Gurtwarner bleibt auch nach Ausstieg des Beifahrers an | Möglichkeiten?

  • Hi liebe Community,


    mir ist an meinem BRZ ein Phänomen aufgefallen, dass nun schon 2-3 mal aufgetreten ist. Ich nehme jemanden auf dem Beifahrersitz mit, schmeisse diese Person irgnedwo raus, während mein Auto steht und der Motor weiter läuft. Die Person schnallt sich dann ab, bleibt noch einige Sekunden sitzen, um sich zu verabschieden und in der Zeit blinkt natürlich das Warnsymbol, dass jemand nicht angeschnallt ist - so weit, so normal. Wenn ich nun aber weiter fahre, hört das Blinken nicht auf und geht irgendwann in dieses typische, nervige Piepsen über, obwohl keinerlei mehr Gewicht auf der Beifahrerseite ruht. Ich kann das dann nur ausschalten, in dem ich den Wagen neu starte.


    Ist das irgendjemanden von euch auch schon mal so ergangen? Kann man das System irgendwie resetten? Hab in einem anderen Thread schon gelesen, dass man das Gebimmel wo über den Händler ausschalten kann, aber eigentlich liegt doch hier eine Art defekt vor, oder sehe ich da falsch? Gibt es sonst noch Möglichkeiten, dieses nervige Problemchen dauerhaft zu lösen oder den Defekt zu beseitigen?


    Danke für eure Hinweise.


    VG, Nickmann

  • Von so einem Problem lese ich hier das erste mal.


    Ich weiß, dass dein Subi-Händler den Sensor neu kalibrieren kann.
    Ansonsten gab es im US-Forum mal Probleme dadurch, dass der Sitz deucht geworden war - das äußerte sich genau so.


    Was passiert, wenn du, nachdem das Piepse angefangen hat, nochmal kurz den Gurt einsteckst, und dann wieder abziehst?

  • Danke ihr beiden. Nee, Gurt einstecken habe ich noch nicht probiert, muss ich mal testen. Die Airbagleuchte leuchtet meines Wissens nicht.


    Habe ja gehofft, dass dies ein bekannter "Bug" ist und sich dadurch eine Funktion wiederfindet, dies irgendwie zu resetten. Man muss dazu sagen, dass mein BRZ das Exklusiv-Lederpaket hat, sprich nachträglich individuell beledert worden ist. Damit hab ich bislang nur Probleme und die schöne rote "BRZ"-Stickerei hab ich auch nicht. Aber naja, war halt ein günstiger Vorführwagen...


    Werd ich wohl mal bei Gelegenheit zum Händler gehen müssen, beim Räderwechsel z.B.

  • Danke ihr beiden. Nee, Gurt einstecken habe ich noch nicht probiert, muss ich mal testen. Die Airbagleuchte leuchtet meines Wissens nicht.


    Habe ja gehofft, dass dies ein bekannter "Bug" ist und sich dadurch eine Funktion wiederfindet, dies irgendwie zu resetten. Man muss dazu sagen, dass mein BRZ das Exklusiv-Lederpaket hat, sprich nachträglich individuell beledert worden ist. Damit hab ich bislang nur Probleme und die schöne rote "BRZ"-Stickerei hab ich auch nicht. Aber naja, war halt ein günstiger Vorführwagen...


    Werd ich wohl mal bei Gelegenheit zum Händler gehen müssen, beim Räderwechsel z.B.


    Die Airbag-Leuchte in der MIttelkonsole sollte IMMER "Passenger Airbag On" anzeigen.



    Die nachträgliche Belederung könnte die Ursache sein - zumindest, wenn das Leder, das auf den Sensor drückt, schwerer als der ursprüngliche Stoff ist.
    Nämlich so schwer, dass er nach der Belastung durch den Beifahrer wegen "Restgewicht" nicht meldet, dass er wieder frei ist...


    Ein Besuch beim Händler gibt Aufschluss.
    Und bloß nicht zur Kasse bitten lassen für's kalibrieren.

  • Ja, das tut die Leuchte tatsächlich, ich dachte bei Hardys Frage aber an irgendeine zusätzliche Leuchte im Tacho o.ä.


    Ich hab meinem Verkäufer schon eine Mail geschrieben, aber der reagiert darauf manchmal wochenlang nicht. Mir scheint, wenn es ums verkaufen geht, war es der kompetenteste und freundlichste Händler weit und breit aber bei sowas hört man leider immer wenig. Ich werd das im Frühjahr beim Räderwechsel ansprechen, die Sommerräder sind eh beim Händler eingelagert.

  • Alles gut, kein Grund sich zu entschuldigen :)


    Es blinkt lediglich das Symbol für den Gurtwarner. Der Gurtwarner (akustisch & optisch) funktioniert m.E. auch völlig normal, ich vermute auch eher dass das am Gewichtssensor (heißt der so?) im Sitz liegt.


    Aber schon seltsam, schließlich piepst das Ding ja nur, wenn tatsächlich kurz vorher jemand drauf saß und nicht permanent...

  • Hallo Nickmann,


    Mein BRZ hat auch die Lederausstattung drin und zeigt die gleichen Symptome. Ein langer Arm und ein Griff zum Beifahrergurt löst das Problem einfach und effektiv. Einfach stecken lassen.


    Auffällig: Passiert eigentlich nur wenn die Sitzheizung längere Zeit gelaufen ist. Hat mich durch die einfache Lösung aber noch nicht weiter gestört.


    Falls du oder dein Händler eine bessere Lösung findet, lasst es mich bitte wissen!

  • Ich war in meinem vorherigen Job jahrelang in einer Kfz-Werkstatt tätig und konnte im Elektrik-Bereich etwas Erfahrung sammeln. Wenn nach Aussteigen des Beifahrers die Gurtwarnleuchte weiterblinkt, ohne daß die Airbag-/SRS-Leuchte angeht/aufblinkt, denkt das System einfach nur, daß der Beifahrersitz immer noch belegt ist.


    Kurzzeitige Abhilfe ist meist das Neustarten des Systems durch einen Klemmenwechsel (Zündung aus/an). Was längerfristig helfen kann, ist eine Neupositionierung der Sensormatte, welche zwischen Sitzbezug und Sitzpolster liegt. Könnte durchaus sein, daß diese die Belastung des Sitzes beim Einsteigen einer Person erkennt, jedoch die Entlastung nicht mehr und einfach in der "besetzt"-Stellung hängen bleibt, da die Entlastung zu gering ist. Hier kann es schon reichen, die Sensormatte nur ein paar Millimeter zu verschieben (oder wenn sie ab Werk nicht 100%ig aufgelegt ist, wieder korrekt zu zentrieren).


    Ob es die Möglichkeit gibt, im Toyota-/Subarubereich die Matte zu Kalibrieren, ist mir nicht bekannt. Ich kenne das nur von anderen Herstellern so, daß das nicht geht und die Sensormatte ab Werk einen festen Schaltbereich definiert bekommen hat. Hier half immer nur der Tausch (wenn die Matte zu empfindlich war), das Neupositionieren der Matte auf dem Sitzpolster oder der Versuch, etwas Spannung aus dem Sitzbezug rauszunehmen (den Bezug etwas dehnen - ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da kann schnell mal 'ne Naht reissen.) Man könnte auch die Klammern, die den Bezug am Polster festhalten, aufweiten oder durch Längere ersetzen.


    Wenn das alles zu aufwändig ist, kann man auch einfach den Beifahrergurt einstecken - oder man holt sich von einem alten, gebrauchten Gurt die Schnalle und steckt die ins Gurtschloss (so machen's Taxifahrer gern, die sich ja nicht anschnallen müssen, aber dennoch das Gepiepse nicht haben wollen).


    Gruß
    Jörg

  • so machen's Taxifahrer gern, die sich ja nicht anschnallen müssen,


    Das wurde schon vor Jahren geändert. Auch Taxifahrer müssen sich mit Fahrgästen anschnallen (bei Fahrten alleine war die Anschnallpflicht auch gegeben, nur waren sie zu faul oder die Gewohnheit halt), denn die Häufigkeit der Gefahr durch einen Unfall ist wesentlich höher wie die Gefahr durch den "Fahrgast" ausgeraubt oder mit der Bedrohung gegen Leib oder Leben konfrontiert zu werden.

  • Das wurde schon vor Jahren geändert. Auch Taxifahrer müssen sich mit Fahrgästen anschnallen (bei Fahrten alleine war die Anschnallpflicht auch gegeben, nur waren sie zu faul oder die Gewohnheit halt), denn die Häufigkeit der Gefahr durch einen Unfall ist wesentlich höher wie die Gefahr durch den "Fahrgast" ausgeraubt oder mit der Bedrohung gegen Leib oder Leben konfrontiert zu werden.

    Da sieht man mal, wie lange ich schon aus dem Job raus bin. Zu meiner Zeit war das noch erlaubt. Danke für die Info :)


    Wie dem auch sei, ist (zumindest für die Beifahrerseite) eine schnelle Möglichkeit, die Gurtwarnung zu umgehen.

  • Hi,


    danke euch für Eure Erfahrungswerte. Ja, ein Motorneustart oder den Gurt einstecken hilft natürlich, so hab ich es seither auch immer gemacht. Nennt mich ruhig einen Exzentriker, aber mich stört das bei einem neuen Auto es so handhaben zu müssen :)
    Ich werd mal mit meinem Händler quatschen und einen Termin zum checken lassen vereinbaren.


    @ Monster: Interessanter Tipp mit der Sitzheizung den du da gegeben hast. Ich meine, diese war tatsächlich eingeschalten. Eventuell dehnt sich ja das Material der Sensormatte aus o.ä.

  • So, also am Wochenende konnte ich den Sachverhalt nochmal testen, es tritt tatsächlich nur dann auf, wenn auch die Sitzheizung eine Weile gelaufen ist.


    Mal so rein Interessehalber: Hat auch jemand ohne Individualbelederung aber mit Sitzheizung das selbe Problem? Also ne Weile mit Fahrgast samt Sitzheizung an gefahren, Fahrgast steigt aus, Geklingel des Gurtwarners geht los obwohl niemand mehr auf dem Beifahrersitz hockt? Vielleicht ist dann die Behebung dieses Problems schon dokumentiert und der Händler tut sich leichter.

  • Wenn etwas (z.B. ne schwere Jacke) auf dem BFS liegt, genügt das. Ich habe das Warnen auscodiert (geht mit Carista aus dem Playstore) und dadurch das "Problem" dauerhaft beseitigt.


    Grüßle Fred