Produktionsende GT86

  • ist abzusehen, wann die Produktion eingestellt wird?


    Wird es noch eine kleinere Überarbeitung des Kouki-Modells geben?


    Bin da wirklich gespannt drauf, erwarte mir dadurch ev. einen stabileren Gebrauchtmarkt.


    Ich tippe auf Mitte 2019 bis max 2020.

  • Ich stelle mir vor, dass nach Markteintritt des BMWToyota die Tage des GT86 gezählt sind.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Leider kann ich nur für den BRZ sprechen: laut Subaru soll es Mitte des Jahres eine Überarbeitung geben, damit er die ab 1.9.2018 verpflichtende Norm Euro 6c erfüllt. Für den GT86 wird das vermutlich ebenso gelten, auf jeden Fall muß das vor dem 1.9. geändert werden, oder er erleidet das gleiche Schicksal wie der WRX STI.


    Bis dann, J.

  • Alles Pessimisten hier. Subaru wird doch nicht von Selbstmordgedanken befallen sein und deren erfolgreichstes Coupe aller Zeiten auch noch wegsterben lassen. Dass der WRX STI eingestellt wird, ist an sich schon schwer verständlich, mit dem BRZ gäben sie dann jegliche Emotion auf. Und wenn es einfach nur darum geht, von A nach B zu kommen, finden sich 100e Wettbewerber, die bekannter und beliebter sind - Daihatsu lässt grüßen (nach 20 Jahren weg aus Europa trotz Toyota-Kohle, weil die Gurken niemand wollte).
    Traurig genug, dass Toyota glaubt, ein ehemaliges Kult-Auto auf Porsche-Niveau gerüchteweise mit einem ca. 190PS-Mickey-Mouse-Motor (Basisversion) vergewaltigen zu müssen; da wäre das Konzept Einstiegssportwagen (Gt86) vs. Porscheschreck (Supra) absolut viel versprechender. Subaru wird sich meiner Meinung nach notfalls einen anderen Projektpartner anlachen, da haben sie genug und beste Erfahrung darin. Vielleicht stemmen Sie´s sogar ganz allein - Forrester-Käufern sei Dank. Und so lebt der GT86 mindestens als Original (BRZ) hoffentlich noch lange, lange weiter....

  • Das finde Ich auf alle Fälle eine Interesssante Variante, wenn der Brz weiterlebt. Toyota hat ja schon den Frs in den USA abgesäbelt, wäre denkbar dass sie sich Marketing mäßig auch vom GT86 verabschieden, und toyota dann ev nur noch beim brz mitschneidet. dann könnte Subaru das Ruder übernehmen einen turbo brz oder einen 2,5 Liter Sauger testen.


    Dazu wäre es am schönsten, wenn sich Toyota nach auslaufen des derzeitigen gt86 um das ft86II Cabrio kümmern würde.

  • Subaru wird doch nicht von Selbstmordgedanken befallen sein und deren erfolgreichstes Coupe aller Zeiten auch noch wegsterben lassen


    Doch, werden sie und zwar genau aus dem Grund den viva71 genannt hat:

    Der Flottenverbrauch wird seine Laufbahn in der EU bis spätestens 2020 beenden.


    Und die hohen Strafzahlungen wird sich Subaru nicht leisten bei dem
    geringen Absatz, leider.


    MfG


    Lars

  • Alles Pessimisten hier. Subaru wird doch nicht von Selbstmordgedanken befallen sein und deren erfolgreichstes Coupe aller Zeiten auch noch wegsterben lassen.


    Ich glaube, hier geht es ausschließlich um den GT86. Also darum, wie lange produzierte BRZ noch mit Toyota Markennamen verkauft werden. Ich bin überzeugt, dass Subaru den BRZ auch ohne Absatz durch Toyota wirtschaftlich weiterproduzieren könnte. Nur ein Toyota Modellprogramm mit gleichzeitig zwei leistungs- und größenähnlichen Sportwagen kann ich mir kaum vorstellen.


    Ob bei Subaru der Wegfall des BRZ den künftig nach WLTP gemessenen Flottenverbrauch signifikant verbessern würde, wage ich zu bezweifeln. Der WLTP wird bei fast allen modernen PKW den Normverbrauch erhöhen, für den BRZ erwarte ich, dass der den WLTP genau wie den NEFZ mit ähnlichen Verbrauchswerten fährt. Der BRZ wird im Vergleich zur "testverbrauchsoptimierten" Konkurrenz mit dem WLTP relativ sparsamer werden.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Das finde Ich auf alle Fälle eine Interesssante Variante, wenn der Brz weiterlebt. Toyota hat ja schon den Frs in den USA abgesäbelt, wäre denkbar dass sie sich Marketing mäßig auch vom GT86 verabschieden, und toyota dann ev nur noch beim brz mitschneidet.

    Die haben ja die komplette Marke (Scion) platt gemacht. Dafür heißt der bei denen jetzt halt Toyota 86. Die haben den ja nur "umgelabelt" ;)


  • Hm, und bei Tesla, Samsung, LG oder sonstwem anfragen wg. Elektromotor oder Akkus? Oder einfach irgendein Pseudohybrid-Motörchen dranhängen, weil dann der Verbrauch wunderbar schöngerechnet werden kann? Angeblich gibt´s ja ein Zulieferermassaker, wenn die E-Autos mal in der Breite kommen, weil so ein paar Akkus unters Auto schrauben kann ja jeder und man spart jede Menge weitere Komponenten, die man bisher braucht. Den Subaristis trau ich das jedenfalls in einer gewinnbringen Kooperation zu.
    Man lässt sich nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen.

  • Denke, wenn den Verkauf vom neuen Sportwagen der mit BMW produziert wird startet, ist der Gt86 Geschichte.
    Zwei Autos als Coupé und gleiche Leistung wird Toyota nicht anbieten.


    Ob Subaru alleine weiter macht ist die Frage.
    Wenn Subaru ein Nachfolger, wie angeblich angekündigt, auf den Markt bringt stellt sich auch die Frage, ob es überhaupt nach Europa kommt. Ok Vielleicht nach England, ist dann nicht mehr EU.


    Der einzige der hier bestimmt schon in mehr weiß, ist unsere Freud katty :D

  • Denke, wenn den Verkauf vom neuen Sportwagen der mit BMW produziert wird startet, ist der Gt86 Geschichte.
    Zwei Autos als Coupé und gleiche Leistung wird Toyota nicht anbieten.


    Naja, wenn man der Auto, Motor und Sport glauben schenken darf, dann wird es den Supra/2000 GT (wird wohl offiziell doch kein Supra) zusätzlich auch mit deutlich leistungstärkeren Motoren geben und er soll sich über dem GT86 in der Modellpalette einordnen, was ja ein wenig dafür spricht, dass es den GT86 noch weiterhin geben könnte.


    Siehe https://www.auto-motor-und-spo…-fotos-infos-8498173.html

  • Maximal wird der Verkauf in Deutschland bzw in Europa gestoppt, obwohl ich selbst dafür keinen Grund sehe (Abgas Richtlinien).
    Der Absatzmarkt in nordamerika und Japan ist so stark, da würde ein Produktionsende ohne Nachfolger absolut keinen Sinn machen und dementsprechend auch nicht geschehen.


    Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Das neue Modell wird den GT86 ersetzen (wobei das natürlich Blödsinn ist, denn ein GT86 oder BRZ ist nicht ersetzbar :-)) Aber erst mit Start der leistungsschwächeren 4 Zylinder. Spätestens im 1. Vj. 2019 ist vorbei mit GT86. Subaru wird das Modell in anderen Weltmärkten solange weiter bauen, wie Nachfrage besteht. Lustiger weise steigt die seit gut einem Jahr wieder an (oft typisch für Subarus die sich im letzten drittel des Produktlebenszyklus befinden). Spätestens ende 2019 ist dann aber Schluß, da der Switch der Subaru Modelle auf die neuen Subaru Plattform Modellübergreifend Anfang 2020 abgeschlossen sein wird. Davon betroffen ist leider auch der Subaru Crossover 7.


    Ca. mitte diesen Jahres wird es ein offizielles Statement von Subaru geben.

  • ein GT86 oder BRZ ist nicht ersetzbar


    Das nenn ich mal eine solide Feststellung!

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Sehr schade allerdings......
    Trotzdem bin ich immer noch gespannt auf den neuen Sportler von Toyota. Sollte Subaru auch wieder was in der Richtung auf den Europäischen Markt werfen, ist auch das interessant....aber bitte ohne irgendwelche Fahrdynamik-Modi....das ist nämlich Mist...*



    * Meine Meinung :P

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Ja gespannt bin ich auch auf den neuen Sportler von Toyota/BMW.


    BRZ 2 und Europäischer Markt, wohl leider eher nicht. Aber abwarten.


    Aber auch gespannt bin ich auf die Präsentation der neuen Subaru VIZIV Sporttourer Studie (Das wird der Levorg Nachfolger ab 2020). Die letzten VIZIV Studien waren immer sehr nahe dran an dem Finalen Modell (siehe zuletzt den Ascent).


    Die setzen bei den neuen Modellen konsequent auf "Sport" und "fun to drive" Boxer und/oder Syemtrischer AWD sind auch für die Zukunft fester Bestandteil.


  • Mit dem GT86 stirbt dann auch das letzte bezahlbare Spaßcoupe auf dem deutschen Markt aus. Das ist dann der Schlußpunkt unter der traurigen Entwicklung der letzten Jahre :S

    # 8,1 l/100 km
    GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

  • Mit dem GT86 stirbt dann auch das letzte bezahlbare Spaßcoupe auf dem deutschen Markt aus. Das ist dann der Schlußpunkt unter der traurigen Entwicklung der letzten Jahre :S


    Naja, das hat man vor dem Erscheinen des GT86 auch gedacht. Und plötzlich kam der GT86 völlig konkurrenzlos quasi wie aus dem Nichts.


    Also mal schauen ob nicht irgendwer in Zukunft nochmal auf den Zug aufspringt, den schließlich sind die Verkaufszahlen außerhalb Europa ja relativ hoch. Ich hoffe nur es wird wieder ein Japaner...

  • Um das Thema mal wieder aufzufrischen: Ich hab am Wochenende mit einem Kumpel gesprochen, der bei Toyota arbeitet, und der hat mir gesagt, dass der GT86 definitiv keinen Nachfolger haben wird. Auch er kann sich gut vorstellen, dass sie ihn komplett aus dem Programm nehmen werden, wenn die neue Supra kommt.


    Hab natürlich direkt versucht, ihm ein paar Informationen zur der neuen Supra zu entlocken, aber anscheinend gibt Toyota neue Produktinfos immer sehr spät an seine Händler weiter. Die wissen momentan also genauso viel/wenig wie wir. Das einzige, was wohl sicher scheint, ist dass sie den Reihensechszylinder aus dem M3 bekommen wird. Über andere Motoren/Antriebskonzepte (Hybrid?) ist bisher nichts bekannt.

  • Tada, welcher auch den gt86 mitentwickelte, meinte, der supra würde komplett eigenständiges Auto werden, also vom Fahrgefühl sehr vom z4 divergieren. Der r6 motor der in der Supra werken wird wird erst in der kommenden Generation des M3 im M3 verwendet. Aktuell haben z.b die m240 oder 440er den b58. In der m version heißes dann s58...



    Apropos Produktionende: im österreichischen "willhaben" (Autoportal) ist seit gestern der bisher historische Tiefstand an zu erwerbenden Gt86 , nämlich ganze 8 Stück, erreicht. Es scheinen wohl kaum mehr Händler mit "Stoff" , außer auf Kundenbestellung, beliefert zu werden.