator 100-200 ein klarer Hinweis auf Technik.


    Wie auch immer. Du hast Dich entschieden, was ich nach so einer Probefahrt verstehen kann. Allerdings wäre vorsichtig von dieser Probefahrt auf eine allgemein gültige Aussage bezgl. der Leistung vom Kompressor zu schließen.

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Also wenn ich mir Drehmomentverläufe von Kompressor - Gt's ansehe oder auch Tachovideos, dann kann ich mir schon vorstellen dass der Wagen schneller ist - aber nicht spektakulär schneller.


    Ich denke ich würde auch eher zum Turbo greifen - würde aber gerne beides erstmal Probe fahren um sicher zu sein.


    Und was die Bereifung angeht - das volle Drehmoment liegt ja spät an und dann Grad mal 300Nm (Die ja nicht direkt am Rad anliegen), da würde ich mir wegen Traktion noch keine großen Gedanken machen. Aber, das ist alles hypothetisch, keine eigene Erfahrung.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Wenn man von Stock auf Kompressor umsteigt ist es denke ich schon sehr gut spürbar.
    Als ich damals ausgehend von meinem mit angepasster Software und kürzerer Achse (Automatik) einen mit Kompressor aber original Übersetzung (auch Automatik) fahren durfte war ich auch etwas enttäuscht.
    Ich hatte erwartet, dass es mich viel mehr in den Sitz drückt... er beschleunigt zwar vor Allem ab 130 schon deutlich besser aber das nützt mir bei meinem Fahrprofil eher weniger.
    Vergleicht man den Preis würde ich mich wohl nie selbst dafür entscheiden weil es sich nur wie eine weitere schrittweise Verbesserung angefühlt hat.
    Würde man beides umbauen ändert sich das natürlich wieder aber dann ist man halt auch bei 12.000 Euro. :D


    Ich denke bei euch in Deutschland macht es auch mehr Sinn, auf der Autobahn hat man sicher mehr davon.

  • Kann ich annehmen, dass es sich bei der Probefahrt um einen Kompressoreinbau einer Tiroler Firma mit grünem Logo gehandelt hat?


    80 PS bzw. normal schon ein Stück mehr vom Serienzustand, merkt man deutlich am Tacho, und der wird erst weit jenseits der 200 müde.
    Ein Kompressor hat nicht den Turbobums sondern fährt sich wie der Sauger nur schneller.


    275 PS sind für den Vortech an der unteren Grenze, Software beherrschen ist aber eine andere Sache.
    Es gibt im hier einige Beispiele wo der Vortech mit guter Software plötzlich auch so funktioniert wie er könnte.
    Ich fahre einen HKS V2 und 22l brauch ich bei einem Slalom bzw. Trackday nicht, beim Driften bin ich weit drüber (Samstag, 3 Stunden reine Fahrzeit = 60l) und mit 13l bin ich im Straßenverkehr schon schwerstens an der Führerscheingrenze.
    22l und keine Leistung, was passiert in dem Fahrzeug mit dem Sprudel, das kann etwas nicht stimmen.
    Von der restlichen Beschreibung klingt es sehr nach ungepflegtem Bastlerfahrzeug.



    Feilritz
    Mit leichtem Schwung und geänderter Overpipe dreht mein Kompressor deutlich schneller wie ein Stock GT.
    Und auch in den unteren Gängen haben meine Mitfahrer am Samstag (Driften am Red Bull Ring) den Unterschied von Kompressor zu Stock deutlich gespürt, und die sind zum Teil direkt umgestiegen.


    @Umgangston
    Wenn man mitten in der Nacht eine Helikoptermeldung in Verbindung mit einer Ankündigung da lässt braucht man sich nicht wundern, dass der Inhalt aufgegriffen wird.
    Der Ton der kam wurde reflektiert.

  • wird aber ab 180 wieder "müde".


    durchschnittsverbrauch von 22,6l auf 100km!


    Ich habe nicht den geringsten Grund, Deine Angaben anzuzweifeln, daher vermute ich mal, dass dieser Kompressorumbau eine üble Bastlerarbeit ist und keinesfalls als Referenz für typische Kompressorumbauten gelten kann.
    Klar sollte jedem, der mit dem Gedanken auf Kompressorumbau spielt sein, dass ein Kompressor der immer mitläuft, zunächst einmal die abgegebene Motorleistung um die Antriebsleistung des Kompressors mindert. Erst wenn Ladedruck aufgebaut wurde und die Motorleistung durch den Ladedruck um die Antriebsleistung des Kompressors höher liegt als im Saugmotor, ist die abgegebene Motorleistung gleich und in der Folge bei mit höherer Drehzahl steigendem Ladedruck höher.
    Oft wird (von Marketingschwätzern?) behauptet, ein Kompressormotor fühle sich wie ein "großer" Motor an, dem ist jedoch nicht so. Wer sich einmal die Mühe macht, ein Leistungsdiagramm eines Toyobaru Kompressorumbaus mit dem eines mit 240 PS vergleichsweise leistungsschwachen Porsche 968 Saugers vergleicht, sieht sofort, was ich meine. Gut gemachte Turbos kommen großvolumigen Saugmotoren immer näher, wenn auch nicht ganz ran. Es gilt immer noch "Hubraum ist durch nichts zu erstezen, außer durch mehr Hubraum".

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil


  • 1. Schlafe ich solange wie ICH will und wenn ich untertags lieber was anders mache bei sonne als im Internet zu diskutieren dann ist das meine sache ...
    2. Habe ich eine eigene Meinung und lass mich hier nicht beleidigen nur weil einige den gt86 aks das maß aller dinge befinden...
    .


    Super Ton übrigens...


    Also wenn man den Kompressorumbau nicht beim Anzug spürt, ist er definitiv nicht richtig eingebaut / abgestimmt. Dann würde ich aber auch nicht von 80 PS Mehrleistung sprechen, die er dann definitiv nicht hat.

  • Ohne jemanden auf die Füße treten zu wollen, die Turbo und Kompressorumbauten mit 280 -300 PS (beide schon gefahren) gehen schon einiges besser als stock, aber nicht in dem maße wie viele es von einem Turbo oder Kompressor geladenen OEM Fahrzeug erwarten würde. Moderne oem Benzin Turbos mit vergleichbarer Leistung drücken Dich ab 1.800 U/min in den Sitz und zerren Dich wie am Gummiband gezogen nach vorne. Das machen die Turbo BRZ/GT86 nicht wirklich, die Charakteristik bleibt im wesentlichen erhalten (Glücklicherweise). Bei Geschwindigkeiten oberhalb von 130 Km/h wird der Unterschied am deutlichsten spürbar.


    Ernüchterung macht sich auch breit wer im Vergleich mal einen Forester XT (FA 20 OEM Turbo) oder einen WRX STI gefahren ist. Sogar der Forester (mit 40 PS Weniger, 400 Kg Mehrgewicht aber 50 NM mehr Drehmoment) fühlt sich Subjektiv nach mehr an (was Messwerttechnisch aber nicht der Fall ist). Ein WRX STI mit OEM 300 PS, ebenfalls ca. 300 Kg Mehrgewicht aber 407 NM ist dann schon eine ganz andere Liga. Ab 3.500 U/min presst der dich nach vorne. Wenn Du diese Drei Modelle mal im Vergleich gefahren bist, glaubst Du definitiv, das der Turbo oder Kompressor BRZ/86 niemals diese Leistungswerte haben kann (subjektives Empfinden). Da kann ich ein gewisses Maß Enttäuschung nach voll ziehen.


    Dieses subjektive Phänomen ist auch ganz simple erklärbar. Ein BRZ/86 ob Serie oder aufgeladen behält in etwa das Verhältnis von Drehmoment zu Leistung (PS/KW). Das ist für Turbo Motoren, die OEM fast alle 30-100% mehr Drehmoment als Leistung entwickeln, subjektiv eher Mau. Daher empfinden viele Turbo gewohnte Fahrer einen aufgeladenen BRZ/86 erstmal als lahm. Mit dem Gedanken sich einen Turbo Motor an zu schaffen der eher die Charakteristik eines Sauger Motor hat, muss man sich halt anfreunden können.


    Aber das ist eine persönliche Geschmacksache (ob einem das Gefällt) und hängt auch vom Anforderungsprofil des Fahrers ab. Meine Persönliche Meinung (die natürlich bei so einem Thema auch nur Subjektiv sein kann). Wenn ich 300 PS haben wollte, dann nehme ich das Geld eines neuen BRZ/GT86, plus was ein Turbo oder Kompressorumbau kostet und kaufe mir einen WRX STI der dann auch 300 PS hat. Mit dem Auto fährst Du dann aber kreise um einen aufgeladenen BRZ/86 (das ist jetzt nicht subjektiv:-))).


    Fazit: Aufgeladene BRZ/86 machen wirklich eine Menge Spaß, haben aber nichts zu tun mit Stock Turbomotoren die sonst so aus den Werken laufen.

  • Meine Persönliche Meinung (die natürlich bei so einem Thema auch nur Subjektiv sein kann). Wenn ich 300 PS haben wollte, dann nehme ich das Geld eines neuen BRZ/GT86, plus was ein Turbo oder Kompressorumbau kostet und kaufe mir einen WRX STI der dann auch 300 PS hat. Mit dem Auto fährst Du dann aber kreise um einen aufgeladenen BRZ/86 (das ist jetzt nicht subjektiv:-))).

    Für mich der falsche Ansatz, Katty262. Es geht mir nicht darum irgendein Auto mit 300 PS zu fahren. Dann wäre das Auto ja egal. Aber das ist natürlich Subjektiv ;)

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86


  • Wenn ich 300 PS haben wollte, dann nehme ich das Geld eines neuen BRZ/GT86, plus was ein Turbo oder Kompressorumbau kostet und kaufe mir einen WRX STI der dann auch 300 PS hat. Mit dem Auto fährst Du dann aber kreise um einen aufgeladenen BRZ/86 (das ist jetzt nicht subjektiv:-))).


    Meinst du damit Längsbeschleunigung, Kurvenfahrten oder sogar beides?

  • So ist das mit den Gefühlen: Die täuschen.


    Das ging mehreren Mitfahrern in meinem Turbo auch schon so. Grundtenor: "Geht schon besser, aber einen großen Unterschied spürt man nicht." Wenn man dann mal die Zeiten misst (0-200 oder 100-200), dann sieht man den Unterschied jedoch sehr deutlich.
    Es warten alle auf den Tritt in den Rücken, der aber nie kommt. Dafür hat man ein hervorragend nutzbares Drehzahlband von 4500 Umdrehungen, welches relativ gleichmäßig mit 300nm nach vorn schiebt - und das ist bei den Kompressoren nicht wesentlich anders.


    PS: wenn ich mir 200kg Extragewicht ins Auto packe, dann spüre ich auch weniger Vortrieb.