(sparsamer) Sportflitzer für den schmalen Geldbeutel

  • Zitat von patrickk

    Den Gedanken hab ich auch immer wieder... aber finanzieren kommt, stand heute, nicht in Frage, weil ich wie erwähnt einen neuen Job und hier die üblichen 6 Monate Probezeit habe. Wäre daher erst zum 31.07 raus aus der Probezeit und könnte mir sowas erlauben. Aber selbst dann... war irgendwie immer gegen Finanzierung :S Habe da einfach, auch wenn unbegründet, Bauchweh.


    Hmm ja das versteh ich dann, es sollte schon alles eine "sichere" Sache sein. Vielleicht wartest du einfach mal bis die Probezeit vorbei ist, fährst in der Zwischenzeit deinen Opel weiter und rechnest dann mal durch ob es sich ausgeht den Kredit abzuzahlen bevor die Garantie des Wagens ausläuft, du dir nebenbei aber trotzdem noch die Vollkaskoversicherung, Servicekosten und Verschleißteile wie Reifen leisten kannst. ;)

  • Apropos S2000, ist zwar Offtopic aber wow, entwickeln sich die Preise 8| vor 3, 4 Jahren hat man nen guten AP1 S2K für 12.000 - 16.000 bekommen. Jetzt sind´s eher 18.000 - 22.000. AP2 Preise sind sowieso komplett verrückt. Könnte NSX-ähnliches Schicksal haben und zu einem kommenden Klassiker werden.

    Für richtig schöne AP2 mit wenig Kilometern sind es sogar gerne mal 30.000 oder mehr. - Das Auto ist ja auch noch so ein kleiner Traum von mir. Autohaus Fugel in Chemnitz hat immer mal wieder gute Exemplare, die Preise sind aber auch jenseits von Gut und Böse...

  • Ein Freund von mir ist vom CRX EE8 (mit einer Zwischenstation) auf den CR-Z umgestiegen. Er hat es nicht bereut, sondern ist weiterhin vom CR-Z überzeugt. Natürlich ist es ein völlig anderes, "moderneres" Fahrgefühl. Aber das ist ja auch irgendwie logisch. Also: einfach mal ausführlich probefahren! Für meine Bedürfnisse wäre der CR-Z auch völlig ausreichend. Spaßig genug, gar nicht mal so unpraktisch, recht sparsam zu fahren (wenn man es möchte), und er hat eine sehr besondere Optik.


    Hatte mich persönlich auch mal für den Swift Sport interessiert. War damals Modell 2008 oder so: macht richtig Laune, hat tolle Sitze. Aber irgendwie verbraucht der doch verdammt viel für nicht sonderlich viel Leistung, oder irre ich mich? Laut Durchschnittswert beim Spritmonitor verbraucht der Swift 2 l / 100 km mehr als der CR-Z.

  • Aaaalso, jetzt war es dann soweit. Bin den CRZ gefahren. Was soll ich sagen? Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte ^^


    Wie schon in den vorherigen Posts gesagt, wird in Honda-Foren sehr positiv vom CRZ gesprochen. Hier ja (größtenteils) tendenziell negativ (was die Sportlichkeit angeht).


    Jetzt mal mein Eindruck: Auto war schon warm gefahren, weil er davor tanken war. Find ich immer schlecht, besonders bei Hondas. Hätte gern die Ventile beim Kaltstart gehört, zumindest bei alten Vtec´s konnte man da immer viel über den Zustand erfahren. Sei´s drum.


    Das gute war, dass ich so keine Zeit mit warmfahren verschwenden musste :thumbsup: Also los geht´s!


    Die ersten Meter: sehr schönes Anfahrgefühl, wirkt wie ein deutlich größerer, voluminöserer Motor, aufgrund der E-Unterstützung. Echt sehr angenehm. Auch beim im Verkehr mitschwimmen sehr souveränes Gefühl. Gute, kurze Getriebeübersetzung. 50 km/h in der Stadt bei nicht ganz 2.000 rpm und einem Momentverbrauch von nicht mal 4 Litern. Wirklich top!


    Dann auf die Landstraße. Die ersten kurzen Zwischensprints: Wow, der zieht ja wirklich gut für nen 1.5er Sauger. Wenn man auf´s Tacho schaut, sieht man dass das wirklich nicht schnell ist. Aber rein vom gefühlt, fühlt er sich recht stark an. Grad untenrum, wenn der E-Motor unterstützt. Und obenraus hat der Sauger dann entsprechend Kraft.
    Kurvenfahrten sind, gewöhnungsbedürftig. Wenn man mal einen sportlichen Fronttriebler gefahren ist, ist der CRZ schon eher Standardware. Grad im direkten Integra-Vergleich. Der Integra bewegt sich einfach als Einheit und das Heck ist sehr Fahraktiv. Beim CRZ ist es das typische "Vorne zieht Hinten". Ansonsten finde ich, dass das Fahrwerk sehr gut ist. Recht straff aber trotzdem ausreichend Federungskomfort.
    Lenkung wirkt recht künstlich, könnte aber deutlich schlimmer sein. Sehr ähnlich wie der normale Civic FN2 Type S (nicht R!). Also etwas spitzer als übliche Kompakte, aber nicht im Ansatz wie ein Type R.
    Schaltung sehr gut, Hondatypisch.
    Sitze ebenfalls top, sehr bequem und trotzdem genug sportlich. Passen gut zum Fahrzeug finde ich. Leider verschmutzen die Sitze extrem, ist so ein helles grau bei den meisten CRZ. Sieht echt etwas gammlig aus.
    Innenraum ist qualitativ wirklich gut, muss ich sagen. Aber hab ich von Honda nicht anders erwartet. Sieht für manch einen gewöhnungsbedürftig aus, aber ist immer der solide gebaut.
    Bisher habe ich mich trotzdem eher dagegen entschieden und für den erwähnten "Plan A" (Opel behalten, S2000 kaufen), weil der CRZ eben doch weniger sportlich ist, als erhofft. Auf Dauer würde ich doch nur weiterhin ne S2K wollen, was sich durch den CRZ Kauf verzögern würde :S


    Swift Sport werd ich mir trotzdem anschauen, einfach weil ich die Dinger cool finde.


    Danke für alle Beteiligungen bisher :thumbup:


    Falls jemand was zum CRZ wissen will, gerne Fragen.

  • weil der CRZ eben doch weniger sportlich ist, als erhofft.


    Tja, genau diese Erfahrung musste auch ich machen. Auch wenn ich den Begriff nicht gerne verwende, für mich ist das Ding ein typischer "Sekretärinnen-Sportwagen".

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • und trotzdem freu ich mich jedesmal wenn ich einen sehe :D Denn warum darf Hybridtechnik nicht auch sexy verpackt sein. So ein Rav4 Hybrid könnte ich mir niemals vor die Tür stellen, einen CRZ schon.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Vom Konzept bin ich auch weiterhin sehr, sehr überzeugt. Der Wagen als Type R, mit bspw. K20 Motor, wäre eine absolute Waffe! Untenraus Drehmoment wie ein aufgeladener 2.0er Turbo, obenraus typische Honda-Sauger-Drehfreude 8o


    Der CRZ ist für einen Hybrid sehr leicht und auch Toyota zeigt, dass Hybrid nicht = hohes Gewicht bedeutet.


    Daher: ein CRZ Type R mit sagen wir mal 1300 - 1400 kg Leergewicht, 200 - 250 PS, Sperre auf der Vorderachse und typischem Type R Fahrwerk wäre eine absolute Granate und würde für ordentlich Wirbel im Kompaktsportler-Segment sorgen :thumbsup:


    Aber von sowas darf man wohl nur träumen...

  • Für richtig schöne AP2 mit wenig Kilometern sind es sogar gerne mal 30.000 oder mehr. - Das Auto ist ja auch noch so ein kleiner Traum von mir. Autohaus Fugel in Chemnitz hat immer mal wieder gute Exemplare, die Preise sind aber auch jenseits von Gut und Böse...


    Wollte ich auch grad sagen, die Preise sind heftig.


    Ich hatte ja selbst vor dem GT einen AP1.