GT86 #under8


  • Welche Fahrwerk hast du? Auf the Protrack 9x17 felgen hatte ich auch lust...

  • Fahr das KW Clubsport 2-way mit den ST Stabis


    Das Clubsport ist ein gutes Fahrwerk aber wenn man eine reine Rennstreckenabstimmung haben will kommt man da schnell an die Grenzen.
    Theoretisch könnte man an der Hinterachse jetzt andere Federn mit 20kg mehr einbauen!!
    Das Spiel kann man aber auch nicht endlos machen sonst müssen die Ventile und der Hub von Dämpfer angepasst werden.


    Spüren kann man das beim einlenken wenn die Vorderachse sauber abbiegt und die Hinterachse mit leichter Verzögerung „nachschwingt“


    Außerdem schlägt es zum Beispiel Pflanzgarten 1 bis auf den bump stop durch...


    Bin gerade noch in der Entscheidungsfindung ob ich es so lasse ( hat bis jetzt ja ganz gut funktioniert) oder ob ich das Problem angehen soll....

  • Hab mir die Videos auch (noch) nicht angeschaut, finde aber zum Nachbereiten auch eine Kameraposition mit Blick auf Lenkrad und Instrumente am besten.
    Dann kann man halt die Fahrerinputs am besten erkennen.


    Bezüglich Fahrwerk gibts auch die Schule:
    wenns einmal durchsaust auf die Bumpstops ( zb Kompression Fuchsröhre und Pflanzgarten) ohne das Unruhe
    ins Fahrwerk kommt ist genau richtig. Wenns den Federweg nicht einmal ganz ausnutzt bist du zu hoch/hart.
    Sagt zb auch WW.


    Ob dein Clubsport Dämpfer 80er Federn noch im Griff hat kann KW dir sagen, die haben einen sehr rührigen Kundendienst.
    Notfalls könnten sie die Abstimmung des Dämpfers ja auch ändern.
    Ich war beim 24h Rennen bei denen am Stand, hoher Sachverstand und Hilfsbereitschaft!



    Weiter so Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Werd die Kamera auch wieder umbauen. Will sie aber nicht mehr mit einem Saugnapf an der Heckscheibe. Werd sie mir wohl unters Dach kleben!!
    So wie sie am Sonntag verbaut war stört sie halt überhaupt nicht da sie hinter dem Spiegel angebracht ist, aber ganz glücklich bin ich damit auch nicht!


    20-30kg härtere Federn sollten kein Problem sein. Aber da die Vorderachse auch zu weich ist bin ich schwer am überlegen was ich jetzt mache!!


    Der Umbau der Dämpfer (Hub und Ventile ) in Kombination mit anderen Federn wäre preislich attraktiver als ein neues Fahrwerk aber ein KW Competition oder Nitron R3 sind dann doch noch mal was ganz anderes!! Leider auch von den Kosten ;( und dann ist ja noch die Frage ob man den Vorteil eines besseren Fahrwerks auch erfahren kann ?(


    Das wäre aber erst was für den Winter.... da macht es auch Sinn abzuwarten wieviel Gewicht noch aus dem Auto rauskommt bzw durch den Käfig wieder reinkommt!!

  • Schreib den KW Service doch einfach mal an.


    So weit ich das mitgekriegt haben kann man V3 zu CS 2w umbauen, weil nur Federn und Innereien anders sind.


    Vielleicht geht da auch was mit CS zu Comp?


    Problem wäre TüV, mir wurde zb V3 mit CS Domlagern geliefert mit der Aussage im Vorfeld: "Tüv ist ihr Problem"
    was ja nur fair ist!


    Was das "Erfahren" angeht so sollte man die psychologische Komponente nicht unterschätzen. Alleine das Wissen, dass das Auto jetzt schneller ist.......


    Viel Erfolg Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • War gestern wieder an der Nordschleife. Bei 30 Grad. Bin jeweils 3 Runden am Stück gefahren. Über was ich mich sehr freue ist das der Greddy Diffdeckel kein Öl mehr abbläst wie der originale früher! Ach die Achsmanschetten und Antriebswellen halten! Dann hat sich der Umbau doch gelohnt! :thumbsup:


    Das Thema Fahrwerk verschiebe ich erst noch einmal. Ist gestern wieder super gelaufen! Und ich glaube die Reifen langweilen sich glaub bei mir!! Unglaublich wieviel grip die aufbauen ;)


    Zum ersten Mal hatte ich beim bremsen ein etwas weiches Pedal aber Verzögerung war noch voll da!! War aber jeweils in der dritten Runde und nur bei Breitscheid und Bergwerk.


    Durch die hohe Ansaugtemperatur war gestern gelegentlich die MKL an. Deswegen hab ich bei den langen Geraden etwas Gas zurückgenommen ... hat mich dann bei der Auswertung des Videos und Daten echt genervt!! Die Runde hätte richtig gut werden können!!


    [video]

    [/video]


    Freue mich jetzt schon auf kühlere Tage im Herbst


    Kam noch nicht dazu die Kamera wieder umzubauen wird aber vor dem nächsten Trackday noch gemacht!


    Hier noch 2 weitere Videos


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    War ein wirklich super Tag!! Nur ob es sich für 6 Runden lohnt 700KM für An-Abreise auf sich zu nehmen... ich finde schon 8)





    Schönen Tag


    Grüße chris

  • Gestern war ich mit Racetrack4you in Spa Francorchamps.


    War ein gut organisierter Trackday, das verhalten auf der Strecke miteinander war vorbildlich!!!


    Leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Immer wieder Regen deswegen habe ich nach dem ersten Stint auf meine alten Straßenreifen gewechselt. Michelin Pilot SuperSport mit 3-4 mm Profil und 2015 DOT. Bin mit denen auch weitergefahren als es abgetrocknet ist... wollte nicht das X-mal umstecken. Spaß hat es auch so gemacht wenn mal wieder etwas mehr Bewegung im Auto ist.
    Meine aktuelle Bestzeit konnte ich damit aber nicht unterbieten :P


    Gestern konnte ich mal das HANS testen. Merkt man beim fahren nicht und Schränkt einen auch nicht ein. Nur wäre ein 2 Zoll Schultergurt wohl besser da dieser ganz in die dafür vorgesehene Führung passt.



    Kamera ist jetzt wieder tiefer im Innenraum leider noch zu hoch...wird aber nochmal geändert


    Hier mal ein paar Videos


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]


    [video]

    [/video]

  • Hätte nochmal 2 Fragen zu deiner Abgasanlage Chris. :whistling:
    Wie lange hat es etwa gedauert bis dein HJS Kat im Krümmer aufgegeben hat?
    Du hattest vor der HKS also die Bastuck Frontpipe verbaut? Hat sich akustisch etwas geändert durch den wechsel?
    Danke und weiterhin viel Spaß mit deiner Rennsemmel. :thumbsup:

  • Der HJS im Krümmer hat ungefähr ein 3/4 Jahr gehalten hab es aber erst gemerkt als ich deswegen einen krümmerriss hatte.
    In der Frontpipe war er an der Oberfläche ein halbes Jahr später leicht ausgebrochen. Hab deswegen auf die HKS Frontpipe gewechselt.
    Soundmäßig würde es minimal lauter.


    Denke aber nicht das der HJS im Alltag Probleme macht.... egal ob schnelle Landstraße/Autobahn oder gelegentliche Rennstreckenbesuche.


    Bei mir hat er halt Dauerbelastung bekommen

  • 8| Hast ja 'nen ordentlichen Katverschleiß.



    Verstehe ich dich richtig, dass die HKS Frontpipe trotz 2 Resonatoren lauter ist als die Bastuck Frontpipe mit einem HJS Kat und ohne Resonator?
    Die Bastuck ist ja vermutlich auch schon 'ne ganze Ecke lauter als die Serien Frontpipe. Konntest du die beiden direkt vergleichen?

  • Ist nicht wirklich lauter aber etwas aggressiver. Hör mein Auto ja nie von außen aber durch den leer geräumten Innenraum kann das auch täuschen.


    Direkten Vergleich hab ich nicht gehabt fahre das Auto leider zu wenig. Kannst aber gern mal zum probehören an die Nordschleife kommen. Bin morgen Abend und Freitag den ganzen Tag dort mit den Schnellen Schwaben.

  • Hatte die ja schon auf mehreren Positionen


    1. Unter dem Kennzeichen / verschraubt mit dem kennzeichenhalter.
    Sieht spektakulär aus aber man sieht nicht viel von der Linie.



    2. An der Frontscheibe hinter dem Rückspiegel / klebefuß
    Gute Übersicht gefällt mir persönlich nicht so gut


    3. An der Heckscheibe / mit Saugnapf
    War bis jetzt die beste Lösung leider gelegentlich gewackelt auch schon 1-2 mal abgestürzt


    4. Am Dachhimmel / geklebt
    Von der Handhabung das beste leider war die Verlängerung zu kurz und nur den Rückspiegel gefilmt ( Videos von Spa) hab aber schon ne Erweiterung rumliegen die ich nur noch einbauen muss. Hoffe dadurch wird es nicht zu wackelig.




    Bin morgen wieder am Auto dann mache ich mal ein Bild

  • Was willste machen bei Verkehr?
    Ab Karrussel haben sie dich deutlich aufgehalten.


    Sehr schön und sauber gefahren, kompliment dazu!!! :thumbup:


    Kameraposition finde ich optimal, hätte gedacht dass so ein langer Ausleger furchtbar
    vibrieren müsste. Oder hat die GoPro so einen guten Stabilisator?


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Vielen Dank Carsten.


    Viel schneller wäre es aber nicht gegangenen.


    Erwische mich aber immer wieder das ich zu früh hochschalte in den schnellen Kurven. Gerade Hatzenbachbogen/Spiegelkurve und nach Pflanzgarten 1 wäre der 4. die bessere Wahl, obwohl Hatzenbach und Ex-Mühle kritisch ist da ich dann am kurvenausgang schalten müsste wenn alles passt...


    Morgens hat es seit Wochen mal wieder geregnet und die Strecke war nicht ganz so gut vom Grip.


    Der gelbe Megane und der McLaren sind Autos von Freunden da wollte ich mich dran hängen....


    Ist ne alte GoPro 3 wie die technisch ausgestattet ist kann ich dir garnicht sagen. Bin jetzt aber glücklich mit der Position und das wackelige macht es optisch schneller ;)


    Werd die Tage vielleicht noch 1-2 Videos hochladen.

  • Ich kann mich an dieser Stelle nur der Meinung von Copperhead anschließen. Kompliment!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Vielen Dank euch!!


    Ja die Gangwahl ist nicht immer ganz einfach..... glaub dazu könnte wir alleine für die Nordschleife einen eigenen Thread aufmachen!!


    Da ich mein Auto nur bis 7000 drehen kann durch den Umbau komme ich vielleicht auch auf ne andere Gangwahl. Den 2. brauche ich garnicht.


    Auch bei den Trainings waren sich der Werner und Moritz Gusenbauer nicht immer ganz einig welcher jetzt besser passt...


    Im allgemeinen finde ich das sich ein niedriger Gang immer spektakulärer anfühlt deswegen aber nicht unbedingt schneller ist da er viel Unruhe ins Auto bringt.
    In kurvenkominationen/ Kuppen und an Stellen an denen die Hinterachse sehr leicht wird nehme ich gerne einen höher( also schalte vor der Kurve frühzeitig hoch) wie zb. Hatzenbach/Spiegelkurve bis zur 3-Fach-Rechts/Ex-Mühle/Wippermann usw...



    Hier mal die Abschnitte in denen ich einen Gang höher fahre


    Streckenabschnitt: meine Gangwahl
    Warum


    Hatzenbachbogen: 5.
    Kurve hängt nach außen bei optimaler Geschwindigkeit bin ich am kurvenausgang fast bei 170. um müsst beim auslenken in den 5. schalten aber wenn es einen bis auf die Rattersteine rausträgt will man das nicht genauso wie Begrenzer


    Hatzenbach: 4.
    Könnte ich 2x hin und her schalten zwischen 3. - 4.


    Hocheichen: 4.
    Für die Rechts wäre der 3. besser aber beim umsetzten in die links müsste ich schon in den 4.


    Aremberg: 4.
    müsste am kurvenausgang schalten


    Metzgersfeld: 4.
    3 Gang würde gehe müsste aber in der leichten Rechts vor kallenhardt in den 4. und gleich danach wieder in den 3.


    Spiegelkurve: 5.
    sehr wellig und ne fiese Kuppe liegt im 5. ruhiger und man kann sie einfacher auf Zug fahren. Außerdem geht’s eh Berg ab.


    Breidscheid/ Ex-Mühle: 4.
    geht bergab und die Betonwand macht mir Angst ;) wenn ich gut durchkomme ist im 4. schon genug Leistung da um den Berg wieder hochzukommen. Außerdem wird die Hinterachse sehr leicht.


    Hedwigshöhe-Wippermann-Eschbach: 5.
    komm da im 5 an. Die schnelle Rechts vor Eingang Wippermann geht voll dann kurz und hart anbremsen um das Auto stabilisieren und ihn etwas Druck auf die Vorderachse zu geben damit er besser in die Links von Wippermann einbiegt. Hab da keine Zeit runterzuschalten und es geht mal wieder Berg ab.
    Nach Wippermann zum Übergang Eschbach wäre Zeit aber die Kuppe muss ich nicht kurz vor dem Begrenzer fahren.


    Brünnchen: 4.
    Könnte man auch mehrfach hin und her schalten. Aber Brünnchen 2 passiert sehr viel weil die Hinterachse leicht wird und ich will nicht auf YouTube


    Eiskurve: 3/4?
    Wenn alles passt geht das auch mal im 4. ist aber im 3. schneller!! Mache ich abhängig wie der Verkehr bis dahin war ;)


    Pflanzgarten1: 4./5.
    aktuell im 5. bin mir aber nicht sicher was besser ist (Werner und Moritz auch nicht einig) die kommen dort aber auch nochmal um einiges schneller an als ich. Im Cupauto wird vor der Sprungkuppe nicht gebremst ?( mit meinem muss man aber ;)


    Galgekopf: 5.
    Müsste sonst kurz vor kurvenausgang auf Döttinger Höhe schalten und da hab ich schon paarmal nicht den Gang reinbekommen. Kann aber nicht sagen ob es am heißen Getriebe liegt oder an der Querbeschleunigung oder ich versuche den Gang zu schnell zu wechseln.... wahrscheinlich Anwendungsfehler


    So jetzt kann fleißig diskutiert werden....


    Grüße Chris

  • Grundsätzlich finde ich immer wichtig was kommt nach der Kurve. Grundlegend bin ich immer ein Fan vom höheren Gang und dann flüssig durchfahren, denn der niedrige bremst auch immer. Darf man nicht vergessen. Ein guter Indikator sind immer Kurvenkombis wo ich nicht scharf bremsen muss sondern ehr mit Stützgas durch rolle.