Profilbild - Reifendruck ändern?

  • Ich habe die 205er-Winterreifen runtergemacht und war leicht erstaunt über das Profilbild. Vorab alle vier kamen im Herbst neu drauf und wurden mit 2.4 bar gefahren.


    Die beiden vorderen haben überall noch 6-7mm, soweit OK
    Die beiden hinteren haben in der Mitte nur 4mm und aussen jeweils 6mm


    Das sagt mir das ich zu wenig bremse und zuviel Gas gebe :D


    Was mich mehr stört, ist das die hinteren in der Mitte so stark abgefahren werden. Das bedeutet ja eigentlich das der Druck zu hoch ist. Wie ist da eure Erfahrung, brauchen die Hinteren weniger Druck als in der Betriebsanweisung vorgegeben?
    .
    .


    Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
    1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

  • Ich empfehle, bei neuen Reifen jeweils direkt beim Hersteller nach einer Druckempfehlung zu fragen.
    Je nach Hersteller hast du die Antwort sogar am selben Tag.


    Die 2,4 bar die bei uns in der Türpfalz stehen sind m.M.n. allenfalls zum Sprit sparen gut.

  • Klarer ( klassischer) Fall, Reifen " ballonig" aufgepumpt. :D


    Unser Autole hat wenig Gewicht auf der HInterachse, von der Tragfähigkeit sollten 1,8bar reichen.


    Das würde aber so weich in der ( hohen 55%) Flanke, das der Wagen wohl sehr tänzelig wird.


    ICH würde nächsten Winter die ersten Versuche mit 2,2bar hinten fahren und wenn das stabil genug läuft
    mal mit 2,0 versuchen. Bei den Sportreifen geht das, bei deinen Kaugummi Reifen musst du es ausfahren.


    Und verkneif dir über 120km/h, hohe Geschwindigkeit lässt die Reifen auch ballonig werden durch die Zentrifugalkraft.
    Sportreifen sind deshalb in der Karkasse verstärkt, zb durch mittig stärker Vorspannen des Stahlgürtels ( Dunlop)
    oder mittig tieferes Profil (Michelin).


    Bei Winterreifen in Golfgrösse macht sich keiner die Mühe.


    MFG Carsten

  • Ich empfehle, bei neuen Reifen jeweils direkt beim Hersteller nach einer Druckempfehlung zu fragen.
    Je nach Hersteller hast du die Antwort sogar am selben Tag.


    Die 2,4 bar die bei uns in der Türpfalz stehen sind m.M.n. allenfalls zum Sprit sparen gut.


    Das hat leider nicht funktioniert, als ich von Michelin wissen wollte, was die Empfehlung für den ps4 in 225/40 R18 ist. Antwort: "schauen Sie im Bordbuch für diese Reifendimension, die Luftdruck-Empfehlung kommt immer vom Fahrzeughersteller und ist Fagrzeugspezifisch. Fragen Sie im Zweifel bei diesem nach".

  • Nun, du erkennst das du zu viel Druck gefahren bist, das schon ein wichtiger Anfang ;)
    Im nächsten Jahr 0,2 Bar weniger und weiter beobachten, auch wenn es jetzt natürlich etwas schwerer ist.

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • man muss schauen, dass man jemanden vom Technischen Support ans Telefon oder die entsprechende Emailaddresse vom technischen Support herausfindet.
    Dann so lange nerven bis man eine Ansage ehält. So habe ich bei Pirelli und bei Conti den Luftdruck für meine Reifenkombinationen für den GT bekommen.
    Es war jeweils weniger als die 2.4 bar, die Toyota angibt.

  • Am Ende muss jeder seine Fahrweise beobachten, den Luftdruck regelmässig kontrollieren und auch das Verschleissbild lesen können.
    Dann sollte man das korrigieren und gut ist das.


    OK, man kann aber auch eine Wissenschaft daraus machen......

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Ich fahr Hankook Ventus V12 Evo2 K120 225/40 R18 mit 2,4b weil der Wagen bei 2,5 sich doch ein wenig jumpy angefühlt hat. Davor wars aber auch strange weil die ersten Druckmessung 2,7b ergeben hat und die zweite 2,5. Da das zweite Gerät moderner war vertrau ich jetzt mal darauf ^^ . Ich muss sagen, dass ich damit ganz zufrieden bin - ist evtl aber auch gewohnheitssache, da ich vor dem gt auch 2,4b gefahren bin.


    Aber wie richtig schon bermerkt, individuell verschieden.

  • Hatte im Winter die Dunlop WinterSport in OEM Größe aufgezogen und es gleich mit den empfohlenen 2,4 bar kalt probiert.


    Ergebnis war, dass ich schnell angegangenen Kreisverkehren massiven Kontrollverlust hinten innen gehabt habe. Hat sich angefühlt, als wenn es den Reifen von der Felge zieht.


    Habe danach auf 2,2 bar kalt heruntergeregelt und das war viel besser!

  • Hier im Forum Alltagsangaben, also kalt.


    Wer regelmässig "nen heissen Reifen fährt" sagt das normalerweise auch dazu.


    Wobei ich mit "heiss=kalt" gut fahre.


    Also im Alltag 2,0 rundum und beim Spielen ablassen, bis der heisse Reifen wieder 2,0 hat.
    ( Und ja, das gilt nur für mein Fahrwerk mit meinen Reifen und meinem Fahrstil.
    Mit Strassenreifen bitte nicht nachmachen, liebe Kinder :D )



    MFG Carsten

  • 2017er BRZ... klingt für mich nach aktivem RDKS.


    Bin letztes Jahr auch um 2.0 gefahren und das Teil hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Unterschied zwischen warm und kalt wenn es heiß war hat für eine Warnung gereicht.
    Im Winter, als es mal richtig kalt war, hat das System bei knapp 2 komplett gemeckert und hat erst wieder bei rundrum ~2.3 Ruhe gegeben. Werde diesen Sommer mal mit 2,2 starten und schauen wie es läuft.


    Also könnte sein, dass es bei ~2 nervig wird. Seid glücklich falls es nicht so ist (oder falls ihr kein aktives RDKS habt).


    Grüße,
    bastian

  • Bei mir auch, 2016er. Unter 2 bar ist die Leuchte IMMER an, egal ob man auf den Druck anlernt oder nicht.
    Kalt gestartet Lampe an, irgendwann reicht die Temperatur. Beim nächsten Mal das gleiche Spiel.
    Da die WR aber eh nicht erkannt werden weil ja nur ein Satz programmiert werden kann ignoriere ich das halt auch, wie quietschende Scheiben und Bremsen zum Beispiel.


    Mit dem Druck von ca 2 bar fahren sich meine Reifen aber gleichmäßig ab, 225/40-18 auf 8 Zoll ET48, Serienfahrwerk, untersteuert auch nicht.

  • Ich hab meine Winterreifen am Samstag runtergezogen. Ich hatte 2,4 bar vorne und 2,3 bar hinten. Das fuhr sich einfach etwas besser als hinten 2,4 bar. Vom Ergebnis her hatte ich noch 7mm Profil rundum. Reifen waren Michelin Alpin 5 in Seriendimension. Mein TPMS hat nie gemeckert

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht