Performance-Paket Felgen (ET)

  • Hallo Leute,


    ich würde gerne wissen welche Einpresstiefe die Felgen haben aus dem Performance-Paket.
    In der EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC) finde ich nur diese angaben:



    Achsen und Radaufhängung
    .
    .
    35. Reifen-/Radkombination
    Vorne: 215/45R17 17x7 1/2J 87W
    Hinten:215/45R17 17x7 1/2J 87W


    Mit freundlichen Grüßen


    Kev :)







  • 7,5x17ET48 laut diversen Quellen.

    • 2018 Toyota 86 Kouki | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3+ | 8x18 OZ Alleggerita HLT | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | smoked Valenti Revo Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Radium Dual Catch Can kit | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe | kleineres, dickeres Lenkrad
    • 11,4 l / 100 km
  • Es geht halt darum das ich mir für den Sommer neue Felgen anschaffen will, aber ich nicht weiß welche passen würden.
    Da ja die Brembo-Bremsen von den Abmaßen anders sind und bei diversen Felgengutachten beisteht das die Felgen nur auf die originalen Bremsanlagen Passen



    Könnte die ET irgendwo auf der Felge selber stehen?


    PS: Ok ich habe mal ein wenig im BRZ Ami-Forum geschaut es ist anscheinend wirklich ET 48

  • Die meisten Quellen sind sich einig, dass die PP Felgen ET48 haben (für die normalen ist das sicher, hab ich selber abgelesen.)


    Die Frage wäre, welche Felgengrösse du fahren willst.
    Bei 18zoll oder grösser solltest du keine Probleme mit Freigängigkeit mehr haben. (Ich persönlich würde von mehr als 18zoll abraten, da werden die Felgen zu schwer und das Auto zu träge)


    Bei 17ern klemmt es meistens am Übergang von der Speiche zur "Trommel", wo der Reifen drauf sitzt.
    Eine 7,5 oder 8x17 ET 35 hat da schon 13mm mehr Platz, das sollte eigentlich reichen.


    Arbeite dich mal durch den Felgen Sticky, da gibts viele Varianten mit Montageinformationen.


    MFG Carsten

  • Die Angaben auf der Toyota-Homepage sind falsch.
    Es gibt ein Bild bei ft86club.com von der Felgenrückseite auf dem man eindeutig 7,5x17ET48 erkennen kann.


    Ob eine Felge passt oder nicht hängt zu sehr vom Speichendesign ab.
    Ich habe tirerack.com benutzt um auf Nummer sicher zu gehen, dass meine gewünschten Felgen passen. Hier kann man das PP auswählen. Ob deren "passt" allerdings gleichzeitig den erforderlichen Mindestfreiraum zum Bremssattel zwecks TÜV erfüllt weiß ich nicht. Das werde ich dann (wenn alles glatt geht) KW14 sehen...

    • 2018 Toyota 86 Kouki | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3+ | 8x18 OZ Alleggerita HLT | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | smoked Valenti Revo Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Radium Dual Catch Can kit | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe | kleineres, dickeres Lenkrad
    • 11,4 l / 100 km
  • Ich habe ebenfalls einen MY19 GT86 mit Performance Paket. Die Felgen sind 7,5x17 ET48.


    Da ich auch auf der Suche nach Felgen für den Sommer bin, habe ich einmal bei OZ Deutschland nachgefragt. Laut deren Aussage hat OZ keine ET48 Felgen, die mit den Brembo Bremsen kompatibel sind. Allerdings ist die OZ Hyper GT 7,5x17 ET35 kompatibel.

    Nun überlege ich, ob ich wirklich ET35 Felgen fahren soll. Der Nachteil ist ganz klar, dass sich dadurch die Geometrie des Fahrwerks ändert. Außerdem kann es sein, dass der TÜV verlangt, an den Kotflügeln Änderungen (Abdeckungen der Räder) vornehmen zu lassen. So steht es zumindest in den Gutachten.


    Hat jemand von Euch bzgl. ET35 Erfahrungen? Vor allem auch was eine mögliche zusätzliche Tieferlegung angeht.

  • Schau mal im Reifen und Räder thread.


    Es sind sehr viele mit 8x18 ET35 unterwegs und das das auch mit Tieferlegung.


    Soweit mir bekannt, macht es keine Probleme.

    Ich selber fahre in Moment 7x17 ET48 mit 25mm Spurplatten pro Seite und Tieferlegung.

    Das ist ungefähr das gleiche wie 8x und ET35.


    Eintragung war kein Problem.

  • Hi Alex,


    hier fahren viele GTBRZ's mit ET35 rum, es kommt ja auch immer auf die Breite der Felge an.

    Meine Ultraleggeras in 8x17 ET35 passen sehr gut drunter, vorne schön Bündig, aber hinten stehen sie mir leider etwas zu weit rein.

    D.h. von der Optik und TÜVigkeit könnten sie hinten etwas weiter raus.

    Die von dir gewünschte Felge hat eine Breite von 7,5" und sollte dementsprechend auch voll abgedeckt werden, da sie weniger raus steht.

    Durch eine Tieferlegung wird sich da nicht viel verändern, man kann durch den größeren Sturz teilweise sogar eher Felgen die noch etwas breiter sind oder eine geringere ET haben fahren.

  • Zu ET35 kann ich nicht definitiv sagen ob's passen wird, aber zum Vergleich mal meine eigene Felgen/Reifen-Kombi:

    Felge: 8x19 ET 40 (Borbet CW1)

    Reifen: 225/35R19

    Diese Kombi paßt noch gut unter den Kotflügel, und hat ausreichende Laufflächenabdeckung. Im Vergleich zur Standardfelge (ET48) stehen meine Felgen um 8mm weiter nach außen. Dazu dann die mit Reifen die um 10mm breiter sind als Serie, also insgesamt kommt der Laufflächenrand um 13mm weiter nach außen.


    Bei ET35 steht die Felge um 13mm weiter nach außen, also vergleichbar mit meinem Fahrzeug. Ich würde mal sagen, daß es passen müßte, auf jeden Fall bei der Originalreifengröße. Auch gibt hier im Forum einige Mitglieder die mit ziemlich dicken Spurplatten fahren (20mm oder gar 30mm), und wenn's damit paßt, dann sollte es mit den von Dir anvisierten ET35 Felgen auch gehen.

  • ja passt, selbst mit maximaler legaler tieferlegung. Hab 8" mit ET35 und KW V3 soweit erlaubt runtergeschraubt und der Test beim TÜV wurde ohne Probleme bestanden.

    Soweit ich weiß macht der TÜV einen Verschränkungstest. Entspricht dieser der dynamisch maximalen Einfederung?

    GT86, MY19, Asphalt Grau, PP, Alcantara, Cup2 225/45 R17 auf OZ HyperGT

    Einmal editiert, zuletzt von Alex_ ()

  • Vorsicht Greenhelldriver, mach dich da nochmal schlau!


    Passt auf der Strasse schleiffrei heisst noch lange nicht dass es auf der Schleife auch passt.


    Hier gibts so einige die sich die Radhausschalen auch bei moderaten Tieferlegungen

    durchgeschliffen haben. ( Bin auch dabei)


    Karrussel und Pflanzgarten1 lassen grüssen.


    Viel Erfolg Carsten

  • Passt auf der Strasse schleiffrei heisst noch lange nicht dass es auf der Schleife auch passt.

    Hallo Carsten,


    genau solche Erfahrungen interessieren mich. Ich bin auch nicht der Meinung, dass der TÜV Test ausreichend ist. Würdest Du sagen, dass 7,5x17 ET35 mit 225ern mit nem sinnvoll eingestellten KW V3 auch auf der Schleife noch passt?


    VG

    Alex

  • Also, meine 8x17 et35 mit 225er RE070 auf V3 mit CS Domlageren schleifen mittig im vorderen Radkasten, hat also nix mit Felgengrösse/ Einpresstiefe zu tun.

    Ich gehör jetzt eher zu den langsamen (unter 10min), brauchte aber eigentlich schon das Clubsport mit den härteren Federn um dieses Problem zu vermeiden.


    Ich hatte mich damals gegen die Beratung von KW für das V3 entschieden, weil ich die Clubsportfederraten für die "Eifelrally" für zu hart angesehen habe. Mit dem aktuellen Wissen würd ich Clubsport nehmen.

    Vielleicht rüste ich sogar die Federn um, da meine Zugstufe noch Reserven hat.


    Aber warte nochmal die Erfahrungen der schnellen Jungs ab, vielleicht fahr ich ja einfach zu grob.


    MFG Carsten

  • Danke für das Teilen deiner Erfahrungen Copperhead .

    Das macht es mir aber leider nicht gerade einfacher.

    Mein Plan war ein KW V3 mit alltagstauglicher Tieferlegung und dazu eigentlich Felgen in 8x17 ET35. Jetzt wird es aber bald die ProTrack One Felgen in 9x17 ET38 5x100 geben, die laut Christoph von ProTrack extra auf den GT86/BRZ ausgelegt sind, daher war das jetzt auch eine Überlegung.


    Ich muss und werde mich dann aber wohl nochmal etwas einlesen, was da sinnvoll wäre.

    Wobei ich aber auch sagen muss, dass der GT86 bei mir wahrscheinlich nicht zum Hardcore Ringtool aufgebaut wird, sondern eher Daily mit 30-40 Runden Schleife im Jahr. Und dementsprechend werde ich da auch nicht bis ganz ans Limit gehen, sondern eher "entspannte" Zeiten um 9 Minuten anpeilen.

  • Danke Carsten. Wenn bei Dir 8x17 ET35 mittig schleifen, heißt das ja, wie Du auch schon sagst, dass die Einpresstiefe völlig in Ordnung geht. Ich gehe einmal davon aus, dass Deine Kotflügel und Radkästenverkleidungen original sind.


    Ich habe nicht vor mir ein Tracktool aufzubauen. Mein GT soll vollkommen alltagstauglich bleiben. Dabei habe ich fest vor auch mal einen Track Day zu probieren. Für 2019 werden es wohl erst einmal nur die Sommerfelgen und Reifen werden. Fahrwerk dann vielleicht 2020. Ich will mir mit ET35 halt einfach nur nichts verbauen.


    Welche Felgen fährst Du? Warum 8x17 und nicht 7,5x17 bei 225? Ich bin z.Z. bei Cup2 als einzigen Sommerreifen. Also auch im Alltag. Bei Cup2 sind 7,5 als Breite empfohlen.


    greenhelldriver Bei ProTrack habe ich auch schon angefragt. Eine schmalere Felge wird wohl erst einmal nicht kommen. So wie ich es gesehen habe fährt Tim Schrick die 9x17 auf seinem SP3 BRZ. Für mich wäre eine 9ner Breite auf der Landstraße aber zu viel. Entsprechend breite Reifen bekomme ich dort sicher nie auf Temperatur. An welche Reifenbreite hast Du gedacht? Ich habe gelesen, dass breite Reifen über den Asphalt schneller kühlen sollen als schmalere.

  • Warum 8x17 und nicht 7,5x17 bei 225? Ich bin z.Z. bei Cup2 als einzigen Sommerreifen. Also auch im Alltag. Bei Cup2 sind 7,5 als Breite empfohlen.

    Naja, UHP-Reifen und Semi-Slicks fallen in den meisten Fällen sowieso breiter aus als normaler Reifen. Und eigentlich sind 8 Zoll die üblichste Breite für 225er Reifen.


    greenhelldriver Bei ProTrack habe ich auch schon angefragt. Eine schmalere Felge wird wohl erst einmal nicht kommen. So wie ich es gesehen habe fährt Tim Schrick die 9x17 auf seinem SP3 BRZ. Für mich wäre eine 9ner Breite auf der Landstraße aber zu viel. Entsprechend breite Reifen bekomme ich dort sicher nie auf Temperatur. An welche Reifenbreite hast Du gedacht? Ich habe gelesen, dass breite Reifen über den Asphalt schneller kühlen sollen als schmalere.

    Ja, Tim Schrick fährt die Felge in 9x17, aber meines Wissens nach sogar mit ET30, nicht ET38.
    Ich würde auf eine 9x17er Felge Yokohama AD08-R in 235/40 R17 montieren. Der hat auch im kalten Zustand mehr als genug Grip. ;)

  • Hast du zufällig nen Foto von der Hinterachse? Am besten, direkt von hinten und von der Seite.

    genau sowas hab ich nicht, aber schau mal in meinen Auto-Thread recht weit unten im ersten Post, da kriegst du nen Eindruck: Mein Autole


    Bei mir wurde der Verschränkungstest gemacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf der Straße größere Belastungen als das erreicht (Gesamtlast auf nur 2 Räder verteilt), Rennstrecke vielleicht schon.

  • Ich stimme dir voll und ganz zu, dass man lieber auf leichtere Felgen setzen sollte, aber ich habe einfach noch nicht das Optimum gefunden. Mein Plan waren ja wie gesagt immer 8x17. Und da kämen vor allem Enkei RPF-1 oder OZ Alleggerita in Frage. Nur da Christoph jetzt die ProTrack One in etwas besserer ET für uns angekündigt hat, habe ich die letzten Tage einige Überlegungen in die Richtung angestellt.


    Auf meinem vorherigen Auto hatte ich auch sehr leichte Felgen in 7x15 (Seriengröße bei der Kiste waren 6,5x17) und Yokohama AD08-R in 205/50 R15.

    Die Reifen waren wirklich uneingeschränkt alltagstauglich. Ich bin die ca. 2,5 Jahre lang gefahren und der Grip war auch bei starkem Regen etc. nicht schlechter als mit normalen Sommerreifen. In Sachen Aquaplaning waren die sogar besser als meine Winterreifen (Conti TS830P).

  • greenhelldriver Die OZ Alleggerita in Star Silver gibt es auch in 8x17 ET35. Allerdings finde ich dazu zumindest auf onlineraeder.de kein Gutachten für den GT/BRZ.


    Ansonsten gibt es die OZ Leggera (8,1 kg), die OZ Hyper GT (8,5 kg) und die OZ Ultraleggera (8,2 kg) in 7,5x17 ET35 mit Gutachten für den GT/BRZ. Laut Renn-Reifen ist die zulässige Felgenbreite für den 225er AD08-R 7,0" - 8,5". Es gibt den aber auch in 215. Damit sieht er auf 7,5" sehr gut aus. Da findet man Bilder im Netz.

  • Moin,


    fahre an der VA -2,3 & HA -1,6 eingetragene Höhe ist 325mm.


    Fahre aktuell AD08R in 245/40 R17 es schleift nichts. Weder auf den Eifelpisten noch auf der Nordschleife.


    Deshalb würde ich auch dazu raten nicht zu pauschalisieren. Ein 245/40 UHP wie z.B. von Hankook passt perfekt auf die 9x17 Felge.


    Bilder reiche ich nach sobald ich meinen Showroom aktualisiere und das mit den Verlinkungen raus habe.

  • greenhelldriver Die OZ Alleggerita in Star Silver gibt es auch in 8x17 ET35. Allerdings finde ich dazu zumindest auf onlineraeder.de kein Gutachten für den GT/BRZ.

    Die Alleggerita gibt es in vielen Farben in der Größe. ;) Z.B. mein Favorit: https://oz-felgen24.de/oz-raci…oll-5x100-lochkreis?c=406

    Das Gutachtenthema ist nicht so schlimm. Es gibt ja ein Gutachten für die diversen VAG-Fahrzeuge. Und da es überhaupt ein Gutachten gibt, ist es kein Problem, sowas dann auch für den GT86 einzutragen. Traglast passt ja und dann wird einfach Freigängigkeit etc. geprüft und anstandslos eingetragen.